Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
ANYCUBIC Photon-S 3D Drucker (50 W, harzbasierend, 11,5 x 6,5 x 16,5 cm)
249° Abgelaufen

ANYCUBIC Photon-S 3D Drucker (50 W, harzbasierend, 11,5 x 6,5 x 16,5 cm)

270€359,24€-25%Gearbest Angebote
Redaktion 22
Redaktion
eingestellt am 7. JänLieferung aus Tschechien

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Wie viel Pech kann man haben! Ich hab meinen vorige Woche noch für fast 100 € mehr bestellt und heute gibts dieses top Angebot Der nächste Vergleichspreis beginnt bei 359,24 € bei Versand aus China - hier erhaltet ihr den Drucker aus Europa, besser gesagt Tschechien

221565-p0za0.jpg
Ich hab mir lange überlegt, obs der MARS wird oder der Photon-S. Aber die höhere Leistung hat mich dann doch überzegut den Photon-S zu kaufen. Eine recht gute Präsentation des Druckers könnt ihr euch von Anycubic direkt ansehen:

Das Leveling solltet ihr mit der Flint Methode durchführen:

Das Harz könnt ihr euch sowohl bei Gearbest, als auch bei Amazon holen.


System : ANYCUBIC Photon S
Operation : 2.8 inch color TFT Screen
Software : Photon S workshop
Connectivity : USB memory
Technique : LCD shadow masking
Light source : Matrix UV light (405nm)
XY resolution : 0.047mm
Z axis accuracy : 0.00125mm
Layer thickness : 0.01-0.2mm
Print speed : 20mm/H max
Rated power : 50W
Dimension : 230mm(L)*200mm(W)*400mm(H)
Build volume : 115mm(L)*65mm(W)*165mm(H)
Material : 405nm UV resin
Net weight : 5.9Kg
Zusätzliche Info
Wenn Du weiterklickst und anschließend z.B. etwas kaufst, erhält Preisjäger u.U. dafür Geld vom jeweiligen Anbieter. Dies hat allerdings keinen Einfluss darauf, was für Deals gepostet werden. Du kannst in unserer FAQ und bei Über Preisjäger mehr dazu erfahren.

Gruppen

22 Kommentare
Selbes Pech 🙈
MarkusKronreif07/01/2020 12:47

Selbes Pech 🙈



Ich sag immer: Man kauft nicht einfach was bevors auf Preisjäger gepostet wird.
Ebenfalls ich: Oh, der kommt eh nie noch günstiger, kauf ich mal.

Sind ja sehr genau die Ausdrucke, aber mit dem giftigen Harz herumplätschern ?
garfield1000007/01/2020 12:57

Sind ja sehr genau die Ausdrucke, aber mit dem giftigen Harz …Sind ja sehr genau die Ausdrucke, aber mit dem giftigen Harz herumplätschern ?



Deswegen plätschert man damit ja nicht herum, sondern füllt es ein, druckt und gießt es mit einem Trichter zurück ins Flascherl Ist halt kein Kinderspielzeug
@ninurta Schon was gedruckt damit? Qualität dürfte ja um einiges besser sein als bei FDM Druckern u. preislich geht's nun auch in eine akzeptable Region.
Nicht um einiges besser, viel besser. Und wie gesagt kein Kinderspielzeug. Das Resin kann heftige allergische Reaktionen hervorrufen! Absolut nichts fürs Wohnzimmer! Ich hab meinen Mars damals für 200€ gekauft. Da pfeif ich auf die 10w mehr UV-Leistung. Der S wurde mehrfach wegen des Gehäuses bei den Bewertungen zerlegt.
Bearbeitet von: "BlackdeathsRealm" 7. Jänner
ninurta07/01/2020 12:58

Deswegen plätschert man damit ja nicht herum, sondern füllt es ein, druckt …Deswegen plätschert man damit ja nicht herum, sondern füllt es ein, druckt und gießt es mit einem Trichter zurück ins Flascherl Ist halt kein Kinderspielzeug


Richtig, aber wirklich nötig?
Wenn der Druck nicht extrem masshaltig sein muss, dann reicht auch FDM und anschliessend trowalisieren.
Das Resin ist nicht nur giftig sondern auch wesentlich teurer.
Und die Baugröße?
Mit meinem CR10 lach ich drüber.
Bearbeitet von: "garfield10000" 7. Jänner
garfield1000007/01/2020 13:48

Richtig, aber wirklich nötig?Wenn der Druck nicht extrem masshaltig sein …Richtig, aber wirklich nötig?Wenn der Druck nicht extrem masshaltig sein muss, dann reicht auch FDM und anschliessend trowalisieren.Das Resin ist nicht nur giftig sondern auch wesentlich teurer.Und die Baugröße?Mit meinem CR10 lach ich drüber.


Kannst schon lachen. Nur bei 32mm Minis vergeht dir das Lachen!
garfield1000007/01/2020 13:48

Richtig, aber wirklich nötig?Wenn der Druck nicht extrem masshaltig sein …Richtig, aber wirklich nötig?Wenn der Druck nicht extrem masshaltig sein muss, dann reicht auch FDM und anschliessend trowalisieren.Das Resin ist nicht nur giftig sondern auch wesentlich teurer.Und die Baugröße?Mit meinem CR10 lach ich drüber.


Also bezgl. Genauigkeit were ich den Anycubic nutzen. Als nächstes hol ich mir noch einen Drucker mit großem, vielleicht sogar beheizbaren Druckraum
garfield1000007/01/2020 12:57

Sind ja sehr genau die Ausdrucke, aber mit dem giftigen Harz …Sind ja sehr genau die Ausdrucke, aber mit dem giftigen Harz herumplätschern ?


Gibt inzwischen Harz auf pflanzlicher Basis, funktionieren gleich gut bzw. für einen Testausdruck immer gut genung!
ninurta07/01/2020 12:58

Deswegen plätschert man damit ja nicht herum, sondern füllt es ein, druckt …Deswegen plätschert man damit ja nicht herum, sondern füllt es ein, druckt und gießt es mit einem Trichter zurück ins Flascherl Ist halt kein Kinderspielzeug


Ich fülle nur gerade so viel ins Gerät ein wie ich brauche, habe auch mehrere Schalen mit verschluss. Zurück ins Flascher ist problematisch, da sich die Eigenschaft des Harzes ändert wenn es über längere Zeit mit Sauerstoff/Licht in Verbindung ist es sind doch viele Schwebstoffe dabei die dir den Rest verhunzen. Da hilft dir auch der Filter nichts...
garfield1000007/01/2020 13:48

Richtig, aber wirklich nötig?Wenn der Druck nicht extrem masshaltig sein …Richtig, aber wirklich nötig?Wenn der Druck nicht extrem masshaltig sein muss, dann reicht auch FDM und anschliessend trowalisieren.Das Resin ist nicht nur giftig sondern auch wesentlich teurer.Und die Baugröße?Mit meinem CR10 lach ich drüber.


Also viel teurer ist er auch nicht. Aber das verfahren kannst du nicht mit FDM vergleichen. Die Ergebnisse werden steinhart! Ich konnte die Teile mit der Hand nicht zerbrechen, brauchte ein Zange dazu. Versuch das mal mit einem FDM, die können schon beim rausnehmen zerbrechen wenn die Druckplatte nicht los lässt. Ich hab deswegen sogar meine Glas Druckplatte zerbrochen ....
Ob du einen MARS oder einen Photon-S nimmst ist glaub ich egal, die sind ziemlich baugleich. Ich hab mir sogar das Schalenset vom MARS gekauft bei Amazon und verwende es beim Photon! Achja, die ersatzfolien gibt es spott billig bei Amazon oder Ebay!
Wozu verwendet Ihr diesen 3D Drucker? Was macht Ihr damit?
Meins07/01/2020 15:02

Ob du einen MARS oder einen Photon-S nimmst ist glaub ich egal, die sind …Ob du einen MARS oder einen Photon-S nimmst ist glaub ich egal, die sind ziemlich baugleich. Ich hab mir sogar das Schalenset vom MARS gekauft bei Amazon und verwende es beim Photon! Achja, die ersatzfolien gibt es spott billig bei Amazon oder Ebay!



Den Photon S hab ich mir schlussendlich genommen, weil er statt 40W, 50W hat
Was ist das f ein Harz? Ist es Mehrkomponentig?
BlackdeathsRealm07/01/2020 14:12

Kannst schon lachen. Nur bei 32mm Minis vergeht dir das Lachen!


Ja, zugegeben in die "andere" Richtung wirds mit FDM problematisch.
Aber bei mir war es bisher immer so daß der Drucker zu klein war.
Mein Erster war ein German Rep Rap Neo, da hab ich bald Probleme bekommen mit dem kleinen Bauraum.
Bearbeitet von: "garfield10000" 7. Jänner
Meins07/01/2020 15:00

Also viel teurer ist er auch nicht. Aber das verfahren kannst du nicht mit …Also viel teurer ist er auch nicht. Aber das verfahren kannst du nicht mit FDM vergleichen. Die Ergebnisse werden steinhart! Ich konnte die Teile mit der Hand nicht zerbrechen, brauchte ein Zange dazu. Versuch das mal mit einem FDM, die können schon beim rausnehmen zerbrechen wenn die Druckplatte nicht los lässt. Ich hab deswegen sogar meine Glas Druckplatte zerbrochen ....


Kann dir mit einer Buildtak oder CCTREE nicht passieren.
Und was "nicht stabil genug" angeht, etwa beim Infill gespart ?
Ich will die Resin-Drucker nicht mit Gewalt schlechtreden, aber für mich ist das noch zu früh so einen zu kaufen, da kommt noch was viel Besseres.
Aus heutiger Sicht habe ich meinen ersten FDM-Drucker, den German Rep Rap NEO auch zu früh gekauft.
Aber das war damals ein Restposteneinzelstück am Grabbeltisch beim Mediamarkt, zu einem Preis wo ich nicht nein sagen konnte.
Bearbeitet von: "garfield10000" 7. Jänner
garfield1000007/01/2020 20:01

Kann dir mit einer Buildtak oder CCTREE nicht passieren.Und was "nicht …Kann dir mit einer Buildtak oder CCTREE nicht passieren.Und was "nicht stabil genug" angeht, etwa beim Infill gespart ?Ich will die Resin-Drucker nicht mit Gewalt schlechtreden, aber für mich ist das noch zu früh so einen zu kaufen, da kommt noch was viel Besseres.Aus heutiger Sicht habe ich meinen ersten FDM-Drucker, den German Rep Rap NEO auch zu früh gekauft.Aber das war damals ein Restposteneinzelstück am Grabbeltisch beim Mediamarkt, zu einem Preis wo ich nicht nein sagen konnte.


Mit FDM kreigst du nie die Festigkeit zwischen den Layern so hin! Viel Infill heißt nicht automatisch Stabilität. Ich hab eher die Erfahrung gemacht wie das Infill gemacht ist. Hab schon viel ausprobiert weil ich es gebraucht habe. Mit dem Resin wie gesagt war es dann kein Problem ohne Spezialmitteln.
Ich hab mir einen Raise3D gekauft. War sau teuer, aber was andere mit ihren Geräten jammern kenne ich einfach nicht...
Bearbeitet von: "Meins" 7. Jänner
ninurta07/01/2020 15:57

Den Photon S hab ich mir schlussendlich genommen, weil er statt 40W, 50W …Den Photon S hab ich mir schlussendlich genommen, weil er statt 40W, 50W hat


Ich bin mir nicht sicher ob die wirklich 40 oder 50W hat.Müsse es einmal nachmessen. Aber ich glaube es kaum. Bei meinem Photon war das Netzteil bei der Lieferung defekt. Ich hab ein neues bestellt, Anycubic hat es mir dann gut geschrieben. Das Teil hat bei 12V 6A, ist sicherlich mehr als im Lieferumfang. Also 72W kann das Netzteil leisten.. Glaub nicht dass da 40W Licht kommt wenn Motoren im Spiel sind....
Ich hab mir einen UV Härter gekauft, da war angegeben 70W UV Leistung. Naja mein Leistungsmesser meinte etwas anderes. Der hat nur ein paar Watt ich glaub 8 angegeben. Dann stellte sich heraus, dass die die Lichtleistung wie eine klassische Lampe angeben.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text