Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Logitech "K380" Bluetooth-Tastatur für Windows, Mac, Chrome und Android
199° Abgelaufen

Logitech "K380" Bluetooth-Tastatur für Windows, Mac, Chrome und Android

26,29€37,30€-30%Amazon Angebote
5
eingestellt am 13. Jul

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Preisvergleich: 37,30 €

Bei andren Plattformen wird die schwarze Tastatur um 27,29 € beworben, hier steigt ihr aber wie gewohnt mit 26,29 € nochmal billiger aus!!!

  • Tippen und Umschalten zwischen drei beliebigen kabellosen Bluetooth-Geräten
  • Entwickelt für Windows, Mac, Chrome OS, Android, iOS
  • Kompakte und leichte Tastatur
  • Zwei Jahre Batterielebensdauer
  • Lieferumfang: Logitech K380 Bluetooth-Tastatur blau
Zusätzliche Info
Amazon AngeboteAmazon Gutscheine

Gruppen

5 Kommentare
Ich finde das eigentlich wirklich arg, dass das Skandal mit den extrem leicht hackbaren Wireless-Geräten bekannt wird und auf einmal sind alle betroffenen Geräte billiger...
Bensing13/07/2019 13:01

Ich finde das eigentlich wirklich arg, dass das Skandal mit den extrem …Ich finde das eigentlich wirklich arg, dass das Skandal mit den extrem leicht hackbaren Wireless-Geräten bekannt wird und auf einmal sind alle betroffenen Geräte billiger...



was genau ist "extrem leicht hackbar"?
Bensing13/07/2019 18:21

Alle Unifying Reciever haben anscheinend massive Sicherheitslücken in der …Alle Unifying Reciever haben anscheinend massive Sicherheitslücken in der Funkverbindung, wodurch Keylogging etc. möglich ist.Quellen:https://www.heise.de/ct/artikel/c-t-deckt-auf-Tastaturen-und-Maeuse-von-Logitech-weitreichend-angreifbar-4464149.htmlhttps://www.derstandard.at/story/2000106032089/sicherheitsluecken-in-logitech-tastaturen-und-maeusen?ref=sp_whatsapp


Naja zuerst einmal würde ich es nicht als Skandal bezeichnen... das was zB VW gemacht hat, ist ein Skandal; das hier ist eine Sicherheitslücke und ganz so dramatisch ist sie auch nicht. Man braucht vor allem physischen Zugriff (außer beim pairing Angriff, da dies aber nur einmal für sehr kurze Zeit pro zu verbindendem Gerät passiert (wenn überhaupt) ziemlich irrelevant) und ganz ehrlich, wenn jemand Zugriff auf meine Tastatur oder Maus hat, könnte er auch gleich an den PC gehen. Selbst bei gelungenem Angriff, muss man danach immer noch in Reichweite der Geräte sein, die ziemlich gering ist (vor allem wenn Wände dazwischen liegen wird es selbst mit Spezialgeräten schwierig bis unmöglich).

Also nicht gleich in Panik verfallen, weil der Standard oder sonstige Verlage Clickbait betreiben. Es gibt so gut wie keine Alternativen und viele Wireless Geräte verschlüsseln gar nicht und dennoch ist mir kein einziger Fall bekannt, wo so etwas wirklich ausgenutzt wurde (außer für Versuchs/Testzwecke). Grund dafür ist vor allem, dass es sich einfach nicht lohnt so hohen Aufwand zu betreiben und wenn man schon mal physischen Zugriff hat, es ganz andere Angriffsvarianten gibt, die wesentlich leichter durchzuführen sind.

Letztendlich bin ich mir auch ziemlich sicher(ohne dies verifiziert zu haben), dass nicht ALLE Unifying Produkte jetzt günstiger sind. Die meisten Lücken werden mit dem nächsten Update behoben werden, außer die, die die Interkompatibilität von Geräten einschrenken würden... nicht ideal aber man kann sicher sein, dass der Schaden größer wäre, wenn nach dem nächsten Update auf einmal viele Geräte, die bisher funktioniert haben, nicht mehr untereinander kombiniert werden können, als der Schaden, der durch solche Hackangriffe entstehen wird.
Bensing13/07/2019 13:01

Ich finde das eigentlich wirklich arg, dass das Skandal mit den extrem …Ich finde das eigentlich wirklich arg, dass das Skandal mit den extrem leicht hackbaren Wireless-Geräten bekannt wird und auf einmal sind alle betroffenen Geräte billiger...


Bluetooth Geräte sind nicht betroffen
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text