T-Shirts für ~10€ bei Threadless *UPDATE*

Flagge ÖsterreichFlagge Deutschland
von 23 Kommentare Mrz 18, 2010
Update 18.03.:
Bei Threadless gibt es wieder einen Ausverkauf, bei dem es viele T-Shirts für 10$ gibt. Der Wechselkurs hat sich mittlerweile ein wenig verschlechter. Um keine Zollgebühren zu zahlen, sollten Österreicher nicht mehr als 2 T-Shirts bestellen. Deutsche können bis zu 3 Shirts kaufen. – Danke an danielcart.

threadless

Ursprünglicher Artikel vom 16.02.2010:

Threadless hat gestern Abend wieder mal einen Ausverkauf gestartet. Diesmal fällt die Auswahl aber nicht ganz so groß aus wie sonst und die T-Shirts kosten mit 10$ einen 1$ mehr. Der Versand unterscheidet sich je nach Größe der T-Shirts. Bei einer Bestellung von 3 M T-Shirts beträgt der Versand 9$, bei größeren Shirts kommt man auf 15$. Mit den Versandkosten kostet ein T-Shirt etwa 10-11€.

Zollinfos: Da Threadless aus der USA verschickt ist es sinnvoll, die Zollgrenze nicht zu überschreiten, da sonst noch die Einfuhrumsatzsteuer  (19% für DE – 20% für AT) dazu kommt. Ihr könnt bis zu 3 T-Shirts bestellen ohne Zollgebühren fürchten zu müssen.

Für eine Bestellung wird eine Kreditkarte benötigt.

Über

Einer der Gründer und Betreiber von Preisjäger. Übt hier jeden Beruf aus - Angefangen vom Autor über den Designer bis hin zum Hausmeister und Fehlerausbesserer. Ich bei Google+

23 Kommentare zu “T-Shirts für ~10€ bei Threadless *UPDATE*”

  1. peda says:

    coole shirts! hab gleich mal was geordert. super preise!

  2. danielcart says:

    Ihr könnt bis zu 3 T-Shirts bestellen ohne Zollgebühren fürchten zu müssen.

    Ähm, da dürftest einen Rechenfehler haben.
    Zollgebühren gibt es, und ich rede hier nur von AUT, erst ab 150 Euro Warenwert, und das sind eeeiiinige T-Shirts.
    Einfuhrumsatzusteuer gibt es bereits ab 25 Euro Warenwert, und das hast mit 2 Leiberl schon, leider…

  3. Willi (Admin) says:

    @danielcart
    Stimmt, Zollgebühren ist nicht das “politisch” korrekte Wort. Ich meine damit die Einfuhrumsatzsteuerabgabe, Zollgebühren klingt aber besser ;) . Die Einfuhrumsatzsteuerabgabe gibt es ab einem Warenwert von 22€. Laut Umrechnungskurs vom österreichischen Zoll sind 30$ etwas unter 22€. Man kann also problemlos 3 T-Shirts bestellen.

  4. Hummer says:

    Zu den Zollinfos:
    Mit den 3 Stück wirds übrigens riskant mit der EUSt-Grenze von 22€, da die Lieferung relativ sicher nicht vor März erfolgen wird und dann gilt ein neuer Zollkurs. Solang der Zollkurs am 1. März über 1,3636 liegt, gibts kein Problem, sollte er jedoch darunter liegen, wirds rein rechnerisch eng.

  5. daniiel says:

    Also laut dem Rechner von Yahoo sind 30$ gleich 21,978€. Also ein ziemlicher Poker weil ja der Zoll immer nach aktuellem Kurs berechnet wird, oder? Und je nachdem ob der Kurs fällt oder steigt, schauts anders aus…

    Und werden Versandkosten nicht mit einbezogen in den Zoll?

    lg

  6. Willi (Admin) says:

    @daniiel

    Die Versandkosten werden für die Ermittlung des Freibetrages nicht eingerechnet. Der Zoll hat seinen eigenen Wechselkurs den man hier einsehen kann: https://www.bmf.gv.at/Finanzmarkt/KassenwerteundZollw_624/_start.htm

    Einziges Risiko was bleibt ist, wie Hummer sagt, dass die Lieferung erst erfolgt wenn der Zoll den Wechselkurs umstellt und dieser schlecht ausfällt.

  7. daniiel says:

    @Willi (Admin)

    Danke für die Hilfe!

    Hab einmal das Risiko auf mich genommen. Wird schon klappen ;)

    lg

  8. danielcart says:

    Willi (Admin) :@daniiel
    Die Versandkosten werden für die Ermittlung des Freibetrages nicht eingerechnet. Der Zoll hat seinen eigenen Wechselkurs den man hier einsehen kann: https://www.bmf.gv.at/Finanzmarkt/KassenwerteundZollw_624/_start.htm
    Einziges Risiko was bleibt ist, wie Hummer sagt, dass die Lieferung erst erfolgt wenn der Zoll den Wechselkurs umstellt und dieser schlecht ausfällt.

    das stimmt nicht, die versandkosten zählen dazu!
    hab grad keine zollabrechnung vor mir, bis jetzt wurden sie aber dazuverrechnet.

  9. Sklor says:

    danielcart :
    das stimmt nicht, die versandkosten zählen dazu!
    hab grad keine zollabrechnung vor mir, bis jetzt wurden sie aber dazuverrechnet.

    Dann solltest mal bei deinem zuständigen Zollamt nen Einspruch einlegen.
    Ansonsten druckst dir diese Seite hier aus:
    http://www.bmf.gv.at/Zoll/Wissenswertes/Postverkehr/InternetShopping/_start.htm
    Und legst dann folgenden Abschnitt vor…
    “ACHTUNG: Warenwert ist der Kaufpreis inklusive allfälliger ausländischer Steuern ohne Transport-, Versicherungs- oder ähnlicher Kosten.”

    Für die 22€ Grenze ist nur der Warenwert von belangen, erst bei der Berechnung der Abgaben (Einfuhrumsatzsteuer) werden die Versandkosten hinzugefügt.

  10. DerZwerg says:

    Hi,
    also bei mir, (wohne in D) wurde bisher immer das Porto bei der Berechnung mit eingerechnet. Habe auch einmal Einspruch eingelegt. Mir wurde aber Folgendes erklärt:

    “Postgebühren gehören nach Art. 165 Abs.1 der Verordnung (EWG) Nr. 2454/93 – Zollkodex-Durchführungsverordnung- insgesamt mit zum Zollwert. Die Postgebühren geben bei nicht kommerziellen Sendungenn keinen Anlass zur Berichtigung des angemeldeten Wertes nach Art. 165 Abs. 2 ZK-DVO. Die vorliegende Sendung wurde von der Deutschen Post AG im Rahmen ihrer gesetzlichen Vertretungsmach nach § 5 Zollverwaltungsgesetz schriftlich angemeldet. Dabei wurden auch die Postgebühren mit angemeldet. Die Postgebühren gehören bei nicht kommerziellen Sendungen folglich nur dann nicht mit zum Zollwert, wenn diese nicht mit angemeldet wurden.”

    Nachdem das immer von der Post angemeldet wird, werden wohl hier in D die Portokosten immer mit eingerechnet.

    Umrechnungskurs beim Deutschen Zoll gilt immer für einen gewissen Zeitraum und wird nicht täglich festgelegt. Kann aber auf http://www.zoll.eu nachgesehen werden. Da gibts rechts die Infothek und dort Umrechnungskurse. Für März steht er noch nicht zur Verfügung, für Februar steht er bei 1 Euro = 1,4132 USD

    Gruß

  11. ZERO says:

    ich kann auch bestätigen, dass die versandkosten zur bemessungsgrundlage dazu gezählt werden. war bei mir bisher immer so.

  12. Hummer says:

    Tja, der österreichische Zoll zielt auf den Warenwert einer Sendung ab, der deutsche auf den Gesamtwert, wobei letzterer nicht genau definiert ist.

    http://www.zoll.de/faq/postverkehr/internethandel/index.html#internethandel2

    http://www.bmf.gv.at/Zoll/Wissenswertes/Postverkehr/InternetShopping/_start.htm

    Eigentlich sollte das ja EU-einheitlich sein, aber anscheinend gibts da doch Unterschiede.

  13. danielcart says:

    glaub mir hummer, es stimt schon so.
    hab meine verfahren diesbezüglich ned aufgehboben, aber ich war mehrmals im verzollungszentrum der post in 1230 und dort wurde mir es bestätigt dass der versand dazu gezählt wird…

  14. Bernd says:

    @danielcart

    Man muss dazusagen, dass sich viele beim Zoll gar nicht richtig auskennen, aber ihre Aussagen als Tatsachen hinstellen. Das kennt man so einfach von den österreichischen Behörden.

    Da es auf der offiziellen Bundesministerium HP für Finanzen steht, kann man davon ausgehen, dass der Fehler bei den Zollmitarbeitern liegt.

    Würde einfach mal Einspruch erheben, damit die mal kapieren, dass sie was falsch machen.

  15. danielcart says:

    erneut drin, danke fürs erwähnen des “deal” einsenders :twisted:

    laut weiterer info kann man ja 3 shirts als österreicher bestellen da das grad circa 22 euro ausmacht, und somit bist genau an der grenze.
    der kurs wird bis zur lieferung wohl gleich bleiben, und wegen ein paar cent haben sich die postler bei mir bis jetzt noch ned aufgeregt.
    also, no risk, no fun ^^

  16. Schiggy says:

    Wie wärs einfach, 2xBestellungen aufzugeben ;) =?

  17. Zurbo says:

    Hm, läuft man mit 3 Shirts nicht auch schon Gefahr, dass der Zoll die Lieferung abfängt? Das ganze kostet ja dann 30$ + 9$ für den günstigsten Versand. Liegt die Zollgrenze bei Kleidung etwa über den ~22€, wie es beispielsweise bei Videospielen der Fall ist?

  18. Tobi (Admin) says:

    @danielcart
    Sry, das danke habe ich leider vergessen – gleich nachgeholt.

    Nach dem “aktuellen” Wechselkurs des österr. Zolls ist man bei 3 Shirts ganz knapp über 22€. Da ich nicht weiß, bis zu welchem Betrag sie ein Auge zudrücken, hab ichs lieber mal erwähnt.

    @Zurbo
    Für die Berechnung, ob überhaupt Abgaben fällig werden, werdend die VSK nicht miteinbezogen. Erst wenn der Warenwert (also ohne VSK) über 22€ liegt, werden die Transportkosten miteinberechnet.

  19. peda says:

    sehr geile shirts – hab beim letzten mal bestellt, echt super! :-)

  20. Powl says:

    Ich habe anfang märz 3 shirts geliefert bekommen ohne probleme hatte da 39$ mit versand und ich musste keinen zoll zahlen hab mir wieder 3 shirts bestellt und bin zuversichtlich das ich wieder keinen zoll zahlen werde.

    mfg
    paul

  21. Hummer says:

    @Tobi (Admin)

    Momentan ist man bei einem Umrechnungskurs von 1,3726 mit 30 USD knapp UNTER der Freigrenze von € 22. (genau € 21,86). Wobei sich das ab 1. April natürlich wieder ändern kann.

    Übrigens verwenden österreichischer und deutscher Zoll immer den gleichen Zollkurs, und dieser ist auf der deutschen Seite leichter und übersichtlicher zu finden.

  22. danielcart says:

    also, sollte es mal Probleme mit den Aufdrucken geben:
    Kurzes Mail an threadless, ein Bild schicken und ihr bekommt umgehend mit einer Postal Priority Sendung die Shirts nochmals zugeschickt.
    Hatte ein Tee mit kwasi DOA und eines das nach 3 mal waschen schon Aufdruckprobleme hatte und bekomm beide ersetzt.
    Das nenn ich mal ein Service :)

Kommentar schreiben

Bist du Österreicher?

Auf Preisjäger.at findest du die passenden Schnäppchen für Österreich!

Flagge: Österreich zu Preisjäger.at wechseln
Nein danke

Bist du Deutscher?

Auf Preisjäger.de findest du die passenden Schnäppchen für Deutschland!

Flagge: Deutschland zu Preisjäger.de wechseln
Nein danke
Threadless Abverkauf, jedes Shirt um 10 Dollar
Schließen