Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
"Händler helfen Händlern" - Plattform für vorübergehende Jobs im Lebensmittelhandel
1263° Abgelaufen

"Händler helfen Händlern" - Plattform für vorübergehende Jobs im Lebensmittelhandel

Country Manager14
Country Manager
eingestellt am 16. Mär

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Heute ist die neue Job Plattform "Händler helfen Händlern" gestartet. Dabei sollen Beschäftigte aus den Nichtlebensmittelbereich, denen durch die Coronavirus-Pandemie ein Jobverlust droht, vorübergehend in den Lebensmittelhandel wechseln. Händler, die Einvernehmen mit ihren Beschäftigten hergestellt haben, können sich ab sofort melden. Mit dabei sind die ganz großen Kaliber, REWE, Spar, Hofer Lidl, Unimarkt, denns, Metro uvm...



Job-Plattform HandelDer österreichische Lebensmittelhandel versorgt die Menschen täglich mit dem, was sie zum Leben brauchen.

INITIATIVE "HÄNDLER HELFEN HÄNDLER"

Das österreichische Wirtschaftsministerium und der Handelsverband haben heute die gemeinsame Job-Initiative "Händler helfen Händlern" lanciert. Das Ziel: Die Beschäftigung möglichst vieler Arbeiter und Angestellter aus dem Non-Food-Handel zu sichern, indem diese bis zum Ende der Corona-Krise im Lebensmittelhandel eingesetzt werden. Über den Weg der temporären Arbeitskräfteüberlassung wird hier eine flexible Möglichkeit geschaffen, um Arbeitnehmer aus dem Non-Food Handel in Anstellung zu halten. Interessierte Non-Food Händler, die einen Teil ihrer Belegschaft temporär dafür abstellen möchten, können dies – das Einverständnis der betroffenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vorausgesetzt – ab sofort über die Job-Plattform des Handelsverbandes durchführen.

Sie sind interessiert? Dann wenden Sie sich direkt an Isabel Lamotte.
Email: [email protected]handelsverband.at
, bitte mit Angabe Ihres Firmennames, der Anzahl der für die Arbeitskräfteüberlassung verfügbaren MitarbeiterInnen sowie der bevorzugten Region bzw. des derzeitigen Betriebsstandortes.

Werde jetzt Teil dieser zukunftssicheren Branche!

Der Handel ist ein besonders dynamischer Markt. Gut ausgebildete MitarbeiterInnen sind gefragter denn je. Daher informiert die Handelsverband Job-Plattform über offene Stellen. Rückfragen zu den ausgeschriebenen Positionen richtest Du bitte direkt an das jeweils ausschreibende Unternehmen. Der Handelsverband übernimmt keine Garantie für Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte.

Viel Erfolg bei Deiner Bewerbung!
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Sehr starke Aktion!
Bin sehr stolz auf uns alle!! Wie schnell wir in solchen Krisensituationen eine Lösung für alles finden können
14 Kommentare
Sehr starke Aktion!
Bin sehr stolz auf uns alle!! Wie schnell wir in solchen Krisensituationen eine Lösung für alles finden können
Hab grad gewechselt.
Wann wechselt ihr?
Oder findets jeder nur toll und macht auf pseudo.
Los gehts,wechseln!

Ps: zu METRO falls jemanden interessiert
Bearbeitet von: "Rasselatem" 16. März
Elvis_J16/03/2020 11:14

Bin sehr stolz auf uns alle!! Wie schnell wir in solchen Krisensituationen …Bin sehr stolz auf uns alle!! Wie schnell wir in solchen Krisensituationen eine Lösung für alles finden können


aktuell haben wir gerade mal die Vorboten des Problems...
Der_Prophet16/03/2020 11:20

aktuell haben wir gerade mal die Vorboten des Problems...


Dafür finde ich die Lösungsansätze im großen und ganzen gut bedacht.

Wenn der Staat etc. es übertreiben würde, hätten wir binnen kürzester Zeit Zustände die ich mir im Detail nicht ausmalen möchte
Ist eine sehr gute Info. Leider gibts in solchen Zeiten wo es den einen mehr oder weniger hart trifft.
Man muss das Beste aus der Situation machen.
Maxx_16/03/2020 11:29

Dafür finde ich die Lösungsansätze im großen und ganzen gut bedacht.Wenn de …Dafür finde ich die Lösungsansätze im großen und ganzen gut bedacht.Wenn der Staat etc. es übertreiben würde, hätten wir binnen kürzester Zeit Zustände die ich mir im Detail nicht ausmalen möchte


schaumamal was noch kommt, wenn die Spitäler die ersten zum sterben nachhause schicken weil nicht genug beantmungskapazität vorhanden ist.
Der_Prophet16/03/2020 11:34

schaumamal was noch kommt, wenn die Spitäler die ersten zum sterben …schaumamal was noch kommt, wenn die Spitäler die ersten zum sterben nachhause schicken weil nicht genug beantmungskapazität vorhanden ist.


Zumindest die zusätzlichen Betten (Messehalle, in OÖ aufgelassene Altenheime etc.) geben Hoffnung.

Bin zwar auch eher der Realist wenn's um solche Sachen geht, aber schwarz malen hilft im Moment auch niemanden.

Und wie die MaHü zeigt, ist es wichtig die nicht dringend "notwendigen" Geschäfte vorübergehend zu schließen.
und wir sind alle mal wieder negativ und verbreiten schlechte Stimmung, ... das bringt uns genau nix ... das leben geht weiter und ja es ist eine Umstellung, aber dennoch show must go on ...
Mal echt was cooles
ich kann nicht wechseln, ich werde in meinem aktuellen Job weiter gebraucht - möcht schon fast sagen mehr als sonst, weil JEDER möchte Home Office machen
Sehr sinnvolle Aktion!
Kann m sich da als Schüler bewerben?
Ich bin leider im Langzeitkrankenstand, ich würde gerne aushelfen auf geringfügig, aber ich glaube da haben Ämter und Krankenkasse etwas dagegen, somit sind mir die Hände gebunden
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text