[Infodeal] Flixbus wegen 30 rechtswidrigen Klauseln angeklagt = neue Vorteile
463°

[Infodeal] Flixbus wegen 30 rechtswidrigen Klauseln angeklagt = neue Vorteile

10
eingestellt am 11. OktBearbeitet von:"Euler"
Der VKI hat Flixbus wegen 30 rechtswidrigen Klauseln geklagt und in allen Instanzen gewonnen. Daher ergeben sich für euch als Kunde folgende Vorteile. Den Info Artikel findet ihr direkt im Deallink.

Es sind viele interessante Änderungen dabei, der wohl wichtigste ist:

-Stornogutscheine sind nun 30 Jahre statt einem Jahr gültig. Auf Anfrage beim VKI bekam ich die Antwort:

Das Handelsgericht Wien hat in seinem Urteil gegen Flixbus ausgesprochen, dass die Frist, nach der der Gutschein nur innerhalb von 12 Monaten eingelöst werden kann, ungültig ist. Dadurch fällt die Klausel weg und es gilt dei 30jährige Verjährung. Sie können daher Ihre Stornogutscheine, die nach der ausgewiesenen Frist von 12 Monaten bereits abgelaufen sind, noch immer einlösen. Das Urteil ist zwar noch nicht rechtskräftig, dass die 12 Monate zu kurz sind hat aber Flixbus sogar im Verfahren anerkennt.

-Im Onlineshop darf keine Gebühr mehr verlangt werden für gebührenpflichtige Zahlungsmittel (zB. 2,1% zzgl. MwSt)

-Änderungen der genehmigten und veröffentlichten Fahrzeiten, Termine, Fahrstrecken und Fahrpreise aus wichtigem Grund, sind Flixbus nicht mehr vorbehalten, da sie mit der Klausel einen zu großen Beurteilungsspielraum und es für den Kunden grob benachteiligend ist.

Es gibt im Deallink noch den Rest der Urteile, zB dass nun auch für Wertsachen im Gepäck wegen leichter Fahrlässigkeit gehaftet werden muss. ein späterer Einstieg bzw. früherer Ausstieg ist nun auch möglich (in einer späteren Station) und viel mehr..

Was haltet ihr von den Änderungen, welche freuen euch am meisten? Ich finde es ist ein super Schritt, da bereits einige Stornogutscheine bei mir abgelaufen sind, daher finde ich es nun super, dass sie so viel länger halten.
Zusätzliche Info
FlixBus Angebote

Gruppen

10 Kommentare
Gilt es auch für bereits abgelaufene aber nachweislich bezahlte Gutscheine? Oder von nun an gebuchte Reisen?
Brauche ich zwar nicht da ich nie wieder Langstrecken Busfahre aber nice.
Sarah_0111/10/2019 16:34

Gilt es auch für bereits abgelaufene aber nachweislich bezahlte …Gilt es auch für bereits abgelaufene aber nachweislich bezahlte Gutscheine? Oder von nun an gebuchte Reisen?



normal gekaufte (also nicht in besonderen werbeaktionen wie dailydeal gekaufte) gutscheine haben laut gesetz grundsätzlich eine haltbarkeit von 30jahren, völlig egal was draufsteht
Die Woche war ziemlich zach, aber diesen Deal (auch wenn ich nicht oft mit Flix fahre) feier ich sehr.
Was? Ein Urteil zum Nachteil eines Monopolisten?!? Wo gibts denn so was
GästekloAccount11/10/2019 19:38

Was? Ein Urteil zum Nachteil eines Monopolisten?!? Wo gibts denn so was


Gibt's immer wieder, das letzte Mal gegen Amazon.
Eine Flixbusgutschrift. Was die wohl in 30 Jahren wert sein wird. Dare to dream.
Sie können daher Ihre Stornogutscheine, die nach der ausgewiesenen Frist von 12 Monaten bereits abgelaufen sind, noch immer einlösen.


Ich habe meine Flixbus-Stornogutscheine (abgelaufen erst im September) überprüft, alle sind ungültig. Muss man warten, bis Flixbus Gutscheine verlängert, oder aktiv nachfragen?
GästekloAccount11/10/2019 19:38

Was? Ein Urteil zum Nachteil eines Monopolisten?!? Wo gibts denn so was


Die Telekom Branche dürfen sie ja nicht „wirklich„ anrühren
um ein bissi den Klugscheißer zu spielen: "angeklagt" kann man nur vor einem Strafgericht werden; wenn man also von der Staatsanwaltschaft angeklagt wurde und im Verdacht steht, gegen das Strafgesetzbuch verstoßen zu haben. In Zivilprozessen (wie eben der um den es hier geht) spricht man davon, dass jemand "geklagt" oder auch salopp gesagt "verklagt" wird. Kleiner Unterschied im Wort, jedoch großer Unterschied in der Bedeutung.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text