Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Dji Mavic Mini (Drohne)
274° Abgelaufen

Dji Mavic Mini (Drohne)

374€397€-6%Amazon Angebote
30
eingestellt am 8. Apr

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

DJI Mavic Mini
gerade gefunden bei Amazon, mit aktiviertem Gutschein um € 374.-

hier der link zum Angbot inkl. technischen Daten für alle interessierten:

amazon.de/DJI-Mavic-Mini-%C3%9Cbetragungsentfernung-HD-Video%C3%BCbertragung/dp/B07RRMPZ4L
Zusätzliche Info
Amazon AngeboteAmazon Gutscheine

Gruppen

30 Kommentare
Nicht von den 249g täuschen lassen, das Ding muss (aktuell NOCH) auch registriert werden...
Also ich wüsste nicht, warum man die Drohne registrieren müsste..

Ansonsten kann ich nur empfehlen, die Fly more combo zu kaufen.. zahlt sich aus..
Bearbeitet von: "Karl_85" 9. April
50cent08/04/2020 22:46

Nicht von den 249g täuschen lassen, das Ding muss (aktuell NOCH) auch …Nicht von den 249g täuschen lassen, das Ding muss (aktuell NOCH) auch registriert werden...


Falsch rum. Derzeit nicht aber leider ab dem 1.7.20...
Stimmt.. ab dann sind Kameradrohnen auch unter 250g zu registrieren.. naja.. geldmacherei..
Bearbeitet von: "Karl_85" 9. April
synetic04409/04/2020 05:23

Falsch rum. Derzeit nicht aber leider ab dem 1.7.20...


Der termin verschiebt sich allerdings auf 01/2021
Michael.Wallisch09/04/2020 08:23

Der termin verschiebt sich allerdings auf 01/2021


Soll mir recht sein. Wollte nur sagen, dass u 250g Drohnen derzeit NICHT Anmeldepflichtig sind, aber dank EU Richtlinie demnächst.
synetic04409/04/2020 08:28

Soll mir recht sein. Wollte nur sagen, dass u 250g Drohnen derzeit NICHT …Soll mir recht sein. Wollte nur sagen, dass u 250g Drohnen derzeit NICHT Anmeldepflichtig sind, aber dank EU Richtlinie demnächst.


Aber auch nur dann wenn du sie auf max. 30m Höhe benutzt. Willst du höher fliegen brauchst du auch jetzt schon eine Genehmigung
Bearbeitet von: "Michael.Wallisch" 9. April
Von der Registrierung auf Grund einer EU-Verordnung wusste ich bis gerade eben nichts. Ich selbst fliege eine Spark.

Was kostet denn diese Registrierung?

reibinho8209/04/2020 08:37

Von der Registrierung auf Grund einer EU-Verordnung wusste ich bis gerade …Von der Registrierung auf Grund einer EU-Verordnung wusste ich bis gerade eben nichts. Ich selbst fliege eine Spark.Was kostet denn diese Registrierung?



airandmore.at/ver…ze/
synetic04409/04/2020 08:28

Soll mir recht sein. Wollte nur sagen, dass u 250g Drohnen derzeit NICHT …Soll mir recht sein. Wollte nur sagen, dass u 250g Drohnen derzeit NICHT Anmeldepflichtig sind, aber dank EU Richtlinie demnächst.


Ist aber leider falsch.
Das Gewicht spielt keine Rolle mehr wenn du
a) wie bereits oben erwähnt über 30m fliegst oder
b) die Kamera verwendest und Aufnahmen tätigst. Sobald der Flug nicht mehr "zum Zwecke des Fluges selbst" getätigt wird, sprich du die Kamera verwendest (was ja wohl für die Meisten der Hauptgrund fürs Fliegen mit dem Ding ist), muss das Ding registriert sein.
Karl_8509/04/2020 06:03

Stimmt.. ab dann sind Kameradrohnen auch unter 250g zu registrieren.. …Stimmt.. ab dann sind Kameradrohnen auch unter 250g zu registrieren.. naja.. geldmacherei..


Copter mit denen du Aufnahmen tätigst sind auch jetzt Registrierungspflichtig
50cent09/04/2020 09:04

Ist aber leider falsch. Das Gewicht spielt keine Rolle mehr wenn du a) wie …Ist aber leider falsch. Das Gewicht spielt keine Rolle mehr wenn du a) wie bereits oben erwähnt über 30m fliegst oderb) die Kamera verwendest und Aufnahmen tätigst. Sobald der Flug nicht mehr "zum Zwecke des Fluges selbst" getätigt wird, sprich du die Kamera verwendest (was ja wohl für die Meisten der Hauptgrund fürs Fliegen mit dem Ding ist), muss das Ding registriert sein.


Und das ist auch falsch.
„Keine Bewilligung der Austro Control benötigen Sie für: Spielzeuge: Geräte, die mit einer maximalen Bewegungsenergie bis 79 Joule (bzw. bis zu 250 Gramm) und nicht höher als 30 Meter betrieben werden – und zwar unabhängig davon, ob Sie eine Kamera installiert haben oder nicht.“
Bearbeitet von: "synetic044" 9. April
reibinho8209/04/2020 08:37

Von der Registrierung auf Grund einer EU-Verordnung wusste ich bis gerade …Von der Registrierung auf Grund einer EU-Verordnung wusste ich bis gerade eben nichts. Ich selbst fliege eine Spark.Was kostet denn diese Registrierung?


Muss auch jetzt schon registriert werden, allerdings bei der AustroControl und kostet inkl. der genannten airandmore Versicherung ca. 400€/Jahr. Durch die EU-Verordnung ändert sich die Registrierung in dem Sinn, dass die Copter dann beim Verkauf klassifiziert werden und nur mehr der Pilot registriert werden muss. Kostet für die unteren Klassen ca. 30€ und es muss ein Theorietest absolviert werden.
synetic04409/04/2020 09:08

Und das ist auch falsch.„Keine Bewilligung der Austro Control benötigen Si …Und das ist auch falsch.„Keine Bewilligung der Austro Control benötigen Sie für: Spielzeuge: Geräte, die mit einer maximalen Bewegungsenergie bis 79 Joule (bzw. bis zu 250 Gramm) und nicht höher als 30 Meter betrieben werden – und zwar unabhängig davon, ob Sie eine Kamera installiert haben oder nicht.“


Ist laut AustroControl einfach anders definiert. Nachdem die AustroControl ein selbst wirtschaftendes Unternehmen und nicht vom Bund ist, kann man denen jetzt natürlich alles mögliche unterstellen - was ich auch tue
Die 250g gibt es per Gesetz auch nicht. Aber diese Diskussion zeigt wieder sehr gut wie groß die Rechtsunsicherheit in dem Thema und wie gut die EU-weite Verordnung (hoffentlich) ist.
So, nochmal für alle:

austrocontrol.at/dro…nen

Informiert euch dort. Unter 250g und Verwendung unter 30m Höhe ist KEINE Registrierung notwendig - zumindest bis die neue EU Verordnung Eintritt.
synetic04409/04/2020 10:15

So, nochmal für alle:https://www.austrocontrol.at/drohnenInformiert euch …So, nochmal für alle:https://www.austrocontrol.at/drohnenInformiert euch dort. Unter 250g und Verwendung unter 30m Höhe ist KEINE Registrierung notwendig - zumindest bis die neue EU Verordnung Eintritt.


Und noch einmal, hier liegt der Hund begraben:
"Als „Drohne“ (z.B. Multikopter) ist das Gerät zu klassifizieren, wenn es gewerblich oder nicht ausschließlich zum Zwecke des Fluges selbst sondern z. B für Foto-/Filmaufnahmen betrieben wird. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Aufnahmen gewerblich oder privat erstellt werden oder ob die Aufnahmen an Dritte weitergegeben oder veröffentlicht werden. Für den Betrieb dieser Geräte ist eine Bewilligung von Austro Control erforderlich."
50cent09/04/2020 10:29

Und noch einmal, hier liegt der Hund begraben:"Als „Drohne“ (z.B. Mul …Und noch einmal, hier liegt der Hund begraben:"Als „Drohne“ (z.B. Multikopter) ist das Gerät zu klassifizieren, wenn es gewerblich oder nicht ausschließlich zum Zwecke des Fluges selbst sondern z. B für Foto-/Filmaufnahmen betrieben wird. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Aufnahmen gewerblich oder privat erstellt werden oder ob die Aufnahmen an Dritte weitergegeben oder veröffentlicht werden. Für den Betrieb dieser Geräte ist eine Bewilligung von Austro Control erforderlich."


Dann beschwer dich bei Austro Control für die schlechte Erklärung.
Das heißt nur, dass diese Drohnen somit in die Klasse 1 fallen und GRUNDSÄTZLICH bewilligt gehören.
Aber als Ausnahme werden dann Drohnen genannt welche unter 250g wiegen und unter 30 Meter Höhe benutzt werden.
Bearbeitet von: "synetic044" 9. April
Die Austrocontrol bekommt für die Mavic Mini keinen Euro von mir der Abzockverein kann mich mal am A... lecken 😡
synetic04409/04/2020 10:32

Dann beschwer dich bei Austro Control für die schlechte Erklärung.Das h …Dann beschwer dich bei Austro Control für die schlechte Erklärung.Das heißt nur, dass diese Drohnen somit in die Klasse 1 fallen und GRUNDSÄTZLICH bewilligt gehören. Aber als Ausnahme werden dann Drohnen genannt welche unter 250g wiegen und unter 30 Meter Höhe benutzt werden.


Wie du meinem vorherigen Kommentar entnehmen konntest, bin ich weder Fan der AustroControl noch der Ö-Regelungen. Auch bin ich absolut gegen diesen unnötigen Registrierungs-Wahnsinn bzw. die Durchführung durch ein kommerzielles Unternehmen.
Aber Unwissenheit schützt vor Strafe nicht. Ist auch relativ sinnlos hier noch weiter über eine unzufriedenstellende Gesetzeslage zu diskutieren. Dass Kameraflüge nur mit Registrierung "legal" sind, ist aber durch die AustroControl definiert.
Wen es erfüllt, sein 400€-Gerät ohne Kamera und nur 30m über Grund zu fliegen, kann das guten Gewissens ohne Registrierung tun. Wer aber einmal geflogen ist, weiß, wie lächerlich 30m, manchmal auch 150m, eigentlich sind.
Allen anderen rate ich noch eine Weile bis zum Inkrafttreten der EU-Verordnung zu warten.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text