Leider ist der Deal bereits abgelaufen vor 5 Minuten.
1516° Abgelaufen
61
Aktualisiert vor 14 Stunden

[INFO] PayPal streicht die kostenlosen Retouren - ab 27.11.2022

Avatar
Geteilt von Sebastian Redaktion
Dabei seit 2016
6.016
3.509

Deal-Beschreibung

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Update 1
Letztes Wochenende! Falls ihr noch Retouren habt, wäre hetzt der Zeitpunkt für den Antrag auf Erstattung der Retouren-Kosten!
Hey PJ

Paypal stellt den beliebten Retouren Service mit 27. November ein. Das bedeutet, PayPal-Nutzer können noch bis zum 26. November 2022 einen Antrag auf eine kostenlose Retoure stellen. Ab dem nächsten Tag, dem 27. November 2022, wird der Service eingestellt. PayPal wird dann keine entsprechenden Anträge mehr annehmen.

Bisher konntet ihr euch bis zu 12 x Versandkosten für Retouren von bis zu 25€ zurückerstatten lassen. Einen genauer Grund wurde nicht angegeben. Auf Nachfrage gab es folgende Antwort: "Bei PayPal aktualisieren und entwickeln wir ständig neue Angebote für unsere Kunden. Manchmal müssen bestimmte Dienste im Rahmen dieser größeren Veränderungen eingestellt werden."

Quellen
Caschys Blog
Mobiflip
PayPal Mehr Info auf PayPal
Zusätzliche Info
Sag was dazu

61 Kommentare

sortiert nach
Avatar
  1. Avatar
    Wer glaubt Paypal wäre trotzdem wegen seinem Käuferschutz immer noch die bessere Alternative dem sei gesagt, dass das Paypal Käuferschutzprogramm in Wahrheit nur ein trauriger Witz und einziges Ärgernis ist: die Paypal-Mitarbeiter lassen sich in der Praxis immer neue Bedingungen einfallen, brauchen immer neue und schwerer zu bekommende Belege, auch wenn eigentlich längst alles bewiesen ist, in der Hoffnung, dass der Kunde einfach aufgibt. Bis man bei Paypal vielleicht irgendwann einmal sein Geld zurückbekommt hat man bei einem fiktiven Stundenlohn von €10 oder wieviel euch eure begrenzte Zeit halt wert ist längst mehr Zeit in die Paypal-Kommunikation investiert als der Artikel überhaupt wert ist! Paypal verarscht euch nur, zahlt lieber mit eurer Bankkarte, das schafft wenigstens lokale Jobs! (bearbeitet)
  2. Avatar
    Krass! Damit hab ich nicht gerechnet. Wobei ich sagen muss dass mich die Absicherung (Käuferschutz) dort auch weiterhin dazu neigen lassen wird, PayPal bevorzugt zu nutzen (bearbeitet)
    Avatar
    @Peter ist der Käuferschutz wirklich besser bei Paypal als z.B bei Amazon Pay oder Klarna? Ok wenn der Shop nur Paypal anbietet dann muss man Paypal nehmen besser ein Käuferschutz als gar Keiner lautet dann die Devise

    @Peter Paypal hat binnen eines Jahres rund 60 % seines Börsenwerts eingebüßt. Da ist sparen angesagt.

    Paypal hat den Corona Boom halt mitgemacht wie viele andere Online Firmen auch, der Wert hat sich einfach nur wieder auf ein normales Niveau eingependelt würde ich sagen.3935533-3FtJV.jpg (bearbeitet)
  3. Avatar
    Ich lese hier dich recht viele negative Kommentare über Paypal. Würde mich einfach interessieren, was eure Gründe gegen Paypal sind?

    Ich habe immer guter Erfahrungen gemacht. Es ist schnell, einfach und unkompliziert. 2 große Vorteile:

    1. der Käuferschutz. Ich habe dadurch ca 200-300€ schon „gespart“. Vor allem bei bis dahin mir unbekannten Händlern wird immer nur Paypal verwendet.

    2. die Möglichkeit in Paypal die Adresse zu hinterlegen und an diese zu versenden. Meine Adresse beinhaltet Sonderzeichen (Apostroph, Bindestrich und Schrägstriche) es gibt sehr viele Shops, bei denen ich meine Adresse nicht richtig eingeben kann. Nur dank Paypal, kann ich dort bestellen.
    Avatar
    dagegen spricht:
    1. teurer (Manche Shops verrechnen einem ja die Gebühr zusätzlich. zb Geekbuy) aber auch wenn nicht zahlt irgendwer für nix
    2. Adresse (oftmals bestell ich woandershin als an die Paypaladresse und hatte schon Shops die dann trotz anderer Eingabe an die Paypal adresse geschickt haben)
    3. Datenschutz. Was machen die mit den Daten?
    4. Risiko einer Sperre und anschließendem Tralala um diese wieder aufzuheben.
    5. Die Verbotenen/ Genehmigungspflichtigen Aktivitäten: Du verkaufst einen Philharmoniker an jemanden und der bezahlt dich via Paypal -> verboten. Meine Schwester überweist mir das Geld für die Augentropfen ihres Hasen welche ich ausgelegt habe -> verboten. Ich kaufe ein Holster aus Stoff für einen Revolver -> verboten. Was alles unter "Förderung von Intoleranz ist" verstehbar ist mag ich mir garnicht ausmalen...
  4. Avatar
    Interessant. Für mich war das bisher der Grund warum ich immer Paypal ausgewählt habe. Auch wenn ich die Retoure nur einmal genutzt habe. Dann wirds eben nicht mehr priorisiert.
    Avatar
    Das war doch ein freiwilliger Service von PayPal. Nur weil sie den Service einstellen ist PayPal doch trotzdem Top🤷🏽‍♂️
  5. Avatar
    Paypal verweigere ich sowieso soweit wie möglich, der Retourenversand war einer der Gründe es doch manchmal zu verwenden. Schade drum.
    Avatar
    Böses Paypal… böse…
  6. Avatar
    Ok, dann scheidet Paypal künftig aus.
    Sehe dann den größten Vorteil nicht mehr...

    Schade!
    Avatar
    Käuferschutz?
  7. Avatar
    Danke für die Info!
  8. Avatar
    Ja, dann wird weniger bestellt, wenn man ned sicher ist ob es passt... und so macht PayPal auch weniger Geschäft, denn ich habe diese Service 2 bis 3 mal genutzt und max 30€ pro Jahr gespart...
    Avatar
    Ja bei mir genau so.
  9. Avatar
    Genau rechtzeitig zu Black Friday eingestellt
  10. Avatar
    Schade, hätte man eventuell reduzieren können auf 6x pro Jahr. Aber ist verständlich dass der Support dafür auch Geld kostet + die Rückerstattung.
  11. Avatar
    Sehr schade. Gerade bei Abercrombie und Hollister habe ich mir viel Geld gespart durch diese Aktion.
  12. Avatar
    Irgendwann reichts mir dann auch. War einer der Gründe wieso ich Paypal überhaupt verwendet habe, na dann Apple Pay Amazon Pay und Klarna ihr habt nun keine Konkurrenz mehr. (bearbeitet)
    Avatar
    Drecksladen? Was bist denn du für einer? Das war eine freiwillige Aktion von denen!!!
  13. Avatar
    Sehr schade, war für mich auch so ziemlich der einzige Grund, PP zu verwenden, seit ich eine KK habe.
  14. Avatar
    Sehr sehr schade, gerade für Versand/Rückversand nach AT war das ein echt guter Service.
  15. Avatar
    Hab es 1x genutzt,war gut zu wissen das man könnte wenn man wollte,
    Paypal bleibt bei mir aber nach wie vor Favorit beim zahlen.
  16. Avatar
    Sagt mal wieviel kauft ihr eigentlich das ihr alles wieder zurückschicken müsst ? Wieso kauft ihr dann überhaupt soviel ein ergibt für mich keinen Sinn
    Avatar
    Bei mir war es ein Grund, manchmal mehrere Größen bei meinem Lieblingsgwandgeschäft zu bestellen. Es gibt keine Filiale in Ö- deshalb mit paypal bezahlt damit die Retoure bezahlt wird. Waren, wenn überhaupt, vielleicht 4 Mal im Jahr
  17. Avatar
    Danke für Info, schade das es eingestellt wird hab ich des öfteren genutzt.
  18. Avatar
    Danke für die Info
  19. Avatar
    Oha schade, trotzdem ist PayPal top und gibt mir ein viel besseres Gefühl bei Online Zahlungen. Vorige Woche allerdings eine Firma gehabt, die wollten bei Bezahlung mit PayPal extra +3%!

    Was bei dem Rechnungsbetrag von 640,- ja fast 20,- ausgemacht hätte! Zum Glück wurde aber auch meine Debitkarte als Kreditkarte akzeptiert und hatte dadurch keine zusätzlichen Kosten. Hoffentlich schauen sich es andere Firmen nicht ab und verlangen künftig auch + 3% für PayPal Zahlungen.

    Interessant, grad ausprobiert und heute würde die Firma 2,8% Strafzahlung für PayPal verlangen. Allerdings musste ich keinerlei Kosten für den Transport von Gebrüder Weiss zahlen, was aber heute bei gleichen 640,- Produkt auf 29,- kommen würde!

    3933980-Axmyz.jpg
    Avatar
    Alle Zahlwege mit "Strafzahlungen" vermeiden
  20. Avatar
    habe heute auch eine offizielle mail von paypal erhalten, dass der service eingestellt wird...
Avatar