ÖBB SparSchiene: Innerhalb Österreichs ab 9€ oder europäische Städte ab 19€ pro Strecke

Flagge Österreich
von 32 Kommentare Aug 28, 2011

Ab dem 01.09.2011 gelten neue Konditionen für die “ÖBB SparSchiene“. Während die ausländischen Ziele wie Italien, Tschechien oder Schweiz weiterhin ab 19€ pro Strecke zu bekommen sind, werden die inländischen Strecken auf 9€ reduziert – ein 1. Klasse Ticket kostet nur noch 19€ pro Strecke.

Voraussetzung ist eine absolvierte Mindestentfernung von 150 km in einem Fernverkehrszug. Regionalzüge, REX oder S-Bahn können aber als Anschlusszüge genutzt werden und sind im Ticketpreis bereits enthalten. Die 9€-Aktion innerhalb Österreich gilt für eine einfache Fahrt oder Hin- Rückfahrt von allen österreichischen Bahnhöfen.

Aber auch die Angebote nach Zürich, Budapest, Venedig, uvm. sind meiner Meinung nach mit 19€ sehr interessant. Wer sich also für einen spätsommerlichen Ausflug interessiert, muss die Tickets (max. 5 Stück) mindestens 3 Tage vor Reiseantritt unter sparschiene.oebb.at, beim CallCenter (unter 05-1717) oder in einem größeren Bahnhof kaufen. Die Österreichfahrten werden hingegen nur Online verkauft.

Wer sich für die genaueren Konditionen interessiert, findet hier sämtliche Tarifbestimmungen.

Shop:

Über

Hallo Leute! Ich berichte schon seit Anbeginn von Preisjäger (April 2008) täglich über die besten Schnäppchen im Netz. Besonders freue ich mich, wenn ich viele Kommentare zu meinen Deals lesen kann ;) . Ich bei Google+.

32 Kommentare zu “ÖBB SparSchiene: Innerhalb Österreichs ab 9€ oder europäische Städte ab 19€ pro Strecke”

  1. Daniel says:

    Hier eine Übersicht der europäischen Ziele:
    ÖBB SparSchiene

  2. Daniel says:

    Weil man das aus diesem Artikel meiner Meinung nach falsch verstehen könnte: Die “Sparschiene Österreich” wird NUR ONLINE verkauft!

  3. r8r says:

    na, wenn das mal nix mit der privatisierung, westbahn & co zu tun hat …

  4. Manuel says:

    ich seh schon da wird dann wieder nie was frei sein

  5. M. says:

    “Es werden pro Zug, Richtung und Tag mehrere Kontingente zu gestaffelten und entfernungsabhängigen Preisstufen ab € 9,- in der 2. Klasse und ab € 19,- in der 1. Klasse jeweils je Person angeboten. Die Preise sind im Verkaufssystem der ÖBB PV AG entsprechend hinterlegt.”

    Klingt so, als ob man für weitere Strecken dementsprechend mehr bezahlen muss…

    • Daniel says:

      Ja, das ist auch so.
      Kürzere Strecken gibt es ab 9 €, mittlere Strecken ab 19 €, längere Strecken ab 29 €. Wenn die billigsten Karten für einen bestimmten Zug weg sind, gibt es anscheinend in Schritten von 5 € weitere Preisstufen.
      Soweit ich bis jetzt beobachtet habe, liegt der Startpreis für die Sparschiene normalerweise unter dem Vorteilscard-Preis.

  6. gonzo says:

    Ich finde das Angebot für 9.- in Österreich nicht. Wo steht das bitte? lg

  7. drawn says:

    Wenn ich mit diesem SparSchiene Formular

    https://ticket.oebb.at/bin/frame_ticket.pl?ticket=jticket.pl

    eine Fahrt vom Graz nach Wien (sind laut ÖBB 210 km) buchen will, kommt die Meldung, dass keine internationalen Angebote verfügbar sind. Wo kann ich die inländischen Strecken für 9€ buchen?

  8. Thor says:

    leute, lest doch bitte den text!!

    @gonzo
    siehe tarifbestimmungen, sogar eine url am ende des artikels

    @drawn
    “Ab dem 01.09.2011 gelten neue Konditionen…”

    • gonzo says:

      @ thor
      ok, gefunden. Aber: Wenn ich heute auf Buchen” gehe – heute = 3Tage vor dem 1.9. – wird dieser Preis nicht angeboten. Heißt das nun, dass das Angebot erst ab 4.9.gilt?

  9. Mat says:

    Scheisse, da A)sich die Leute immer mehr an Zugbindung gewöhnen. Sind wir doch froh dass wir zu jeder Tages und Nachzeit zum gleichen günstigen Preis von A nach B kommen!!
    B)Warum nicht am Schalter erhältlich?

    • Daniel says:

      a) Zugbindung erleichtert der Bahn auch die Planung, weil sie dann besser abschätzen können, wie die Auslastung der einzelnen Züge sein wird. Den Aufpreis für die Reservierung will ja keiner zahlen…
      b) Weil der Verkauf übers Internet billiger ist, als der Verkauf am Schalter.

  10. gonzo says:

    Lt. Auskunft bei 051717 kann man erst ab 1.9. buchen, d.h. Tarif gilt erst ab 4.9., da man ja 3 Tage vorher buchen muss. Österreich-Tickets nur online möglich.

  11. JOE says:

    kuhle sache – da es in broschüre nicht angegeben ist…
    hin- & rückfahrt??

  12. Andreas says:

    wiedermal ein schlechter Scherz der ÖBB:
    siehe folgendes Beispiel, wollte Wien – Zürich buchen –> 19€ perfekt.
    so auf die ÖBB Seite gegangen und siehe da, es kostet 29€ best case.
    Es gibt eine Verbindung Zürich um 19€, die ist aber von Innsbruck ;)

    http://www.oebb.at/de/Reisen_ins_Ausland/SparSchiene/Schweiz/Fahrplan_Wien-Zuerich/index.jsp

  13. Gregor says:

    …war letztes We mit Sparschine unterwegs, die Fahrt ging von Vorarlberg nach Bern, etwa 250 km für 2 Personen, war recht schwierig noch günstige Verbindungen zu finden und für 19 Euro gabs nichts. Insgesamt waren es dann mit Service Pauschale für 2 Personen Hin-Rück 130 euro, so richtig gespart hat man da wohl kaum.

  14. Superwayne says:

    @Andreas
    29 € nach Zürich ist aber immer noch sehr billig. Ich habe mir einmal die Preise von der Grenze weg nach Zürich angesehen und auch einmal vom starken Franken abgesehen, kommt man selbst mit Halbtax auf einen stattlichen Preis. Und dass man von Innsbruck aus weniger bezahlt als von Wien ist durch den Entfernungsunterschied schon logisch. Wien Bratislava ist ja auch günstiger.

  15. Andreas says:

    @Superwayne
    Habs deshalb gepostet, weil die Bahn immer so toll tut und ich ähnliche Erfahrungen wie Gregor habe:

    Im April versucht eine Reise nach Zürich zu Buchen mit Reisedatum August! Sparschiene waren keine direktverbindungen verfügbar, sprich Wien – Salzburg 2,5Stdn Zwischenstopp (4h früh) und dann weiter 1Stdn Fahrt dann umsteigen und Schienenersatzverkehr (Arlbergsperre) und dann wieder umsteigen in Zug. Reisezeit knapp 12 Stunden!
    Das ganze hat mich trotz Sparschiene 90€ hin und retour gekostet, zur Draufgabe konnte ich im April keine Sitzplätze reservieren wegen Arlbergsperre –> durfte dann nachträglich eine Sitzplatzreservierung dazubuchen um nette 5€ extra und jetzt kommts –> Zug war 3fach überbucht, sprich ich bin mit vielen anderen am Gang gesessen trotz Sitzplatzreservierung um 5€ extra.
    Sprich die Reise kostete knapp 100€ pro Nase (Sparschiene), Flug hätte ich um das gleiche bekommen, nur halt Nonstop in 1,5Stdn und nicht so wie bei der tollen Schiene am Boden sitzend 12Stdn.

    Egal, Spaß hat die Reise trotz allem gemacht, nette Leute kennengelernt… (alle mit Sitzplatzreservierung am Gang ;) )

  16. Martina says:

    ja, es muss aber ned immer so sein. Wir war im Mai in zürich, hatte von Wien ne direkte Verbindung um 29€ war halt n nachtzug, aber wenns nicht stört. Sind um 10 in wien eingestiegen, um 8 waren wir dort, Dank einem 6er Abteil dass wir allein hatten, waren wir auch ganz gut erholt *gg*

  17. Tarveller_K.W. says:

    Teilweise ist es günstiger bei Grenzüberschreitenden Strecken beim ausländischen Bahnunternehmen zu buchen. Diesen Sommer hab ich auf der Strecke Linz – Müchen und retour €20 gespart da ich den selben zu bei der DB gebucht habe.

  18. tester says:

    auch heute ist kein nationales ticket zu finden, bin 2 wochen strecke wien-graz durchgegangen

  19. daskleineichbinich says:

    Versuche gerade Wien Innsbruck zu buchen bekomm aber nur Angebote um 19 € mach ich da was falsch??

  20. magic says:

    Tatsache ist, dass es für bestimmte Züge überhaupt keine Angebote gibt, z.B. Feldkirch Wien an Donnerstagen ab 18.12 und die Retourfahren an Sonntagen weder um 15.14, noch um 17.14. Diese Angebote sind nur etwas für Leute mit viel Tagesfreizeit, wer tagsüber arbeitet oder studiert und auch an das Wochenende gebunden ist hat keine Chancen, ich habe schon im September erfolglos meine Termine bis Jahresende nachgesehen. Habe mich da leider zu früh gefreut.

  21. reni says:

    ich bin rollstuhlfarerin und buche meinen sitzplatz nach D 2 monate bevor ich fahre,mit 20 min treff vor abfahrt beim i-point und hubwagen
    für den rollstuhl.da hab ich in österreich noch nie schwierigkeiten gehabt.
    zu meiner fahrkarte buche ich immer eine reservierung hinzu,immerwieder sitzten unbefugte auf dem reservierten platz
    lange schon ärgere ich mich nicht mehr und lass den bediensteden
    alles in ordnung bringen.hab meine erfahrung mit leuten die meinen genauso gesund wie ich zu sein.
    bitte lesen,all jene sind im vorteil!

  22. qwertz says:

    Hallo,
    falls das hier noch von jemanden gesehen wird:
    es würd mich (a) interessieren, ob/wann und für welche Distanz jemals ein 9-Euro-Sparschienenticket verkauft wurde. Hab selber noch nie etwas unter 19 oder 24 Euro in der 2. Klasse gefunden.
    und (b) ob die verdammt günstigen 19 Euro für die Nachbarstaaten auch “ab 19 Euro” bedeuten und in Realität wesentlich höher sind.
    Sonst könnte man ja unter Umständen für weniger Geld die Strecke Wien-Zürich buchen, als der Sparschienenpreis Wien-Feldkirch ausmacht.

  23. Franz says:

    Hallo an alle! habe heute alle Kommentare sorgfältig durchgelesen.
    wenn der eine oder andere sein “neun EURO” Ticket bekommen hat
    dem kann ich nur gratulieren!
    Ich selbst probiere schon seit einem Monat eines zu bekommen,
    alles was ich bekomme ist ein Ticket von € 49 aufwärts!
    Verbindung “Innsbruck – Graz” einfach.
    soviel zur viel umworben Sparschiene der ÖBB.

  24. Elisabeth says:

    Wie kommt man jetzt wirklich an ein Sparschieneticket? Ich komm einfach nicht drauf…?In den verschiedensten Seitenwird das Ticket beworben, jedoch wenn man eines möchte, wird manabsolut nicht fündig…bitte um Hilfe?

Kommentar schreiben

Bist du Österreicher?

Auf Preisjäger.at findest du die passenden Schnäppchen für Österreich!

Flagge: Österreich zu Preisjäger.at wechseln
Nein danke

Bist du Deutscher?

Auf Preisjäger.de findest du die passenden Schnäppchen für Deutschland!

Flagge: Deutschland zu Preisjäger.de wechseln
Nein danke
InFocus SP8602
Top! InFocus SP8602 (Full-HD DLP-Beamer) für nur 1007€ statt 1800€ *Update*

Schließen