Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Alternativen zu  A1 oder UPC Festnetz-Internet
334° Abgelaufen

Alternativen zu A1 oder UPC Festnetz-Internet

19,99€26,90€-26%A1 Angebote
AvatarGelöschterUser3584420
AvatarGelöschterUser35844
eingestellt am 25. Okt 2018Bearbeitet von:"GelöschterUser35844"

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Fonira:
Spezialangebote für Studenten
Der Wiener Anbieter Fonira überzeugt regelmäßig durch Spezialangebote. Und auch, wenn die Wechselaktion seit kurzem beendet ist, spart man auch bei den
regulären Tarifen im Vergleich zu UPC und A1. So kostet der Fonira Internet privat 20.000 NAT mit maximal 20 Mbit/s down und 5 Mbit/s up 20,40 Euro pro Monat und 29 Euro einmaliges Herstellungsentgelt. Es gibt kein Serviceentgelt und keine Vertragsbindung – bei Auflösung vor 24 Monaten wird jedoch ein zusätzliches Bearbeitungsentgelt von 29,90 Euro fällig. Wer noch studiert, bekommt den gleichen Tarif bis zum 29.10. um nur 19,99 pro Monat und ohne Herstellungsgebühr.











Drei alias Tele2
Seit Hutchison Drei Tele2 geschluckt hat, gibt es auch dort Festnetz-Internet-Tarif. Der EasyNet M mit 20 Mbit/s down und 5 Mbit/s up kostet 23 Euro pro Monat.
Aktivierungsentgelt gibt es aktuell keines, dafür ist man für 24 Monate gebunden und muss 22 Euro Servicepauschale pro Jahr bezahlen. Besondere Konditionen bietet Drei für alle Mobilfunk-Kunden: Wer bereits einen Handy-Tarif bezieht, zahlt für den EasyNet M 16 Euro, bei zwei Tarifen nur noch 9 Euro.




Telematica
Telematica hat seinen Sitz in Graz. Österreichweit ist der DSL Next Home 20 für 24,50 Euro verfügbar. Enthalten sind 20 Mbit/s Down- und 5 Mbit/s Upload. Bis 28.10. gibt es jeden Tarif mit 12 Monatsbindung und 35 Euro Einmalgebühr bei Selbstinstallation. Die jährliche Servicepauschale beträgt 20 Euro.











Allroundpakete bei KraftCom
KraftCom ist ein Telekommunikationsanbieter aus dem niederösterreichischen Göstling bei Ybbs.Er offeriert neben österreichweitem Festnetz-Internet auch Mobil-Tarife und neuerdings ipTV. Man hat also die Chance, ähnlich wie bei den großen Anbietern, alles aus einer Hand zu beziehen. Das Pro Paket mit 20 Mbit/s down und 5 Mbit/s up kostet 24,99 Euro pro Monat. Einmalig sind 29,90 Euro zu bezahlen, die entfallen, wenn man einer 24-monatigen Vertragsbindung zustimmt. Servicepauschale wird keine erhoben.











oja.at
Oja aus Viktring bei Klagenfurt bietet den DSL 20 naked für 22,90 Euro im Monat mit 20 Mbit/s down und 5 Mbit/s up an. Zusätzlich zur Aktivierungsgebühr von 30 Euro fällt auch eine Hardwaregebühr für die zur Verfügung gestellte FRITZ! Box an, es sei denn, man bindet sich für 24, statt nur für 12 Monate. Zumindest eine Servicepauschale ist nicht zu entrichten.











Surfen im blizznet
Die beiden Anbieter TeleTronic und innonet bieten Tarif im blizznet der Wien Energie an. Der Einsteigertarif TeleTronic Blizz:50 bietet 50 Mbit/s Up- und Download für monatlich 29,90 Euro und 14 Euro jährlicher Servicepauschale. Die Vertragsbindung beträgt 24 Monate, dafür werden Herstellung und Router derzeit gratis angeboten. TeleTronic ist nicht nur in Wien,sondern auch in anderen Glasfasernetzen im Waldviertel, Thayaland, Ybbs- und Triestingtal aktiv und bietet auch normale DSL-Tarife an. Auf der Website lässt sich ein Verfügbarkeitscheck durchführen.




Innonet
Ist dagegen nur in Wien und Graz verfügbar. Der Lumi 30 kostet in Wien monatlich 24,90 Euro (14,90 Euro für die ersten drei Monate) für 30 Mbit/s Down- und Upload. In Graz ist der Tarif monatlich um zwei Euro günstiger, dafür stehen nur 10 Mbit/s Upload zur Verfügung. Die Aktivierung beträgt 49 Euro, die jährliche Servicepauschale 15 Euro. Es gilt jeweils eine 24-monatige Vertragsbindung.




Wer an Festnetz-Internet in Österreich

denkt, der denkt wahrscheinlich automatisch an A1 oder UPC. Doch während UPC bislang noch die Vorherrschaft über seine Leitungen besitzt,sind über das A1-Netz zahlreiche virtuelle Anbieter verfügbar, die ihre Services zum Teil auch überregional anbieten. Und oft gibt es die gleiche Bandbreite dort für ein deutlich geringeres Grundentgelt als bei den bekannten Playern. Wir vergleichen mit den Einsteigertarifen:
  • A1 Internet XS: 20 Mbit/s Download, 5 Mbit/s Upload, 26,90 Euro pro Monat (9,90 Euro für die ersten drei Monate), 29,90 Euro Herstellungsentgelt (für Neukunden) und jährliche Internet Service Pauschale von 21,90 Euro.
  • UPC Speed 25: 25 Mbit/s Download, 2,5 Mbit/s Upload, 22,90 Euro pro Monat, kein Herstellungsentgelt (nur online) und jährliche Internet Service Pauschale von 15 Euro.
Zusätzliche Info
A1 AngeboteA1 Gutscheine

Gruppen

Beste Kommentare
Wer fängt heut im Zeitalter des Streamings noch was mit 20Mbit an und die Preise find ich auch nicht so besonders
Copy-Paste eines kompletten Artikels ist auch sehr einfallsreich
20 Kommentare
Danke für die zusammelstellung
Bin sehr zufrieden mit UPC, hab erst kürzlich meinen alten Tarif anpassen lassen und hab jetzt 150 von 150 Mbit.

Aber Hot für die Auflistung und Mühe!
dict.at und comteam.at sind noch zu erwähnen, beides A1 Leitung Reseller mit Naked Paketen.
Dannke
Wer fängt heut im Zeitalter des Streamings noch was mit 20Mbit an und die Preise find ich auch nicht so besonders
Copy-Paste eines kompletten Artikels ist auch sehr einfallsreich
20 Mbit Leitung mit 75 Mbit vergleichen... der dacia ist auch billiger als der Rest...
Da wäre ein vergleich der Details interessanter ipv6, static IP gratis, fonira CGNAT(Zugriff von außen/portforwarding nur gegen Aufpreis) etc. was
Bei Drei gibt es 10Mbit sogar gratis ab 2 Verträgen (keine Aktivierung, keine Service Pauschale) - ich lege mir das jetzt als Backup "Leitung" zu.. Ich habe zuhause "nur" UPC mit nur 25 Mbit und komme trotz Homeworking (IT Branche) locker damit aus.
Bei den Geschwindigkeiten und Preisen sehe ich keine Alternative zu UPC. 30€ für 75Mbit/s. Und die meisten hier verlangen noch Anschlussgebühr
An sich gute Idee, aber mitten in Wien:

Die unverbindlich erreichbare maximal Download-Bandbreite beträgt an diesem Standort voraussichtlich 18 Mbit/s.
Freezyvor 1 h, 21 m

Wer fängt heut im Zeitalter des Streamings noch was mit 20Mbit an und die …Wer fängt heut im Zeitalter des Streamings noch was mit 20Mbit an und die Preise find ich auch nicht so besonders Copy-Paste eines kompletten Artikels ist auch sehr einfallsreich


Hab auch 20mbit und absolut keine Probleme, muss aber sagen das meine Leitung keine Schwankungen hat
Eigentlich verrückt, UPC ist trotz Preiserhöhung (bei 75 Mbit) noch immer günstiger als viele/alle anderen Festnetz-Anbieter...
Naja, ich bin ja nicht unzufrieden mit UPC, daher mein Tip an die, die bei UPC bleiben wollen. Einfach Mal anrufen und höflich fragen was möglich ist. Hab so einen 5€/Monat Treuebonus bekommen und ich finde das geht dann schon in Ordnung. Andere Möglichkeit wäre noch gewesen auf 150 Mbit aufzustocken, ich glaub für knapp 29€/Monat
80 MBit für 35€ ohne Bindung bei Fonira ist Top!
Ich glaube da muss jeder für sich abchecken was er genau braucht und dann dementsprechend einen Anbieter suchen der für Ihn selbst das beste PL-Verhältnis bietet.

Es gibt genug User wo mehrere HD streamings, mehrere Gäste via WLAN, Alarmanlage, Webcams, sowie andere div. down- und uploads simulatan laufen müssen und die Frau dennoch flüssig diverse Shoppingseiten ansurfen können muss um den Hausfrieden zu wahren und die Sicherheit des Ehepartners nicht zu gefährden.

Andererseits gibt es auch immer noch User, welche Ihren Anschluss praktisch nur für Textemails an den Enkel verwenden, somit hat fast jeder Anschluss seine Daseinsberechtigung, wichtig ist im Endeffekt nur, dass man seine benötigte Leistung für möglichst kleine Knödel bekommt. Wie man allerdings an der österreichischen Internetlandschaft sieht, hat jeder so seine eigenen Prioritäten, wie es scheint.
Ich habe bei
A1 150mbits leitung gebucht, bekomme aber trotzdem nur 50 mbits
Ich hab am Rand von Wien nur via A1 hybrid guten speed und da gibt's leider keine Alternative. Kabelanschluss haben wir nicht.
Mit 5 Personen im Haushalt komm ich mit einer schmalen Leitung nicht mehr aus.
Freezyvor 9 h, 2 m

Wer fängt heut im Zeitalter des Streamings noch was mit 20Mbit an und die …Wer fängt heut im Zeitalter des Streamings noch was mit 20Mbit an und die Preise find ich auch nicht so besonders Copy-Paste eines kompletten Artikels ist auch sehr einfallsreich


Ich - PS4 und Netflix-Stream läuft tadellos.
DarkTiger_0512vor 1 h, 54 m

Ich habe bei A1 150mbits leitung gebucht, bekomme aber trotzdem nur 50 …Ich habe bei A1 150mbits leitung gebucht, bekomme aber trotzdem nur 50 mbits


Dann auf das kleinere Paketen umsteigen?
Innerhalb der ersten vier Wochen kann man testen, welcher Tarif am realistischten ist und diesen auswählen.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text