Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
(Info) UBER Wien Preise - ab sofort billiger
696° Abgelaufen

(Info) UBER Wien Preise - ab sofort billiger

30
eingestellt am 20. Mai

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Der Taxi-Dienst "UBER" senkt ab heute seine Preise in der Bundeshauptstadt, bzw korrekter, der Fahrtendienst ändert nach der Erhöhung im September 2018 erneut seine Preis-Struktur. Konkret sieht es ab heute mit der Preisberechnung so aus:

205789-OJ3ip.jpg
Damit sollten vor allem die kürzeren und normal-langen Fahrten spürbar im Preis sinken. Was sagst ihr zum neuen Preismodell? Und nutzt ihr UBER oder die Konkurrenz?
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Avatar
GelöschterUser55593
Also Taxi - nein Danke.
Meine letzten Erfahrungen: Sylvester: man wird ausgelaucht, weil man versucht telefonisch ein Taxi zu bekommen. Versteh ich ja irgendwie noch.
2016 Fahrt vom Flughafen zurück nach Wien. Ich durfte mir anhören wie arm der Taxler ist, weil ich ja mit ihm fahr und das Taxi über den Flughafen gebucht habe. Auch hier hab ich noch bis zu einem gewissen Grad Verständnis. Nur liebe Taxler, ich komm vom Urlaub, hab ohnehin einen Kulturschock und Temperaturschock und ehrlich gesagt, keine Lust mir die Probleme, unmittelbar nach der Landung, von anderen Leute, die ich finanziell unterstütze (Taxifahrer, -unternehmen) über 25 Minuten anzuhören.
Weiters die vorletzte Demo im 1o. Bezirk. Ich wohn da! Ich hab euren Dreck aus euren Auspuffen gefressen und ich konnte meine beruflichen Termine kaum wahrnehmen, weil ich auch im 10. Bezirk im Aussendienst arbeite! Ich hab kein Uber gehabt, aber die Abgase von euch und denen die ihr behindert habt, durfte ich (und natürlich auch die anderen Menschen hier) schlucken (atmen)- NOCHMALS DANKE!
Jetzt habt ihr das selbe wieder im 22. Bezirk abgezogen und mich ja daran erinnert, daß ich schon länger UBER nutzen wollte. Ich hab die APP jetzt drauf und falls ich mal wieder eine individuelle öffentliche Fahrgelegenheit benötige, dann nehm ich UBER und nicht das Taxi!
Ich hab durchaus dafür Verständnis für eure Arbeitsverhältnisse und eure Ängste, doch ich erwarte mir, daß ich als Kunde und Mensch behandelt werde.
Shinzon20/05/2019 09:46

Bei uns in Klagenfurt fahrt gar kein UBER :-) unser Dörfchen braucht sowas …Bei uns in Klagenfurt fahrt gar kein UBER :-) unser Dörfchen braucht sowas modernes nicht.


Ihr bekommt dafür Elektrobusse für 150 Mio €. Hat auch nicht jeder
Ich nutze Uber allein aus dem Grund weil es leicht über die App abläuft, es transparent und günstig ist.

Mit dem Taxi fahre ich aus Prinzip nicht mehr weil sie sich mit aller Kraft gegen die Modernisierung und Konkurenz wehren - ohne Konkurenz schläft man ein und die Taxler sind vor langer Zeit eingeschlafen und fühlen sich durch Uber in ihrem Schlaf gestört.

Allein die Demos mit denen sie den Verkehr aufhalten und die Menschen im Uber auf die Nerven gehen weils nicht weitergeht.
Uber = HOT!
30 Kommentare
Bei uns in Klagenfurt fahrt gar kein UBER :-) unser Dörfchen braucht sowas modernes nicht.
war wohl nötig da bolt deutlich günstiger war
Zahl ich jetzt pro Minute oder pro kilometer? ^^
Ich nehm mal an die Minutentarife sind für stehzeiten? Stau/rote Ampel? Was dann ja 70% des Fahrpreises in Wien ausmacht´gg
Ich finde es gut - könnte sich bei den Strecken, die ich für gewöhnlich fahre, schon positiv auswirken.
Generell nutze ich kaum noch herkömmliche Taxis - bisher hab ich noch keine schlechten Erfahrungen mit Uber gemacht.
patrick20/05/2019 09:58

Zahl ich jetzt pro Minute oder pro kilometer? ^^ Ich nehm mal an die …Zahl ich jetzt pro Minute oder pro kilometer? ^^ Ich nehm mal an die Minutentarife sind für stehzeiten? Stau/rote Ampel? Was dann ja 70% des Fahrpreises in Wien ausmacht´gg


beides. Preis für Kilometer und Fahrzeit werden addiert.
Bearbeitet von: "New_Ding" 20. Mai
Shinzon20/05/2019 09:46

Bei uns in Klagenfurt fahrt gar kein UBER :-) unser Dörfchen braucht sowas …Bei uns in Klagenfurt fahrt gar kein UBER :-) unser Dörfchen braucht sowas modernes nicht.


Ihr bekommt dafür Elektrobusse für 150 Mio €. Hat auch nicht jeder
dukester20/05/2019 10:25

Ihr bekommt dafür Elektrobusse für 150 Mio €. Hat auch nicht jeder

Überbiete ich mit Flugtaxis in Linz!
patrick20/05/2019 10:27

Überbiete ich mit Flugtaxis in Linz!


Über-Uber sozusagen
Ohje, da werden die armen Taxler wieder jammern
Avatar
GelöschterUser55593
Also Taxi - nein Danke.
Meine letzten Erfahrungen: Sylvester: man wird ausgelaucht, weil man versucht telefonisch ein Taxi zu bekommen. Versteh ich ja irgendwie noch.
2016 Fahrt vom Flughafen zurück nach Wien. Ich durfte mir anhören wie arm der Taxler ist, weil ich ja mit ihm fahr und das Taxi über den Flughafen gebucht habe. Auch hier hab ich noch bis zu einem gewissen Grad Verständnis. Nur liebe Taxler, ich komm vom Urlaub, hab ohnehin einen Kulturschock und Temperaturschock und ehrlich gesagt, keine Lust mir die Probleme, unmittelbar nach der Landung, von anderen Leute, die ich finanziell unterstütze (Taxifahrer, -unternehmen) über 25 Minuten anzuhören.
Weiters die vorletzte Demo im 1o. Bezirk. Ich wohn da! Ich hab euren Dreck aus euren Auspuffen gefressen und ich konnte meine beruflichen Termine kaum wahrnehmen, weil ich auch im 10. Bezirk im Aussendienst arbeite! Ich hab kein Uber gehabt, aber die Abgase von euch und denen die ihr behindert habt, durfte ich (und natürlich auch die anderen Menschen hier) schlucken (atmen)- NOCHMALS DANKE!
Jetzt habt ihr das selbe wieder im 22. Bezirk abgezogen und mich ja daran erinnert, daß ich schon länger UBER nutzen wollte. Ich hab die APP jetzt drauf und falls ich mal wieder eine individuelle öffentliche Fahrgelegenheit benötige, dann nehm ich UBER und nicht das Taxi!
Ich hab durchaus dafür Verständnis für eure Arbeitsverhältnisse und eure Ängste, doch ich erwarte mir, daß ich als Kunde und Mensch behandelt werde.
Uber = HOT!
dukester20/05/2019 10:30

Über-Uber sozusagen


Na eher "über-drüber"....
Avatar
GelöschterUser55593
Also ich hab jetzt ein Ziel eingegeben - ca. 2,5 km - kostet gleichviel wie vorgestern. Zumindest bei UberX
Die Preise sind noch gleich wie gestern.. 5€ Mindestpreis
Ich nutze Uber allein aus dem Grund weil es leicht über die App abläuft, es transparent und günstig ist.

Mit dem Taxi fahre ich aus Prinzip nicht mehr weil sie sich mit aller Kraft gegen die Modernisierung und Konkurenz wehren - ohne Konkurenz schläft man ein und die Taxler sind vor langer Zeit eingeschlafen und fühlen sich durch Uber in ihrem Schlaf gestört.

Allein die Demos mit denen sie den Verkehr aufhalten und die Menschen im Uber auf die Nerven gehen weils nicht weitergeht.
nachdem ich am Samstag über 30€ für Uber bezahlt hab (mehrere Strecken) kommen sie jetzt drauf die Preise zu verbilligen... aber besser als nie
GelöschterUser5559320/05/2019 10:36

Also Taxi - nein Danke.Meine letzten Erfahrungen: Sylvester: man wird …Also Taxi - nein Danke.Meine letzten Erfahrungen: Sylvester: man wird ausgelaucht, weil man versucht telefonisch ein Taxi zu bekommen. Versteh ich ja irgendwie noch. 2016 Fahrt vom Flughafen zurück nach Wien. Ich durfte mir anhören wie arm der Taxler ist, weil ich ja mit ihm fahr und das Taxi über den Flughafen gebucht habe. Auch hier hab ich noch bis zu einem gewissen Grad Verständnis. Nur liebe Taxler, ich komm vom Urlaub, hab ohnehin einen Kulturschock und Temperaturschock und ehrlich gesagt, keine Lust mir die Probleme, unmittelbar nach der Landung, von anderen Leute, die ich finanziell unterstütze (Taxifahrer, -unternehmen) über 25 Minuten anzuhören. Weiters die vorletzte Demo im 1o. Bezirk. Ich wohn da! Ich hab euren Dreck aus euren Auspuffen gefressen und ich konnte meine beruflichen Termine kaum wahrnehmen, weil ich auch im 10. Bezirk im Aussendienst arbeite! Ich hab kein Uber gehabt, aber die Abgase von euch und denen die ihr behindert habt, durfte ich (und natürlich auch die anderen Menschen hier) schlucken (atmen)- NOCHMALS DANKE!Jetzt habt ihr das selbe wieder im 22. Bezirk abgezogen und mich ja daran erinnert, daß ich schon länger UBER nutzen wollte. Ich hab die APP jetzt drauf und falls ich mal wieder eine individuelle öffentliche Fahrgelegenheit benötige, dann nehm ich UBER und nicht das Taxi! Ich hab durchaus dafür Verständnis für eure Arbeitsverhältnisse und eure Ängste, doch ich erwarte mir, daß ich als Kunde und Mensch behandelt werde.


Ich kann deinen Ärger durchaus nachvollziehen, und vertrete sogar fast komplett die selbe Meinung wie du. Trotzdem würde ich ein Taxi vor UBER bevorzugen. Die Suderer hat man im UBER Fahrzeug genauso wenn sie überhaupt Deutsch können (was ja auch oft das leidige Thema bei den Taxlern ist). Aber UBER ist an Inkompetenz kaum noch zu übertreffen. Angehende Wiener Taxilenker müssen im Rahmen einer komissionellen Prüfung ihre Ortskenntnisse und etliche andere Dinge nachweisen. Ein Uber fahrer kann aber jeder x-Beliebige Typ sein, der es schafft die Zieladresse in Google Maps am Smartphone einzugeben (meist wird diese bereits im Rahmen der Kundenbestellung automatisiert an das Smartphone des UBER Fahrers eingespielt, d.h. er muss nicht mal DAS tun). Mein Fahrer ist dann sogar nicht mal die Route via Autobahn gefahren die von der App und vom Navi vorgegeben war (und wie ICH es wollte, da sie schneller war und ich es eilig hatte), sondern hat seine eigene hirnrissige Route genommen, die von den km kürzer (also besser für ihn) war, jedoch 100.000 Ampeln hatte und ewig gedauert hat. Meinen Unmut darüber konnte ich ja nicht zum Ausdruck bringen, da er mangelnde Deutschkenntnisse hatte. Was er sich aber am Ende der Fahrt ganz unverschämt zu sagen traute war folgendes wortwörtliches Zitat: "Ich erwarte mir eine 5 Sterne Bewertung von Ihnen." Ohne Bitte, Danke oder ähnliches. Also ganz ehrlich, für Null-Service, keine Ortskenntnis und schirche ungemütliche Autos (ausgenommen UberX) fahr ich lieber selber und nehme mir z.B. ein drivenow Fahrzeug, wenn ich unbedingt auf Sparkurs unterwegs bin. Aber jeder hat natürlich seine eigene Meinung, dies ist eben meine.
rayray20/05/2019 12:46

Ich kann deinen Ärger durchaus nachvollziehen, und vertrete sogar fast …Ich kann deinen Ärger durchaus nachvollziehen, und vertrete sogar fast komplett die selbe Meinung wie du. Trotzdem würde ich ein Taxi vor UBER bevorzugen. Die Suderer hat man im UBER Fahrzeug genauso wenn sie überhaupt Deutsch können (was ja auch oft das leidige Thema bei den Taxlern ist). Aber UBER ist an Inkompetenz kaum noch zu übertreffen. Angehende Wiener Taxilenker müssen im Rahmen einer komissionellen Prüfung ihre Ortskenntnisse und etliche andere Dinge nachweisen. Ein Uber fahrer kann aber jeder x-Beliebige Typ sein, der es schafft die Zieladresse in Google Maps am Smartphone einzugeben (meist wird diese bereits im Rahmen der Kundenbestellung automatisiert an das Smartphone des UBER Fahrers eingespielt, d.h. er muss nicht mal DAS tun). Mein Fahrer ist dann sogar nicht mal die Route via Autobahn gefahren die von der App und vom Navi vorgegeben war (und wie ICH es wollte, da sie schneller war und ich es eilig hatte), sondern hat seine eigene hirnrissige Route genommen, die von den km kürzer (also besser für ihn) war, jedoch 100.000 Ampeln hatte und ewig gedauert hat. Meinen Unmut darüber konnte ich ja nicht zum Ausdruck bringen, da er mangelnde Deutschkenntnisse hatte. Was er sich aber am Ende der Fahrt ganz unverschämt zu sagen traute war folgendes wortwörtliches Zitat: "Ich erwarte mir eine 5 Sterne Bewertung von Ihnen." Ohne Bitte, Danke oder ähnliches. Also ganz ehrlich, für Null-Service, keine Ortskenntnis und schirche ungemütliche Autos (ausgenommen UberX) fahr ich lieber selber und nehme mir z.B. ein drivenow Fahrzeug, wenn ich unbedingt auf Sparkurs unterwegs bin. Aber jeder hat natürlich seine eigene Meinung, dies ist eben meine.



sowohl UberX als auch UberBlack haben deutlich bessere Fahrzeuge als das Durchschnitts-Taxi, moderner und gepflegter.

Normalerweiße fahren die Uberfahrer immer die Route die die App vorgibt, kann deine Geschichte nicht nachvollziehen
Erst gestern wieder mit einem Tesla Model S als UberX durch die Stadt gefahren.


Uber = HOT
Vorteile bei Uber sind einfach die Transparenz in Sachen Preis (im Vorhinein - Taxipreise sind ja auch fix, wenn nichts geschraubt wurde....), Fahrer, Fahrzeug etc. pp.

Das es halt kack-uber Fahrer gibt steht außer Frage, aber sorry, unter 10 Taxlern finden sich sicherlich auch 1-9 Grantler (um es vorsichtig auszudrücken). Hoffe Österreich macht nicht drei Schritte zurück und passt wirklich die Uber-Tarife an die Taxi-Tarife an. Das wäre einfach auch nicht gerecht, da Taxler ganz andere Vorteile haben, die nun mal von Uber nicht genutzt werden können (Parkplätze, extra Spuren etc.).
JO_20/05/2019 13:29

sowohl UberX als auch UberBlack haben deutlich bessere Fahrzeuge als das …sowohl UberX als auch UberBlack haben deutlich bessere Fahrzeuge als das Durchschnitts-Taxi, moderner und gepflegter.Normalerweiße fahren die Uberfahrer immer die Route die die App vorgibt, kann deine Geschichte nicht nachvollziehenErst gestern wieder mit einem Tesla Model S als UberX durch die Stadt gefahren.Uber = HOT


Wenn du meinen Text etwas genauer durchliest kannst du erkennen, dass ich "(ausgenommen UberX)" dazugeschrieben habe. Außerdem war mein Kommentar grundsätzlich auf den normalen UBER Service bezogen. Es kann gut sein, dass bei UberX oder Black die Fahrer etwas kompetenter sind. Dafür zahlt man schließlich spürbar mehr. Nur weil du es nicht nachvollziehen kannst, heißt es nicht, dass es nicht immer wiedermal so passiert. Ich kann dir garantieren, dass ich bessere Dinge zu tun habe als hier G'schichtln zu erfinden. Ich hab von intensiven UBER Nutzern in meinem Bekannten-/Freundeskreis von ähnlichen Unannehmlichkeiten gehört.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text