Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Biostar tb250-btc Intel B250 LGA 1151 (Socket H4) ATX Mainboard – Mainboards (ddr4-sdram, DIMM, 1866,2133,2400 MHz, Dual, 32 GB, Intel)
91° Abgelaufen

Biostar tb250-btc Intel B250 LGA 1151 (Socket H4) ATX Mainboard – Mainboards (ddr4-sdram, DIMM, 1866,2133,2400 MHz, Dual, 32 GB, Intel)

27,55€54€-49%Amazon Angebote
18
eingestellt am 3. Okt

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

  • Biostar tb250-btc. Arten von Speicher unterstützt: ddr4-sdram
  • Speicher-Slot: DIMM
  • - Unterstützung der Speicher: Taktrate 1866,2133,2400 MHz. Familie von Prozessor: Intel
  • Kompatible Prozessoren: Celeron, Core i3, Core i5, Core i7, Pentium
  • Socket-Prozessor (CPU-réceptable): LGA 1151 (Sockel H4). Controller von lokalen Netzwerk (LAN): Realtek rtl8111h
  • Ethernet-Schnittstelle: Gigabit Ethernet. Komponente für: PC
  • Familie von Produkten-Komponente: Intel
  • Mainboard Chipsatz: Intel B250. Maximale Auflösung: 1920 x 1200 Pixel
Zusätzliche Info
Amazon AngeboteAmazon Gutscheine

Gruppen

18 Kommentare
Naja... Was willst jetzt noch mit einem Mining-Board in Österreich? Bissl spät
The_Ping_In_The_North03/10/2019 07:50

Naja... Was willst jetzt noch mit einem Mining-Board in Österreich? Bissl …Naja... Was willst jetzt noch mit einem Mining-Board in Österreich? Bissl spät


Oder zu früh, wie man es sieht
ethereum03/10/2019 08:09

Oder zu früh, wie man es sieht


Ja, sagen zumindest alle die zu spät eingestiegen sind und während dem Hype überteuerte Hardware gekauft haben.

Während sich andere ihre gebrauchte Hardware haben vergolden lassen und ihre Cryptos verkauft haben.

+-2000 € in Cryptos hab ich auch noch, Minen würde ich aber nicht mehr.
The_Ping_In_The_North03/10/2019 08:58

Ja, sagen zumindest alle die zu spät eingestiegen sind und während dem H …Ja, sagen zumindest alle die zu spät eingestiegen sind und während dem Hype überteuerte Hardware gekauft haben.Während sich andere ihre gebrauchte Hardware haben vergolden lassen und ihre Cryptos verkauft haben. +-2000 € in Cryptos hab ich auch noch, Minen würde ich aber nicht mehr.


Ich hab 2016 bis 18 gemined und werde es wieder im nächsten bullrun
"+-2000 € in Cryptos hab ich auch noch,"
Man sollte nie (öffentlich) sagen, wie viel Geld man in Crypto hat.

wer weiß was das eines Tages wert ist und dann kommen sie angekrochen^^
Bearbeitet von: "Mumbai34" 3. Oktober
Mumbai3403/10/2019 10:14

"+-2000 € in Cryptos hab ich auch noch,"Man sollte nie (öffentlich) sagen, …"+-2000 € in Cryptos hab ich auch noch,"Man sollte nie (öffentlich) sagen, wie viel Geld man in Crypto hat.wer weiß was das eines Tages wert ist und dann kommen sie angekrochen^^


Bettler haben bei mir keine Chance. Ich verborge nicht mal Geld an Freunde.

Aber die 2000 € waren auch schon Mal deutlich mehr, zum Glück hab ich das meiste verkauft...
Oje, jetzt sind wir bei so ner Diskussion angelangt. Für mich war des immer nur Zweck zum Selbstzweck und somit nutzlos, aber Gratulation an alle die damit Geld gemacht haben. Ressourcen verschwenden ohne Nutzen und damit Geld zu machen, klingt sehr nachhaltig. Just my two cents
Todesguck_.03/10/2019 10:39

Oje, jetzt sind wir bei so ner Diskussion angelangt. Für mich war des …Oje, jetzt sind wir bei so ner Diskussion angelangt. Für mich war des immer nur Zweck zum Selbstzweck und somit nutzlos, aber Gratulation an alle die damit Geld gemacht haben. Ressourcen verschwenden ohne Nutzen und damit Geld zu machen, klingt sehr nachhaltig. Just my two cents


Ohne nutzen ist es sicher nicht.
Mumbai3403/10/2019 10:14

"+-2000 € in Cryptos hab ich auch noch,"Man sollte nie (öffentlich) sagen, …"+-2000 € in Cryptos hab ich auch noch,"Man sollte nie (öffentlich) sagen, wie viel Geld man in Crypto hat.wer weiß was das eines Tages wert ist und dann kommen sie angekrochen^^


Eher kommen die hacker und scammer
Todesguck_.03/10/2019 10:39

Oje, jetzt sind wir bei so ner Diskussion angelangt. Für mich war des …Oje, jetzt sind wir bei so ner Diskussion angelangt. Für mich war des immer nur Zweck zum Selbstzweck und somit nutzlos, aber Gratulation an alle die damit Geld gemacht haben. Ressourcen verschwenden ohne Nutzen und damit Geld zu machen, klingt sehr nachhaltig. Just my two cents



"Oje, jetzt sind wir bei so ner Diskussion angelangt," kann ich gleich zurückwerfen. Was kommst du mit Ressourcen verschwenden an?

Du weißt nichtmal, wie wir das Mining betrieben haben (Stichwort eigene Photovoltaik), also bitte enthalte dich. Außerdem hat das alles einen Nutzen. Viele machen das nichtmal bloß wegen Geld, sondern und/oder weil man an Bitcoin (oder andere Kryptowährungen) glaubt und das dezentrale Netzwerk stärken will.

Aber gut, der extrem nachhaltige Todesguck_. , der gerade auf seinem stromsaugenden Rechner den Kommentar schreibt, ist die Vorzeigeperson Finger zeigen rettet die Umwelt, Greta weiß bescheid.
Mumbai3403/10/2019 10:47

"Oje, jetzt sind wir bei so ner Diskussion angelangt," kann ich gleich …"Oje, jetzt sind wir bei so ner Diskussion angelangt," kann ich gleich zurückwerfen. Was kommst du mit Ressourcen verschwenden an? Du weißt nichtmal, wie wir das Mining betrieben haben (Stichwort eigene Photovoltaik), also bitte enthalte dich. Außerdem hat das alles einen Nutzen. Viele machen das nichtmal bloß wegen Geld, sondern und/oder weil man an Bitcoin (oder andere Kryptowährungen) glaubt und das dezentrale Netzwerk stärken will. Aber gut, der extrem nachhaltige Todesguck_. , der gerade auf seinem stromsaugenden Rechner den Kommentar schreibt, ist die Vorzeigeperson Finger zeigen rettet die Umwelt, Greta weiß bescheid.


Haha, saulustiges Kommentare, wie schnell Leute sich angegriffen fühlen, nice.
Photovoltaik ist schon ne schöne Sache und zum Glück nicht nur für Mining nutzbar, sonst wär des ja Ressourcen Verschwendung Und damit wären wir wieder bei Opportunitätskosten, aber geschenkt.
Uh ja mein böser PC und oh mein Gott ich hab sogar das Licht an! Greta und der ganze Hype geht mir am A* vorbei und trotzdem...
Was ich vergessen habe: Ich hab ein ziemliches Problem mit dem Wort Währung, des würde nämlich bedeuten, dass es ein anerkanntes Zahlungsmittel ist. Allerdings steht dem die hohe Volatilität entgegen und deren Annahme an Zahlungs statt, fühlt sich für mich mehr an, als würd ich mir ein Rubbellos kaufen.
Bearbeitet von: "Todesguck_." 3. Oktober
Todesguck_.03/10/2019 11:03

Uh ja mein böser PC und oh mein Gott ich hab sogar das Licht an!


ja richtig böser bengel. sicher so ein fetter gaming pc

Wenn dir das alles so am A* vorbei geht, wie du sagst, dann why bother? Wieso musst du das Thema breit treten?


Todesguck_.03/10/2019 11:03

Ich hab ein ziemliches Problem mit dem Wort Währung, des würde nämlich be …Ich hab ein ziemliches Problem mit dem Wort Währung, des würde nämlich bedeuten, dass es ein anerkanntes Zahlungsmittel ist. Allerdings steht dem die hohe Volatilität entgegen und deren Annahme an Zahlungs statt, fühlt sich für mich mehr an, als würd ich mir ein Rubbellos kaufen.


Dann musst du wohl das Narrativ ändern. Schimpft sich eben Kryptowährung, sorry. Aber weil du damit ein ziemliches Problem hast, wird sich jetzt natürlich die ganze Welt auf einen neuen Begriff einigen, da bin ich mir sicher!
Doch es geht nicht bloß um ein Tauschmittel. Man kann auch Kryptowährungen für interessant halten, ohne an einer neuer Währung interessiert zu sein. Blockchain ist das Stichwort. Das ist halt derzeit der bekannteste Use-case. Nicht der einzige.
Nach deiner Definiton müssten auch viele anerkannte Zahlungsmittel keine Währung sein, da stark volatil. Oder wie willst du dir Venezuela oder die türkische Lira erklären?
Bearbeitet von: "Mumbai34" 3. Oktober
ethereum03/10/2019 10:46

Eher kommen die hacker und scammer



Die scammer kommen so und so und für Hacker lohnt sich der Aufwand nicht.
Bearbeitet von: "Todesguck_." 3. Oktober
Todesguck_.03/10/2019 11:16

und für Hacker sich der Aufwand nicht.


Ja, lohnt sich der Aufwand nicht. Das bisschen Geld. Alles nur Peanuts.
Meinst du das eigentlich ernst?
Mumbai3403/10/2019 11:18

Ja, lohnt sich der Aufwand nicht. Das bisschen Geld. Alles nur …Ja, lohnt sich der Aufwand nicht. Das bisschen Geld. Alles nur Peanuts.Meinst du das eigentlich ernst?



Arbeitsstunden zu investieren, von denen man nicht weiß ob es überhaupt zum Erfolg führt... Da sollte schon mehr als 2k rausschauen.
Todesguck_.03/10/2019 11:24

Arbeitsstunden zu investieren, von denen man nicht weiß ob es überhaupt z …Arbeitsstunden zu investieren, von denen man nicht weiß ob es überhaupt zum Erfolg führt... Da sollte schon mehr als 2k rausschauen.


Das ist es ja. Ich schrieb "wer weiß was das eines Tages wert ist"
Vielleicht sind die 2k das eines Tages bloß 2€ wert, vielleicht aber auch 20.000.000€. Who knows.

Beispiel: Eine ehemalige 2000€ Wallet aus 2012 ist heute mit Sicherheit ein Anreiz, etwas Arbeitsstunden zu investieren, da bin ich mir sicher.

darauf wollte ich hinaus. Lassen wir die Diskussion einfach. Will keinen hier umstimmen. Wenn dir das alles noch zu volatil, resourcenverschwenden etc. ist, dann ist das ja in Ordnung. Ist es eben auch Mining ist extrem ineffizient und deswegen wird an anderen Methoden gearbeitet wie z.B. Ethereum an PoS
Bearbeitet von: "Mumbai34" 3. Oktober
Mumbai3403/10/2019 11:12

ja richtig böser bengel. sicher so ein fetter gaming pc Wenn dir …ja richtig böser bengel. sicher so ein fetter gaming pc Wenn dir das alles so am A* vorbei geht, wie du sagst, dann why bother? Wieso musst du das Thema breit treten? Dann musst du wohl das Narrativ ändern. Schimpft sich eben Kryptowährung, sorry. Aber weil du damit ein ziemliches Problem hast, wird sich jetzt natürlich die ganze Welt auf einen neuen Begriff einigen, da bin ich mir sicher!Doch es geht nicht bloß um ein Tauschmittel. Man kann auch Kryptowährungen für interessant halten, ohne an einer neuer Währung interessiert zu sein. Blockchain ist das Stichwort. Das ist halt derzeit der bekannteste Use-case. Nicht der einzige.Nach deiner Definiton müssten auch viele anerkannte Zahlungsmittel keine Währung sein, da stark volatil. Oder wie willst du dir Venezuela oder die türkische Lira erklären?


Ich finde bzw. fand die Technik damals spannend, kein Thema. Natürlich kann das auch normalen Währung passieren, aber das führt im internationalen Zahlungsverkehr dann auch dazu, dass nichts mehr in zB türkischen Lira fakturiert wird und sich das Zahlungsmittel auf die nationalen Grenzen beschränkt und sogar dort lieber USD oder Euro angenommen werden. Nicht sonderlich prickelnd
Naja, ist halt schade das Intel jährlich die chipsätze wechselt und die alten chipsätze mit neuen cpus nicht kompatibel sind außer man haut irgend ein russisches hacker bios drauf. Sonst braucht man sich von dem "mining" im Namen nicht stören zu lassen wenn man ein günstiges board will.

Ich habe das AM4 pendant TB350-BTC damals für 17€ + Versand (von nem ebay händler aber neu) nach dem mining boom gekauft. Ne cpu zum flashen ausgeliehen und es läuft jetzt mit nem ryzen 5 2600 und ddr4 2666Mhz. Einziger Nachteil den i soweit mitbekommen habe ist das es nur 2 RAM slots hat, ist bei 2x 8GB aber auch nicht wirklich relevant.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text