179°
3 neue Mobilfunkanbieter in Österreich - Preischeck

3 neue Mobilfunkanbieter in Österreich - Preischeck

Dies & DasHoT - Hofer Telekom Angebote

3 neue Mobilfunkanbieter in Österreich - Preischeck

Redaktion

Update 1

die neuen HoT-Tarife sind online: Hofer Telekom, kurz HoT, hat soeben seine neuen Tarife veröffentlicht. Kampfansage oder Enttäuschung? Was sagt ihr zu den neuen Tarifen des neuen Mobilfunkanbieters?

Ursprünglicher Artikel vom 2.12.2014: In Österreich wurde der Wettbewerb am heimischen Mobilfunkmarkt heuer gleich durch mehrere Fusionierungen stark reduziert. Gemäß aller Erwartungen machte sich das mit stark steigenden Preisen bei den Mobilfunkverträgen bemerkbar, bestehenden Bestandskunden erhöhte man partiell auch gleich den Tarif. Doch ist damit in Kürze wieder Schluss? Gleich drei neue Mobilfunkanbieter drängen aktuell auf den antriebslosen Österreichischen Markt.

Gleich zwei neue Anbieter sollen den heimischen Mobilfunkmarkt wieder ordentlich beleben - so jedenfalls die Hoffnung vieler Österreicher, die gerade heuer 2014 die stark ansteigenden Preise im Segment des Mobilfunks miterleben mussten. Ist damit schon bald wieder Schluss? Während die EU weiterhin auf den Fall der Roaming gebühren hin arbeitet, suchen die heimischen Betreiber aktuell fortwährend nach neuen Möglichkeiten, den prognostizierten Verlust wett zu machen und zusätzliches Geld einzutreiben - diverse Fusionierungen der vergangenen Monate und die damit verbundene Reduktion der preisdrückenden Konkurrenz kamen da gerade recht. Doch nun drängen bereits die nächsten Anbieter auf den Markt:

UPC Mobile:

Stillschweigend an den Start gegangen, vermeldete das Unternehmen am 1.12.2014 den Start seines neuen Mobilfunk-Services. Wir haben gleich zum Start alle wichtigen Facts:

"UPC Mobile Plus" um 14,90 € [1000 min, 1000 SMS, 1,5 GB (bei 2/1 MB)] "UPC Mobile Super" um 19,90 € [2000 min, 2000 SMS, 3,0 GB (bei 4/2 MB)]

"UPC Mobile" nutzt das heimische Netz von "3" und hat sich die etwas außertoruliche aber letzten Endes leicht merkbare Vorwahl "0678" gesichert. Endgeräte, Zusatzoptionen etc gibt es aktuell nicht. Allerdings hat das Unternehmen bereits in Aussicht gestellt, zukünftig sein Spektrum auch auf mobiles Fernsehen zu setzen.

Neukunden zahlen bei Erstanmeldung zusätzlich 69 € Aktivierungsgebühr, für bestehende UPC-Kunden entfällt diese einmalige Gebühr bis auf weiteres. Konträr zu einigen anderen "Sim Only" Anbietern fällt bei UPC dafür keine jährliche Service-Pauschale an, eine Mindestverstragsdauer ist darüber hinaus auch nicht vorgesehen.

 

HoT - Hofer Telekom:

  • "HoT Flex": Basistarif, 3,9 Cent pro Minute oder SMS, 0,9 Cent pro MB
  • "HoT Fix": Monatspaket, 9,90 €/Monat: 1000 Minuten oder SMS + 3000 MB
  • "HoT Data": Monatspaket, 6,90 €/Monat: 3000 MB (bis zu 21 MBit/s)

Seit kurzem erst ist die offizielle Homepage des neuen Netzbetreibers "HoT" an den Start gegangen. 2 Wochen später hat Hofer Telekom seine neuen Tarife nun veröffentlicht.

Allerdings soll es in den nächsten Wochen bereits nach und nach Informationen zum neuen Angebot geben - geht es doch in genau 31 Tagen schon los! So wie UPC kommt auch Hofer nicht mit einem eigenen Netz, sondern funkt mit den heimischen Masten von T-Mobile.

Hofer ist bekanntlich kein Neueinsteiger per se, hatte der Diskonter doch bis Mitte des Jahres noch die Exklusivrechte für den Vertrieb der "A1" Billig-Linie "yesss!". Damit bringt der "neue" Anbieter HoT jedenfalls eine gewisse Expertise mit auf den Markt. Die Hoffnung auf eine Belebung des Mobilfunkmarktes lebt also noch! Wir bleiben freilich für euch dran!

 

Tele2:

Auch der schwedische Konzern "Tele2" hat bereits offiziell verkündet, Mitte 2015 als neuer Mobilfunkanbieter in Österreich durchzustarten. Auch Tele2 ist kein unbeschriendes Blatt in diesem Segment, hatten die Schweden doch bis 2008 eine eigene Mobilfunksparte. Diese wurde aber damals lukrativ an "A1" weiterverkauft. Auch hier bleiben wir für euch am Ball!

 

_______________________________________________________

Fazit: Während der erste neue Mobilfunker bereits ein wenig enttäuscht und die erhofften Kampfpreise zunächst noch ausbleiben, brodelt mit Sicherheit noch viel Potential in den neuen Mobilfunkern der kommenden Wochen und Monate. Freilich möchte jeder bestmöglich aussteigen, der Markt soll zunächst einmal beobachtet werden, man will auf Angebote, Preise und sonstige Handlungen der Konkurrenz reagieren. Doch eines ist bereits jetzt gewiss:

Der Mobilfunkmarkt in Österreich wird mit 2015 nach einer einjährigen Durststrecke sicher wieder ordentlich belebt. Die Erfahrung aus den vergangenen Jahren zeigt gerade im Alpenland ganz deutlich: je mehr Konkurrenz, umso kleiner werden nach und nach die Preise.

Nicht umsonst hat sich Österreich im Laufe der vergangenen Jahre zum heiß-erkämpftesten, schwierigsten und damit auch billigsten(!) Mobilfunkmarkt Europas entwickelt!

15 Kommentare
Avatar

Anonym24378

Wie sollen sie damit den Markt beleben? Die kleinen müssen bei den großen, die die Preise diktieren einkaufen und gleichzeitig wollen sie auch noch was daran verdienen. Auch wenn ich meine gesamte Hoffnung auf die kommenden Angebote von Hofer lege glaub ich nimmer so recht daran.

Avatar

Anonym20447

Es gibt Regulierungen bezüglich den Preisen, was die Mieter den Vermietern zahlen müssen. Ich glaub auch mal was gelesen zu haben, dass bei der Orange-Auflösung die Regelungen dafür verstärkt wurden, bei Interesse lässt sich da sicher auch was dazu finden, genaueres weiß ich leider nicht

Avatar

Anonym24381

So ist es Caducas. Die Dokumente sind bei der rtr Verfügbar. Ich habs damals mal überschlagsmäßig ausgerechnet, und bei einem gross profit von ca 20% würde ein 1000/1000/1000 Tarif 5-6 Euro kosten.

Avatar

Anonym24382

Na klar können sie den Markt ankurbeln wenn sie nur wollen....ein gutes Beispiel ist Vectone fort gibt es für 9,90 500min(sogar international)/3000sms/3000mb....und funkt im A1 Netz.....nur machen die nicht so viel Werbung und sind eher unbekannt......

Avatar

Anonym14149

Preislich ist zumindest UPC schon einmal uninteressant, da kann man gleich Yesss nehmen. Vectone sieht tatsächlich interessant aus (http://www.vectonemobile.at/angebot/alles-in-einem-b%C3%BCndel.aspx). Insbesondere wenn man häufig in ein bestimmts Land telefoniert.

Avatar

Anonym8293

Ja nur wer will schon alle 30 Tage aufladen? Wenn man vergisst, steht man auf einmal ohne Möglichkeit zum Telefonieren da. Kann man das nicht irgendwie automatisieren?

Avatar

Anonym18614

Es wird einen weiteren Anbieter im Q1/2015 geben; Mass Response derstandard.at/200…ker

A1-Netz war mal... jetzt ist es das Netz von T-Mobile wollte eine Nummer dort hin portieren, war unmöglich; nach mehreren Mails und Telefonaten habe ich es aufgeben... es wurde alles korrekt übermittelt, jedes mal wurde mir ein Termin zugesagt, an dem "100%-ig" portiert wird, aber es ist nie ewas passiert, bis dann die Gültigkeit der NÜV-Auskunft abgelaufen ist

Avatar

Anonym21783

ich spreche jz hier für s-Budget: € 8,80 (alter Tarif) im Monat 1. man kann auch €20 oder mehr auf einmal aufladen 2. man bekommt ein paar (oder nur 1) Tage vorher eine Erinnerungs SMS 3. man kann selbst nach der "Frist" noch telefonieren 4. man hat nie 0 Cent oben

Avatar

Anonym11813

3 hat bei der Übernahme von Orange ein freiwilliges Angebot für MVNO aufgelegt. A1 und T-Mobile können verrechnen was sie wollen bzw. was der Markt hergibt. mfg

Avatar

Anonym19295

Wo seid ihr? Kein aktualisierter Adventkalender/kein neuer Eintrag seit 2 Tagen! Gebt zu, ihr seid zu viel auf den Christkindlmärkten unterwegs!

Avatar

Anonym24391

Gibt es Preisjäger nicht mehr? Immerhin ist es seit kurzem mehr ein Werbeportal für die Konkurenz?

Avatar

Anonym24418

hm 1000 Minuten/SMS und 3 GB Daten bei HoT macht für mich als User sehr viel Sinn. ist bob (A1) vom Netz her vergleichbar mit T-mobile?

Avatar

Anonym24436

nö nicht vergleichbar, a1 netz ist um welten besser: connect.de/ver…tml

Avatar

Anonym20855

Ich hatte mit dem Tmobile netz noch nie probleme. Angeblich wesentlich besser als das Drei netz

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text