Google Playstore: Conversations gratis statt 2,39 €
223°Abgelaufen

Google Playstore: Conversations gratis statt 2,39 €

8
eingestellt am 25. Dez 2017
Falls ihr einen eigenen XMPP Server betreibt und noch nicht alle euere Freunde mit Conversations versorgt habt könnt ihr die App bis zum 1. Jänner gratis laden.

Zusätzlich sind auch die Plugins (Share Location und Voice Recorder) gratis zu bekommen:

play.google.com/sto…=de

play.google.com/sto…=de
Zusätzliche Info

Gruppen

8 Kommentare
Hat jemand eine Ahnung ob bei solchen Google Play Store Aktionen Google die Kosten übernimmt und der Autor trotzdem Kohle bekommt?
Conversations bekommt man auch per fdroid ständig kostenlos.
Anonymous25. Dez 2017

Conversations bekommt man auch per fdroid ständig kostenlos.



Allerdings ohne gcm und daraus resultierend, push notifications.
Soothsayer25. Dez 2017

Allerdings ohne gcm und daraus resultierend, push notifications.


Ganz genau, die Push Notifications laufen über den Server von conversations.im - da Daniel (programmierer) den Code für den GCM bzw. jetzt FCM (firebase cloud messages) nicht frei gibt.
meinpreiz26. Dez 2017

Ganz genau, die Push Notifications laufen über den Server von …Ganz genau, die Push Notifications laufen über den Server von conversations.im - da Daniel (programmierer) den Code für den GCM bzw. jetzt FCM (firebase cloud messages) nicht frei gibt.



Converstions.im ist sein bezahlter xmpp Dienst. Der Push Dienst läuft auf push.siacs.eu. Der App Server ist closed source, das ist richtig. Den muss er aber auch nicht freigeben da er den push service kostenlos selbst betreibt.

Froid, oder wer auch immer, müsste ein äquivalent zu gcm anbieten, ein Service zu dem jedes Mobiltelefon eine permanente Verbindung hält. Dann wäre es möglich einen zweiten App Server zu betreiben der die frdroid user bedient.
YeMand25. Dez 2017

Hat jemand eine Ahnung ob bei solchen Google Play Store Aktionen Google …Hat jemand eine Ahnung ob bei solchen Google Play Store Aktionen Google die Kosten übernimmt und der Autor trotzdem Kohle bekommt?


Kann ich mir nicht vorstellen. Was sollte die Motivation von Google sein die Kosten zu übernehmen ?

Und welche Download Zahlen willst du heranziehen ? Wenn eine bezahl-app plötzlich gratis ist werden die Download Zahlen sicherlich höher sein weil sich viele user die App holen, egal ob sie benutzt wird.
Soothsayer26. Dez 2017

Converstions.im ist sein bezahlter xmpp Dienst. Der Push Dienst läuft auf …Converstions.im ist sein bezahlter xmpp Dienst. Der Push Dienst läuft auf push.siacs.eu. Der App Server ist closed source, das ist richtig. Den muss er aber auch nicht freigeben da er den push service kostenlos selbst betreibt.Froid, oder wer auch immer, müsste ein äquivalent zu gcm anbieten, ein Service zu dem jedes Mobiltelefon eine permanente Verbindung hält. Dann wäre es möglich einen zweiten App Server zu betreiben der die frdroid user bedient.



Ja conversations.im ist sein Dienst von Daniel, jedoch gibt es für Server like prosody und co push notifications. Die aber leider eher null bringen ohen den APP Server. Und bis zu 10.000 GCM/FCM ist es kostenlos per API Key den man von google erhält.

Daher schade das es closed source ist. Einen GCM/FCM Server mittels php zu realisieren und anzubinden wäre interessant.

(Wiederspricht sich dann leider auch etwas, wenn man die Software Open source Anbietet und an Standarts mitarbeitet - jedoch dann closed source dinge vorschaltet!).


firebase.google.com/doc…ref

Edit danke APP Server hat sich erledigt:

github.com/tmo…ver
Bearbeitet von: "meinpreiz" 26. Dez 2017
meinpreiz26. Dez 2017

Ja conversations.im ist sein Dienst von Daniel, jedoch gibt es für Server …Ja conversations.im ist sein Dienst von Daniel, jedoch gibt es für Server like prosody und co push notifications. Die aber leider eher null bringen ohen den APP Server. Und bis zu 10.000 GCM/FCM ist es kostenlos per API Key den man von google erhält.Daher schade das es closed source ist. Einen GCM/FCM Server mittels php zu realisieren und anzubinden wäre interessant. (Wiederspricht sich dann leider auch etwas, wenn man die Software Open source Anbietet und an Standarts mitarbeitet - jedoch dann closed source dinge vorschaltet!).https://firebase.google.com/docs/cloud-messaging/xmpp-server-refEdit danke APP Server hat sich erledigt:https://github.com/tmolitor-stud-tu/mod_push_appserver



Damit das ganze funktioniert brauchst du alle Komponenten, auch die push module für deinen xmpp server.

Ob sein App Server closed source ist ist irrelevant ,wie du gepostet hast gibt es ja andere alternativen. Wenn du einen eigenen app server betreiben willst musst du deinen fcm api key in die conversations app bekommen.

Die musst du dann selber compilen und an deine User verteilen. Ob da sinnvoller ist als sich die app über google play zu kaufen sei dahingestellt.

Die ganze push Sache ist allerdings keine Erfindung aus Spaß an der Freude, mit Android 7.0 und doze werden Apps vom OS nach gewisser Zeit beendet. Das war ein Vormarsch von Google, die Lösung mittles push der einzige Weg die App nicht komplett unbrauchbar zu machen.

Was ein Entwickler open/closed source macht ist immer noch seine Entscheidung, und am Ende des Tages muss er auch von was leben.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text