86°
20% auf GEPA Fairtrade Produkte durch Amazon Sparabo

20% auf GEPA Fairtrade Produkte durch Amazon Sparabo

FoodAmazon Angebote

20% auf GEPA Fairtrade Produkte durch Amazon Sparabo

AvatarAnonym4319

Leuten die ab und an Fairtrade Produkte kaufen, ist GEPA sicherlich ein Begriff. Neben dem Vertrieb über Fairtrade Fachgeschäfte (Eine Welt Laden bzw. Weltladen in Österreich), gibt es diese Produkte nun auch bei Amazon zu kaufen. Bis zum 31.1.2012 könnt ihr euch im Amazon-Spar-Abo auf die obligatorischen 10% nochmal 10% Rabatt auf GEPA Produkte holen.

Im Sparabo fallen auch unter 20€ keine Versandkosten an, falls ihr zunächst nur einmal bestellen wollt, könnt ihr euch nach der Bestellung sofort wieder über euer Kundenkonto abmelden.

Hier eine kleine Auswahl an GEPA Produkten:

Falls ihr noch nichts vom Amazon Sparabo gehört habt, es handelt sich dabei um einen Abo-Service von Amazon. Das heisst ihr bekommt in regelmäßigen Abständen von euch individuell ausgewählte Artikel geliefert. Ihr könnt das Abo jederzeit anpassen oder kündigen. Mehr Details findet ihr hier  oder in diesem Inforamtionstext: Bestellen Sie Artikel, die Sie regelmäßig benötigen, im Amazon Spar-Abo. Sie erhalten dann, in dem von Ihnen gewählten Abstand, automatisch eine Lieferung. Dabei behalten Sie volle Flexibilität und können Ihr Amazon Spar-Abo jederzeit anpassen oder kündigen. Sie erhalten den Artikel zum jeweils aktuellen Amazon Preis abzüglich des Spar-Abo Rabatts und zahlen erst bei Versand der jeweiligen Lieferung. Unabhängig vom Wert erhalten Sie alle Spar-Abo-Lieferungen kostenfrei per Standardversand innerhalb Deutschlands und Österreichs sowie nach Luxemburg, Liechtenstein, Belgien und in die Niederlande geliefert.Wenn Sie diesen Artikel abonnieren möchten, wählen Sie die gewünschte Menge, die Spar-Abo-Option und das Lieferintervall und klicken Sie auf "Jetzt aktivieren". Bitte geben Sie anschließend die Versandadresse, die Zahlungsart sowie eine Rechnungsadresse an. Sobald Sie Ihre Bestellung aufgegeben haben, bereiten wir Ihre erste Lieferung vor und Ihr Abonnement wird aktiviert.

9 Kommentare
Avatar

Anonym15130

"Tut uns leid. Wir können Ihre Bestellung nicht an den ausgewählten Zielort liefern. Wählen Sie bitte eine alternative Adresse aus." Österreich ;-)

Avatar

Anonym3794

Kann ich leider nur bestätigen GEPA Produkte werden von amazon scheinbar nicht nach Österreich geliefert. Habs mit einem anderen Produkte vor einem halben Jahr probiert mit dem selben Ergebnis: kannn nicht an die ausgwählte Adresse geliefert werden.

Avatar

Anonym14316

Echt schade Noch als Anmerkung: man sollte wenn möglich IMMER Fairtrade kaufen, gerade bei Kaffee/Kakao/Schokolade. Alles andere ist Ausbeutung auf übelste Art, an der man sich durch seinen Kauf beteiligt.

Avatar

Anonym16496

Hahahaha Was für ein Blödsinn!!! Du schreibst auf einem Computer, der unter miesen Arbeitsbedingungen hergestellt wurde. Aber Hauptsache gegen Kaffeeproduzenten sudern!!! Ich kaufe nur den Kaffee der mir schmeckt. Und wenn der nicht fair trade ist, so what! Du kannst nichts dagegen machen. Gar nichts!

Avatar

Anonym14316

Zum Glück haben nicht alle deine fatalistische Einstellung.

Avatar

Anonym16498

Krankenhäuser sollten auch zusperren, da sie ohnehin nicht alle Menschen gesund nach Hause schicken. Weiters sperren wir Schulen zu, da trotzdem Menschen dumm daraus hervorkommen. Eventuell aber sollte man versuchen, in seinem Leben so gut wie möglich auf andere Menschen achten, wenn es die persönliche Freiheit nicht über Gebühr einschränkt.

Avatar

Anonym16500

Zum Glück haben nicht alle eure verlogene Einstellung: Bei Kaffeebauern jammern, aber Produkte nutzen, die unter schlimmen Arbeitsbedingungen hergestellt werden... Wie wäre es wenn ihr euch selber an eure Nase fasst und eure eigenen Einkäufe in den Griff bekommt, bevor ihr andere Menschen dumm anmacht? Euer Verhalten erinnert mich an einen Kettenraucher, der anderen Gesundheitstipps geben will.

Avatar

Anonym15130

Du hast mich wohl nicht verstanden. Seine Einstellung zeigt auf, dass es entweder Alles oder Nichts zu tun bereit ist. Und da man keinen Computer kaufen kann, der zu fairen Bedingungen hergestellt wird, darf man doch zumindest streckenweise für Andere da sein. Z.B. für manche Menschen eben beim Kaffee oder bei Nahrungsmitteln, andere wiederum engagieren sich im sozialen Bereich. Wenn jemand der Gesellschaft nichts beisteuern will, ist dies auch in Ordnung. Aber sich das Maul über Menschen zerreißen und Ihnen bigotterie vorzuwerfen, weil Sie auf Geräten arbeiten, die eben nicht anders erhältlich sind, ist dann doch äußerst unfair und zutiefst polemisch.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text