163°
[Drei] -20% Grundgebühr auf HUI Tarife
[Drei] -20% Grundgebühr auf HUI Tarife

[Drei] -20% Grundgebühr auf HUI Tarife

Preis:Preis:Preis:20€
Zum DealZum DealZum Deal
Läuft bis 22/10/2017
Drei bietet seine Bundesländer Aktion wieder an. Das bedeutet in Niederösterreich, Burgenland, Oberösterreich, Salzburg, Kärnten und der Steiermark gibt es wieder -20% auf die Grundgebühr bei den Tarifen Hui 30, Hui 50 und Hui 150! Gratis dazu gibt es beim
  • Hui 30 den 3Tube
  • Hui 50 Hui und Hui 150 den 3neo.

Mindestvertragsdauer: 24 Monate, 22€ Servicpauschale/Jahr, 69€ Aktivierungsentgelt.

Aktion gültig für Bewohner der genannten Bezirke:

Kärnten und Steiermark (gültig bis 22.10.2017)

Niederösterreich und Burgenland (gültig bis 24.09.2017)

Oberösterreich und Steiermark (gültig bis 08.10.2017)

Für Wien, Vorarlbergund Tirol habe ich leider keine Links gefunden, falls wer zufällig auf welche stoßt, bitte als Kommentar posten. Ich hab die Links durch Werbung und Google gefunden

Beste Kommentare

Aber aufpassen, der Ausbau bei Drei ist nicht immer wirklich gut. Ich zahle z.B. für 150MBit/s und bekomme teilweise nur 1,5MBit/s. Seit nun fast einem Jahr werde ich vertröstet, dass sie unseren Sendemasten ausbauen und dann alles besser wird - leider ist dem nicht so. Der Kundensupport hilft einem auch nicht weiter, was angesichts der Übertragungsraten eine Frechheit ist. Ein wenig schau ich mir das noch an, dann such ich mir ne Alternative...

Also gleich richtig testen und ggf. vom Rücktrittsrecht gebrauch machen!!!
31 Kommentare

Aber aufpassen, der Ausbau bei Drei ist nicht immer wirklich gut. Ich zahle z.B. für 150MBit/s und bekomme teilweise nur 1,5MBit/s. Seit nun fast einem Jahr werde ich vertröstet, dass sie unseren Sendemasten ausbauen und dann alles besser wird - leider ist dem nicht so. Der Kundensupport hilft einem auch nicht weiter, was angesichts der Übertragungsraten eine Frechheit ist. Ein wenig schau ich mir das noch an, dann such ich mir ne Alternative...

Also gleich richtig testen und ggf. vom Rücktrittsrecht gebrauch machen!!!

Zur Info: ich habe gekündigt und dann wurde ich vom Treueteam kontaktiert, ich bekam die 20% + Treuebonus (125€ bei HuiFlat30)

binichnichvor 10 m

Zur Info: ich habe gekündigt und dann wurde ich vom Treueteam kontaktiert, …Zur Info: ich habe gekündigt und dann wurde ich vom Treueteam kontaktiert, ich bekam die 20% + Treuebonus (125€ bei HuiFlat30)


super Sache, man muss nur öfter kündigen.

hgovor 1 m

super Sache, man muss nur öfter kündigen.


Ist bei sky nicht anders ... hab gekündigt weil es mir zu teuer war ... sie da ... plötzlich zahl ich weniger als die hälfte 😁

lukesky333vor 34 m

Aber aufpassen, der Ausbau bei Drei ist nicht immer wirklich gut. Ich …Aber aufpassen, der Ausbau bei Drei ist nicht immer wirklich gut. Ich zahle z.B. für 150MBit/s und bekomme teilweise nur 1,5MBit/s. Seit nun fast einem Jahr werde ich vertröstet, dass sie unseren Sendemasten ausbauen und dann alles besser wird - leider ist dem nicht so. Der Kundensupport hilft einem auch nicht weiter, was angesichts der Übertragungsraten eine Frechheit ist. Ein wenig schau ich mir das noch an, dann such ich mir ne Alternative...Also gleich richtig testen und ggf. vom Rücktrittsrecht gebrauch machen!!!


Habe leider ähnliche Erfahungen gemacht wie lukesky333. Mein Drei Anschluss LTE ist jetzt bald 3 Jahre alt. Anfangs war alles super und ich war begeistert. Aber seit einigen Monaten merke ich einen Leistungsverlust. Ich sollte ebenfalls 150MBit haben, komme derzeit aber bestenfalls auf 35Mbit (obwohl ich früher immer recht konstant 70-80MBit erreichte).

Ansich kein Beinbruch, aber Abends droppt die Rate auch schon mal auf unter 1MBit, was mitten in einer spannenden Netflix-Serie keinen Spaß macht. Zumal der Drop dann auch mal ne Stunde oder zwei anhält.
Wenn dir dann der Support sagt, dass mit dem Masten alles in Ordnung ist, du die SIM Karte bereits getauscht und ein Firmware Update des Webgate3 gemacht hast, dann stößt man irgendwann unweigerlich an den Gedanken den Verein zu verlassen und sich im besten Fall wieder "Kabel" Internet zu nehmen.

In meinem Bekanntenkreis siehts ähnlich aus. Tatsächlich sind vier befreundete Personen/Familien im letzten halben Jahr bei Drei abgesprungen weil sie das gleiche Problem hatten, aber noch deutlich drastischer. Und die wohnen alle in unterschiedlichen Gebieten um Wien herum.

lukesky333vor 44 m

Aber aufpassen, der Ausbau bei Drei ist nicht immer wirklich gut. Ich …Aber aufpassen, der Ausbau bei Drei ist nicht immer wirklich gut. Ich zahle z.B. für 150MBit/s und bekomme teilweise nur 1,5MBit/s. Seit nun fast einem Jahr werde ich vertröstet, dass sie unseren Sendemasten ausbauen und dann alles besser wird - leider ist dem nicht so. Der Kundensupport hilft einem auch nicht weiter, was angesichts der Übertragungsraten eine Frechheit ist. Ein wenig schau ich mir das noch an, dann such ich mir ne Alternative...Also gleich richtig testen und ggf. vom Rücktrittsrecht gebrauch machen!!!


Bei mir haben sie sich nach wochenlanger Diskutiererei, beschlossen dass eine Mini Baustelle an einer Mini Kirche in der Nähe (Baugerüst schon ewig dran) daran Schuld sei, dass wir statt 75Mbit nur noch 15Mbit bekommen. Komischerweise funktioniert ist TMobile an der selben Anlage uneingeschränkt nutzbar. Ungefähr so lustig wie die "Wirbeln sie mal ihr LAN Kabel durch die Luft, dass die Bits rausfallen, sollten welche hängen". (poo)Verein leider. Juhu, 09/17, kündigen!!!

lukesky333vor 53 m

Aber aufpassen, der Ausbau bei Drei ist nicht immer wirklich gut. Ich …Aber aufpassen, der Ausbau bei Drei ist nicht immer wirklich gut. Ich zahle z.B. für 150MBit/s und bekomme teilweise nur 1,5MBit/s. Seit nun fast einem Jahr werde ich vertröstet, dass sie unseren Sendemasten ausbauen und dann alles besser wird - leider ist dem nicht so. Der Kundensupport hilft einem auch nicht weiter, was angesichts der Übertragungsraten eine Frechheit ist. Ein wenig schau ich mir das noch an, dann such ich mir ne Alternative...Also gleich richtig testen und ggf. vom Rücktrittsrecht gebrauch machen!!!


ich glaube man hat ein sonderkündigungsrecht wenn sie einem die leistung, für die man bezahlt, nicht liefern können?

Leider ohne gratis aktivierung

Es ist einfach Fakt, das viele Anlagen jämmerlich überlastet sind. Das der Kunde keinen Anspruch auf die bezahlte Bandbreite hat, leuchtet mir bis zu einem gewissen Maße ja ein. Das aber alles über 10% der "gekauften" Bandbreite in Ordnung ist und keinen Handlungsbedarf für Drei bedeutet, das finde ich eine Frechheit. Sogar UPC gesteht sich ein, dass alles unter 70%-80% auf Dauer nicht in Ordnung ist.

Ich würde ja sofort Kabel nehmen, nur ist das an meinem Wohnort unmöglich. Ich warte aber schon auf den versprochenen, österreichweiten Breitbandausbau, der jedem Nutzer 100MBit/s zusichert. ...wann sollt das nochmal soweit sein? ...spätestens 2018?!?!

...die Spannung steigt...

Falls vorhanden zu Kabel bei einem kleineren Anbieter wechseln!

Hier in Tirol genau das selbe, anfangs Top und jetzt alles hoffnungslos überlastet. Von den 30 MBit kommen meistens gerade mal 3-4 an.

@lukesky333
Bin voll bei dir. Habe es zuletzt auch bei mit den Community Leuten von 3Drei auf Facebook diskutiert. Ich meinte dann: Wenn ein Kunde für 150MBit zahlt aber dann nur (Hausnummer) 20MBit maximal erreicht, dann finde ich sollte man ihn ohne Meckern auf ein günstigeres Paket, zB. 30MBit wechseln lassen.
Die Antwort die ich bekommen habe, war zwar ehrlich aber leider auch ernüchternd. Denn wenn du das 30MBit anstatt des 150MBit Pakets aktiv hast sinkt deine Priorität und es kann sein, dass du dann von maximal 30, nur mehr 5MBit rausbekommst.

Meiner Meinung nach müsste eine gesetzliche Regelung her, die ein Minimum fordert! Zum Beispiel, nicht weniger als 60% der bezahlten Maximalgeschwindigkeit für 90% der Nutzungsdauer oder so. Mit dem Gimmick des frühzeitigen Kündigungsrechts, wenn dies zB. drei Monate lang nicht der Fall ist.

Aber ich bin leider nicht Judge Dredd, der ja bekanntlich das Gesetz ist!

Ja absolut nicht empfehlenswert bei diesem Ka** Anbieter einen Vertrag abzuschließen. Ich erreiche bestenfalls 30% der versprochenen Leistung .... meistens komme ich aber an nicht mehr als 1mbit/s und das in Wien. Ich wurde mehrmals damit vertröstet, dass die sendemasten ausgebaut werden, aber bei 3 sind KEINE PROBLEME BEKANNT. Die Lügen doch. Ich versuche jetzt eine außerordentliche Kündigung nach 6 Monaten einzuleiten, da die Vertragsbedingungen nicht eingehalten werden.

Hoi,
Speed-Angaben sind ja auch nur mit "bis zu" angegeben...
Wenn zu viele am selben Masten hängen, dann geht dort halt nicht mehr viel...

für mich ein absolutes Cold der Verein...
da Lob ich mein A1 Produkt (fixe Leitung für zu Hause) -> seit Jahren stabil und keine Probleme

Wunderwuzzivor 52 m

@lukesky333 Bin voll bei dir. Habe es zuletzt auch bei mit den Community …@lukesky333 Bin voll bei dir. Habe es zuletzt auch bei mit den Community Leuten von 3Drei auf Facebook diskutiert. Ich meinte dann: Wenn ein Kunde für 150MBit zahlt aber dann nur (Hausnummer) 20MBit maximal erreicht, dann finde ich sollte man ihn ohne Meckern auf ein günstigeres Paket, zB. 30MBit wechseln lassen.Die Antwort die ich bekommen habe, war zwar ehrlich aber leider auch ernüchternd. Denn wenn du das 30MBit anstatt des 150MBit Pakets aktiv hast sinkt deine Priorität und es kann sein, dass du dann von maximal 30, nur mehr 5MBit rausbekommst.Meiner Meinung nach müsste eine gesetzliche Regelung her, die ein Minimum fordert! Zum Beispiel, nicht weniger als 60% der bezahlten Maximalgeschwindigkeit für 90% der Nutzungsdauer oder so. Mit dem Gimmick des frühzeitigen Kündigungsrechts, wenn dies zB. drei Monate lang nicht der Fall ist.Aber ich bin leider nicht Judge Dredd, der ja bekanntlich das Gesetz ist!


Genau so ist es... Ich finde es ja eine Frechheit, dass die solch ein Produkt überhaupt noch verkaufen, wenn Sie genau wissen, dass vor Ort der Sendemast vollkommen überlastet ist.
Ein Downgrade wurde mir auch angeboten, das ist aber keine Option, wenn man danach aliquot wieder schlechtere Werte hat. Ich arbeite in der IT und brauche eine stabile und vor allem schnelle Leitung. DSL ist bei uns auch zu langsam, da geht es bis max. 16MBit/s (o.ä.). Und auch das sind maximale Werte, die Realität liegt dann wohl eher darunter.

Nun ja, ich werde wohl nochmal den Support quälen müssen - 1% der verkauften Leistung ist mir definitiv zu wenig!!!

alex75vor 6 m

Hoi,Speed-Angaben sind ja auch nur mit "bis zu" angegeben...Wenn zu viele …Hoi,Speed-Angaben sind ja auch nur mit "bis zu" angegeben...Wenn zu viele am selben Masten hängen, dann geht dort halt nicht mehr viel...für mich ein absolutes Cold der Verein...da Lob ich mein A1 Produkt (fixe Leitung für zu Hause) -> seit Jahren stabil und keine Probleme


Ja eh sind das "bis zu" Werte... Aber dann können die ja gleich 1TBit/s verkaufen, wenn die Realität ganz anders ausschauen darf...

Also in Graz ist drei gegen t-mobile noch das gelobte Land - da hab ich höchstwerte von 35mbit gemessen mit dem 300/50 mobiltarif

In den größeren Ballungsräumen ist die Überlastung ein ernstes Problem. Am Land ist es noch weniger dramatisch. Generell finde ich die kalkulierte Überbuchung eine Frechheit, da es technisch sicherlich einfach machbar wäre, dynamisch Bandbreite zuzukaufen/-schalten. Bei vielen Standorten liegt Glasfaser und daher ist es eine Farce, wenn 150 MBit einen Masten "auslasten". Noch dazu ist beispielsweise Drei momentan technisch nicht in der Lage 150/50 MBit anzubieten, da das Frequenzband zu schmal ist und intern bei aufgeteilt wurde. Somit sind technisch momentan nur 110/30 MBit ohne neue Endgeräte möglich (Stichwort: Channel Aggregation). Blöd nur, dass es offiziell noch keine entsprechenden Endgeräte dafür gibt. Mal sehen was der VKI mit seiner Verbandsklage erreicht. Vielleicht fällt ein "vernünftiger" Richter ein "gerechtes Urteil" im Sinne der Verbraucher.
Bearbeitet von: "Mike" 14. September

Das sind halt alles Folgen des Breitbandausbaus via LTE und nicht via Kabel. Wenn die Masten dann auch noch shared sind, dann weiß man schon ungefähr, wie lange das funktionieren kann.

LTE ist nicht der richtige Weg um Haushalte in Zukunft mit 100 MBit zu versorgen.

es ist halt ein reiner Kundenfang..
hohe Speeds werden angepriesen , aber nur in den wenigsten Fällen auch wirklich erreicht...
passiert aber auch bei den fixen Internet-Leitungen...
wenn man zu weit vom Wählamt entfernt ist,,,dann auch kein hoher Speed mehr möglich...
da ist es dann wieder von Vorteil, wenn man in der Stadt wohnt...
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text