Anycubic I3 Mega 3D Drucker (210 x 210 x 205 mm, 2 Z-Achsen, Metallrahmen)
360°

Anycubic I3 Mega 3D Drucker (210 x 210 x 205 mm, 2 Z-Achsen, Metallrahmen)

154,01€259,99€-41%
23
aktualisiert vor 21 h, 24 m (eingestellt 21. Nov)Lieferung aus Italien
Update 1
Der Preis ist nochmal um 10 € gefallen
Es gibt mal wieder einen 3D Drucker im Angebot Der nächste Vergleichspreis liegt bei 259,99 € (Amazon Marketplace Händler mit 30 € Rabatt). Andere Chinahändler sind deutlich teurer.:)

217187.jpg
Einen ausführlichen Testbericht könnt ihr euch bei china-gadgets durchlesen.


  • Drucktechnologie: FDM (Fused Deposition Modeling)
  • Schichtauflösung: 0,05-0,3 mm
  • Positioniergenauigkeit: X / Y 0,0125 mm Z 0,002 mm
  • Unterstützte Druckmaterialien: PLA, ABS, HIPS, Holz
  • Druckgeschwindigkeit: 20 ~ 100 mm / s (empfohlene Geschwindigkeit 60%)
  • Verfahrgeschwindigkeit: 150 mm / s
  • Düsendurchmesser: 0,4 mm / 1,75 mm
  • Extrudermenge: Einfach
  • Druckgeschwindigkeit: 20 ~ 100 mm / s
  • Support Printe Materialien: PLA, ABS, HIPS, WOOD
  • Baugröße: 210 x 210 x 205mm
  • Betriebsspannung: 12V DC
  • Eingangsnennleistung: 110-220 V AC, 50/60 H
Zusätzliche Info

Gruppen

23 Kommentare
Guter Drucker. Hab ich schon seit 2 Jahren und läuft immer noch.
BlackdeathsRealm21/11/2019 14:03

Guter Drucker. Hab ich schon seit 2 Jahren und läuft immer noch.


Detto! Top Preis!
Ist allerdings nicht die aktuelle Version (Mega S). Anycubic verkauft den Aktuellen auf eBay mit Versand aus Europa (zumeist Prag) um ca.200€. es werden allerdings auch Preisvorschläge akzeptiert die ein wenig darunter sind.
Hatte meinen innerhalb 3Tagen mit DHL geliefert bekommen.
BlackdeathsRealm21/11/2019 14:03

Guter Drucker. Hab ich schon seit 2 Jahren und läuft immer noch.



Schmackofatz21/11/2019 14:03

Detto! Top Preis!


Habt Ihr zufällig Vergleichswerte zum Ender 3? Hab mir den vor einiger Zeit geholt u. auch nach unzähligen Versuchen, Tutorials, Änderungen und verlorenen Nerven keine zuverlässigen 3D Drucke hinbekommen....Was heißt zuverlässig, das größte Problem ist eig. dass das Filament nicht am Druckbett haftet. Alles schon probiert: anderes Filament, versch. Temperaturen, auf Spiegel drucken, auto bed leveling, nozzle auf Verstopfungen geprüft, auf underextrusion geprüft, den ganzen Bums neu zusammengebaut und darauf geachtet, dass alles in der Waage ist, nix wackelt/locker ist (belts etc.).
Nun bin ich nur mehr frustriert und das Ding verschimmpelt seit Monaten nur mehr im Schrank.
Bin/war Anfänger bei dem Thema 3d Druck, hab mich so gut es geht reingefuchst, unterm Strich kamen immer wieder neue Probleme dazu. Vllt. bin ich einfach zu dämlich, möchte ich nicht ausschließen.
Etliche negative Erfahrungen und 3 Rollen Filament später, besteht trotzdem noch der Wunsch selbst Dinge in 3d zu drucken.
Kennt ihr andere 3D Drucker, die noch "idiotensicherer" als der Ender 3 sind und kein halbes Vermögen kosten? Der Ender 3 soll ja anscheinend eh schon recht anfängerfreundlich sein. Vllt. sind diese Anycubic Modelle einfacher zu betreiben?
fabiatpreisjaeger21/11/2019 14:29

Habt Ihr zufällig Vergleichswerte zum Ender 3? Hab mir den vor einiger …Habt Ihr zufällig Vergleichswerte zum Ender 3? Hab mir den vor einiger Zeit geholt u. auch nach unzähligen Versuchen, Tutorials, Änderungen und verlorenen Nerven keine zuverlässigen 3D Drucke hinbekommen....Was heißt zuverlässig, das größte Problem ist eig. dass das Filament nicht am Druckbett haftet. Alles schon probiert: anderes Filament, versch. Temperaturen, auf Spiegel drucken, auto bed leveling, nozzle auf Verstopfungen geprüft, auf underextrusion geprüft, den ganzen Bums neu zusammengebaut und darauf geachtet, dass alles in der Waage ist, nix wackelt/locker ist (belts etc.). Nun bin ich nur mehr frustriert und das Ding verschimmpelt seit Monaten nur mehr im Schrank.Bin/war Anfänger bei dem Thema 3d Druck, hab mich so gut es geht reingefuchst, unterm Strich kamen immer wieder neue Probleme dazu. Vllt. bin ich einfach zu dämlich, möchte ich nicht ausschließen. Etliche negative Erfahrungen und 3 Rollen Filament später, besteht trotzdem noch der Wunsch selbst Dinge in 3d zu drucken.Kennt ihr andere 3D Drucker, die noch "idiotensicherer" als der Ender 3 sind und kein halbes Vermögen kosten? Der Ender 3 soll ja anscheinend eh schon recht anfängerfreundlich sein. Vllt. sind diese Anycubic Modelle einfacher zu betreiben?


Ja ich kann nur meien erfahrung mit ender 3 schildern wenn es sich interessiert. Habs seit 3 tagen und bin eig. Zufrieden.
fabiatpreisjaeger21/11/2019 14:29

Habt Ihr zufällig Vergleichswerte zum Ender 3? Hab mir den vor einiger …Habt Ihr zufällig Vergleichswerte zum Ender 3? Hab mir den vor einiger Zeit geholt u. auch nach unzähligen Versuchen, Tutorials, Änderungen und verlorenen Nerven keine zuverlässigen 3D Drucke hinbekommen....Was heißt zuverlässig, das größte Problem ist eig. dass das Filament nicht am Druckbett haftet. Alles schon probiert: anderes Filament, versch. Temperaturen, auf Spiegel drucken, auto bed leveling, nozzle auf Verstopfungen geprüft, auf underextrusion geprüft, den ganzen Bums neu zusammengebaut und darauf geachtet, dass alles in der Waage ist, nix wackelt/locker ist (belts etc.). Nun bin ich nur mehr frustriert und das Ding verschimmpelt seit Monaten nur mehr im Schrank.Bin/war Anfänger bei dem Thema 3d Druck, hab mich so gut es geht reingefuchst, unterm Strich kamen immer wieder neue Probleme dazu. Vllt. bin ich einfach zu dämlich, möchte ich nicht ausschließen. Etliche negative Erfahrungen und 3 Rollen Filament später, besteht trotzdem noch der Wunsch selbst Dinge in 3d zu drucken.Kennt ihr andere 3D Drucker, die noch "idiotensicherer" als der Ender 3 sind und kein halbes Vermögen kosten? Der Ender 3 soll ja anscheinend eh schon recht anfängerfreundlich sein. Vllt. sind diese Anycubic Modelle einfacher zu betreiben?


Es gibt keinen Drucker, wo nicht Arbeit anfällt, egal ob Anycubic, Ender oder Ultimaker.
Mit Auto bed Level ersparst dir ein wenig Arbeit, aber alles andere bleibt.
Nehme an, dass du mit PLA druckst... wieviel C° läuft dein Druckbett?
Ich hatte am Anfang auch das Problem. Seitdem ich das Druckbett mit Isopropanol putze haftet es teilweise zu gut.
Kannst mir auch gerne ein PN schicken, falls du fragen hast
Letze Jahr im Aliexpress gekauft, funktioniert sehr sehr gut
sashini21/11/2019 14:50

Es gibt keinen Drucker, wo nicht Arbeit anfällt, egal ob Anycubic, Ender …Es gibt keinen Drucker, wo nicht Arbeit anfällt, egal ob Anycubic, Ender oder Ultimaker.Mit Auto bed Level ersparst dir ein wenig Arbeit, aber alles andere bleibt. Nehme an, dass du mit PLA druckst... wieviel C° läuft dein Druckbett?Ich hatte am Anfang auch das Problem. Seitdem ich das Druckbett mit Isopropanol putze haftet es teilweise zu gut.Kannst mir auch gerne ein PN schicken, falls du fragen hast


Danke für das Angebot, weißt nicht ob ich mir das Ding nochmals antun will. Mit Isopropanol putzen hab ich noch nicht versucht, allerdings ist bei mir auch das Druckbett gewölbt :/ Die Temp. weiß ich nicht mehr auswendig. Hab auf alle Fälle einige untersch. Einstellungen durchprobiert. Vllt. hats der Wechsel auf ABL auch nicht unbedingt einfacher gemacht, was weiß ich.
Das Ding hat mich am Ende nur noch gefrustet..
Ordentlich gelevelt hatte ich noch nie Probleme mit dem lösen. Spiritus oder irgend etwas entfetten des kann auch helfen. Das einzige Problem das dieser Drucker hat ist, das die Führung unten zu schwach ist. Dafür gibt's aber ein Upgrade Teil. Keine Ahnung ob das das aktuelle Modell auch noch hat. Der S hat nur einen anderen Extruder, den ich bei meinem nachgerüstet habe.
fabiatpreisjaeger21/11/2019 14:29

Habt Ihr zufällig Vergleichswerte zum Ender 3? Hab mir den vor einiger …Habt Ihr zufällig Vergleichswerte zum Ender 3? Hab mir den vor einiger Zeit geholt u. auch nach unzähligen Versuchen, Tutorials, Änderungen und verlorenen Nerven keine zuverlässigen 3D Drucke hinbekommen....Was heißt zuverlässig, das größte Problem ist eig. dass das Filament nicht am Druckbett haftet. Alles schon probiert: anderes Filament, versch. Temperaturen, auf Spiegel drucken, auto bed leveling, nozzle auf Verstopfungen geprüft, auf underextrusion geprüft, den ganzen Bums neu zusammengebaut und darauf geachtet, dass alles in der Waage ist, nix wackelt/locker ist (belts etc.). Nun bin ich nur mehr frustriert und das Ding verschimmpelt seit Monaten nur mehr im Schrank.Bin/war Anfänger bei dem Thema 3d Druck, hab mich so gut es geht reingefuchst, unterm Strich kamen immer wieder neue Probleme dazu. Vllt. bin ich einfach zu dämlich, möchte ich nicht ausschließen. Etliche negative Erfahrungen und 3 Rollen Filament später, besteht trotzdem noch der Wunsch selbst Dinge in 3d zu drucken.Kennt ihr andere 3D Drucker, die noch "idiotensicherer" als der Ender 3 sind und kein halbes Vermögen kosten? Der Ender 3 soll ja anscheinend eh schon recht anfängerfreundlich sein. Vllt. sind diese Anycubic Modelle einfacher zu betreiben?


Arbeite auch seit einem Jahr mit Ender 3, hatte leider auch eine schechte Druckbetthaftung. Ich habe die Folie bei Amazon bestellt und draufgeklebt, hat bei mir geholfen. (Ist aber auch gewölbt wie bei dir) Und vor zwei Wochen wieder schlechte Druckbetthaftung und miserable Ergebnisse. Ich musste das Hotend komplett zerlegen, weil die Einführung locker und undicht war, dass Material oben rausgeflossen und verbrannt ist Jetzt inzwischen wieder perfekte Ergebnisse. Man lernt immer dazu.

Wie hast du Auto Bed-leveling beim Ender 3 realisiert? Induktiv oder BL-touch? @fabiatpreisjaeger
LifeOnStandby21/11/2019 15:38

Arbeite auch seit einem Jahr mit Ender 3, hatte leider auch eine schechte …Arbeite auch seit einem Jahr mit Ender 3, hatte leider auch eine schechte Druckbetthaftung. Ich habe die Folie bei Amazon bestellt und draufgeklebt, hat bei mir geholfen. (Ist aber auch gewölbt wie bei dir) Und vor zwei Wochen wieder schlechte Druckbetthaftung und miserable Ergebnisse. Ich musste das Hotend komplett zerlegen, weil die Einführung locker und undicht war, dass Material oben rausgeflossen und verbrannt ist Jetzt inzwischen wieder perfekte Ergebnisse. Man lernt immer dazu.Wie hast du Auto Bed-leveling beim Ender 3 realisiert? Induktiv oder BL-touch? @fabiatpreisjaeger


Mit einem BL-touch.
Sovol SV01 - klare Empfehlung! Trau mich das sagen, nach ca. 20 Druckern.
Goldi198621/11/2019 15:56

Sovol SV01 - klare Empfehlung! Trau mich das sagen, nach ca. 20 Druckern.


Auch für Anfänger? Beim 1. Hinschauen wirkt der dem Ender 3 relativ ähnlich. Abgesehen von der Position des Netzteils, des Druckbereichs, des Druckbereichs, des Direktextruders u. dem Glasbett.
fabiatpreisjaeger21/11/2019 16:08

Auch für Anfänger? Beim 1. Hinschauen wirkt der dem Ender 3 relativ ä …Auch für Anfänger? Beim 1. Hinschauen wirkt der dem Ender 3 relativ ähnlich. Abgesehen von der Position des Netzteils, des Druckbereichs, des Druckbereichs, des Direktextruders u. dem Glasbett.


Für mehr Infos, schau dir das YouTube Video, der Schöndrucker Sovol SV01 an.
fabiatpreisjaeger21/11/2019 15:06

Danke für das Angebot, weißt nicht ob ich mir das Ding nochmals antun w …Danke für das Angebot, weißt nicht ob ich mir das Ding nochmals antun will. Mit Isopropanol putzen hab ich noch nicht versucht, allerdings ist bei mir auch das Druckbett gewölbt :/ Die Temp. weiß ich nicht mehr auswendig. Hab auf alle Fälle einige untersch. Einstellungen durchprobiert. Vllt. hats der Wechsel auf ABL auch nicht unbedingt einfacher gemacht, was weiß ich.Das Ding hat mich am Ende nur noch gefrustet..


Also mein Ender 3 Pro war auch gewölbt aber mit dem BL Touch habe ich keinerlei Probleme mehr. Bei den anderen Druckern wirkt teilweise eine hauchdünne Schicht Klebestift echte Wunder.
Ist der besser als der Ender 3? Bin absoluter Anfänger und mir etwas unschlüssig welchen Drucker ich mir zulegen soll
Was geht
Patrick094024/11/2019 20:38

Ist der besser als der Ender 3? Bin absoluter Anfänger und mir etwas …Ist der besser als der Ender 3? Bin absoluter Anfänger und mir etwas unschlüssig welchen Drucker ich mir zulegen soll



Ich war auch anfänger und finde ich die Drucker total toll. Ich hatte gar kein problem. Wenn etwas passiert war oder ein slicer einstellung oder der Bett nicht richtig kalibriert
fabiatpreisjaeger21/11/2019 14:29

Habt Ihr zufällig Vergleichswerte zum Ender 3? Hab mir den vor einiger …Habt Ihr zufällig Vergleichswerte zum Ender 3? Hab mir den vor einiger Zeit geholt u. auch nach unzähligen Versuchen, Tutorials, Änderungen und verlorenen Nerven keine zuverlässigen 3D Drucke hinbekommen....Was heißt zuverlässig, das größte Problem ist eig. dass das Filament nicht am Druckbett haftet. Alles schon probiert: anderes Filament, versch. Temperaturen, auf Spiegel drucken, auto bed leveling, nozzle auf Verstopfungen geprüft, auf underextrusion geprüft, den ganzen Bums neu zusammengebaut und darauf geachtet, dass alles in der Waage ist, nix wackelt/locker ist (belts etc.). Nun bin ich nur mehr frustriert und das Ding verschimmpelt seit Monaten nur mehr im Schrank.Bin/war Anfänger bei dem Thema 3d Druck, hab mich so gut es geht reingefuchst, unterm Strich kamen immer wieder neue Probleme dazu. Vllt. bin ich einfach zu dämlich, möchte ich nicht ausschließen. Etliche negative Erfahrungen und 3 Rollen Filament später, besteht trotzdem noch der Wunsch selbst Dinge in 3d zu drucken.Kennt ihr andere 3D Drucker, die noch "idiotensicherer" als der Ender 3 sind und kein halbes Vermögen kosten? Der Ender 3 soll ja anscheinend eh schon recht anfängerfreundlich sein. Vllt. sind diese Anycubic Modelle einfacher zu betreiben?


Habe seit kurzem den Ender 3, allerdings mit der Glasplatte als Bett. Keine Haftungsproblem, außer bei Teilen die eine sehr kleine Basis habe, da hilft mir ein "brim". Ansonsten haftet es bei mir ohne weiteres Zutun, auch tendenziell zu stark. Hab mir gestern sogar einen Splitter aus der Glasplatte mit rausgezogen nach Druckende. Keine Ahnung wie das gegangen ist.
wow, der preis ist wirklich hot!!! wenn ich nicht schon 5 drucker hier stehen hätt, würd ich zuschlagen ^^ mittlerweile verwende ich nur mehr den anycubic, da er einfach solide und gut druckt
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text