Dieser Deal wurde vor mehr als 2 Wochen veröffentlicht und könnte inzwischen nicht mehr verfügbar sein.
AUSTAUSCHANGEBOT NUR FÜR KURZE ZEIT (-30% auf ALLE Auto Navis)
208°

AUSTAUSCHANGEBOT NUR FÜR KURZE ZEIT (-30% auf ALLE Auto Navis)

19
eingestellt am 21. Mär
Zeit für einen neuen Tausch?

Nur für kurze Zeit: Auf ALLE Auto Navis -30%
Zusätzliche Info
TomTom AngeboteTomTom Gutscheine

Gruppen

Beste Kommentare
whitecube21/03/2020 14:18

Ein echtes Navi hat einfach einen viel besseren GPS-Empfang. Das kann dir …Ein echtes Navi hat einfach einen viel besseren GPS-Empfang. Das kann dir in manch Städten schonmal den Tag so richtig versauen.Auch wenn ichs sehr sehr selten nutze, aber das TomTom ist immer im Auto und würde ich bei Urlaubsfahrten etc immer bevorzugen.


Servus,
Kann ich so nicht bestätigen, Mit dem Motorrad in den Bergen, vor allem Tälern wie Dolomiten etc. Navi kein Empfang, Handy jedoch fast immer. Nebenbei ist bei aktuellen Handys ein schnellerer Prozessor verbaut.
Calimoto, Sygic oder Google Maps sind heute meiner Meinung nach besser als Navis.
Trotzdem ein Hot von mir ----30% sind 30%
19 Kommentare
sygic kostet im playstore nur 11.99€ für ganz europa wer braucht heute noch ein navi ?
PreisKnaller21/03/2020 14:16

sygic kostet im playstore nur 11.99€ für ganz europa wer braucht heute n …sygic kostet im playstore nur 11.99€ für ganz europa wer braucht heute noch ein navi ?


Ein echtes Navi hat einfach einen viel besseren GPS-Empfang. Das kann dir in manch Städten schonmal den Tag so richtig versauen.
Auch wenn ichs sehr sehr selten nutze, aber das TomTom ist immer im Auto und würde ich bei Urlaubsfahrten etc immer bevorzugen.
whitecube21/03/2020 14:18

Ein echtes Navi hat einfach einen viel besseren GPS-Empfang. Das kann dir …Ein echtes Navi hat einfach einen viel besseren GPS-Empfang. Das kann dir in manch Städten schonmal den Tag so richtig versauen.Auch wenn ichs sehr sehr selten nutze, aber das TomTom ist immer im Auto und würde ich bei Urlaubsfahrten etc immer bevorzugen.


Du hast Recht!
Ich verstehe die Leute nicht, die gps am Handy benutzen, weil es voll billig ist
Man kann ein Handy nicht mit einem gps vergleichen.
Bearbeitet von: "Mdp" 21. März
Hot von mir!
Mdp21/03/2020 14:26

Du hast Recht! Ich verstehe die Leute nicht, die gps am Handy benutzen, …Du hast Recht! Ich verstehe die Leute nicht, die gps am Handy benutzen, weil es voll billig ist Man kann ein Handy nicht mit einem gps vergleichen.


ok gut zu wissen. hatte bei meinem one plus noch nie probleme mit dem gps würde niemals ein navi kaufen. habe nur negatives mitgenommen
whitecube21/03/2020 14:18

Ein echtes Navi hat einfach einen viel besseren GPS-Empfang. Das kann dir …Ein echtes Navi hat einfach einen viel besseren GPS-Empfang. Das kann dir in manch Städten schonmal den Tag so richtig versauen.Auch wenn ichs sehr sehr selten nutze, aber das TomTom ist immer im Auto und würde ich bei Urlaubsfahrten etc immer bevorzugen.


Servus,
Kann ich so nicht bestätigen, Mit dem Motorrad in den Bergen, vor allem Tälern wie Dolomiten etc. Navi kein Empfang, Handy jedoch fast immer. Nebenbei ist bei aktuellen Handys ein schnellerer Prozessor verbaut.
Calimoto, Sygic oder Google Maps sind heute meiner Meinung nach besser als Navis.
Trotzdem ein Hot von mir ----30% sind 30%
Danke! Jedenfalls günstiger als ein Kartenupdate für das Fahrzeugnavi!
TomTom wird wie Nokia eingehen, Preis-Leistung stimmt nicht mehr, weiters werden auch durchaus brauchbare Handyalternativen angeboten (aus meiner Sicht sind die letzten 500 Meter schwach). Allein schon die aufpreispflichen Updates h
PreisKnaller21/03/2020 14:16

sygic kostet im playstore nur 11.99€ für ganz europa wer braucht heute n …sygic kostet im playstore nur 11.99€ für ganz europa wer braucht heute noch ein navi ?


z.B. mein Stiefvater dem sein Seniorenhandy genügt!
Link ist nicht zu öffnen...
Ich nutze auch lieber mein TomTom... dank gratis Lifetime Maps immer aktuell..
für spontane Fahrten nutze ich auch das Handy, aber bei geplanten das TomTom..
Also ich kann das auch bestätigen dass ein richtiges navi meist besser ist. In toronto mitten in den hochhäusern hattr ich mit meinem navi aufm handy arge probleme. Das tomtom das ich vorsorglich mitgenommen hatte funktionierte problemlos
Karl_8521/03/2020 16:19

Ich nutze auch lieber mein TomTom... dank gratis Lifetime Maps immer …Ich nutze auch lieber mein TomTom... dank gratis Lifetime Maps immer aktuell.. für spontane Fahrten nutze ich auch das Handy, aber bei geplanten das TomTom..


Zitat aus einem Mail:
"WICHTIGE INFORMATIONEN
Ihr aktuelles Navi ist nicht mit dem letzten TomTom-Karten-Update kompatibel" - TomTom Updates 10. März 2020

daskannknappwerden21/03/2020 17:03

Zitat aus einem Mail:"WICHTIGE INFORMATIONENIhr aktuelles Navi ist nicht …Zitat aus einem Mail:"WICHTIGE INFORMATIONENIhr aktuelles Navi ist nicht mit dem letzten TomTom-Karten-Update kompatibel" - TomTom Updates 10. März 2020(highfive)


Hmm.. muss ich mal schauen.. aber da navi hab ich jetzt schon locker 12Jahre.. also hat sich ausgezahlt
Die alten TomTom Navis waren sehr viel besser als die neuen. Ich würde mein altes TomTom GO 930 nicht mal für einen 1000,- Gutschein gegen ein Neues eintauschen.
Asterix_Obelix21/03/2020 14:39

Calimoto, Sygic oder Google Maps sind heute meiner Meinung nach besser als …Calimoto, Sygic oder Google Maps sind heute meiner Meinung nach besser als Navis.


Google Maps? Genügen denn noch nicht die Daten, die man so an Google weiterleitet? Die Anderen Navi-Apps kenn ich leider nicht. Da ist halt die Frage, wie gut die Karten tatsächlich sind. Und wie schnell dort Änderungen eingepflegt werden. Und falls man da auf die OSM Daten zurück greift, dann kann man das sowieso vergessen. Die haben es nach 3 Jahren und x Versuchen immer noch nicht geschafft, meine Adresse (in einem dichtest verbauten Grätzel in Wien, also nicht irgendwo im Niemandsland) einzupflegen. Da hab ich echt kein Vertrauen in diese Smartphone-Dingensens.
Und noch ein Aspekt: die Lautstärke und die Verständlichkeit. Navis haben in der Regel deutlcih größere Lautsprecher verbaut und sind daher auch dann ziemlich gut verständlich und hörbar, wenns mal im Auto etwas lauter ist. Und das ist mir wichtig, ich will ja nicht ständig auf das Display schauen müssen, um zu erkennen, wo ich vielleicht abbiegen soll.
Und wegen des besseren GPS-Empfangs: die wirklich guten Navis decken auch deutlich mehr Frequenzen ab, um ein sicheres Navigieren zu ermöglichen. Man braucht ja zumindest 3 GPS-Sender, die man empfangen kann - aber je mehr, umso sicherer kann der eigene Standort bestimmt werden. Und dann fällt es nicht auf, wenn der eine oder andere Sender mal nicht empfangen werden kann.
Für mich ist das Navigieren am Handy auch nur eine absolute Notlösung.
Asterix_Obelix21/03/2020 14:39

Nebenbei ist bei aktuellen Handys ein schnellerer Prozessor verbaut.


Sorry, hab ich vergessen, zu schreiben.
Das stimmt - allerdings braucht ein Navi den schnelleren Prozessor gar nicht, weil ja die Auflösung des Displays viel, viel schlechter ist. Kein Mensch hat das Navi im Fahrzeug so nahe wie man üblicherweise ein Smartphone hält. Und man spielt auch keine 4K-Videos damit ab oder zockt die neuesten Games damit.
Mein Smartphone hat auch einen schnelleren Prozessor als beispielsweise mein ebook-Reader - aber zum Lesen von Büchern möchte ich trotzdem nicht das Smartphone nutzen. Da ist mir das e-Ink Display deutlich lieber.
DerWiener21/03/2020 21:48

Google Maps? Genügen denn noch nicht die Daten, die man so an Google …Google Maps? Genügen denn noch nicht die Daten, die man so an Google weiterleitet? Die Anderen Navi-Apps kenn ich leider nicht. Da ist halt die Frage, wie gut die Karten tatsächlich sind. Und wie schnell dort Änderungen eingepflegt werden. Und falls man da auf die OSM Daten zurück greift, dann kann man das sowieso vergessen. Die haben es nach 3 Jahren und x Versuchen immer noch nicht geschafft, meine Adresse (in einem dichtest verbauten Grätzel in Wien, also nicht irgendwo im Niemandsland) einzupflegen. Da hab ich echt kein Vertrauen in diese Smartphone-Dingensens.Und noch ein Aspekt: die Lautstärke und die Verständlichkeit. Navis haben in der Regel deutlcih größere Lautsprecher verbaut und sind daher auch dann ziemlich gut verständlich und hörbar, wenns mal im Auto etwas lauter ist. Und das ist mir wichtig, ich will ja nicht ständig auf das Display schauen müssen, um zu erkennen, wo ich vielleicht abbiegen soll.Und wegen des besseren GPS-Empfangs: die wirklich guten Navis decken auch deutlich mehr Frequenzen ab, um ein sicheres Navigieren zu ermöglichen. Man braucht ja zumindest 3 GPS-Sender, die man empfangen kann - aber je mehr, umso sicherer kann der eigene Standort bestimmt werden. Und dann fällt es nicht auf, wenn der eine oder andere Sender mal nicht empfangen werden kann.Für mich ist das Navigieren am Handy auch nur eine absolute Notlösung.


Calimoto Karten : Kartengrundlage dienen Openstreetmap-Karten
Sygic bezieht sein Kartenmaterial von TomTom inkl Verkehrsinformationen TomTom Traffic


Ist aber wie immer Geschmackssache-- verwende die beiden nur zu Motorradfahrern da auch hier die Möglichkeit besteht vorgefertigte Routen anzufahren.

Fürs Auto entweder Google Maps (ist mir Lieber denn einfachere Adresssuche) oder das im Auto verbaute
Bearbeitet von: "Asterix_Obelix" 21. März
Asterix_Obelix21/03/2020 14:39

Servus, Kann ich so nicht bestätigen, Mit dem Motorrad in den Bergen, vor …Servus, Kann ich so nicht bestätigen, Mit dem Motorrad in den Bergen, vor allem Tälern wie Dolomiten etc. Navi kein Empfang, Handy jedoch fast immer. Nebenbei ist bei aktuellen Handys ein schnellerer Prozessor verbaut.Calimoto, Sygic oder Google Maps sind heute meiner Meinung nach besser als Navis.Trotzdem ein Hot von mir ----30% sind 30%


Stimmt schon, Prozessor, Displayfarben und Kontrast - also all diese Hi-Technischen Daten - sind beim Smartphone in der Regel besser. Wer aber nicht ständig mit einer Sänfte auf der Autobahn cruised, der schätzt am Moppednavi die Robustheit, Unempfindlichkeit gegen Erschütterungen und die Bedienung mit Handschuhen auch im Regen. - Für mich alles Argumente, das teure Handy als Backup im Tankrucksack zu lassen und weiterhin auf ein dediziertes Navi zu setzen.

Ach ja, und im Auto immer mit Waze. Verstehe gar nicht, warum das bei uns in Österreich so wenig populär ist...
Bearbeitet von: "mardi" 22. März
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text