Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
HP OfficeJet 8012 inkl. 2 Monate Instant Ink
-48° Abgelaufen

HP OfficeJet 8012 inkl. 2 Monate Instant Ink

91,99€99€-7%Amazon Angebote
7
eingestellt am 3. Feb

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Beim HP OfficeJet 8012 kann man aktuell bei Amazon einen Gutschein (€ 7,91) aktivieren, mit welchem dann beim Checkout € 8,75 abgezogen werden. Dadurch kommt man dann auf einen Preis von € 91,99. Keine Mega-Ersparnis, aber immerhin ein paar Euros.

Nächster Vergleichspreis wäre mMn. € 99,- für den HP OfficeJet 8014 bei Mediamarkt/Saturn, allerdings mit 9 Monaten Instant Ink. Das Angebot ist also eher für Leute, die sich nicht auf ein Tintenabo einlassen wollen.

Auf die schnelle habe ich nicht gefunden, welches Abomodell in den Gratis-Monaten von HP Instant Ink enthalten ist bzw. ob man das frei wählen kann.

Update:
Soweit ich dass jetzt gesehen habe, ist in den Gratis-Monaten die kleinste Bezahlvariante enthalten, also 50 Seiten/Monat.

Update 2: Bei den Gratis-Monaten kann man das Abomodelle frei wählen (Danke @Romithus). Damit schließe ich diesen Deal, weil er dann hinfällig ist im Vergleich zum HP OfficeJet 8014 mit 9 Gratis-Monaten.
Zusätzliche Info
Amazon AngeboteAmazon Gutscheine

Gruppen

Beste Kommentare
Hatten einen OfficeJet, bei dem wir Nachbau-Patronen verwendet haben. Das ging etwa 3 Jahre ganz gut, bis letztes Monat plötzlich die Fehlermeldung kam, dass 2 Patronen nicht mehr „erkannt“ würden. Also wurden die Kontakte gereinigt, neue Patronen gekauft, usw, bis wir herausgefunden haben, dass das einfach die Firmware ist, die nach einer gewissen Betriebszeit den Drucker für Nachbau-Patronen sperrt! Nämlich genau dann, wenn sich HP denkt, jetzt wäre es Zeit, mal auch wieder was an dem Kunden zu verdienen.

Online habe ich gefunden, dass vor einiger Zeit sehr viele User das Problem hatten, woraufhin HP ein Firmwareupdate veröffentlicht hat. Das haben wir auch schon installiert gehabt, jedoch machen sie es jetzt scheinbar so, dass sie nicht alle gleichzeitig deaktivieren, sondern vereinzelt...
Der Durchschnittskunde soll sich dann also denken „Oje, die Nachbau-Patronen haben den Drucker kaputt gemacht, jetzt kauf ich mir lieber einen neuen HP Drucker und am besten mit Original Patronen dazu.“

Am meisten geschockt hat mich dann noch der Vermerk, als wir nach einem neuen Drucker gesucht haben: „Dieser Drucker unterstützt Dynamic Security. Dadurch könnten nicht originale Patronen in Zukunft nicht mehr funktionieren.“ Sie geben es also sogar zu...

Mein persönliches Fazit: Keine HP Drucker mehr.
7 Kommentare
Hatten einen OfficeJet, bei dem wir Nachbau-Patronen verwendet haben. Das ging etwa 3 Jahre ganz gut, bis letztes Monat plötzlich die Fehlermeldung kam, dass 2 Patronen nicht mehr „erkannt“ würden. Also wurden die Kontakte gereinigt, neue Patronen gekauft, usw, bis wir herausgefunden haben, dass das einfach die Firmware ist, die nach einer gewissen Betriebszeit den Drucker für Nachbau-Patronen sperrt! Nämlich genau dann, wenn sich HP denkt, jetzt wäre es Zeit, mal auch wieder was an dem Kunden zu verdienen.

Online habe ich gefunden, dass vor einiger Zeit sehr viele User das Problem hatten, woraufhin HP ein Firmwareupdate veröffentlicht hat. Das haben wir auch schon installiert gehabt, jedoch machen sie es jetzt scheinbar so, dass sie nicht alle gleichzeitig deaktivieren, sondern vereinzelt...
Der Durchschnittskunde soll sich dann also denken „Oje, die Nachbau-Patronen haben den Drucker kaputt gemacht, jetzt kauf ich mir lieber einen neuen HP Drucker und am besten mit Original Patronen dazu.“

Am meisten geschockt hat mich dann noch der Vermerk, als wir nach einem neuen Drucker gesucht haben: „Dieser Drucker unterstützt Dynamic Security. Dadurch könnten nicht originale Patronen in Zukunft nicht mehr funktionieren.“ Sie geben es also sogar zu...

Mein persönliches Fazit: Keine HP Drucker mehr.
timoz03/02/2020 09:26

Hatten einen OfficeJet, bei dem wir Nachbau-Patronen verwendet haben. Das …Hatten einen OfficeJet, bei dem wir Nachbau-Patronen verwendet haben. Das ging etwa 3 Jahre ganz gut, bis letztes Monat plötzlich die Fehlermeldung kam, dass 2 Patronen nicht mehr „erkannt“ würden. Also wurden die Kontakte gereinigt, neue Patronen gekauft, usw, bis wir herausgefunden haben, dass das einfach die Firmware ist, die nach einer gewissen Betriebszeit den Drucker für Nachbau-Patronen sperrt! Nämlich genau dann, wenn sich HP denkt, jetzt wäre es Zeit, mal auch wieder was an dem Kunden zu verdienen.Online habe ich gefunden, dass vor einiger Zeit sehr viele User das Problem hatten, woraufhin HP ein Firmwareupdate veröffentlicht hat. Das haben wir auch schon installiert gehabt, jedoch machen sie es jetzt scheinbar so, dass sie nicht alle gleichzeitig deaktivieren, sondern vereinzelt...Der Durchschnittskunde soll sich dann also denken „Oje, die Nachbau-Patronen haben den Drucker kaputt gemacht, jetzt kauf ich mir lieber einen neuen HP Drucker und am besten mit Original Patronen dazu.“Am meisten geschockt hat mich dann noch der Vermerk, als wir nach einem neuen Drucker gesucht haben: „Dieser Drucker unterstützt Dynamic Security. Dadurch könnten nicht originale Patronen in Zukunft nicht mehr funktionieren.“ Sie geben es also sogar zu...Mein persönliches Fazit: Keine HP Drucker mehr.


Ganz ehrlich, ich habe früher auch immer Nachbau gekauft. Mit HP Instant Ink bin ich nun aber so zufrieden, dass ich dabei bleibe. Wir drucken recht wenig Zuhause und fahren mit dem Gratis-Tarif sehr gut. Am Ende zahlen wir jährlich weniger als früher mit Nachbau bei anderen Druckern.
HP und Drucker mittlerweile Autocold.
Wir haben einen Epson Ecotank und sind äußerst zufrieden Funktioniert auch mit nachgemachter Tinte sehr gut
price_ninja03/02/2020 11:02

Wir haben einen Epson Ecotank und sind äußerst zufrieden Funktioniert a …Wir haben einen Epson Ecotank und sind äußerst zufrieden Funktioniert auch mit nachgemachter Tinte sehr gut


Hab auch einen, außer 1000 Softwarefehler bzw. Abstürzen bin in auch echt zufrieden, musste noch nie "nachtanken"
timoz03/02/2020 09:26

„Dieser Drucker unterstützt Dynamic Security. Dadurch könnten nicht ori …„Dieser Drucker unterstützt Dynamic Security. Dadurch könnten nicht originale Patronen in Zukunft nicht mehr funktionieren.“


Ahaha, über genau diese Zeile sind wir heute auch gestolpert und mussten herzlich lachen
Bearbeitet von: "Majony" 3. Februar
scorepex03/02/2020 09:37

Ganz ehrlich, ich habe früher auch immer Nachbau gekauft. Mit HP Instant …Ganz ehrlich, ich habe früher auch immer Nachbau gekauft. Mit HP Instant Ink bin ich nun aber so zufrieden, dass ich dabei bleibe. Wir drucken recht wenig Zuhause und fahren mit dem Gratis-Tarif sehr gut. Am Ende zahlen wir jährlich weniger als früher mit Nachbau bei anderen Druckern.


Bei mir ähnlich, hab den 50 Seiten Tarif seit über einem Jahr und bin super zufrieden.
Nicht mehr rumplagen mit Nachbau, keine ewigen Preisvergleiche mehr wo es die originalen Sets Mal wieder 50cent billiger gibt und kein schlechtes Gewissen mehr wenn man A4 Vollfarbe ausdrucken will für die Kids.

@deal Ersteller - bei den Gratis Monaten kann man jeglichen Tarif wählen, also auch die großen.
Bearbeitet von: "Romithus" 3. Februar
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text