Leider ist der Deal bereits abgelaufen seit 31 Dezember 2021.
747°
Aktualisiert vor 3 Jahren

KHM Kunsthistorisches Museum Wien gratis Eintritt für Geburtstagskinder ab 26.01.2021 bis 31.12.2021

KOSTENLOS16€
Geteilt von
Geiler.Deal
Dabei seit 2020
187
704

Über diesen Deal

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Update 2
neue ausstellung: Götter, Macht und Amulette
Ein Geiler.Deal vom KHM!

KHM feiert mit Tizian-Ausstellung!

Das Kunsthistorische Museum (KHM) feiert heuer seinen 130. Geburtstag.

Jeder Besucher und jede Besucherin erhält deshalb an seinem Geburtstag einen Gratiseintritt. Im Herbst findet dann eine große Tizian-Ausstellung statt.

Aufgrund der aktuellen Verordnung zur Eindämmung der Pandemie bleibt das Kunsthistorische Museum bis voraussichtlich 25. Jänner 2021 geschlossen. Wir hoffen, Sie ab 26. Jänner wieder begrüßen zu dürfen!


245304-cd2BM.jpg

Der Youtube Kanal vom KHM ist auch sehr empfehlenswert:

m.youtube.com/pla…JXr
Weitere Info zu
Zusätzliche Info
Update 1
Sag was dazu

14 Kommentare

sortiert nach
's Avatar
  1. i.am.Nobody's Avatar
    KHM Kunsthistorisches Museum Wien gratis Eintritt für Geburtstagskinder ab 26.01.2021 bis 31.12.2021 ... -> hoffentlich auch für die Eltern der künftig Neugeborenen
  2. Geiler.Deal's Avatar
    Autor
    an Alle die im Mai und in den folgenden Montaten Geburtstag haben:

    Lasst euch, euren gratis Geburtstags Eintritt im Kunsthistorischen Museum in Wien nicht entgehen:


    KHM Kunsthistorisches Museum Wien gratis Eintritt für Geburtstagskinder ab 26.01.2021 bis 31.12.2021

    preisjaeger.at/dea…304



    Ein weiterer interessanter Geiler.Deal für Euch:
    "Bundesmuseen-Card" um 19,00 Euro anstatt 59,00 Euro
    preisjaeger.at/dea…564



    3716512-AfiEv.jpg

    3716512-ot6uj.jpg

    3716512-2LmRC.jpg

    3716512-0oUgu.jpg

    3716512-d5zML.jpg© KHM-Museumsverband
  3. Geiler.Deal's Avatar
    Autor
    bitte beim Geburtstag Deal hinzufügen. Danke sehr!

    preisjaeger.at/dea…522
  4. Geiler.Deal's Avatar
    Autor
  5. Geiler.Deal's Avatar
    Autor
    100 Meisterwerke im KHM:
  6. wolfie's Avatar
    Und ich hab natürlich am 22.1. Geburtstag
  7. davidoff22's Avatar
    deal läuft leider im lockdown ab
  8. davidoff22's Avatar
    Rapunzel14/01/2021 00:12

    Nur wenn du während des Lockdowns Geburtstag hast


    Jeder von uns wird 2021 im Lockdown Geburtstag haben
  9. Rapunzel's Avatar
    davidoff2213/01/2021 20:54

    deal läuft leider im lockdown ab


    Nur wenn du während des Lockdowns Geburtstag hast
  10. Rapunzel's Avatar
    davidoff2221/01/2021 20:33

    Jeder von uns wird 2021 im Lockdown Geburtstag haben


    Das hoffe ich ja doch nicht!
  11. Geiler.Deal's Avatar
    Autor
    neue KHM-Schau: Götter, Macht und Amulette
    religion.orf.at/sto…564

    Ausstellung

    Seuchen, Krieg, Naturgewalten:
    Nicht erst seit der Coronavirus-Pandemie sind Menschen unberechenbaren Kräften unterworfen. Mit dem Anrufen „höherer Mächte“ startet das Kunsthistorische Museum (KHM) Wien am Dienstag in das zweite Coronavirus-Frühjahr.


    Mit der ersten Ausstellung nach langer Pause geht das KHM neue Wege: In „Höhere Mächte. Von Menschen, Göttern und Naturgewalten“ wurden rund hundert Objekte, die zum Teil noch nie zu sehen waren, aus dem aus KHM, Weltmuseum und Theatermuseum bestehenden Museumsverband zusammengeführt – das habe es in dieser Form noch nicht gegeben, sagte KHM-Kuratorin Gerlinde Gruber im Rahmen einer Presseführung.

    „Höhere Mächte“ mixt in einem kontinente- und kulturenübergreifenden Kraftakt Gemälde, Statuetten, Waffen, Uniformen, sakrale Gewänder, Schmuck, Amulette, Hausaltäre und Objekte mit unterschiedlichstem religiösem und kulturellem Hintergrund – wie sehr sie einander trotzdem ähneln, wird in teils erschütternden, teils witzigen Kompositionen verdeutlicht.

    3722401-wm4Kl.jpg
    Element Luft in Il lutto dell‘universo (Die Trauer des Weltalls), Ernst Fuchs (Kostümentwurf), Ernst Steiner (Maske), 1977, Theatermuseum, Ausstellung „Höhere Mächte“



    Göttliche Strafen und die Elemente


    Der erste von vier Räumen ist unter dem Titel „Naturgewalten“ der Hilf- und Machtlosigkeit der Menschen angesichts von Erdbeben, Feuersbrünsten und anderen mutmaßlich göttlichen Strafen gewidmet sowie den Versuchen, die höheren Mächte gnädig zu stimmen oder sich mit ihnen zu arrangieren. Entsprechend düster geht die Schau los. Hier wurden als Subthema die vier Elemente gewählt: Eingangs erinnert ein luftiger, aber schauerlicher Kostümentwurf von Ernst Fuchs, der für das Oratorium „Die Trauer des Weltalls“ geschaffen wurde, eher an Tod und Vergängliches als an Leichtigkeit.

    In diesem Kontext dürfen auch Archimboldos großartige Allegorien nicht fehlen, Rubens’ Gewitterlandschaft mit Jupiter, Merkur, Philemon und Baucis erinnert an die Ohnmacht der Menschen angesichts der Naturgewalten, bringt aber auch mit der Geschichte der beiden alten Leute, die durch ihre Rechtschaffenheit vor der strafenden Flut gerettet und am Ende ihres Lebens in Bäume verwandelt werden, einen versöhnlichen Gedanken ein: Am Ende kann der (gute) Mensch mit der Natur wieder eins werden.

    3722401-FNW1h.jpg
    Gewitterlandschaft mit Jupiter, Merkur, Philemon und Baucis von Peter Paul Rubens, 1620–1636, Kunsthistorisches Museum Wien, Gemäldegalerie


    Kleiner, filigran und wunderschön zeigen der Guckkasten „Präsentation eines Erdbebens“ aus dem 18. Jahrhundert und ein „Handstein“ aus Mineralien und Silber, wie Menschen sich mit Natur und Naturkatastrophen auseinandersetzten beziehungsweise arrangierten.


    Sturmdämon und Aschewolke

    Das Maskenkostüm des Sturmdämons O’ma der im brasilianischen Regenwald lebenden Tikuna ist zwei Jahrhunderte jünger. O’ma zeichnet unter anderem für Seuchen verantwortlich, er bestraft Frevler, die sich an heiligen Bäumen vergreifen. Von ganz modernen Formen der Bewältigung von Frustration über das Wirken der „höheren Mächte“ – hier in Form eines isländischen Vulkans, dessen Aschewolken 2010 den europäischen Flugverkehr für Tage lahmlegten – zeugt ein T-Shirt mit der gottergebenen Aufschrift: „Ejyafjallajökull cancelled my flight“.

    Ausstellungshinweis

    Kunsthistorisches Museum Wien: Höhere Mächte. Von Menschen, Göttern und Naturgewalten. 18. Mai bis 15. August, Mai: dienstags bis sonntags 10.00 bis 18.00 Uhr, donnerstags bis 21.00 Uhr. Ab Juni: täglich 10.00 bis 18.00 Uhr, donnerstags bis 21.00 Uhr

    Im zweiten Saal dreht sich alles um die irdischen Mächte, und hier geht es martialischer zu: Prachtvolle Kopfbedeckungen, einschüchternde Harnische und andere Insignien von Macht und Herrschaft aus verschiedenen Erdteilen sind hier einander gegenübergestellt.

    In unerwarteter Nachbarschaft zeigen etwa die Kopfbedeckung eines kenianischen Fürsten und eine neuzeitliche Papst-Mitra, wie aufwendige Techniken und kostbare Materialien eingesetzt wurden und werden, um Rang und Hierarchie zu verdeutlichen. Zwischendrin erinnert ein schlichter Tropenhelm an die zerstörerischen Kräfte des Kolonialismus.

    3722401-AIJOk.jpg
    Horoskop-Amulett Wallensteins, Süddeutsch, um 1600/10, Kunsthistorisches Museum Wien, Kunstkammer
    Das dem Feldherrn Wallenstein zugeschriebene Horoskop-Amulett


    Schutz gegen das Böse

    Um die Verbindung zwischen den Menschen und dem Übernatürlichen geht es in Raum drei. Angerufen werden die höheren Mächte stets um dasselbe: Schutz, Stärke, das Böse möge abgewendet, das Gute soll angezogen werden. Dazu dienen auch heute noch Glücksbringer – das KHM hat Besucherinnen und Besucher im Vorfeld gebeten, ihm persönliche Glücksbringer zu überlassen.

    Diese sind Teil der Ausstellung, gemeinsam mit diversen Amuletten. Darunter sticht das runde, gläserne Horoskop-Amulett hervor, das der Legende nach dem Feldherrn Wallenstein Glück gebracht haben soll und das die Plakate der Schau ziert.

    3722401-JG7g8.jpg
    Ausstellung „Höhere Mächte“ im KHM Wien
    Amulette und Gebetsperlen dienen dem Versuch, mit dem Göttlichen in Verbindung zu treten

    Die Amulette des Infanten

    Kein Glück gebracht haben solcherlei Talismane dem von Velazquez verewigten kleinen Habsburgerprinzen Philipp Prosper: Über und über mit Amuletten behängt ist das Kind, was angesichts des strengen Katholizismus der Habsburger doch überrascht. Die Verzweiflung, mit der versucht wurde, den lange ersehnten, bresthaften Infanten vor dem Tod zu retten, ist in dem Porträt förmlich mit Händen zu greifen. Er starb kaum vierjährig an Tuberkulose.

    Nebeneinander aufgereiht beweisen nebenan Gebetsschnüre und -kränze, wie ähnlich sich die Religionen im Ausdruck ihrer Frömmigkeit sind. Zu sehen sind auch Hausaltäre aus der Mongolei, Peru und Österreich. Der aus dem Weltmuseum stammende Schamanenaltar für unterwegs (mit Koffer) verbindet christliche Szenen mit lokalen peruanischen Bräuchen.

    3722401-gYa5q.jpg
    Schamanenaltar mit Koffer, Eduardo Calderon, Peru, vor 1999, Weltmuseum Wien



    Tanz der Gewänder


    Wie zu einem Tanz sind liturgische Gewänder unterschiedlichster Herkunft in einem Glaskasten arrangiert: Das Gewand einer Schamanin aus Brasilien steht der golddurchwirkten, barocken Papst-Kasel an Wirkung in nichts nach. In einer hübschen, holzgeschnitzten Stabpuppenszene, inspiriert vom indonesischen Theater, beweist Buddha mit der Rettung einer Prinzessin vor einem Drachen, dass allein die Erleuchtung vor dem Bösen schützt.


    3722401-8SrAe.jpg
    Stabpuppen: Prinzessin, Drache, Buddha in „Der Drachentöter“, Richard Teschner 1928

    Der vierte und letzte Saal der Schau ist dem Publikum gewidmet. Auf Aufforderung des KHM langten viele Textbeiträge ein. Besucherinnen und Besucher konnten und können auch weiterhin darüber schreiben, welche Objekte ihnen Kraft, Glück und Inspiration schenken. Wer möchte, kann sich hier auch während der laufenden Ausstellung mit persönlichen Zugängen zum Thema höhere Mächte beteiligen – die Schau ist durch diese Mitmachaktion also „Work in progress“ und im besten Sinn noch nicht abgeschlossen.

    © Fotos KHM-Museumsverband



    Und noch viele weitere Geile.Deals findet ihr hier:



    Vielen Dank für eure Votes!
  12. Geiler.Deal's Avatar
    Autor
    @team an Alle die im Juni und in den folgenden Montaten Geburtstag haben:


    Lasst euch, euren gratis Geburtstags Eintritt im Kunsthistorischen Museum in Wien nicht entgehen:


    KHM Kunsthistorisches Museum Wien gratis Eintritt für Geburtstagskinder ab 26.01.2021 bis 31.12.2021
    preisjaeger.at/dea…304
  13. Geiler.Deal's Avatar
    Autor
    Sommerfrische beim KHM Pop-Up in Wien
    vienna.at/som…amp

    3729628-J4I4e.jpgDie neue Location mit Take-Away-Service lädt zum Verweilen und Genießen ein. ©Gourmet


    In der Wiener Innenstadt ist beim KHM Pop-Up ab sofort Sommerfrische-Feeling angesagt.

    Das Take-Away-Service lädt zum Verweilen und Genißen ein.

    Sommerfrische in der Wiener Innenstadt - das ist ab sofort beim KHM Pop-Up am Maria Theresien-Platz möglich. Die neue Location mit Take-Away-Service lädt zum Verweilen und Genießen ein. Zur Auswahl stehen Street-Food und hausgemachte Getränke.

    Auf der Speisekarte stehen Snacks, wie süße und pikante Pancake-Variationen, wahlweise aus klassischem Teig oder Süßkartoffel-Teig gemacht.

    Ein besonderes Highlight für alle Naschkatzen sind die süßen Pancakes auf Wunsch mit Eis vom Eisgreissler.

    Für Erfrischung sorgen auch hausgemachte Limonaden und Eistees. Mit einem Granatapfel-Spritzer oder Lavendel-Limetten-Gin-Tonic warten alkoholische Besonderheiten.


    Geöffnet ist das KHM Pop-Up am Maria-Theresien-Platz in Wien von Donnerstag bis Sonntag von 12 bis 19 Uhr.
    Bei Regen, Schlechtwetter und starkem Wind bleibt das KHM Pop-Up geschlossen.
  14. Geiler.Deal's Avatar
    Autor
    Sommerfrische im Museum Lassen Sie sich im Saal XII in die schönsten Sommerlandschaften entführen und genießen Sie ab 4. Juni sommerliche Drinks und ausgewählte Köstlichkeiten beim Pop-up-Lokal vor dem Kunsthistorischen Museum am Maria-Theresien-Platz!

    genussimmuseum.at/fil…pdf

    3730686-KKVw1.jpg

    3730686-CCjou.jpg

    3730686-IYNUe.jpg

    3730686-gLtHF.jpg

    3730686-kmQGy.jpg
's Avatar