114°
Amazon Prime: Kostenloser Premiumversand ohne Mindestbestellwert *UPDATE* nur mit Prime pünktlich zu Weihnachten

Amazon Prime: Kostenloser Premiumversand ohne Mindestbestellwert *UPDATE* nur mit Prime pünktlich zu Weihnachten

Dies & DasAmazon Angebote

Amazon Prime: Kostenloser Premiumversand ohne Mindestbestellwert *UPDATE* nur mit Prime pünktlich zu Weihnachten

AvatarAnonym6

Update 1

Update, 20.12.: Durch die turbulenten Wetterverhältnisse hat Amazon den 20.12. um 23:59 als letzten Termin für die Liefergarantie zu Weihnachten festgelegt. Wer ab dem 21.12 bei Amazon bestellt, sollte Prime Kunde sein. Amazon garantiert Prime-Mitgliedern nämlich noch bis zum 22.12 um 16:30 eine Lieferung pünktlich zu Weihnachten. Also der ideale Zeitpunkt um den kostenlosen Prime-Monat zu testen.

"Amazon Prime" sollte den meisten hier schon ein Begriff sein. Es handelt sich um einen Versandservice von Amazon, den es erlaubt Bestellungen, auch unter 20€ Bestellwert, innerhalb eines Tages kostenlos zu versenden. Der Service funktioniert derzeit nur für Deutschland und kann einen Monat kostenlos getestet werden.

Gerade zu Weihnachten (ich rechne mit einer Adventsaktion: jeden Tag ein neuer Deal) und wegen des morgigen "Cyber Monday", macht es durchaus Sinn Amazon Prime jetzt zu testen. Das Jahresabo würde 29€ kosten und ist sicher auch für den ein oder anderen auch so interessant (ab 10 Bestellungen unter 20€ im Jahr, wenn es keine Bücher oder Blu-rays sind). Wer die Prime-Mitgliedschaft jedoch nur kostenlos für den einen Monat haben will, sollte unter:

  • Mein Konto -> Einstellungen -> Amazon Prime-Mitgliedschaft verwalten -> Nicht automatisch verlängern -> Automatische Verlängerung ausschalten

...die automatische Verlängerung sofort nach der Anmeldung abschalten (ist in 10 Sekunden erledigt). Wenn man das nicht macht, geht die Probemitgliedschaft automatisch in eine jährliche Mitgliedschaft über (29€).

11 Kommentare
Avatar

Anonym9197

Wichtig: Geht generell nur einmal pro Konto. Da ich es vor ewigen Zeiten schonmal getestet habe, geht es NICHT nochmals. mfg Chris

Avatar

Anonym11455

@Chris: ... oder man macht ein nues konto dafür auf :twisted:

Avatar

Anonym9723

@Preisjäger: kleiner Fehler im Artikel Ab einem Bestellwert von 20€ ist der Standartversand (2/3 Werktage) kostenlos ansonsten 3€. Als Amazone Prime Mitglied bekommt man einen den Premiumversand (Lieferung am nächsten Tag, wenn man bis zu einer bestimmten Uhrzeit bestellt) kostenlos, dieser Versand kostet normalerweise 6€ unabhängig vom Bestellwert. Overnight-Express für Prime nur 5€ statt 13€.

Avatar

Anonym5737

@Foat Aber so stehts doch auch im Artikel. Wo soll denn da der Fehler sein?

Avatar

Anonym9723

@DerZwerg Im Artikel wird nicht zwischen standartversand und premiumversand unterschieden. Es heißt außerdem, dass sich prime erst lohnt wenn man 10 bestellungen unter 20€ tätigt, da es sich jedoch um den Premiumversand bei prime handelt, der 6€ (egal welcher bestellwert) kostet, lohnt es sich schon früher.

Avatar

Anonym10160

Ich habe Prime nun im dritten Jahr und werde es auch weiterhin nehmen. Die 29€ sind für meine Einkaufsgewohnheiten gut angelegt, zumal sich die englischen 1€ Bücher nicht mehr stapeln. Freitag schnell um 16:30 Uhr eine SSD bestellt und Samstag morgen um 09:30 Uhr vom Expressmann bekommen. Amazon ist zwar auch so oft schnell, aber Express ist einfach super.

Avatar

Anonym2975

sollen mal in Österreich das einbauen -.- ...

Avatar

Anonym11437

Definitiv nett, aber ich kreide Prime eine gewisse Umweltschädigung an. Ich teste es nun seit 2 Wochen und merke vermehrt, wie ich einfach Artikel einzeln bestelle, die ich vorher ansammelte. Früher kam also eine Bestellung aus mehreren Artikeln per DHL Postbote, der ohnehin jeden Tag vorbeifährt. Jetzt kommen einzelne Artikel teils mit UPS extra hier raus aufs Land gefahren. Auch Hermes kommt dem ersten Anschein nach häufiger zum Einsatz als bei der Standardbestellung - doch Hermes ist hier in der Gegend um 1-2 Tage langsamer als DHL, auch beim Premiumversand jetzt. Fazit für mich: Könnte man sich einen Lieferservice auswählen (Also DHL, Hermes, UPS, GLS usw.), wäre es mir definitiv einer Verlängerung würdig - so aber werde ich nach dem kostenlosen Testmonat wieder zu meiner alten Tugend zurückkehren. Dadurch kaufe ich unbewusst bewusster ein, schone die Umwelt und bekomme wieder das meiste, wie gewohnt dennoch blitzschnell, vom Postboten gleich am Morgen - anstatt auf Hermes länger zu warten oder auf UPS die meist erst Abends kommen.

Avatar

Anonym10160

Es ist wahrscheinlich regional unterschiedlich, aber bei uns kommt nur DHL Express. Da der DHL Express oder DHL ohnehin jeden Tag hier vorbeifahren, ist für mich maximal der kurz laufende Motor des Zustellfahrzeuges für mich schädlich für die Umwelt. Die Schäden an der Umwelt durch Dutzende englische 1€ Bücher sind definitiv höher. Ich für meinen Teil werde Prime auch nach bisher knapp 3 Jahren weiterhin nutzen. Mit verschiedenen Lieferadressen, also zu Hause, Arbeitsplatz, Eltern, ... kann ich die Annahmemöglichkeit in 99% der Fälle sicherstellen.

Avatar

Anonym11437

Ja, deswegen schrieb ich auch "hier in der Gegend". Woanders muss das nicht genauso sein.

Avatar

Anonym11851

@Foat Aber so stehts doch auch im Artikel. Wo soll denn da der Fehler sein?

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text