[INFO] Handyverträge - Kündigungsfrist jetzt kürzer
808°Abgelaufen

[INFO] Handyverträge - Kündigungsfrist jetzt kürzer

18
eingestellt am 1. Feb
Ihr könnt jetzt schneller aus Handyverträgen raus, die vor 26.2.2016 abgeschlossen wurden. Die Arbeiterkammer hat das in Musterprozessen gegen A1 und DREI durchgesetzt. Auch wenn ihr einen anderen Anbieter habt, könnt ihr euch darauf berufen.

Hier der Link zum Nachlesen:

derstandard.at/200…nat
Zusätzliche Info
Redaktion
Geil! Die Arbeiterkammer hat zwei Musterprozesse gegen die Mobilfunkgigangen A1 und Drei gewonnen!

Damit werden die dir üblichen Kündigungsfristen von 3 Monaten auf ab sofort nur mehr 1 Monat gekürzt!

Bestandskunden können sich ab sofort auf die Neuerung berufen! A1 hat die Neuerungen bereits offiziell kundgemacht.



Sie haben noch einen Handy-Vertrag, den sie vor dem 26. Februar 2016 abgeschlossen haben: Dann haben die AK KonsumentenschützerInnen für Sie einen Erfolg erzielt. Sie klagten sowohl „Drei“ (Hutchinson) als auch A1 wegen Klauseln, die für die Kündigung des Vertrags eine Frist von 12 Wochen vorsahen. Das ist unzulässig lang, urteilte der Oberste Gerichtshof in beiden Fällen. Die KundInnen müssen daher die Kündigungsfrist nicht einhalten.

Gegen die anderen Anbieter wirkt das Urteil zwar nicht unmittelbar, trotzdem rät die AK den KundInnen, sich auf die Urteile zu berufen, wenn auch ihr Vertrag eine Kündigungsfrist von 12 Wochen vorsieht.

Übrigens: Bei Verträgen ab dem 26. Februar 2016 darf die Kündigungsfrist nie länger als ein Monat sein.

Gruppen

18 Kommentare
Was bedeutet schneller? Statt 3 Monaten oder wie?
Vorzeitig auch möglich?
Guuut, kanns kaum erwarten bis ich die Bindung zu A1 los werde!
Redaktion
Toll ich hab jetzt die 3 Monate weiterhin bezahlt obwohl ich im November gekündigt hatte Bekomm ich das Geld rückwirkend noch zurück?
wie funktioniert das? wo hast es gelesen?
man kündigt doch sowieso jeden vertrag nach 18 monaten und schaut ob man ein angebot bekommt bzw dann pünktlich zum vertragsende kündigt
Die Kündigungsfrist ist doch schon lange auf 1 Monat reduziert worden. Oder gilt das jetzt auch für alt Verträge?
Tippgeber1. Februar

Die Kündigungsfrist ist doch schon lange auf 1 Monat reduziert worden. …Die Kündigungsfrist ist doch schon lange auf 1 Monat reduziert worden. Oder gilt das jetzt auch für alt Verträge?


Also T-Mobile hat noch 3...
Tippgeber1. Februar

Die Kündigungsfrist ist doch schon lange auf 1 Monat reduziert worden. …Die Kündigungsfrist ist doch schon lange auf 1 Monat reduziert worden. Oder gilt das jetzt auch für alt Verträge?



derstandard.at/200…nat
Zählt das nur für Mobile Verträger oder auch Internet?
1. Vertragstarife haben durchschnittlich eine Laufzeit von mehr als 10 Jahren. Da spielt die Kündigungsfrist eine geringe Rolle
2. Eine Kündigungsfrist von 3 Monaten kann auch Vorteile haben (z.B. längerer Verhandlungsspielraum mit dem bestehenden Betreiber)
3. Bei solchen Urteilen ist es natürlich kein Wunder das die Servicepauschale teurer wird......
4. A1 hat das Urteil bereits am 11.12.17 umgesetzt (siehe A1 Kundmachung)
5. Am 19.12.17 wurde darüber in einen "Tarifforum" berichtet das A1 & RBM die Fristen gesenkt haben

mfg
Der Standard Bericht ist ja von Nov.2015?
Woody_AT1. Februar

Der Standard Bericht ist ja von Nov.2015?


Hier geht's zum aktuellen.
Woody_AT1. Februar

Der Standard Bericht ist ja von Nov.2015?



Hat sich auf den Beitrag von Tippgeber bezogen
rage41. Februar

1. Vertragstarife haben durchschnittlich eine Laufzeit von mehr als 10 …1. Vertragstarife haben durchschnittlich eine Laufzeit von mehr als 10 Jahren. Da spielt die Kündigungsfrist eine geringe Rolle2. Eine Kündigungsfrist von 3 Monaten kann auch Vorteile haben (z.B. längerer Verhandlungsspielraum mit dem bestehenden Betreiber)3. Bei solchen Urteilen ist es natürlich kein Wunder das die Servicepauschale teurer wird......4. A1 hat das Urteil bereits am 11.12.17 umgesetzt (siehe A1 Kundmachung)5. Am 19.12.17 wurde darüber in einen "Tarifforum" berichtet das A1 & RBM die Fristen gesenkt habenmfg


1. Warum? Ist doch egal, wie lang die durchsch. Laufzeit solcher Vertragstarife ist. Wenn ich einen günstigeren Tarif finde u. mich entschließe zu kündigen, tu ich das und möchte nur mehr so kurz wie möglich am alten Tarif "hängen".
2. Wohl Vorteile für den Anbieter... Warum kommen die überhaupt erst dann mit besseren Angeboten daher und bieten nicht schon früher einen anderen/besseren Vertrag zum Umsteigen an?
3. Warum sollte eine kürzere Kündigungsfrist in einem erhöhten Serviceaufwand resultieren? Die Kündigungen werden dadurch doch nicht mehr. Wenn wer einen neuen, günstigeren Tarif findet ist es meist eine zeitlich begrenzte Aktion. Sprich, man kündigt den alten, meldet den neuen an und ärgert sich, dass man noch 3 Monate den alten zahlen muss. Nun eben nur noch einen Monat.
4./5. Mag sein, ich wusst's bis jetzt nicht und bin dankbar für die Info.
Redaktion
Hot, Danke für die Info und Danke @andy für die Info (@doppelt)
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text