Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
[Alpha Solar] Balkonkraftwerk 320Wp inkl Mikrowechselrichter
970° Abgelaufen

[Alpha Solar] Balkonkraftwerk 320Wp inkl Mikrowechselrichter

249€289€-14% 39€
970° Abgelaufen
[Alpha Solar] Balkonkraftwerk 320Wp inkl Mikrowechselrichter
eingestellt am 26. Mai 2021Lieferung aus Deutschland

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Nachdem ich bisher immer nur brav mitgelesen und konsumiert habe (hier und mydealz) möchte ich euch jetzt an diesem Deal teilhaben lassen.

Es handelt sich um ein sogenanntes Balkonkraftwerk, d.h. ein Set bestehend aus einem PV-Paneel mit Microwechselrichter:

1x Haitai Solar 320 Watt HTM320MH-60

1x Microwechselrichter Envertech EVT-300

1x wasserdichte Verschlusskappe für Microwechselrichter

1 Stück GRATIS Modulverlängerung

Optional bestellbar: Anschlusskabel je nach Bedarf

Optional bestellbar: Montageset je nach Bedarf

✓ 25 Jahre Garantie für PV Modul (linear)
✓ 15 Jahre Garantie für Wechselrichter


VGP ist der ehemalige Preis für ein 300er Set mit Wechselrichter bei Alpha-Solar. Ich könnte auch 420€ + 24€ VSK bei EET nehmen ... ist etwas müßig.



Da das Thema Balkonkraftwerk in Österreich eher noch überschaubar ist und auch hier auf der Seite bisher (meines Wissens nach) noch nicht wirklich behandelt wurde, gibt’s hier eine kurze FAQ (ohne Gewähr, im Zweifelsfall bitte selber nachdenken!):




Was brauche ich noch, um das zum Laufen zu bringen?

Grundsätzlich sollte man gleich das Anschlusskabel seiner Wahl mit dazu bestellen (z.B. Schuko 5m) und damit ist das ganze dann auch schon am Netz. Dann muss man sich überlegen, wo man das aufstellt, bzw wie man es befestigt – das ist individuell unterschiedlich (siehe auch Aufstellort) und vernünftig gerechnet liegt das zwischen 5 und 40€ pro Paneel.



Darf ich das überhaupt und was muss ich beachten?

Ja. In Österreich sind Pv-Kleinstanlagen bis zu 800 Wp erlaubt (Deutschland nur 600 Wp). So eine Anlage muss lediglich dem Netzbetreiber zur Anzeige gebracht werden (i.d.R. 2 min Online-Formular ausfüllen). Es gibt eine gewisse Uneinigkeit, ob man diese Analgen mit Schuko direkt anstecken darf. Große österreichische Netzbetreiber verkaufen aktiv Plug-and-Play Sets mit Schukostecker, der Verband für Elektrotechnik sieht das anders (ob da ein gewerbliches Interesse dahinter steckt?). Ein Mikrowechselrichter trennt innerhalb von Millisekunden, sobald er keine Netzverbindung mehr hat. Macht euch eure eigenen Gedanken dazu



Welche anderen Anbieter dafür gibt es in Österreich? (Wieso ist das hier ein Deal?)

Die Kelag vertreibt mit Sonnenkraft ähnliche Pakete zu unähnlichen Preisen (1 Paneel kostet da 600€). EET vertreibt sehr ähnliche Pakete (z.B. gleicher Microwechselrichter), allerdings auch zu unähnlichen Preisen. Alpha-Solar ist einer der größten Anbieter in Deutschland und o.g. Anlage wurde jetzt gerade nochmal im Preis angepasst.



Rechnet sich das?

Ja. Man wird damit aller Voraussicht nach kein Millionär, allerdings ist die Amortisierung für sowas sensationell (auch verglichen mit „großen“ PV-Anlagen). Voraussetzung dafür ist allerdings die richtige Dimensionierung (siehe unten). Konkret mit dieser Anlage:

320Wp Leistung erzeugt z.B. in Kärnten oder Steiermark im Jahr konservativ gerechnet etwa 350kWh Strom.

Bei vernünftiger Dimensionierung kann man mit 90% Eigenanteil rechnen: 315kWh.

Diese 315kWh muss ich nicht beziehen, spare mir somit Strom+Netzpreis (20 cent): 63€/Jahr.

Wenn ich hier jetzt noch Anschlusskabel und 25€ für durchschnittliche Befestigung rechne, dann bin ich bei 299€ Gesamtkosten damit das läuft. Somit dauert es keine 5 Jahre bis sich das rechnet. Danach spart man sich jährlich 63€ (oder mehr, wenn der Strompreis steigt) … macht einen nicht reich, aber ist irgendwie nett. Umweltaspekte kommen natürlich noch dazu. Sollte man eine höhere Grundlast haben, dann wäre ggf sogar 2 oder mehr Paneele interessant.



Was passiert mit dem Strom, den ich nicht selbst verbrauche?

Diesen schenkt man seinem Netzbetreiber. Es gibt für Kleinst-PV keine Einspeisevergütung. Somit ist der nächste Punkt umso wichtiger:



Wie groß sollte meine Anlage sein?

Damit das Ganze wirtschaftlich sinnvoll ist, d.h. sich schnell amortisiert sollte die Anlagengröße zur Grundlast passen und somit der Eigenverbrauchsanteil maximal hoch sein. Eure Grundlast findet ihr bei eurem Netzbetreiber raus (Stichwort ¼h-Werte). Da PV-Anlagen nur selten an ihrer Maximallast arbeiten, kann man relativ gut mit Faktor 3 rechnen, d.h. 100W Grundlast ergibt eine sinnvolle Dimensionierung von ca 300W. Je größer man die Anlage dimensioniert desto höher wird die Autarkie (d.h. die Menge an Strom, die man selbst produziert), allerdings sinkt auch der Eigenverbrauchsanteil, welcher bei Kleinst-PV-Anlagen für die Amortisierung zuständig ist.



Was ist der richtige Aufstellungsort?

Das ist wieder sehr individuell. Ideal (meiner Ansicht nach) ist eine Aufstellung genau Süd, mit einer variablen Neigung zwischen 20° (Sommer) und 60° (Winter). Das wird man aber nur selten erreichen können. Man wird sich einen Kompromiss suchen aus:

-Ausrichtung Süd
-Neigungswinkel mind 20° (grob: je größer, desto Höher der Eigenanteil, siehe E-Control Studie)
-Einfache Befestigung
-Kurze Zuleitung
-Andere Rahmenbedingungen, z.B. Zustimmung anderer Eigentümer

Wie kommen die Dinger zu mir?

Alpha-Solar hat den Vorteil, dass es mittlerweile in Österreich schon 6 Abholstationen gibt, bei denen man sich seine Anlage ohne VSK abholen kann: 3130, 5144, 6844, 7100, 8063, 9020. Für wen das nicht in Frage kommt, der muss nochmal 39€ Versandkosten (bzw 59€ bei mehr Paneelen) dazurechnen.



Weiterführende Infos (Achtung Preise in der Studie komplett veraltet – 1800€ pro kWp vs 778€ hier in dem Angebot)

e-control.at/doc…pdf



Ich will noch mehr sparen!

2% bei Vorkasse

Überlegt euch eine sinnvolle Befestigung und nehmt nicht die angebotenen Sets.
Zusätzliche Info
Beste Kommentare
53 Kommentare
Dein Kommentar