Leider ist dieser Deal nicht mehr verfügbar
(Bregenz) GRATIS Eintritt ins Theater + 10 € auf die Hand bekommen - 14.5.2019, 20 Uhr
652° Abgelaufen

(Bregenz) GRATIS Eintritt ins Theater + 10 € auf die Hand bekommen - 14.5.2019, 20 Uhr

KOSTENLOS32€
8
eingestellt am 10. Mailokal
SCHNELL SEIN!!! Wie immer zuerst bei uns auf Preisjäger

Geiler GRATIS Eintritt mal wieder... wenn nicht sogar der beste, den es gibt... zumindest für alle Preisjäger aus Bregenz

205257.jpg
Denn bereits am Dienstag, 14.5.2019 steht eine aktuelle Kosmos Theater Produktion "ODYSSEE - EIN STÜCK ÜBER HEIMAT" unter einem ganz besonderen Stern: an diesem Tag werden nämlich alle komplett kostenlos ins Theater eingeladen. Und nicht nur das, nach Vorstellungsende bekommt jeder Besucher 10 € in Bar geschenkt - einfach so


Dienstagsvorstellung 14.Mai | Beginn 20 Uhr | Eintrittspreis € 0,- | 10 € geschenkt

Und wie immer seid ihr bei uns auf Preisjäger zuerst informiert... es gibt noch ausreichend viele TICKETS:

205257-Quefj.jpg
Der kostenlose Eintritt kann nur mit gültiger Reservierung gewährt werden: E-mail: [email protected] Falls am Vorstellungsabend noch Plätze frei sind, gibt es noch Tickets an der Abendkassa. Maximal zwei Reservierungen pro Name. Also besser schnell sein!

Preisvergleich: regulär 22 € Eintritt + eben 10 € geschenkt in Bar = 32 €
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Ab nach Bregenz.
8 Kommentare
Ab nach Bregenz.
"Zumindest für alle Preisjäger aus Bregenz... + Die willigen aus Wien
Ultramegaübertrieben hot kann man auch kurz vor Schluss kommen?^^
Haha, wars letzte mal so ein großer Erfolg, dass es gleich wieder gemacht wird
lol geil die müssen echt verzweifelt sein den Saal zu füllen
Muss ja ein tolles Stück sein wenn man noch Geld dafür bekommt es sich anzuschauen.
Interessante Sache mit zweifelsfrei hohem intrisischen PR-Wert.

Zuweilwird die (Wieder-)Vergabe staatlicher Subventionen an Auslastungszahlen gebunden.

Vor diesem Hintergrund können solche Aktionen aus ökonomischer Sicht Sinn durchaus ergeben. Zumindest für den Subventionsempfänger.

Auch können "kulturpolitisch" damit vllt. völlig neue Zielgruppen angesprochen werden, etwa im Bereich der Transferleistungsempfänger oder subsidiär Schutzsuchender.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text