Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
NOGIS EVO
153° Abgelaufen

NOGIS EVO

649€699€-7%
43
eingestellt am 17. Feb

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Der neue NOGIS EVO kommt!

Bei der neuen EVO Serie hat sich einiges geändert - hier siehst du die wichtigsten Verbesserungen auf einen Blick:
Stark verbesserte Boxen für einen satten Sound
Audio Only Modus wenn du beim Musik- Streamen kein Bild benötigst (spare bis zu 90% Strom!)
4K ULTRA HD, HDR 10, 3.840 x 2.160 Bildschirmauflösung
Natürlich gilt auch beim EVO - kein Antennenanschluss, kein Tuner, keine GIS GEBÜHREN
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
GIS ist sowieso eine Frechheit
windwillow17/02/2020 18:14

nur so mal nebenbei weil ich es gerade gelesen habe:Das Gebühren Info …nur so mal nebenbei weil ich es gerade gelesen habe:Das Gebühren Info Service (GIS) startet eine Offensive gegen bisher "nicht gebührenpflichtige" Geräte.Das GIS aktualisierte seine Homepage und fügte bei der Auflistung der gebührenpflichtigen Geräte einige Punkte hinzu. So sind beispielsweise Fernseh-Geräte ohne eingebaute DVB-T-Tuner und Antennenanschluss nichtvon den Rundfunkgebühren ausgenommen. Somit sind auch Geräte unter Verwendung einer technischen Schnittstelle wie HDMI, SCART, USB und Bluetooth gebührenpflichtig.Quelle: https://www.vol.at/gis-gebuehr-diese-geraete-sind-nicht-mehr-gebuehrenfrei/6522403



Sind die irgendwo angrannt?
nur so mal nebenbei weil ich es gerade gelesen habe:

Das Gebühren Info Service (GIS) startet eine Offensive gegen bisher "nicht gebührenpflichtige" Geräte.

Das GIS aktualisierte seine Homepage und fügte bei der Auflistung der gebührenpflichtigen Geräte einige Punkte hinzu. So sind beispielsweise Fernseh-Geräte ohne eingebaute DVB-T-Tuner und Antennenanschluss nichtvon den Rundfunkgebühren ausgenommen. Somit sind auch Geräte unter Verwendung einer technischen Schnittstelle wie HDMI, SCART, USB und Bluetooth gebührenpflichtig.

Quelle: vol.at/gis…403
windwillow17/02/2020 18:14

nur so mal nebenbei weil ich es gerade gelesen habe:Das Gebühren Info …nur so mal nebenbei weil ich es gerade gelesen habe:Das Gebühren Info Service (GIS) startet eine Offensive gegen bisher "nicht gebührenpflichtige" Geräte.Das GIS aktualisierte seine Homepage und fügte bei der Auflistung der gebührenpflichtigen Geräte einige Punkte hinzu. So sind beispielsweise Fernseh-Geräte ohne eingebaute DVB-T-Tuner und Antennenanschluss nichtvon den Rundfunkgebühren ausgenommen. Somit sind auch Geräte unter Verwendung einer technischen Schnittstelle wie HDMI, SCART, USB und Bluetooth gebührenpflichtig.Quelle: https://www.vol.at/gis-gebuehr-diese-geraete-sind-nicht-mehr-gebuehrenfrei/6522403



Dafür gibt es dann aber nicht wirklich eine gesetzliche Grundlage. Oder wollen die auch anfangen Monitore gebührenpflichtig zu machen?
43 Kommentare
Danke für den Deal Ich hab dir den Titel noch von 50 € auf den Modellnamen geändert
ninurta17/02/2020 17:58

Danke für den Deal Ich hab dir den Titel noch von 50 € auf den Mo …Danke für den Deal Ich hab dir den Titel noch von 50 € auf den Modellnamen geändert


Danke, bin da noch nicht so trainiert
Schnurrbart17/02/2020 17:59

Danke, bin da noch nicht so trainiert



Kein Ding, deswegen schauen wir ja auch nochmal drauf
nur so mal nebenbei weil ich es gerade gelesen habe:

Das Gebühren Info Service (GIS) startet eine Offensive gegen bisher "nicht gebührenpflichtige" Geräte.

Das GIS aktualisierte seine Homepage und fügte bei der Auflistung der gebührenpflichtigen Geräte einige Punkte hinzu. So sind beispielsweise Fernseh-Geräte ohne eingebaute DVB-T-Tuner und Antennenanschluss nichtvon den Rundfunkgebühren ausgenommen. Somit sind auch Geräte unter Verwendung einer technischen Schnittstelle wie HDMI, SCART, USB und Bluetooth gebührenpflichtig.

Quelle: vol.at/gis…403
windwillow17/02/2020 18:14

nur so mal nebenbei weil ich es gerade gelesen habe:Das Gebühren Info …nur so mal nebenbei weil ich es gerade gelesen habe:Das Gebühren Info Service (GIS) startet eine Offensive gegen bisher "nicht gebührenpflichtige" Geräte.Das GIS aktualisierte seine Homepage und fügte bei der Auflistung der gebührenpflichtigen Geräte einige Punkte hinzu. So sind beispielsweise Fernseh-Geräte ohne eingebaute DVB-T-Tuner und Antennenanschluss nichtvon den Rundfunkgebühren ausgenommen. Somit sind auch Geräte unter Verwendung einer technischen Schnittstelle wie HDMI, SCART, USB und Bluetooth gebührenpflichtig.Quelle: https://www.vol.at/gis-gebuehr-diese-geraete-sind-nicht-mehr-gebuehrenfrei/6522403



Sind die irgendwo angrannt?
windwillow17/02/2020 18:14

nur so mal nebenbei weil ich es gerade gelesen habe:Das Gebühren Info …nur so mal nebenbei weil ich es gerade gelesen habe:Das Gebühren Info Service (GIS) startet eine Offensive gegen bisher "nicht gebührenpflichtige" Geräte.Das GIS aktualisierte seine Homepage und fügte bei der Auflistung der gebührenpflichtigen Geräte einige Punkte hinzu. So sind beispielsweise Fernseh-Geräte ohne eingebaute DVB-T-Tuner und Antennenanschluss nichtvon den Rundfunkgebühren ausgenommen. Somit sind auch Geräte unter Verwendung einer technischen Schnittstelle wie HDMI, SCART, USB und Bluetooth gebührenpflichtig.Quelle: https://www.vol.at/gis-gebuehr-diese-geraete-sind-nicht-mehr-gebuehrenfrei/6522403



Dafür gibt es dann aber nicht wirklich eine gesetzliche Grundlage. Oder wollen die auch anfangen Monitore gebührenpflichtig zu machen?
n4n017/02/2020 18:17

Dafür gibt es dann aber nicht wirklich eine gesetzliche Grundlage. Oder …Dafür gibt es dann aber nicht wirklich eine gesetzliche Grundlage. Oder wollen die auch anfangen Monitore gebührenpflichtig zu machen?


Die Fernseher sind es eh nicht wert. Tuner bei nem besseren Fernseher ausbauen is besser
GIS ist sowieso eine Frechheit
RX133717/02/2020 18:20

Die Fernseher sind es eh nicht wert. Tuner bei nem besseren Fernseher …Die Fernseher sind es eh nicht wert. Tuner bei nem besseren Fernseher ausbauen is besser



Macht dann aber laut der neuen Info keinen Unterschied mehr. Ich frage mich halt wie die jetzt drauf kommen. Außer einfach nur Einschüchterung und hoffen dass keiner klagt. Weil dann gibt's ja wirklich keinen Unterschied zu einem
n4n017/02/2020 18:23

Macht dann aber laut der neuen Info keinen Unterschied mehr. Ich frage …Macht dann aber laut der neuen Info keinen Unterschied mehr. Ich frage mich halt wie die jetzt drauf kommen. Außer einfach nur Einschüchterung und hoffen dass keiner klagt. Weil dann gibt's ja wirklich keinen Unterschied zu einem


Schätze mal ne Sammelklage wird kommen. Vll mit Hilfe des verbraucherschutzes?
Bearbeitet von: "RX1337" 17. Februar
Digitale Bilderrahmen wären deshalb wegen USB Anschluss auch gebührenpflichtig?
windwillow17/02/2020 18:14

nur so mal nebenbei weil ich es gerade gelesen habe:Das Gebühren Info …nur so mal nebenbei weil ich es gerade gelesen habe:Das Gebühren Info Service (GIS) startet eine Offensive gegen bisher "nicht gebührenpflichtige" Geräte.Das GIS aktualisierte seine Homepage und fügte bei der Auflistung der gebührenpflichtigen Geräte einige Punkte hinzu. So sind beispielsweise Fernseh-Geräte ohne eingebaute DVB-T-Tuner und Antennenanschluss nichtvon den Rundfunkgebühren ausgenommen. Somit sind auch Geräte unter Verwendung einer technischen Schnittstelle wie HDMI, SCART, USB und Bluetooth gebührenpflichtig.Quelle: https://www.vol.at/gis-gebuehr-diese-geraete-sind-nicht-mehr-gebuehrenfrei/6522403


und da fragen sich die Leut warum man keine GIS zahlen will. Genau wegen solchem Schas. Ich hab TV abgemeldet und aus.
windwillow17/02/2020 18:14

nur so mal nebenbei weil ich es gerade gelesen habe:Das Gebühren Info …nur so mal nebenbei weil ich es gerade gelesen habe:Das Gebühren Info Service (GIS) startet eine Offensive gegen bisher "nicht gebührenpflichtige" Geräte.Das GIS aktualisierte seine Homepage und fügte bei der Auflistung der gebührenpflichtigen Geräte einige Punkte hinzu. So sind beispielsweise Fernseh-Geräte ohne eingebaute DVB-T-Tuner und Antennenanschluss nichtvon den Rundfunkgebühren ausgenommen. Somit sind auch Geräte unter Verwendung einer technischen Schnittstelle wie HDMI, SCART, USB und Bluetooth gebührenpflichtig.Quelle: https://www.vol.at/gis-gebuehr-diese-geraete-sind-nicht-mehr-gebuehrenfrei/6522403



hahaha, das hat mir den Tag gerettet!
Eigentlich sagt das ganze nur das folgende aus:
in Verbindung mit irgendeinen Monitor, kann auch NOGIS oder ähnliche sein, ist Gebührenpflichtig.
Aber nice geschrieben um maximale Verunsicherung zu stiften.

Was ich mich allerdings noch frage, wie man des mit Bluetooth hinkriegen soll, hat da die GIS geheime Technologien?
Bearbeitet von: "Todesguck_." 17. Februar
windwillow17/02/2020 18:14

nur so mal nebenbei weil ich es gerade gelesen habe:Das Gebühren Info …nur so mal nebenbei weil ich es gerade gelesen habe:Das Gebühren Info Service (GIS) startet eine Offensive gegen bisher "nicht gebührenpflichtige" Geräte.Das GIS aktualisierte seine Homepage und fügte bei der Auflistung der gebührenpflichtigen Geräte einige Punkte hinzu. So sind beispielsweise Fernseh-Geräte ohne eingebaute DVB-T-Tuner und Antennenanschluss nichtvon den Rundfunkgebühren ausgenommen. Somit sind auch Geräte unter Verwendung einer technischen Schnittstelle wie HDMI, SCART, USB und Bluetooth gebührenpflichtig.Quelle: https://www.vol.at/gis-gebuehr-diese-geraete-sind-nicht-mehr-gebuehrenfrei/6522403


Das die GIS bewusst lügt bzw. Lügen verbreitet sollte ja bereits bekannt sein.
Der VwGH wird den Jungs und Madln scho die Wadln vire richtn


Edit: Nachdem ich mir das nochmal durch den Kopf gehen habe lassen und auch nochmal über den Eintrag auf der GIS Seite gelesen habe ändert sich an dem IST-Zustand nichts.
Es wird von Gerätekonstellationen gesprochen, also z.B. NOGIS + externer Tuner ist gebührenpflichtig.

Aber da war @Todesguck_. schneller mit der Erkenntnis
Bearbeitet von: "BlackJack" 17. Februar
windwillow17/02/2020 18:14

nur so mal nebenbei weil ich es gerade gelesen habe:Das Gebühren Info …nur so mal nebenbei weil ich es gerade gelesen habe:Das Gebühren Info Service (GIS) startet eine Offensive gegen bisher "nicht gebührenpflichtige" Geräte.Das GIS aktualisierte seine Homepage und fügte bei der Auflistung der gebührenpflichtigen Geräte einige Punkte hinzu. So sind beispielsweise Fernseh-Geräte ohne eingebaute DVB-T-Tuner und Antennenanschluss nichtvon den Rundfunkgebühren ausgenommen. Somit sind auch Geräte unter Verwendung einer technischen Schnittstelle wie HDMI, SCART, USB und Bluetooth gebührenpflichtig.Quelle: https://www.vol.at/gis-gebuehr-diese-geraete-sind-nicht-mehr-gebuehrenfrei/6522403


Danke für den Input! Das kann denen aber nicht wirklich durchgehen
Deinen Nogis, Kagis, Monitor etc. geht die GIS genau gar nichts an! Keine Mitteilungpflicht, keine Meldepflicht, keine Gebührenpflicht. Sonst wäre jede Registrierkasse und jede Computerwaage auch meldepflichtig. Das hätte die Rundfunkmafia gern, können sie sich aber abschminken. Nicht verunsichern lassen.
und vor allem die Schutzgelderpresser nicht in die Wohnung lassen
Ich habe mal eine Frage:
Die GIS und das ganze Konstrukt inkl eben so Unternehmen wie NOGIS ist doch reine Arbeitsplatzbeschaffung. Aber was macht ihr alle eigentlich wenn morgen die GIS abgeschafft wird und der ORF aus dem Steueraufkommen der Republik (welches dann sanft nach oben angepasst werden müßte) finanziert wird? Dann zahlt ihr mehr Steuern, wie jeder und habt ein komisch suboptimales Gerät zuhause. Sollte nicht jeder der einen NOGIS hat (und NOGIS selbst natürlich auch), dass diese Gebühr niemals abgeschafft wird?
windwillow17/02/2020 18:14

nur so mal nebenbei weil ich es gerade gelesen habe:Das Gebühren Info …nur so mal nebenbei weil ich es gerade gelesen habe:Das Gebühren Info Service (GIS) startet eine Offensive gegen bisher "nicht gebührenpflichtige" Geräte.Das GIS aktualisierte seine Homepage und fügte bei der Auflistung der gebührenpflichtigen Geräte einige Punkte hinzu. So sind beispielsweise Fernseh-Geräte ohne eingebaute DVB-T-Tuner und Antennenanschluss nichtvon den Rundfunkgebühren ausgenommen. Somit sind auch Geräte unter Verwendung einer technischen Schnittstelle wie HDMI, SCART, USB und Bluetooth gebührenpflichtig.Quelle: https://www.vol.at/gis-gebuehr-diese-geraete-sind-nicht-mehr-gebuehrenfrei/6522403


Mit dieser Aussage wäre sozusagen jeder Monitor (jedes Display) GIS-pflichtig.

"Rundfunkempfangseinrichtungen im Sinne dieses Bundesgesetzes sind technische Geräte, die Darbietungen im Sinne des Artikels I Abs. 1 des Bundesverfassungsgesetzes über die Sicherung der Unabhängigkeit des Rundfunks, BGBl. Nr. 396/1974, unmittelbar optisch und/oder akustisch wahrnehmbar machen."

Mit einem Monitor ist das nicht unmittelbar möglich.

Hier sei aber eingebracht: Mit einem alten TV-Gerät, das nur über einen analogen Empfänger oder gar nur altes DVB-T verfügt, ist dies genauso nicht unmittelbar möglich und verhält sich also wie ein Monitor. Hier sagt man aber sei die Hürde sich ein Empfangsgerät zu besorgen aber zu vernachlässigen und das Gerät wäre dennoch GIS-pflichtig.

Urteil von 2015, das mittlerweile, aufgrund der Gegebenheit möglicherweise schon wieder überholt sein könnte. vwgh.gv.at/med…tml

Auszug: "... der Empfang von Rundfunkprogrammen über Streaming aus dem Internet nicht als Rundfunkdarbietung zu qualifizieren sei."

Auszug: "Ein Computer, über den mittels dieser Rundfunktechnologien Rundfunkprogramme empfangen werden können (etwa mittels TV- oder Radiokarte, DVB-T-Modul), ist demnach als Rundfunkempfangsgerät zu beurteilen."

Wie könnten das Gericht nun analog folgenden Sachverhalt beurteilen:
z.B.: Nogis Monitor mit Chromcast

Was wollte das Urteil, generell jede Rundfunkdarbietung via Internet von der GIS-Pflicht freistellen oder jede Rundfunkdarbietung unter Zuhilfenahme von Hardware unter die GIS-Pflicht stellen.

Ist die A1 Mediabox einem DVB-T-Modul gleichzusehen? Wenn ja, dann könnte es auch Chromcast oder FireTV sein.


ris.bka.gv.at/Gel…555
"Rundfunk ist die für die Allgemeinheit bestimmte Verbreitung von Darbietungen aller Art in Wort, Ton und Bild ... sowie der Betrieb von technischen Einrichtungen, die diesem Zweck dienen."

Mal sehen wie das alles ausgeht!
Bearbeitet von: "ray81" 17. Februar
Oder man kauft sich gleich einen 43“ Monitor
da staunte der Herr von der GIS
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text