54°
Amazon: 5 kostenlose eBooks (Krimis)

Amazon: 5 kostenlose eBooks (Krimis)

Dies & DasAmazon Angebote

Amazon: 5 kostenlose eBooks (Krimis)

Redaktion

Cool! "AlexB" hat uns gerade auf Sparfreunde.com auf 5 kostenlose eBooks bei Amazon.de aufmerksam gemacht. Für die einzelnen broschierten Taschenbücher werden sonst jeweils bis zu 12 € bei Amazon fällig. Für Leseratten sicher die ein oder andere Lektüre mit dabei.

  • 5 kostenlose eBooks bei Amazon.de
  • kostenloser Download
  • Preisvergleich: jeweils 5-12 €

Alle 5 eBooks stammen aus dem Genre der Kriminalromane. Die Bewertungen sprechen ebenfalls für sich, 4-5 Sterne vergeben die Rezensenten der kleinen Krimi-Auswahl. Mit einem Klick auf's entsprechende Cover geht's zu den kostenlosen Büchern: 1) Ein nackter Arsch: Robert Simareks erster Fall (von Christan Bauer) Eine kalte Oktobernacht am Ufer der Saar. Eine nackte Leiche, makellos sauber, ohne Spuren äußerer Gewalteinwirkung. Die Nachricht vom Leichenfund erreicht Kommissar Robert Simarek nach durchzechter Nacht zum denkbar ungünstigsten Zeitpunkt. Und sein fröhlich reimender Assistent Trulli verbessert seine Laune auch nicht gerade. Zwar kann die Identität des Toten schnell geklärt werden, doch die Umstände des Todes sind mehr als rätselhaft. Der Selbstmord einer jungen Frau in Köln bringt unerwartet Bewegung in die Ermittlungen. Die Spur führt nach Frankreich, weit zurück in die Vergangenheit des Opfers. Doch alleine kann Simarek die Puzzlesteine nicht zusammensetzen. Kann die Therapeutin des Opfers helfen? 2) Ausgedient (von Lisa Lercher) 26189-cd146e915b28c6f22d30e022734eacfe.pMord im Magistrat. Die engagierte Beamtin Anna wird in eine andere Stabsstelle versetzt: Sie soll einen freigewordenen Posten nachbesetzen - ihre Vorgängerin hat sich erst kurz zuvor das Leben genommen. Mit gemischten Gefühlen tritt sie ihren Dienst an und schon bald ist klar: Das Arbeitsklima in ihrer neuen Abteilung ist unerträglich. Sticheleien und Kränkungen prägen den Alltag, die machthaberische Chefin quält ihre Mitarbeiter. Anna bemüht sich, Konfrontationen aus dem Weg zu gehen. Bis ihre Kollegin ermordet wird... 3) Der Fremde aus dem Wald: Bruno Schmidts letzter Fall (von Walter Wolter) 26190-a78a59646dc39716c4ca4e94adb43f01.p26191-cd054ea3fdbc899116b1888a8db71aa2.pPrivatermittler Bruno Schmidt will weg, irgenwohin in die Provence. Seine Freundin Silvi hat ihn wegen eines Jüngeren verlassen - was, wie er selbst weiß, zu erwarten war. Doch es trifft ihn verdammt hart. Bevor er sich in den Süden absetzt, hat er allerdings noch einen Auftrag zu erfüllen: im Auftrag eines saarländischen Autohändlers spürt er einer Bande von Schutzgelderpressern nach, was sich als nicht ungefährlich erweist. Und dann gibt es da noch die Leiche eines dunkelhäutigen Fremden, die im Hochwald entdeckt wurde. Für die Aufklärung dieses Falles wurde anonym eine hohe Belohnung ausgesetzt. Geld, das Bruno Schmidt gut gebrauchen könnte... 4) Zwischen zwei Nächten (von Edith Kneifl) 26192-c94c27a0e2c32cc5baf6f6ab166fdf42.p26193-5691b8f3f041486ed0dc98b465a6135b.pIm Untersuchungsbericht heißt es: Fremdverschulden ausgeschlossen. Aber kann es wirklich Selbstmord gewesen sein? Ann-Marie kann an diese These beim besten Willen nicht glauben. Immerhin hatte Anna geplant, Mann und Leben in Wien hinter sich zu lassen und mit ihr gemeinsam in New York ein neues Leben zu beginnen. 5) Kalte Monde (von Manfred Wieninger) 26194-d897b1fbd5c636c967712a93d31ba807.p26195-d7d19b47da40c0f8e9c3639fb7437ba5.pMarek Miert ist wieder da. Und er ist ganz der Alte: grantig und stur, cholerisch und melancholisch, aber das Herz auf dem rechten Fleck. In Harland, der tristesten aller Landeshauptstädte, hat sich auch nicht viel verändert. Noch immer hängt eine Dunstglocke über der Stadt, gehen Politiker mit Hassparolen auf Stimmenfang, verpestet der Mief der Vergangenheit die Gegenwart. Doch dann passiert ein Mord. Und die Jagd auf den Mörder, der seine Opfer übel zurichtet und ganz Harland in Angst und Schrecken versetzt, beginnt. Oberleutnant Gabloner ist nicht zimperlich, wenn es um Schuldzuweisungen geht, und die Medien greifen die Mär von den blutrünstigen Ausländern dankbar auf. Nur Marek Miert glaubt nicht an die offizielle Version der Kriminalpolizei und mischt sich unverfroren in die Ermittlungen ein.

6 Kommentare
Avatar

Anonym25642

Leider funktionieren die ersten beiden Links nicht, da dürfte sich ein Fehler angeschlossen haben.

Redaktion

Hallo Stefanie, wurde schon gefixed, danke für die Info :-) LG Andreas

Avatar

Anonym25806

Daaaanke!

Avatar

Anonym15040

Super Tip, Danke

Redaktion

Super gerne! Freuen uns mit euch mit! Danke indes für euer Feedback!

Redaktion

thx!!!

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text