91°
(Info) Kostenlose Registrierkasse für Österreich

(Info) Kostenlose Registrierkasse für Österreich

Dies & Das

(Info) Kostenlose Registrierkasse für Österreich

Redaktion

Seit Jahresbeginn müssen heimische Betriebe mit einem Jahresumsatz ab 15.000 € bekanntlich eine Registrierkasse haben. Viele der pflichtigen Unternehmen haben aber nach wie vor kein entsprechendes Gerät, denn die Peripherie ist nicht nur umstritten, sondern auch ordentlich teuer.

162033.jpg
Nicht so aber bei der "kostenlosen Registrierkasse", die es mittlerweile auf stolze 7.000 Nutzer und erst gestern in das heimische Wirtschaftsblatt gebracht hat.

Hinter der "kostenlosen Registrierkasse" steckt ein junges Linzer Start-Up-Unternehmen, das unabhängig von der kostenlosen Kassa eigentlich ein kostepflichtiges Terminvereinbarungstool online gelauncht hat. Die Gratis-Kasse war dabei eigentlich nur eine Marketing-Idee, die aber mächtig eingeschlagen und großen Anklang gefunden hat.

Ich kenne mich mit der ganzen Thematik leider viel zu wenig aus, um hier weitere Angaben machen zu können. Die kostenlose Software richtet sich aber vorwiegend an kleinere Unternehmen. Für den ein oder anderen ja vielleicht eine kurze Nennung wert.

Alle Infos zur kostenlosen Registiertkasse findet ihr direkt hunter unserem Deal-Link, dort finden sich auch Anleitungen zur Nutzung, FAQs uvm.

3 Kommentare

Wirklich nur für _sehr_ kleine Betriebe gedacht. Mittlere/Größere benötigen dann die kostenpflichtige Version um vernünftig arbeiten zu können.

Redaktion

Euler7. März

Wirklich nur für _sehr_ kleine Betriebe gedacht. Mittlere/Größere benötigen dann die kostenpflichtige Version um vernünftig arbeiten zu können.



Ja, so sehe ich das auch. Aber gerade bei den kleinen ist der Kostenaufschrei bekanntlich ja am Lautesten.

Eine alternative dazu könnte auch die QRK Registrierkasse unter ckvsoft.at sein. Da sie nicht in der Cloud (=Online) ist, kann man sie auch dort nutzen, wo keine Internetverbindung besteht.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text