Corsair Vengeance LPX (32GB, 4x8GB) DDR4 RAM (3000Mhz, CL15)
206°Abgelaufen

Corsair Vengeance LPX (32GB, 4x8GB) DDR4 RAM (3000Mhz, CL15)

197€395€-50%Amazon FR Angebote
Redaktion 6
Redaktion
eingestellt am 11. Feb
Preisvergleich: 395 €

Nicht lagernd, aber bestellen kostet bekanntlich nichts, abgerechnet wird bekanntlich erst nach dem Versand


Typ: DDR4 DIMM 288-Pin • Module: 4x 8GB • JEDEC: PC4-24000U • Spannung: 1.35V • Besonderheiten: Intel XMP 2.0 • Herstellergarantie: zwei Jahre
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
patrick11. Februar

Seh ich genauso - irgendwer hat geschrieben das die sich mit ryzen nicht …Seh ich genauso - irgendwer hat geschrieben das die sich mit ryzen nicht vertragen und während ich danach gegooglet habe waren sie auch schon weg -_-


Bitte immer bei solchen Schnäppchen daran denken, dass man diese ohne weitere Kosten auch im Nachhinein stornieren kann. Daher gilt bei solchen Amazon Abverkäufen in Frankreich, Spanien, oder eben Großbritannien Folgendes:

Aktuelle Versandadresse immer hinterlegt haben

Gerade wenn der Deal von Mydeals.de stammt zählt hier schon fast jede Minute. Wenn Ihr da erst im nachhinein draufkommt das Ihr Eure aktuelle Adresse noch immer nicht hinterlegt haben, kann es auch schon zu spät sein.

Aktuelle Kreditkarte immer hinterlegen haben

Einer der Fehler der häufig in den Kommentaren zu lesen ist Habe erst meine Kreditkarte hinterlegen müssen, war danach ausverkauft, Habe erst meine neue Kreditdaten eintragen müssen, weil noch die Alten hinterlegt sind.

Wenn Ihr öfter als einmal im Ausland bei Amazon per Kreditkarte bestellt hinterlegt diese und halten die Daten auf dem aktuellem Stand.

Zuerst den Einkauf abschließen und erst danach die Kombatibilität mit eurem System überprüfen

Es gibt 20-40(!) verschiedene Mainboards allein für die aktuellen AMD und Intel CPU und locker das Tausendfache an Einträgen im Internet welcher Speicher sich jetzt wie mit welchen Mainboard verhält.

Wenn Du Dich da erst einmal einliest, dann bist Du mit aller Wahrscheinlichkeit erst sicher das der Speicher bei Dir funktioniert, wenn die nächste Arbeitsspeicher Generation angekündigt ist.

Gerade bei nicht lagernder Ware macht es überhaupt keinen Unterschied, ob Du die Produkte gleich kaufst oder nicht weil weder Deine Kreditkarte noch sonst irgendwas vorbelastet wird. Amazon führt zu diesem Zeitpunkt auch noch "keine" Abfrage durch, ob Deine Kreditkarte überhaupt genug Puffer hat, um das Produkt zu kaufen.

Also den Einkauf abschließen und erst danach Google anwerfen, ein Storno könnt Ihr am Ende immer noch machen und dann eben angeben das Euer Mainboard mit dem Speicher Probleme bereitet und Ihr deswegen ein Storno durchführt. Deswegen hat ja Amazon die Möglichkeit weitere Informationen bei einem Storno anzugeben.

Solche "X funktioniert nicht mit Y" Posting werden auch immer wieder bewusst gestreut ohne die Nennung einer Quelle damit Leute gleich vorab davon abgehalten werden das Produkt zu bestellen.

Solche Postings werden dann oftmals auch gleich, nachdem die Aktion bereits abgelaufen ist, wieder Offline genommen. Ich habe jetzt den Mydealz.de Thread nicht beobachtet aber z.b.: auf britischen Schnäppchenplattformen war dies gang und gebe. Das ging sogar so weit das dort ab einem bestimmten Rabatt/Prozentsatz neuerstelle Accounts das Recht genommen worden ist in solchen Threads überhaupt zu Posten bzw. eben die Postings nicht enfernt werden konnten.

Ist halt wie mit der Fabel vom Hirtenjunge und dem Wolf. Wenn irgendwer in den Raum brüllt, das ein bestimmtes Produkt nicht mit einem anderen Kompatibel ist, ohne das Er oder Sie eine Quelle für diese Behauptung nennt, dann wird wahrscheinlich genau nix Wahres dran sein.
Bearbeitet von: "TouchGameplay" 12. Februar
6 Kommentare
Schon gemydealzed
Verfasser Redaktion
patrick11. Februar

Schon gemydealzed


Schade eigentlich dank
Peter11. Februar

Schade eigentlich dank


Seh ich genauso - irgendwer hat geschrieben das die sich mit ryzen nicht vertragen und während ich danach gegooglet habe waren sie auch schon weg -_-
patrick11. Februar

Seh ich genauso - irgendwer hat geschrieben das die sich mit ryzen nicht …Seh ich genauso - irgendwer hat geschrieben das die sich mit ryzen nicht vertragen und während ich danach gegooglet habe waren sie auch schon weg -_-


Bitte immer bei solchen Schnäppchen daran denken, dass man diese ohne weitere Kosten auch im Nachhinein stornieren kann. Daher gilt bei solchen Amazon Abverkäufen in Frankreich, Spanien, oder eben Großbritannien Folgendes:

Aktuelle Versandadresse immer hinterlegt haben

Gerade wenn der Deal von Mydeals.de stammt zählt hier schon fast jede Minute. Wenn Ihr da erst im nachhinein draufkommt das Ihr Eure aktuelle Adresse noch immer nicht hinterlegt haben, kann es auch schon zu spät sein.

Aktuelle Kreditkarte immer hinterlegen haben

Einer der Fehler der häufig in den Kommentaren zu lesen ist Habe erst meine Kreditkarte hinterlegen müssen, war danach ausverkauft, Habe erst meine neue Kreditdaten eintragen müssen, weil noch die Alten hinterlegt sind.

Wenn Ihr öfter als einmal im Ausland bei Amazon per Kreditkarte bestellt hinterlegt diese und halten die Daten auf dem aktuellem Stand.

Zuerst den Einkauf abschließen und erst danach die Kombatibilität mit eurem System überprüfen

Es gibt 20-40(!) verschiedene Mainboards allein für die aktuellen AMD und Intel CPU und locker das Tausendfache an Einträgen im Internet welcher Speicher sich jetzt wie mit welchen Mainboard verhält.

Wenn Du Dich da erst einmal einliest, dann bist Du mit aller Wahrscheinlichkeit erst sicher das der Speicher bei Dir funktioniert, wenn die nächste Arbeitsspeicher Generation angekündigt ist.

Gerade bei nicht lagernder Ware macht es überhaupt keinen Unterschied, ob Du die Produkte gleich kaufst oder nicht weil weder Deine Kreditkarte noch sonst irgendwas vorbelastet wird. Amazon führt zu diesem Zeitpunkt auch noch "keine" Abfrage durch, ob Deine Kreditkarte überhaupt genug Puffer hat, um das Produkt zu kaufen.

Also den Einkauf abschließen und erst danach Google anwerfen, ein Storno könnt Ihr am Ende immer noch machen und dann eben angeben das Euer Mainboard mit dem Speicher Probleme bereitet und Ihr deswegen ein Storno durchführt. Deswegen hat ja Amazon die Möglichkeit weitere Informationen bei einem Storno anzugeben.

Solche "X funktioniert nicht mit Y" Posting werden auch immer wieder bewusst gestreut ohne die Nennung einer Quelle damit Leute gleich vorab davon abgehalten werden das Produkt zu bestellen.

Solche Postings werden dann oftmals auch gleich, nachdem die Aktion bereits abgelaufen ist, wieder Offline genommen. Ich habe jetzt den Mydealz.de Thread nicht beobachtet aber z.b.: auf britischen Schnäppchenplattformen war dies gang und gebe. Das ging sogar so weit das dort ab einem bestimmten Rabatt/Prozentsatz neuerstelle Accounts das Recht genommen worden ist in solchen Threads überhaupt zu Posten bzw. eben die Postings nicht enfernt werden konnten.

Ist halt wie mit der Fabel vom Hirtenjunge und dem Wolf. Wenn irgendwer in den Raum brüllt, das ein bestimmtes Produkt nicht mit einem anderen Kompatibel ist, ohne das Er oder Sie eine Quelle für diese Behauptung nennt, dann wird wahrscheinlich genau nix Wahres dran sein.
Bearbeitet von: "TouchGameplay" 12. Februar
TouchGameplay11. Februar

Bitte immer bei solchen Schnäppchen daran denken, dass man diese ohne …Bitte immer bei solchen Schnäppchen daran denken, dass man diese ohne weitere Kosten auch im Nachhinein stornieren kann. Daher gilt bei solchen Amazon Abverkäufen in Frankreich, Spanien, oder eben Großbritannien Folgendes:Aktuelle Versandadresse immer hinterlegt habenGerade wenn der Deal von Mydeals.de stammt zählt hier schon fast jede Minute. Wenn Ihr da erst im nachhinein draufkommt das Ihr Eure aktuelle Adresse noch immer nicht hinterlegt haben, kann es auch schon zu spät sein.Aktuelle Kreditkarte immer hinterlegen habenEiner der Fehler der häufig in den Kommentaren zu lesen ist Habe erst meine Kreditkarte hinterlegen müssen, war danach ausverkauft, Habe erst meine neue Kreditdaten eintragen müssen, weil noch die Alten hinterlegt sind.Wenn Ihr öfter als einmal im Ausland bei Amazon per Kreditkarte bestellt hinterlegt diese und halten die Daten auf dem aktuellem Stand.Zuerst den Einkauf abschließen und erst danach die Kombatibilität mit eurem System überprüfenEs gibt 20-40(!) verschiedene Mainboards allein für die aktuellen AMD und Intel CPU und locker das Tausendfache an Einträgen im Internet welcher Speicher sich jetzt wie mit welchen Mainboard verhält. Wenn Du Dich da erst einmal einliest, dann bist Du mit aller Wahrscheinlichkeit erst sicher das der Speicher bei Dir funktioniert, wenn die nächste Arbeitsspeicher Generation angekündigt ist.Gerade bei nicht lagernder Ware macht es überhaupt keinen Unterschied, ob Du die Produkte gleich kaufst oder nicht weil weder Deine Kreditkarte noch sonst irgendwas vorbelastet wird. Amazon führt zu diesem Zeitpunkt auch noch "keine" Abfrage durch, ob Deine Kreditkarte überhaupt genug Puffer hat, um das Produkt zu kaufen.Also den Einkauf abschließen und erst danach Google anwerfen, ein Storno könnt Ihr am Ende immer noch machen und dann eben angeben das Euer Mainboard mit dem Speicher Probleme bereitet und Ihr deswegen ein Storno durchführt. Deswegen hat ja Amazon die Möglichkeit weitere Informationen bei einem Storno anzugeben.Solche "X funktioniert nicht mit Y" Posting werden auch immer wieder bewusst gestreut ohne die Nennung einer Quelle damit Leute gleich vorab davon abgehalten werden das Produkt zu bestellen.Solche Postings werden dann oftmals auch gleich, nachdem die Aktion bereits abgelaufen ist, wieder Offline genommen. Ich habe jetzt den Mydealz.de Thread nicht beobachtet aber z.b.: auf britischen Schnäppchenplattformen war dies gang und gebe. Das ging sogar so weit das dort ab einem bestimmten Rabatt/Prozentsatz neuerstelle Accounts das Recht genommen worden ist in solchen Threads überhaupt zu Posten bzw. eben die Postings nicht enfernt werden konnten.Ist halt wie mit der Fabel vom Hirtenjunge und dem Wolf. Wenn irgendwer in den Raum brüllt, das ein bestimmtes Produkt nicht mit einem anderen Kompatibel ist, ohne das Er oder Sie eine Quelle für diese Behauptung nennt, dann wird wahrscheinlich genau nix Wahres dran sein.


Danke für die ausführlichen tipps
MSI hat gerade neue BIOS veröffentlicht, mit denen der 3000er Vengeance brav auf 3000MHz läuft (bisher nur auf 2933MHz). Ich gehe davon aus, dass auch die anderen Hersteller bald ein Update rausbringen.
Wobei der Unterschied zwischen 2933 und 3000Mhz sowieso vernachlässigbar ist.
Viele Quellen im Internet sind mittlerweile 1 Jahr alt, und seit damals hat es mehrere große Updates für die RAM-Kompatibilität gegeben.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text