Leider ist dieser Deal nicht mehr verfügbar
(Info) eBay: Verkaufsprovision auf 10% erhöht
346° Abgelaufen

(Info) eBay: Verkaufsprovision auf 10% erhöht

41
eingestellt am 16. Mai 2018
Eine bittere Nachricht für das - wie ich behaupten möchte - ohnehin schon sinkende Schiff der Privatverkäufe:

  • Verkaufsprovisionen für Privatverkäufe zukünftig 10%

Damit wird die mit aktuell 7% dotierte Gebühr nochmal ordentlich erhöht... ob sich Privatverkäufe so noch auszahlen?

Anbei der relevante Screenshot der Vertragsänderungen:

184285.jpg


Was sagt ihr zu der Gebührenanhebung? Bleibt ihr bei eBay oder steigt ihr nun endgültig auf Willhaben und Co um?
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Ich verkaufe schon lange nichts mehr bei Ebay. Es geht ja sowieso fast alles für:
- Einstellgebühr
- Verkaufsgebühr
- Paypal-Empfangsgbühr(en) drauf - weil die meisten mit Paypal zahlen

von der eigenltich Idee alte Gegenstände oder Zeugs was man nicht mehr benötigt günstig weiter zu vermitteln ist leider nicht mehr viel übrig durch so hohe Gebühren.
Ändert das Land auf Deutschland in eurem Ebay-Konto und nutzt die 1€ Verkaufsprovision-Aktionen (ca. jede Woche)...

Somit zahlt ihr imer nur 1€ Provision egal ob der Artikel für 50€ oder 1.000€ verkauft wird.


Ja ebay hat es schon lange übertrieben. Früher konte man ab 0€ einstellen.
So ist das wenn man immer gieriger wird. Weniger Kunden und man glaubt es hilft die Preise zu erhöhen
eBay wird verschwinden, so wie 12sold.

eBay ist einfach ein schlechter Scherz!
Glaubt es kann machen was es will, führt sich auf wie der Größte, dabei sind dessen Glanzzeiten einfach vorbei.

eBay verschlÄft gerade, wie Bazar.at, IBM, NOKIA und dergleichen....
Bearbeitet von: "InternationalBargains" 16. Mai 2018
41 Kommentare
Ich verkaufe schon lange nichts mehr bei Ebay. Es geht ja sowieso fast alles für:
- Einstellgebühr
- Verkaufsgebühr
- Paypal-Empfangsgbühr(en) drauf - weil die meisten mit Paypal zahlen

von der eigenltich Idee alte Gegenstände oder Zeugs was man nicht mehr benötigt günstig weiter zu vermitteln ist leider nicht mehr viel übrig durch so hohe Gebühren.
Shinzonvor 1 m

Ich verkaufe schon lange nichts mehr bei Ebay. Es geht ja sowieso fast …Ich verkaufe schon lange nichts mehr bei Ebay. Es geht ja sowieso fast alles für:- Einstellgebühr- Verkaufsgebühr- Paypal-Empfangsgbühr(en) drauf - weil die meisten mit Paypal zahlenvon der eigenltich Idee alte Gegenstände oder Zeugs was man nicht mehr benötigt günstig weiter zu vermitteln ist leider nicht mehr viel übrig durch so hohe Gebühren.


stimmt , verkaufst was mal um 1-2 € bleiben dir ned mal 0,50€ über
Danke für die Erinnerung, mein Ebay Konto endgültig zu kündigen! Das fristet seit Jahren ein Schattendasein....
Ebay ist schon lange fürn A****(bfluss) besser willhaben oder shpock.
Willhaben ist die perfekte Alternative
Ja ebay hat es schon lange übertrieben. Früher konte man ab 0€ einstellen.
So ist das wenn man immer gieriger wird. Weniger Kunden und man glaubt es hilft die Preise zu erhöhen
Was ist EBay?
Für zbsp. Comics ist eBay leider alternativlos. So viel Sammler wie dort gibt's sonst nirgends und die Preise die dort gezahlt werden zahlt dir sonst niemand.
Avatar
GelöschterUser47502
das die überhaupt noch gibt ... ich bin dort schon vor 10jahren ausgestiegen ...
eBay ist schon seit geraumer Zeit nur mehr ein Marktplatz für gewerbliche Anbieter. Sie versuchen zwar diesen Trend umzukehren, indem nicht nur 1 € Auktionen kostenlos sind, sondern auch die Festpreisangebote (bis zu 300 pro Monat), aber damit haben sie viel zu spät begonnen.
Für "exotische" Dinge mit kleinem Käuferkreis ist eBay noch ganz praktisch, weil man damit einen wesentlich größeren Käuferkreis erreicht, ansonsten ist Willhaben (jetzt sogar mit App) und Shpock the way to go.
Deutschen Ebay Account erstellen oder umsiedeln und die 1 € Verkaufsprovisionsaktion nutzen!
Shinzon16/05/2018 09:32

Ich verkaufe schon lange nichts mehr bei Ebay. Es geht ja sowieso fast …Ich verkaufe schon lange nichts mehr bei Ebay. Es geht ja sowieso fast alles für:- Einstellgebühr- Verkaufsgebühr- Paypal-Empfangsgbühr(en) drauf - weil die meisten mit Paypal zahlenvon der eigenltich Idee alte Gegenstände oder Zeugs was man nicht mehr benötigt günstig weiter zu vermitteln ist leider nicht mehr viel übrig durch so hohe Gebühren.


Für's Einstellen zahlt man nichts und das schon lang. Seit Dezember verkaufe ich meine Konsolenspiele über eBay und seitdem ist die Provision bei 10%. Dazu kommen dann noch 3,4% für Paypal und einige Unkosten für den Versand. Gerade ins Ausland muss man die Gebühren der Post etwas reduzieren, damit es für Käufer noch interessant ist.

Ja, die Nebenkosten sind enorm, dennoch kann es sich auszahlen. Man hat einfach noch immer eine recht große Zielgruppe auf eBay. Man braucht aber Geduld - auch gute Nerven, besonders bei den oft unrealistischen Preisvorschlägen.
eBay wird verschwinden, so wie 12sold.

eBay ist einfach ein schlechter Scherz!
Glaubt es kann machen was es will, führt sich auf wie der Größte, dabei sind dessen Glanzzeiten einfach vorbei.

eBay verschlÄft gerade, wie Bazar.at, IBM, NOKIA und dergleichen....
Bearbeitet von: "InternationalBargains" 16. Mai 2018
Muss ich den Deal jetzt eigtl. mit Cold bewerten, weil ich das scheixxe finde?

Verkaufe selbst auch schon seit Jahren nichts mehr bei eBay weil es einfach uninteressant geworden ist. Schmeiss alles ins Willhaben. Hab den Acc nur noch weil ich ab und dort was kaufe, Auto oder Motorradzubehör und Ersatzteile bekommst dort meistens zum Besten Preis z.B.
Die aktuelle Gebühr ist 9,4% und nicht 7%
lukesky33316/05/2018 09:59

Für's Einstellen zahlt man nichts und das schon lang. Seit Dezember …Für's Einstellen zahlt man nichts und das schon lang. Seit Dezember verkaufe ich meine Konsolenspiele über eBay und seitdem ist die Provision bei 10%. Dazu kommen dann noch 3,4% für Paypal und einige Unkosten für den Versand. Gerade ins Ausland muss man die Gebühren der Post etwas reduzieren, damit es für Käufer noch interessant ist.Ja, die Nebenkosten sind enorm, dennoch kann es sich auszahlen. Man hat einfach noch immer eine recht große Zielgruppe auf eBay. Man braucht aber Geduld - auch gute Nerven, besonders bei den oft unrealistischen Preisvorschlägen.


Gebrauchte Konsolenspiele gehen bei Amazon aber auch gut weg, solltest dir das vielleicht mal anschauen
Ändert das Land auf Deutschland in eurem Ebay-Konto und nutzt die 1€ Verkaufsprovision-Aktionen (ca. jede Woche)...

Somit zahlt ihr imer nur 1€ Provision egal ob der Artikel für 50€ oder 1.000€ verkauft wird.


JO_vor 3 m

Ändert das Land auf Deutschland in eurem Ebay-Konto und nutzt die 1€ Ve …Ändert das Land auf Deutschland in eurem Ebay-Konto und nutzt die 1€ Verkaufsprovision-Aktionen (ca. jede Woche)...Somit zahlt ihr imer nur 1€ Provision egal ob der Artikel für 50€ oder 1.000€ verkauft wird.


Bester Tipp, ja!
lukesky333vor 1 h, 4 m

Für's Einstellen zahlt man nichts und das schon lang. Seit Dezember …Für's Einstellen zahlt man nichts und das schon lang. Seit Dezember verkaufe ich meine Konsolenspiele über eBay und seitdem ist die Provision bei 10%. Dazu kommen dann noch 3,4% für Paypal und einige Unkosten für den Versand. Gerade ins Ausland muss man die Gebühren der Post etwas reduzieren, damit es für Käufer noch interessant ist.Ja, die Nebenkosten sind enorm, dennoch kann es sich auszahlen. Man hat einfach noch immer eine recht große Zielgruppe auf eBay. Man braucht aber Geduld - auch gute Nerven, besonders bei den oft unrealistischen Preisvorschlägen.



Ok, das mit kostenlos einstellen wusste ich nicht - da ich bei Ebay wenn nur hin und wieder was kaufe (Privat). Trotzdem wie du schon sagst sind die nebenkosten für Private zu hoch.
DeeKay16/05/2018 10:29

Gebrauchte Konsolenspiele gehen bei Amazon aber auch gut weg, solltest dir …Gebrauchte Konsolenspiele gehen bei Amazon aber auch gut weg, solltest dir das vielleicht mal anschauen


Echt? Wie kompliziert ist das da? Gehen die nur in OVP weg oder auch rein als Cartridge?
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text