Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Jetzt AllesPost drei Monate gratis testen!
200° Abgelaufen

Jetzt AllesPost drei Monate gratis testen!

KOSTENLOS14,90€Drei Angebote
18
eingestellt am 29. Aug

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Gerade auf der Website von der Post entdeckt

AllesPost® ist da:
Kinderleicht Pakete empfangen.

Mit AllesPost® entscheiden Sie, wer Ihre Pakete zustellt.Wenn Sie online einkaufen, können Sie in der Regel nicht selbst entscheiden, welchen Transportdienstleister Ihr Online Shop wählt – mit AllesPost® werden Ihre Sendungen zukünftig immer in gewohnter Qualität mit der Post zugestellt.

Jetzt Gutschein anfordern und AllesPost® 3 Monate gratis testen. Nach Ablauf der drei Gratis-Monate läuft das Service automatisch aus. Sie entscheiden dann, ob Sie das Service bestellen und weiterhin nützen möchten.
Zusätzliche Info
Drei AngeboteDrei Gutscheine

Gruppen

18 Kommentare
Bleibe lieber bei DPD die liefern schneller als die Post
Der Deal war schon mal bei Preisjäger siehe hier
Ok, trotzdem schon aaallltttttt
Meiner Meinung ist das nix cooles.. die Laufzeit des Paketes verlängert sich um mindestens einen Tag damit
iPhone4ever29/08/2019 17:36

Bleibe lieber bei DPD die liefern schneller als die Post


Bei mir hat DPD 2 Pakete gfladert, seitdem hab ich sie bei Amazon sperren lassen
Karl_8529/08/2019 17:51

Meiner Meinung ist das nix cooles.. die Laufzeit des Paketes verlängert …Meiner Meinung ist das nix cooles.. die Laufzeit des Paketes verlängert sich um mindestens einen Tag damit



ja anders gehts nichts

nur bei Amazon nicht, weil die bei AllesPost Adressen automatisch mit der Post versenden und die Post das dann in der Nacht noch richtig umleiten kann
was ist der Mehrwert von dem ganzen? verlässlicherer Lieferant? und schnell? dafûr was zahlen im Monat? hmm
saubua29/08/2019 18:13

was ist der Mehrwert von dem ganzen? verlässlicherer Lieferant? und …was ist der Mehrwert von dem ganzen? verlässlicherer Lieferant? und schnell? dafûr was zahlen im Monat? hmm


Tja, wer leid geplagt ist, Pakete in der Pampa abholen muss oder Sherlock Holmes Fähigkeiten braucht um selbst Pakete ausfindig zu machen, überlegt schon. Finde den Service toll.
Also ich check nicht wer sich so einen Nonsense bei der Post ausdenkt. Müssen die gleichen Gestalten gewesen sein die sich die geile Shoppingplattform shöpping überlegt haben.
Leute zahlen für Prime damit sie am nächsten Tag beliefert werden und zahlen dann noch einmal extra damit es nen Tag länger dauert. Alles klar.
ninurta29/08/2019 17:52

Bei mir hat DPD 2 Pakete gfladert, seitdem hab ich sie bei Amazon sperren …Bei mir hat DPD 2 Pakete gfladert, seitdem hab ich sie bei Amazon sperren lassen


Bei mir wars der dhl der ist bei mir gesperrt
Fair use Prinzip.. d. h. Max 40 Pakete pro Jahr. So ein Blödsinn aber auch.

Wie kann man eigentlich dpd oder DHL sperren lasen bei Amazon?
davidwohnthier29/08/2019 19:01

Also ich check nicht wer sich so einen Nonsense bei der Post ausdenkt. …Also ich check nicht wer sich so einen Nonsense bei der Post ausdenkt. Müssen die gleichen Gestalten gewesen sein die sich die geile Shoppingplattform shöpping überlegt haben.Leute zahlen für Prime damit sie am nächsten Tag beliefert werden und zahlen dann noch einmal extra damit es nen Tag länger dauert. Alles klar.



Es gibt auch noch eine Welt außerhalb von Amazon.
Und die Pakete, die ich wirklich dringend brauche und bei denen jeder Tag zählt sind eine absolute Minderheit. Meistens ist es mir egal ob eine Bestellung 1 Tag oder 2 Wochen braucht.
boschler_alex29/08/2019 20:16

Fair use Prinzip.. d. h. Max 40 Pakete pro Jahr. So ein Blödsinn aber …Fair use Prinzip.. d. h. Max 40 Pakete pro Jahr. So ein Blödsinn aber auch.Wie kann man eigentlich dpd oder DHL sperren lasen bei Amazon?


DHL wird wohl nicht mehr nötig sein. Der Rest kann anscheinend gesperrt werden, wenn es mehrfach zu Problemen kam, die gemeldet wurden. Nur gibt es wiederum Artikel, die in Lagern liegen, die wiederum nur von bestimmten Dienstleistern bedient werden. Ganz vermeiden lässt es sich also nicht.
davidwohnthier29/08/2019 19:01

Also ich check nicht wer sich so einen Nonsense bei der Post ausdenkt. …Also ich check nicht wer sich so einen Nonsense bei der Post ausdenkt. Müssen die gleichen Gestalten gewesen sein die sich die geile Shoppingplattform shöpping überlegt haben.Leute zahlen für Prime damit sie am nächsten Tag beliefert werden und zahlen dann noch einmal extra damit es nen Tag länger dauert. Alles klar.


Gibt auf der Welt zum Glück mehr als nur Amazon, sonst hätten wir ein ordentliches Problem.
Da die Margen für Pickup Läden so klein sind machen das in der Regel Geschäfte, in die man freiwillig nie einen Fuß setzen würde. So durfte ich letztens bei einem DPD Paket mit ansehen, wie eine verrückte Katzenlady erst mal 2 aufgenommene Straßenkatzen von meinem Paket jagt bevor sie es mir aushändigt. Tierschutz schön und gut aber nicht auf meinen Paketen, in der Regel hab ich nämlich lang gearbeitet um ein unversehrtes, geruchsneutrales Produkt zu erhalten... Solche Erlebnisse kann man sich mit der Post sparen.
Außerdem ist die Post gesetzlich verpflichtet Filialen in einem gewissen Abstand zu haben, also hat man in der Regel immer was in der Nähe.
Bearbeitet von: "tortula" 29. August
HITMAN4029/08/2019 19:16

Bei mir wars der dhl der ist bei mir gesperrt


Bei mir auch, drei Fernseher und ein Monitor die gestohlen wurden genügen.

Achso, da hätte ich ja fast noch das Smartphone vergessen
Bearbeitet von: "amiga500" 29. August
Brosef29/08/2019 20:23

DHL wird wohl nicht mehr nötig sein. Der Rest kann anscheinend …DHL wird wohl nicht mehr nötig sein. Der Rest kann anscheinend gesperrt werden, wenn es mehrfach zu Problemen kam, die gemeldet wurden. Nur gibt es wiederum Artikel, die in Lagern liegen, die wiederum nur von bestimmten Dienstleistern bedient werden. Ganz vermeiden lässt es sich also nicht.


Und ob DHL noch nötig sein wird, da es ja in Deutschland nach wie vor DHL gibt und nachdem Amazon viele Pakete mit DHL aus Deutschland verschickt, ist es immer noch zwingend notwendig DHL sperren zu lassen, aber wie du selbst schon sagst nützt das eigentlich gar nichts, da man trotzdem nach wie vor DHL Pakete bekommt, auch wenn diese dann ab der österreichischen Grenze mit der Post zugestellt werden, aber so weit müssen sie es eben erst einmal schaffen, da viele Pakete in Regensburg gerne mal "verloren" gehen
.... uuuuund schon wieder ein Artikel von DPD gfladert haben mit meinem nachnamen unterschrieben aber ein einem komplett anderen Ort - Aha
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text