Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
1Password für 1 Jahr gratis
-71° Abgelaufen

1Password für 1 Jahr gratis

39
eingestellt am 8. Jun

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Mit dem Angebot von Canva kriegt man 1Password für die gesamte Familie gratis.
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
GelöschterUser4934608/06/2019 16:55

Solche Produkte nutzen sicher viele, aber was ist so schlimm an einem …Solche Produkte nutzen sicher viele, aber was ist so schlimm an einem Notizzettel/-buch mit sämtlichen Daten? Sicher sicherer im Privatleben als am eventuell verseuchten PC diese Daten liegen zu haben.


Ich nutze seit vielen Jahren Keepass 2 und möchte es nicht mehr missen. Dein Argument ist durchaus auch berechtigt und für viele auch ok.

Keepass finde ich für mich trotzdem praktischer, zum einen weil man bestimmte Zugangsdaten bei (in meinem Fall) >600 Datensätzen schneller findet und bearbeiten kann.

Aber insbesondere finde ich es komfortabler, dass mit 1 Master-Passwort die div. Passwörter in weiterer Folge mit nur 1 Hotkey automatisch eingetragen werden. Gerade bei der heutzutage oft nötigen PW-Komplexität auch eine Zeitersparnis!

Zudem hat man die verschlüsselte DB auf allen Geräten immer dabei - das wäre schwierig im Falle eines Notizbuchs.
Mrs_Smith08/06/2019 16:54

Hat wer Erfahrungen mit der software?


Ich verwende das Tool schon seit Jahren! Bin voll begeistert. Läuft auf alle Platformen und ist auch vollständig in iOS integriert
39 Kommentare
Hat wer Erfahrungen mit der software?
Avatar
GelöschterUser49346
Solche Produkte nutzen sicher viele, aber was ist so schlimm an einem Notizzettel/-buch mit sämtlichen Daten? Sicher sicherer im Privatleben als am eventuell verseuchten PC diese Daten liegen zu haben.
Bearbeitet von: "GelöschterUser49346" 8. Juni
Mrs_Smith08/06/2019 16:54

Hat wer Erfahrungen mit der software?


Ich verwende das Tool schon seit Jahren! Bin voll begeistert. Läuft auf alle Platformen und ist auch vollständig in iOS integriert
GelöschterUser4934608/06/2019 16:55

Solche Produkte nutzen sicher viele, aber was ist so schlimm an einem …Solche Produkte nutzen sicher viele, aber was ist so schlimm an einem Notizzettel/-buch mit sämtlichen Daten? Sicher sicherer im Privatleben als am eventuell verseuchten PC diese Daten liegen zu haben.


Weil du den Notizzettel nicht immer bei dir hast? Und du für jedes Passwort eine Eintragung machen musst und du es jedes mal beim Einloggen raussuchen musst?
GelöschterUser4934608/06/2019 16:55

Solche Produkte nutzen sicher viele, aber was ist so schlimm an einem …Solche Produkte nutzen sicher viele, aber was ist so schlimm an einem Notizzettel/-buch mit sämtlichen Daten? Sicher sicherer im Privatleben als am eventuell verseuchten PC diese Daten liegen zu haben.


Ich nutze seit vielen Jahren Keepass 2 und möchte es nicht mehr missen. Dein Argument ist durchaus auch berechtigt und für viele auch ok.

Keepass finde ich für mich trotzdem praktischer, zum einen weil man bestimmte Zugangsdaten bei (in meinem Fall) >600 Datensätzen schneller findet und bearbeiten kann.

Aber insbesondere finde ich es komfortabler, dass mit 1 Master-Passwort die div. Passwörter in weiterer Folge mit nur 1 Hotkey automatisch eingetragen werden. Gerade bei der heutzutage oft nötigen PW-Komplexität auch eine Zeitersparnis!

Zudem hat man die verschlüsselte DB auf allen Geräten immer dabei - das wäre schwierig im Falle eines Notizbuchs.
Mrs_Smith08/06/2019 16:54

Hat wer Erfahrungen mit der software?


Nur wenn du es für klug halten solltest deine Passworte auf einem Server jener Firma zu speichern, die auch die Verschlüsselung entwickelt hat, ist 1Password eine Alternative.
Und natürlich solltest du auch bereit sein nch dem ersten Jahr jährlich (!!!) satte 60 Euro für die Nutzung von Software zu zahlen, die es anderswo kostenlos gibt, beispielsweise Enpass im Windows Store. Und für eine einmalige kleine Zahlung gibt es Enpass auch im Play Store.
1Password ist vermutlich die mit Abstand teuerste Art seine Passworte zu verwalten, aber wohl kaum die sicherste.
GelöschterUser4934608/06/2019 16:55

Solche Produkte nutzen sicher viele, aber was ist so schlimm an einem …Solche Produkte nutzen sicher viele, aber was ist so schlimm an einem Notizzettel/-buch mit sämtlichen Daten? Sicher sicherer im Privatleben als am eventuell verseuchten PC diese Daten liegen zu haben.



Der Sinn hinter Passwortmanagern ist, dass für jeden Account ein vollkommen einzigartiges Passwort generiert wird, meistens mit Groß-, Kleinbuchstaben, Zahlen und Sonderzeichen und auch relativ lang.
Diese Passwörter werden in einer Datenbank gespeichert, die von einem Masterpasswort verschlüsselt ist, auf die nur zugegriffen wird, wenn man ein Passwort irgendwo einsetzen muss. Dadurch muss man sich nur ein Passwort für alle Services merken, und falls ein Service gehackt wird und das Passwort von dem komprimierten Account irgendwo offenbart wird, kann sich niemand mit dem Passwort irgendwo anders einloggen, da ja jeder deiner Accounts ein eigenes hat.

Ich benutze schon seit längerem KeepassXC, bin voll zufrieden und macht mir das Leben um einiges angenehmer
Avatar
GelöschterUser49346
shy08/06/2019 17:16

Weil du den Notizzettel nicht immer bei dir hast? Und du für jedes …Weil du den Notizzettel nicht immer bei dir hast? Und du für jedes Passwort eine Eintragung machen musst und du es jedes mal beim Einloggen raussuchen musst?


Der liegt bei meinem PC oder in dessen Nähe. Den PC hab ich auch nicht mit. Am Smartphone mach ich keine kritischen Logins. Da steht es punkto Sicherheit ja noch schlechter.

Doc08/06/2019 17:18

Ich nutze seit vielen Jahren Keepass 2 und möchte es nicht mehr missen. …Ich nutze seit vielen Jahren Keepass 2 und möchte es nicht mehr missen. Dein Argument ist durchaus auch berechtigt und für viele auch ok.Keepass finde ich für mich trotzdem praktischer, zum einen weil man bestimmte Zugangsdaten bei (in meinem Fall) >600 Datensätzen schneller findet und bearbeiten kann. Aber insbesondere finde ich es komfortabler, dass mit 1 Master-Passwort die div. Passwörter in weiterer Folge mit nur 1 Hotkey automatisch eingetragen werden. Gerade bei der heutzutage oft nötigen PW-Komplexität auch eine Zeitersparnis! Zudem hat man die verschlüsselte DB auf allen Geräten immer dabei - das wäre schwierig im Falle eines Notizbuchs.



Bei der Menge klar ein Vorteil. Nachteil des zentralen Systems. Hat man den Masterkey, hat man alles. Weiterer Vorteil ist punkto Komplexität verständlich.

LizardBoy08/06/2019 17:29

Der Sinn hinter Passwortmanagern ist, dass für jeden Account ein …Der Sinn hinter Passwortmanagern ist, dass für jeden Account ein vollkommen einzigartiges Passwort generiert wird, meistens mit Groß-, Kleinbuchstaben, Zahlen und Sonderzeichen und auch relativ lang.Diese Passwörter werden in einer Datenbank gespeichert, die von einem Masterpasswort verschlüsselt ist, auf die nur zugegriffen wird, wenn man ein Passwort irgendwo einsetzen muss. Dadurch muss man sich nur ein Passwort für alle Services merken, und falls ein Service gehackt wird und das Passwort von dem komprimierten Account irgendwo offenbart wird, kann sich niemand mit dem Passwort irgendwo anders einloggen, da ja jeder deiner Accounts ein eigenes hat.Ich benutze schon seit längerem KeepassXC, bin voll zufrieden und macht mir das Leben um einiges angenehmer



Siehe oberbei. Ein Für und Wider für mich.
Ich nutze auch seit Jahren KeePass. Die Passwortdatei habe ich auf der Dropbox. Super sicher, und mittlerweile ist die Smartphone Anwendung so gut, dass man die Tastatur einbinden kann, und so die längsten Passwörter mit nur einem Klick eintragen kann. Dank der Dropbox kann ich von jedem Rechner auch von der Arbeit aus auf die Datei zugreifen.
Bearbeitet von: "Art_Vandelay" 8. Juni
GelöschterUser4934608/06/2019 17:43

Der liegt bei meinem PC oder in dessen Nähe. Den PC hab ich auch nicht …Der liegt bei meinem PC oder in dessen Nähe. Den PC hab ich auch nicht mit. Am Smartphone mach ich keine kritischen Logins. Da steht es punkto Sicherheit ja noch schlechter.Bei der Menge klar ein Vorteil. Nachteil des zentralen Systems. Hat man den Masterkey, hat man alles. Weiterer Vorteil ist punkto Komplexität verständlich.Siehe oberbei. Ein Für und Wider für mich.


Jo aber die meisten besitzen heute trotzdem nicht mehr nur einen PC, sondern nutzen Tablet/Smartphone/Laptop, wo ein Notizbuch keinen Sinn hat.
Ist mit Abstand einer der schlechtesten Password Manager, dens für Geld gibt.
Avatar
GelöschterUser49346
shy08/06/2019 18:00

Jo aber die meisten besitzen heute trotzdem nicht mehr nur einen PC, …Jo aber die meisten besitzen heute trotzdem nicht mehr nur einen PC, sondern nutzen Tablet/Smartphone/Laptop, wo ein Notizbuch keinen Sinn hat.


Schon richtig. Finde ich Aufgrund der Schnüffel-Betriebssysteme und Apps deswegen noch gewagter. Aber ist nur meine Meinung. Mangels Erfahrung mit solchen Programmen enthalte ich mich einer Bewertung.
Ich verwende 1Password schon seit mehreren Jahren. Bin voll zufrieden und will es nicht mehr missen. Top Software.
top software, thx für den deal
Mrs_Smith08/06/2019 16:54

Hat wer Erfahrungen mit der software?


hab es auch schon seit Jahren im Einsatz auf iPhone, iPad und mac OS. damals noch einmalig gekauft, mittlerweile gibt es leider nur mehr ein Abo Modell (soweit ich weiß)
GelöschterUser4934608/06/2019 17:43

Der liegt bei meinem PC oder in dessen Nähe. Den PC hab ich auch nicht …Der liegt bei meinem PC oder in dessen Nähe. Den PC hab ich auch nicht mit. Am Smartphone mach ich keine kritischen Logins. Da steht es punkto Sicherheit ja noch schlechter.Bei der Menge klar ein Vorteil. Nachteil des zentralen Systems. Hat man den Masterkey, hat man alles. Weiterer Vorteil ist punkto Komplexität verständlich.Siehe oberbei. Ein Für und Wider für mich.

Der essentielle Vorteil ist eben das du dir nur mehr ein Passwort merken musst, das aber nirgends durchs Internet geht und im Zweifel auch nicht im Klartext in irgendeiner Datenbank liegt.
Ist jemand in deinem Rechner bringt dir alles nichts, auch nicht der Zettel, für alles andere sind Passwortmanager eine super Lösung
Bearbeitet von: "David_Schroeder" 8. Juni
Avatar
GelöschterUser49346
David_Schroeder08/06/2019 19:16

Der essentielle Vorteil ist eben das du dir nur mehr ein Passwort merken …Der essentielle Vorteil ist eben das du dir nur mehr ein Passwort merken musst, das aber nirgends durchs Internet geht und im Zweifel auch nicht im Klartext in irgendeiner Datenbank liegt.Ist jemand in deinem Rechner bringt dir alles nichts, auch nicht der Zettel, für alles andere sind Passwortmanager eine super Lösung


Der essentielle Vorteil ist, daß mit einem Passwort sämtliche Passwörter verfügbar sind. Nicht nur für den Benutzer. Und es wird ja nicht nur am "sicheren" PC benutzt.
Bearbeitet von: "GelöschterUser49346" 8. Juni
GelöschterUser4934608/06/2019 19:35

Der essentielle Vorteil ist, daß mit einem Passwort sämtliche Passwörter ve …Der essentielle Vorteil ist, daß mit einem Passwort sämtliche Passwörter verfügbar sind. Nicht nur für den Benutzer. Und es wird ja nicht nur am "sicheren" PC benutzt.


Solange du dein Passwort an irgendeinem PC eingibst ist deine Definition von "verfügbar" erfüllt.
Das Problem ist nicht ob Windows oder der Staat deine Zugangsdaten hat, die kommen auch über andere Umwege an deine Daten
Avatar
GelöschterUser49346
David_Schroeder08/06/2019 19:41

Solange du dein Passwort an irgendeinem PC eingibst ist deine Definition …Solange du dein Passwort an irgendeinem PC eingibst ist deine Definition von "verfügbar" erfüllt.Das Problem ist nicht ob Windows oder der Staat deine Zugangsdaten hat, die kommen auch über andere Umwege an deine Daten


Ich schreibe nicht über Fremdgeräte. Da ist es generell grob fahrlässig.
Der Staat und Microsoft sind mir egal. Beide sind zu blöd um Daten querzuverbinden.
Bearbeitet von: "GelöschterUser49346" 8. Juni
Dein Kommentar

Neuer Deal-Poster! Das ist der erste Deal von LeF. Helft, indem ihr Tipps postet oder euch einfach für den Deal bedankt.

Avatar
@
    Text