Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Fire TV Stick 4K Ultra HD mit der neuen Alexa-Sprachfernbedienung
1056° Abgelaufen

Fire TV Stick 4K Ultra HD mit der neuen Alexa-Sprachfernbedienung

35,28€59,99€-41%Amazon Angebote
20
eingestellt am 8. Mai

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Hallo Leute,


Neben dem Angebot welches euch @Peter schon aufgezeigt hat, gibt es auch den Fire TV Stick 4K Ultra HD mit der neuen Alexa-Sprachfernbedienung für 35,28€
Hier ist Amazon ebenfalls auch mit der Saturn/MediaMarkt Aktion mitgezogen.

Der Normalpreis liegt bei 59,99€

Produktinfo:

  • Der stärkste Streaming-Media-Stick mit einem neuen Wi-Fi-Antennen-Design, das für 4K-Ultra-HD-Streaming optimiert wurde.

  • Starten und steuern Sie all Ihre Lieblingsfilme und Fernsehserien mit der neuen Alexa-Sprachfernbedienung. Kontrollieren Sie kompatible Fernseher, Soundbars oder Receiver mit Tasten für An/Aus, Lautstärke und Stummschalten.

  • Genießen Sie ein brillantes Bild mit Zugang zu 4K Ultra HD, Dolby Vision, HDR und HDR10+. Erleben Sie immersiven Klang mit Dolby Atmos für ausgewählte Prime Video-Titel.

  • Genießen Sie Ihre Lieblingsinhalte von Prime Video, Netflix, ARD, ZDF, ProSieben, DAZN, waipu.tv und weiteren (möglicherweise fallen Gebühren an).

  • Erleben Sie Tausende Channels, Apps und Alexa Skills und zudem Millionen Webseiten wie YouTube, Facebook und Reddit.

  • Mehr Möglichkeiten mit Alexa – sehen Sie Livebilder von unterstützten Kameras, fragen Sie nach dem Wetterbericht, dimmen Sie Lampen und streamen Sie Musik. Erfahren Sie mehr über andere kompatible Smart Home-Geräte.

  • Mit einer Mitgliedschaft bei Amazon Prime haben Sie unbegrenzten Zugriff auf Tausende Filme und Serienepisoden und können mit Prime Music werbefrei mehr als zwei Millionen Songs streamen.

  • Mit beliebten Apps von ARD, ZDF, DAZN und weiteren können Sie Ihre Lieblingssendungen live anschauen. Falls Sie eine Sendung verpasst haben, können Sie sie einfach später on demand ansehen.
Zusätzliche Info
Amazon AngeboteAmazon Gutscheine

Gruppen

20 Kommentare
Haha, wollte ich grad reinstellen! Top deal!
Top Preis
Peter08/05/2019 09:36

Top Preis


Ja, und mit dem 5€ Ersatz-Gutschein vom Bücherdeal noch besser!
Hab den auch im Einsatz. Top!
jobeau08/05/2019 09:39

Ja, und mit dem 5€ Ersatz-Gutschein vom Bücherdeal noch besser! (p …Ja, und mit dem 5€ Ersatz-Gutschein vom Bücherdeal noch besser!


Tell me more?
andvol08/05/2019 09:40

Tell me more?


Hatte am Tag des Buchs (preisjaeger.at/dea…979) einige gratis Bücher bestellt, die dann aber alle storniert wurden... Als Entschuldigung gab es einen 5€ Gutschein von Amazon - haben anscheinend einige bekommen!
jobeauvor 41 s

Hatte am Tag des Buchs …Hatte am Tag des Buchs (https://www.preisjaeger.at/deals/amazonde-welttag-des-buches-bucher-ebooks-gratis-203979) einige gratis Bücher bestellt, die dann aber alle storniert wurden... Als Entschuldigung gab es einen 5€ Gutschein von Amazon - haben anscheinend einige bekommen!


Ah alles klar.
Bietet der Stick auch echte Vorteile gegenüber einem halbwegs aktuellen Smart-TV der Mittel/Oberklasse oder ist der Hauptsinn des Sticks die Aufrüstung günstiger TVs? Auf meinem TV läuft zB die Amazon Prime App ohne Probleme (selbst in UHD und HDR - zumindest wirds so angezeigt). Einzig die Bedienung selbst ist ein bisschen zäh (Sony Android aus 2016).

Gibts - außer der möglicherweise flüssigeren Bedienung - weitere Gründe sich den Stick zuzulegen?
openyoureyes76vor 47 m

Bietet der Stick auch echte Vorteile gegenüber einem halbwegs aktuellen …Bietet der Stick auch echte Vorteile gegenüber einem halbwegs aktuellen Smart-TV der Mittel/Oberklasse oder ist der Hauptsinn des Sticks die Aufrüstung günstiger TVs? Auf meinem TV läuft zB die Amazon Prime App ohne Probleme (selbst in UHD und HDR - zumindest wirds so angezeigt). Einzig die Bedienung selbst ist ein bisschen zäh (Sony Android aus 2016).Gibts - außer der möglicherweise flüssigeren Bedienung - weitere Gründe sich den Stick zuzulegen?


Bei NoGis und KaGis TVs macht es ebenfalls einen Sinn.
openyoureyes7608/05/2019 10:13

Bietet der Stick auch echte Vorteile gegenüber einem halbwegs aktuellen …Bietet der Stick auch echte Vorteile gegenüber einem halbwegs aktuellen Smart-TV der Mittel/Oberklasse oder ist der Hauptsinn des Sticks die Aufrüstung günstiger TVs? Auf meinem TV läuft zB die Amazon Prime App ohne Probleme (selbst in UHD und HDR - zumindest wirds so angezeigt). Einzig die Bedienung selbst ist ein bisschen zäh (Sony Android aus 2016).Gibts - außer der möglicherweise flüssigeren Bedienung - weitere Gründe sich den Stick zuzulegen?


Deutlich schneller als selbst aktuelle Fernseher.
(Hab erst kürzlich einen Sony und einen LG getestet).
Ich war eigentlich eher entsetzt wie zäh sich diese neuen TVs in der 2-3k Euro Klasse bedienen lassen...
Stimmt es wirklich, daß man bei Amazon Prime über den Stick die Prime Banderolen bei Filmen/Serien nicht sehen kann?

Hab inzwischen selbst weiter gegooglet - es scheint derzeit in der Oberfläche des Fire TV keine Unterscheidung zwischen Prime und Nicht-Prime-Inhalten zu geben. Das heißt es gibt KEINE Prime Banderole wie zb bei den Smartphone Apps oder auch noch auf einem Sony-TV. Wie schwachsinnig ist das denn von Amazon? Als Prime-Kunde möchte ich doch sofort sehen welchen Inhalt ich kostenlos sehen kann und für welchen ich bezahlen muss. Daher für mich ein absolut sinnloses Gerät.
Bearbeitet von: "openyoureyes76" 8. Mai
Geil, gestern noch darüber geredet und mir gedacht "ich warte auf ein Angebot, um die 35-40 Euro" und heute ist es da

Bestellt
openyoureyes76vor 45 m

Stimmt es wirklich, daß man bei Amazon Prime über den Stick die Prime B …Stimmt es wirklich, daß man bei Amazon Prime über den Stick die Prime Banderolen bei Filmen/Serien nicht sehen kann?Hab inzwischen selbst weiter gegooglet - es scheint derzeit in der Oberfläche des Fire TV keine Unterscheidung zwischen Prime und Nicht-Prime-Inhalten zu geben. Das heißt es gibt KEINE Prime Banderole wie zb bei den Smartphone Apps oder auch noch auf einem Sony-TV. Wie schwachsinnig ist das denn von Amazon? Als Prime-Kunde möchte ich doch sofort sehen welchen Inhalt ich kostenlos sehen kann und für welchen ich bezahlen muss. Daher für mich ein absolut sinnloses Gerät.


Es gibt laut einem Freund eben die Kategorie "im Prime erhältlich", dann geht man rein und sucht
openyoureyes76vor 1 h, 7 m

Stimmt es wirklich, daß man bei Amazon Prime über den Stick die Prime B …Stimmt es wirklich, daß man bei Amazon Prime über den Stick die Prime Banderolen bei Filmen/Serien nicht sehen kann?Hab inzwischen selbst weiter gegooglet - es scheint derzeit in der Oberfläche des Fire TV keine Unterscheidung zwischen Prime und Nicht-Prime-Inhalten zu geben. Das heißt es gibt KEINE Prime Banderole wie zb bei den Smartphone Apps oder auch noch auf einem Sony-TV. Wie schwachsinnig ist das denn von Amazon? Als Prime-Kunde möchte ich doch sofort sehen welchen Inhalt ich kostenlos sehen kann und für welchen ich bezahlen muss. Daher für mich ein absolut sinnloses Gerät.



Nein, stimmt nicht. Aber die bessere Übersicht über die Filme hat man dann doch über die Amazon Seite oder die Prime App. Von dort kann man auch Filme für die Watchlist aussuchen, welche man dann leicht am Stick anwählen kann.
Ich hab mir jetzt ein Video auf Youtube angesehen in dem man die Oberfläche der Prime App des Fire Stick 4K sehen kann. Es gibt zwar eigene Prime-Kategorieren (eigene Zeilen). Solange mit innerhalb dieser "Zeile" bleibt sind alle Inhalte "Prime". Aber es gibt KEINE Prime Banderolen auf den Cover. Im Video wurde es leider nicht explizit gezeigt, aber das heißt dann wohl wenn man die übergreifende Suchfunktion nutzt kann man nicht auf den ersten Blick erkennen ob ein Film in Prime enthalten ist oder etwas kostet. Dasselbe gilt für die Funktion "Kunden schauten auch".

Das ist ein eklatanter Nachteil gegenüber meiner derzeitigen App (Sony Android) mit der man sofort - durch Prime Banderolen am Cover - erkennen kann ob ein Inhalt etwas kostet. Sogar die Uralt-Prime-App meines Zweitfernsehers Samsung F6500 aus 2013 kann das noch.

Eine wirklich schwachsinnige und kundenfeindliche Entscheidung seitens Amazon. Man hofft wohl drauf, daß Kunden mangels schnell erkennbarer Kennzeichnung Filme vielleicht doch kaufen.

Für mich hätte das Ding also überwiegend Nachteile. Da nehm ich lieber die gemächliche Bedienung des Sony in Kauf.
Bearbeitet von: "openyoureyes76" 8. Mai
Sepp7708/05/2019 11:06

Deutlich schneller als selbst aktuelle Fernseher.(Hab erst kürzlich einen …Deutlich schneller als selbst aktuelle Fernseher.(Hab erst kürzlich einen Sony und einen LG getestet).Ich war eigentlich eher entsetzt wie zäh sich diese neuen TVs in der 2-3k Euro Klasse bedienen lassen...


Nichts toppt meinen OLED 65C8LLA 😁😁
@openyoureyes76: ja, die Kennzeichnung von Prime Inhalten ist leider in den letzten Jahren immer schlechter geworden.
Kann aber damit leben... Wenn ich etwas dennoch sehen will, lade ich es eben aus dem Netz
Dort gibt's sowieso mehr interessantes als auf Prime...
Ich wollts ja nicht glauben und mich selbst davon überzeugen, aber die Nachteile überwiegen für mich die Vorteile bei Weitem. Hier meine Rezension dazu (bisher seitens Amazon derzeit noch geprüft, daher unveröffentlicht):

Vorab zur Ausgangssituation bzw. zur vorhandenen Hardware:

- TV Sony KD65X8505C (Android TV aus 2015)
- SAT-Receiver Vu+ Uno 4K
- AVR Denon X1500H

Streaming derzeit nur über Amazon Prime. Ich fand die Bedienung der Prime-App meines Smart-TV etwas zäh und wollte daher durch den Fire Stick 4K Abhilfe schaffen. Nach Durchsicht diverser Tests vorab war ich gegenüber dem Stick schon etwas skeptisch eingestellt, wollte aber aufgrund des günstigen Preises mir selbst ein Bild machen.

Der Stick wurde an den AVR angeschlossen. Der SAT-Receiver hängt per HDMI am AVR. Der AVR ist per HDMI-ARC mit dem TV verbunden. Für die Steuerung waren die Geräte mit HDMI-CEC verbunden, was vor Anschluß des Fire Stick auch einwandfrei funktionierte. Die FB des Stick wurde sowohl per IR also auch per IR + HDMI-CEC getestet.

Beim Anschluß an den AVR musste ich die beiligende Verlängerung benutzen und diese nach oben auf den AVR legen. Bei Anschluß ohne Verlängerung hätte der AVR nicht mehr ins Regal gepasst. Die weitere Installation bzw. Einrichtung des Sticks funktionierte ohne Probleme.

Vorteile des Sticks

- flüssige Navigation in den Menüs

Leistungstechnisch ist der Stick meinem Android-TV aus 2015 überlegen. Die Bedienung ist flüssiger.

- gute Spracherkennung

Die Spracherkennung funktioniert tadellos. Allerdings finde ich es nicht ideal, daß zB Filme über alle Apps gesucht werden (zB auch Netflix obwohl ich keinen Account dafür habe). Wahrscheinlich wäre dieses Problem aber über die Deinstallation der nicht genutzten Apps lösbar gewesen.

- der Stick beherrscht alle aktuellen Soundformate inkl. Dolby Atmos (die Apps der Smart-TV bzw. die Smart-TV selbst können tlw. nicht alle Soundformate wiedergeben). In meinem Fall kann zB der Sony TV kein Dolby Atmos ausgeben. Dies wäre mit dem Stick nun möglich, allerdings habe ich nur eine 3.1 Anlage derzeit.

Nachteile des Sticks:

- Werbung auf der Startseite

Es gibt direkt auf der Startseite eine Zeile mit Werbung. Diese ist bei der App am TV nicht vorhanden und störend.

- keine Prime-Kennzeichnung der Covers durch Schleifen

Spätestens hier wars klar, daß ich das Teil nicht behalten werden. ERNSTHAFT Amazon? Wie kann man eine so sinnvolle Sache wie die Kennzeichnung vom Prime-Inhalten direkt am Cover beim eigenen Produkt entfernen? Ja, es gibt eine eigene "Zeile" für Prime-Inhalte. Solange man in dieser links/rechts scrollt hat man nur Prime-Inhalte. ABER sobald man nach Inhalten per Suchfunktion sucht oder die Funktion "Kunden schauten auch" nutzt wird komplett gemischt. Man kann in diesen Fällen erst nach Klicken auf das Cover erkennen ob es sich um einen Prime- oder kostenpflichtigen Inhalt handelt. Bei meinem SMART-TV sehe ich das auf den ERSTEN BLICK am COVER an der PRIME-SCHLEIFE (so wie auch am Handy oder am Tablet).

- Endlos-Einschaltschleife beim Ausschalten

Ein zusätzliches Gerät macht oft Probleme bei der Steuerung per HDMI-CEC. Im Falle des Fire Stick kommt noch dazu, daß dieser anscheinend auch per Infrarot die Signale an TV und AVR übermittelt. Ich habe wirklich alle möglichen Einstellungen am Stick probiert - mit immer denselbem Ergebnis. Beim Versuch die Geräte über die Ein/Ausschalttaste der Stick-FB auszuschalten passierte immer dasselbe: alle Geräte haben sich ausgeschaltet, ein paar Sekunden danach hat sich er SAT-Receiver wieder eingeschaltet und somit auch die restlichen Geräte wieder eingeschaltet. Durch diverse Einstellungen konnte ich das Problem soweit mildern, daß man über die Stick FB alle Geräte einschalten und über die Sat-Receiver-FB alle Geräte ausschalten konnte. Ein-Ausschalten mit einer FB allein war nicht möglich.

Fazit: Die Entscheidung die Kennzeichnung der Covers durch Prime-Schleifen zu entfernen stellt für den Benutzer einen eklatanten Nachteil dar. Speziell da die mir bekannten Prime-Apps der aktuellen Smart-TVs sowie die Handy- und Tablet-Apps diese Kennzeichnung nachwievor enthalten. Was denkt man sich bei Amazon bei solchen Entscheidungen? Gewinnmaximierung in der Hoffnung, daß Kunden für Inhalte bezahlen wenn sie kostenlose Inhalte nicht mehr so einfach erkennen können? Jeder der einen halbwegs aktuellen Smart-TV mit Prime-App besitzt hat bedienungstechnisch aus meiner Sicht einen Vorteil (die Prime-Schleifen, kein Rumärgern mit HDMI-CEC bzw. IR-Steuerung der TV-FB). Daß man ein hardwareseitig durchaus interessantes Produkt durch Werbung und Entfernen von sinnvollen Funktionen nochmals absichtlich kundenfeindlicher macht passt so überhaupt nicht zu meinen bisherigen Erfahrungen mit Amazon (ausgezeichneter Kundenservice, kurze Lieferzeiten). Wenn man im Streaming-Bereich die eingeschlagene Richtung weitergeht dann werden wohl viele Kunden zukünftig auch noch genauer in Richtung Konkurrenz schauen.
openyoureyes7613/05/2019 10:25

Ich wollts ja nicht glauben und mich selbst davon überzeugen, aber die …Ich wollts ja nicht glauben und mich selbst davon überzeugen, aber die Nachteile überwiegen für mich die Vorteile bei Weitem. Hier meine Rezension dazu (bisher seitens Amazon derzeit noch geprüft, daher unveröffentlicht):Vorab zur Ausgangssituation bzw. zur vorhandenen Hardware:- TV Sony KD65X8505C (Android TV aus 2015)- SAT-Receiver Vu+ Uno 4K- AVR Denon X1500HStreaming derzeit nur über Amazon Prime. Ich fand die Bedienung der Prime-App meines Smart-TV etwas zäh und wollte daher durch den Fire Stick 4K Abhilfe schaffen. Nach Durchsicht diverser Tests vorab war ich gegenüber dem Stick schon etwas skeptisch eingestellt, wollte aber aufgrund des günstigen Preises mir selbst ein Bild machen.Der Stick wurde an den AVR angeschlossen. Der SAT-Receiver hängt per HDMI am AVR. Der AVR ist per HDMI-ARC mit dem TV verbunden. Für die Steuerung waren die Geräte mit HDMI-CEC verbunden, was vor Anschluß des Fire Stick auch einwandfrei funktionierte. Die FB des Stick wurde sowohl per IR also auch per IR + HDMI-CEC getestet.Beim Anschluß an den AVR musste ich die beiligende Verlängerung benutzen und diese nach oben auf den AVR legen. Bei Anschluß ohne Verlängerung hätte der AVR nicht mehr ins Regal gepasst. Die weitere Installation bzw. Einrichtung des Sticks funktionierte ohne Probleme.Vorteile des Sticks- flüssige Navigation in den MenüsLeistungstechnisch ist der Stick meinem Android-TV aus 2015 überlegen. Die Bedienung ist flüssiger.- gute SpracherkennungDie Spracherkennung funktioniert tadellos. Allerdings finde ich es nicht ideal, daß zB Filme über alle Apps gesucht werden (zB auch Netflix obwohl ich keinen Account dafür habe). Wahrscheinlich wäre dieses Problem aber über die Deinstallation der nicht genutzten Apps lösbar gewesen.- der Stick beherrscht alle aktuellen Soundformate inkl. Dolby Atmos (die Apps der Smart-TV bzw. die Smart-TV selbst können tlw. nicht alle Soundformate wiedergeben). In meinem Fall kann zB der Sony TV kein Dolby Atmos ausgeben. Dies wäre mit dem Stick nun möglich, allerdings habe ich nur eine 3.1 Anlage derzeit.Nachteile des Sticks:- Werbung auf der StartseiteEs gibt direkt auf der Startseite eine Zeile mit Werbung. Diese ist bei der App am TV nicht vorhanden und störend.- keine Prime-Kennzeichnung der Covers durch SchleifenSpätestens hier wars klar, daß ich das Teil nicht behalten werden. ERNSTHAFT Amazon? Wie kann man eine so sinnvolle Sache wie die Kennzeichnung vom Prime-Inhalten direkt am Cover beim eigenen Produkt entfernen? Ja, es gibt eine eigene "Zeile" für Prime-Inhalte. Solange man in dieser links/rechts scrollt hat man nur Prime-Inhalte. ABER sobald man nach Inhalten per Suchfunktion sucht oder die Funktion "Kunden schauten auch" nutzt wird komplett gemischt. Man kann in diesen Fällen erst nach Klicken auf das Cover erkennen ob es sich um einen Prime- oder kostenpflichtigen Inhalt handelt. Bei meinem SMART-TV sehe ich das auf den ERSTEN BLICK am COVER an der PRIME-SCHLEIFE (so wie auch am Handy oder am Tablet).- Endlos-Einschaltschleife beim AusschaltenEin zusätzliches Gerät macht oft Probleme bei der Steuerung per HDMI-CEC. Im Falle des Fire Stick kommt noch dazu, daß dieser anscheinend auch per Infrarot die Signale an TV und AVR übermittelt. Ich habe wirklich alle möglichen Einstellungen am Stick probiert - mit immer denselbem Ergebnis. Beim Versuch die Geräte über die Ein/Ausschalttaste der Stick-FB auszuschalten passierte immer dasselbe: alle Geräte haben sich ausgeschaltet, ein paar Sekunden danach hat sich er SAT-Receiver wieder eingeschaltet und somit auch die restlichen Geräte wieder eingeschaltet. Durch diverse Einstellungen konnte ich das Problem soweit mildern, daß man über die Stick FB alle Geräte einschalten und über die Sat-Receiver-FB alle Geräte ausschalten konnte. Ein-Ausschalten mit einer FB allein war nicht möglich.Fazit: Die Entscheidung die Kennzeichnung der Covers durch Prime-Schleifen zu entfernen stellt für den Benutzer einen eklatanten Nachteil dar. Speziell da die mir bekannten Prime-Apps der aktuellen Smart-TVs sowie die Handy- und Tablet-Apps diese Kennzeichnung nachwievor enthalten. Was denkt man sich bei Amazon bei solchen Entscheidungen? Gewinnmaximierung in der Hoffnung, daß Kunden für Inhalte bezahlen wenn sie kostenlose Inhalte nicht mehr so einfach erkennen können? Jeder der einen halbwegs aktuellen Smart-TV mit Prime-App besitzt hat bedienungstechnisch aus meiner Sicht einen Vorteil (die Prime-Schleifen, kein Rumärgern mit HDMI-CEC bzw. IR-Steuerung der TV-FB). Daß man ein hardwareseitig durchaus interessantes Produkt durch Werbung und Entfernen von sinnvollen Funktionen nochmals absichtlich kundenfeindlicher macht passt so überhaupt nicht zu meinen bisherigen Erfahrungen mit Amazon (ausgezeichneter Kundenservice, kurze Lieferzeiten). Wenn man im Streaming-Bereich die eingeschlagene Richtung weitergeht dann werden wohl viele Kunden zukünftig auch noch genauer in Richtung Konkurrenz schauen.


Im Prinzip betrifft deine Kritik also nur dass die Kennzeichnung bei den Prime-Titeln nicht vorhanden ist...? Verstehe mich nicht falsch, kann schon verstehen dass das ein Kritikpunkt ist - aber das finde echt schon etwas "kleinlich" -- mMn überwiegen die Vorteile massiv. Ich habe ihn auch seit einigen Tagen im Einsatz, habe Kodi installiert und bin mehr als zufrieden.
Ich hab lokal keine Filme, alles wird über Amazon Prime gestreamt. Daneben wird noch "normal" über SAT ferngesehen. Bei der Filmauswahl sind die Primeschleifen für mich essentiell. Ich hab keine Lust jedes mal aufs Cover zu klicken um festzustellen ob ich für den Inhalt bezahlen muss oder nicht. Die flüssigere Bedienung durch den Stick mach überhaupt keinen Sinn wenn ich jeden Film anklicken muss und damit noch mehr Zeit verliere als mit der etwas trägeren App von meine Sony-TV.

Den Kodi-Teil hab ich bei der Amazon-Rezension absichtlich ausgeklammert. Ich hatte Kodi auch installiert um zu sehen wie gut IPTV läuft. Hab mir dazu eine Liste mit legalen freien Sendern geladen. ORF1 zB geht nicht (bzw. wird wohl während meines Tests nicht übertragen haben), ORF2 schlechte Qualität (weit weg von HD, dazu links der Schriftzug orf.at senkrecht übers Bild), weitere deutsche Free-TV-Sender auch miese Qualität. Ich hab eine 50-Mbit Verbindung, sollte eigentlich ausreichend sein.

Die dämliche Endlosschleife beim Ausschalten ...

Für meine Teil hab ich nur Nachteile, aber kaum Vorteile gefunden. Was sind denn nun die echten Vorteile?

4k? Kann fast jede aktuelle Smart-TV-App auch (mein Sony BJ 2015 kanns)
Dolby Atmos? Können glaub ich aktuelle LG und Sony, dazu gibts auf Prime kaum Dolby Atmos mit deutscher Tonspur. Ist also derzeit eher theoretisch.
Kodi? den "legalen Teil hab ich getestet, der "nicht ganz so legale" Teil davon interessiert mich nicht und Kodi kann ich sogar am Sony TV (Android) installieren
Sprachbedienung? Ja die fand ich gut, kann der Sony aber auch (wenn auch nicht ganz so toll)
Flüssigere Bedienung? Ja, aber was hilfts wenn ich dafür länger suchen muss?
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text