Dieser Deal wurde vor mehr als 2 Wochen veröffentlicht und könnte inzwischen nicht mehr verfügbar sein.
Infos zu Corona, Alternativen und Übersicht der Händler mit kostenlosen Versand
2147°

Infos zu Corona, Alternativen und Übersicht der Händler mit kostenlosen Versand

Redaktion38
Redaktion
2147°
Infos zu Corona, Alternativen und Übersicht der Händler mit kostenlosen Versand
aktualisiert 16. Nov (eingestellt 31. Okt)
Update 2
Ab Morgen 00:00 gelten wieder nahezu alle Regeln des ersten "harten" Lockdowns.
Hier bekommt ihr eine schöne Übersicht für ein Corona Langeweile Management
Hallo Leute,

Wie vermutlich alle mitbekommen haben, wird es ab Dienstag 03.11.2020 00:00 neue/alte Einschränkungen geben und zu einem leicht veränderten Lockdown kommen.
Wir möchten auch nicht nur über die Maßnahmen informieren, sondern auch die Alternativen zu all diesen Maßnahmen dazu aufzeigen.
Ebenfalls möchten wir nicht nur euch, sondern auch euren liebsten eine schöne Übersicht geben, wie ihr den ganzen neuen Einschränkungen umgehen könnt, ohne dabei verrückt zu werden.

Die Neuigkeiten:

  • Ausgangsbeschränkungen: Zwischen 20 Uhr abends und 6 Uhr früh darf der private Wohnbereich nur wegen bestimmter Gründe verlassen werden. Dazu zählen die Gefahrenabwehr, Hilfeleistung und Betreuung, die Deckung von "notwendigen Grundbedürfnissen des täglichen Lebens", berufliche Zwecke sowie der "Aufenthalt im Freien zur körperlichen und psychischen Erholung". Man darf also auch Nachtspaziergänge unternehmen. Am 12. November muss diese Regelung verlängert werden, der Hauptausschuss kann sie nur für zehn Tage beschließen.
  • Kontaktreduktion: Hauptziel der Verordnung ist es, private Treffen im großen Kreis zu unterbinden. Explizit werden "Orte, die nicht der Stillung eines unmittelbaren Wohnbedürfnisses dienen", angesprochen – etwa Garagen, Gärten, Schuppen und Scheunen. Sämtliche Veranstaltungen werden abgesagt, lediglich Zusammenkünfte beruflicher Natur oder "von nicht mehr als sechs Personen" aus zwei Haushalten mit höchstens sechs zusätzlichen Minderjährigen. Ein Zugriff auf den privaten Wohnraum ist nicht vorgesehen.
  • Partieller Shutdown: Das Gastgewerbe sperrt zu, Lieferdienste bleiben erlaubt. Freizeiteinrichtungen sind im November ebenfalls geschlossen. Dazu zählen auch Tierparks im Freien sowie Fitnessstudios und Hallenbäder. Sportveranstaltungen mit Körperkontakt sind verboten, außer im Spitzensport. Tourismus wird ebenfalls unterbunden, außer es handelt sich um Geschäftsreisen oder es muss ein "dringendes Wohnbedürfnis" gestillt werden. Die Bibliotheken bleiben offen.
  • Handel und Frisöre bleiben offen: Der Einzelhandel muss, im Unterschied zum Frühjahr, nicht dichtmachen. Allerdings soll die Anzahl der Kunden reduziert werden, und zwar auf einen Kunden pro zehn Quadratmetern. Frisöre und andere "körpernahe" Dienstleistungen bleiben offen. Hier gilt die Zehn-Quadratmeter-Regel nicht.
  • Schulen und Universitäten: Ab der Oberstufe wird wieder auf Distance Learning umgestellt. Kindergärten, Volksschulen und Unterstufe bleiben offen. Das wird vermutlich über die Bildungsampel oder eine eigene Verordnung geregelt werden.
  • Religionsausübung: Bleibt erlaubt, die Religionsgemeinschaften sollen eigene Regeln treffen. Begräbnisse sind für bis zu 50 Personen möglich – mit Mindestabstand und Mundschutz. Hochzeiten sind am Standesamt möglich.
  • Alters-, Pflege-, Behindertenheime:Mitarbeiter sollen einmal pro Woche getestet werden; Besucher müssen einen maximal 24 Stunden alten Antigen-Test oder einen 48 Stunden alten PCR-Test vorlegen oder eine spezielle Schutzmaske tragen. Jeder Bewohner darf nur einen Besucher pro zwei Tage empfangen. Bis Mitte November dürfen die Besucher pro Bewohner nur zwei unterschiedliche Personen sein. Ausnahmen gibt es etwa in der Palliativ- und Hospizbegleitung. Krankenhäuser und Kuranstalten sollen für die Besucherregelungen individuelle Konzepte vorlegen. Man hab daher drei Millionen Antigentests bestellt, um umfassend zu testen, sagte Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne).

Die Alternativen:

Da wir aus der Vergangenheit bereits einige Alternativen kennen und selbst auch getestet und verwendet haben, möchten wir euch auch diese empfehlen und ans Herz legen.
Wir sind der Meinung, dass wir das alle zusammen ein zweites mal noch besser überstehen, wenn wir alle zusammenarbeiten und helfen.

Ausgangsbeschränkungen:

Nur Zuhause einsperren und warten bis der Spuk vorbei ist, hilft hier herzlich wenig.Denn wenn wir uns nicht körperlich betätigen leidet auch die Gesundheit darunter und somit sind wir wesentlich Anfälliger für Krankheiten.Um den gegenzusteuern gibts viele Möglichkeiten


Ebenfalls haben wir während des ersten Lockdowns für euch eine eigene, neue Kategorie eingerichtet, um euch somit eine schöne Übersicht der neuesten Deals gewährleisten zu können
Die Kategorie Deals & Tipps für die Quarantäne verschafft euch einen Überblick über die aktuellsten Aktionen.

Kontaktreduktion:

Die Vergangenheit hat gezeigt, dass 30% weniger Kontakt zu Personen schon zu 50% weniger Ansteckungen führt.
Um das auch gewährleisten zu können, ohne sich dabei, nicht nicht aushaltbar in den eigenen Bedürfnissen einschränken zu müssen, gibt es heute, aufgrund der vielen Möglichkeiten, bereits einige Alternativen um nicht nur gemeinsam den Kontakt zu euren liebsten aufrechterhalten sondern auch sogar "einkaufen/shoppen" gehen könnt.

Wir in der Redaktion haben hier verstärkt auf Videotelefonie wie WhatsApp (Android & iOS), Facebook Messenger (Android & iOS ) sowie auch Houseparty ( Android & iOS ) gesetzt.
Gerade Houseparty hat hier nicht nur dafür gesorgt, dass man sich sieht, sonder auch den gemeinsamen Spaß sichergestellt.
Denn Spiele wie QuickDraw, Uno oder Quiz` sind nicht nur ein schöner Zeitvertreib, sondern bringen auch Spaß.

Wenn wir unser, zumindest für diese Zeit unseren Konsum und deren Bezug umstellen, was heutzutage so leicht wie nie ist, dann führt dies dazu, dass wir weniger das Haus verlassen müssen und somit auch weniger Kontakt zu anderen Personen haben.


Partieller Shutdown:

Die Schließung der Gastronomie, zumindest für den Normalbetrieb, betrifft auch uns im Privaten Rahmen sehr.
Denn wir 3 aus der Redaktion gehen gerne gut und schön essen.
Um nicht auf die Lieblingspizza, Schnitzel oder Asiaten verzichten zu müssen gibt es viele Möglichkeiten um diese auch zu bekommen.

  • Apps wie Lieferando (Android & iOS ) oder auch Mjam ( Android & iOS) sind nicht nur bekannte, sonder auch beliebte Alternativen.

Möchtet ihr lieber selbst verwöhnen und Bekochen, gibt es tolle Kochenboxen:


Für die Körperliche Ertüchtigung gibts wie oben beschrieben einige Möglichkeiten.

Handel und Frisöre bleiben offen:

Diesmal bleibt der gesamte Handel offen. Das führt dazu dass es nicht wie im Frühjahr so Engpässen im privaten Haushalt bezüglich Heimarbeit oder auch Unterhaltungselektronik führen wird.

Jedoch gibts eben auch hier das unserer Meinung nach größte Potential den Kontakt zu anderen Personen einzuschränken.
Denn jedes große Unternehmen hat mittlerweile einen gut funktionierenden Onlineshop.
Werden diese von vielen Personen genutzt, führt das zumindest in dieser Zeit dazu, dass wir unseren Kontakt noch weiter einschränken, ohne unseren Wünschen nach neuer Kleidung, Elektronik oder auch Heimarbeitsausrüstung einschränken zu müssen

Wie oben beschrieben gibts es hier eine tolle Übersicht der größten sowie bekanntesten Händler auf die man ohne Befürchtung vor Problemen der abzocke zurückgreifen kann.

Unsere Tipps gelten nach wie vor :

  • Achtet auf die Hygiene und wascht Euch lieber einmal zu viel (obwohl es da eigentlich gar kein zu viel gibt) die Hände!
  • Vermeidet unnötige physische Kontakte / Nähe zu anderen Menschen - insbesondere zu Älteren oder Menschen mit bekannter Vorerkrankung!
  • Seht von Hamsterkäufen ab! Das führt dazu, dass Menschen, die zu Risikogruppen gehören, öfter vor die Tür in den Supermarkt müssen.
  • Denkt bitte auch an die anderen Menschen, die Euch vielleicht ein Paket oder eine Essenslieferung bringen: Versucht auch das maßvoll zu nutzen und verzichtet z.B. auf Bestellungen, bei denen Ihr Euch nicht sicher seid bzw. schon wisst, dass Ihr sie vermutlich retournieren werdet. Auch den Verkäufern an der Supermarktkasse, den Krankenpflegerern/-innen usw. gebührt höchster Respekt, behandelt sie bitte dementsprechend auch so!
  • Falls Ihr zu keiner Risikogruppe gehört: Überprüft, ob Ihr Euren Nachbarn, Bekannten oder Verwandten helfen könnt, wenn sie selbst einer Risikogruppe angehören, z.B. durch Lebensmittelbesorgungen. Ihr könnt Euch auch online dafür bereit erklären und Menschen in Eurer Nachbarschaft helfen.
  • Und ansonsten: BLEIBT NACH MÖGLICHKEIT ZUHAUSE!


Abschließend möchten wir euch noch eines sagen:

  • Bleibt bitte Gesund.
  • Schaut nicht nur auf euch, sondern auch auf andere
  • Nehmt Rücksicht und lasst uns gemeinsam diese neuen Maßnahmen so gut es geht mittragen.

GEMEINSAM SIND WIR STARK
Zusätzliche Info
Update 1
Ab sofort gelten die neuen Corona Restriktionen. Anbei alle Infos, Anregungen und Ideen für den Lockdown!
Beste Kommentare
38 Kommentare
Dein Kommentar