97°
(Info) Mobilfunkvertrag: Kündigungsfrist nur mehr 1 Monat - statt 3 Monate - ab 2016

(Info) Mobilfunkvertrag: Kündigungsfrist nur mehr 1 Monat - statt 3 Monate - ab 2016

Verträge & Finanzen

(Info) Mobilfunkvertrag: Kündigungsfrist nur mehr 1 Monat - statt 3 Monate - ab 2016

Redaktion

Wer seinen Mobilfunkvertrag kündigen, einen neuen anmelden und nicht vorübergehend 2 Verträge zahlen will, muss den Betreiberwechsel meist lange im Voraus planen. Das ändert sich mit Anfang 2016. Die Novelle zum Telekommunikationsgesetz (TKG) wurde vor kurzem beschlossen.

Damit sinkt die Kündigungsfrist bei neuen Verträgen auf 1 Monat, branchenüblich sind ja derzeit noch 3 Monate.

Das genaue Inkrafttretungsdatum wird wohl zwischen Jänner und Februar 2016 liegen. Die Neuregelung gilt dann ganz automatisch, sollte aber auch bereits in allen neuen Verträgen enthalten sein und findet Anwendung bei Verbrauchern wie Unternehmern.

Auf bestehende Vertragsverhältnisse findet die Neuregelung zur Kündigungsfrist leider keine Anwendung.

Hinweis: unter "Kündigungsfrist" versteht sich freilich die Möglichkeit der ordentlichen Kündigung nach Ablauf eurer Mindestvertragsdauer! Diese muss freilich weiterhin eingehalten werden, der Vertrag kann aber zukünftig weitaus zeitgerechter aufgelöst werden, ein Betreiberwechsel dadurch weitaus einfacher und kostengünstiger.

5 Kommentare

Wenigstens ein Lichtblick im neuen Gesetz. Drei Monate sind eine Frechheit. Mit ein Grund warum ich schon lange nur mehr SIM only Tarife hab.

Naja, da muss man unterscheiden.
1x Mindestvertragsdauer bedeutet dass der Vetrag bis zu dem Tag nicht gekündigt sein darf.
Wenn ich 3 Monate - 1 Tag vor dem Ende der MVD das Kündigungsschreiben schicke beginnt die Kündigungsfrist zu laufen und wird nach 3 Monaten wirksam.
Dann ist aber 1 Tag nach meiner MVD und dadurch ist alles gut :-)

Redaktion

dkrunovar13. November 2015

Naja, da muss man unterscheiden.1x Mindestvertragsdauer bedeutet dass der Vetrag bis zu dem Tag nicht gekündigt sein darf.Wenn ich 3 Monate - 1 Tag vor dem Ende der MVD das Kündigungsschreiben schicke beginnt die Kündigungsfrist zu laufen und wird nach 3 Monaten wirksam.Dann ist aber 1 Tag nach meiner MVD und dadurch ist alles gut :-)



genau, juristisch ist die MVD schlichtweg Dein Verzicht auf die ordentliche Kündigung

Natürlich, so kann man es nach wie vor auch bei alten Verträgen machen, MVD hin od her, vorausgesetzt, man denkt 3 Monate im Voraus - das fällt jetzt aber erfreulicherweise weg

Gilt das auch für A1 Festnetz Internet? Möchte ehrlich gesagt nicht umsonst 3 Monate lang zahlen...
Was meint ihr?

Beim Festnetz sind es meines Wissens nach immer nur 4 Wochen und auch bei SIM only Verträgen gilt eine KÜ-Frist von 12 Wochen.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text