Hackerangriff auf Online-Brillenhändler Mister Spex - Passwörter & Adressen geklaut

Hackerangriff auf Online-Brillenhändler Mister Spex - Passwörter & Adressen geklaut

Dies & Das

Hackerangriff auf Online-Brillenhändler Mister Spex - Passwörter & Adressen geklaut

Der Online-Brillenhändler Mister Spex dürfte den meisten von euch ein Begriff sein. Wie das Unternehmen auf seiner Internetseite erklärt, ist man Ziel eines Hackerangriffs geworden. Dabei wurden auch Adressdaten und Passwörter kopiert. Da einige von euch dort sicherlich auch schon eingekauft haben, wollen wir euch diese Information natürlich nicht vorenthalten.

Wie Dirk Graber, Geschäftsführer von Mister Spex auf der Internetseite des Unternehmens erklärt, wurde festgestellt, "dass sich trotz umfassender Sicherheitsvorkehrungen Unbekannte unerlaubt Zugriff" verschaffen konnten und dabei auch Zugriff auf Adressdaten und Passwörter hatten. Da nicht mit absoluter Sicherheit gesagt werden könne, wie viele Daten kopiert wurden, gehe man davon aus, dass alle Kunden betroffen sind.

Wie Kunden auf Nachfrage mitgeteilt wurde, seien Passwörter teilweise unverschlüsselt gespeichert worden. Nach Bekanntwerden des Hackerangriffs, wurden von den Technikern des Online-Shops umgehend alle Passwörter geändert. Nutzer können sich nun mit einem temporären Passwort einloggen, das sie danach jedoch ändern sollten.

Zahlungsinformationen wie Kredit- oder Bankdaten seien von dem Angriff nicht betroffen, da diese nicht gespeichert würden, heißt es. Kunden von Mister Spex, die das gleiche Passwort auch bei anderen Online-Diensten verwendet haben, sollten aus Sicherheitsgründen auch dort ihr Passwort ändern. Generell empfiehlt es sich, nie die gleichen Passwörter zu verwenden und diese zudem regelmäßig zu wechseln.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text