Manipulation Dieselabgase: Sammelklage VW
490°Abgelaufen

Manipulation Dieselabgase: Sammelklage VW

120€6.666€-98%Konsument.at Angebote
34
eingestellt am 15. MaiBearbeitet von:"Der_Prophet"
2015 hat Volkswagen eingestanden, Dieselmotoren von VW, Audi, SEAT und Skoda manipuliert zu haben. Eine unzulässige Motorsteuerungssoftware sollte den Stickstoffausstoß bei Abgastests senken. Wir starten nun die VW-Sammelklage: Anmeldung bis 20.5.2018.

verbraucherrecht.at/cms…526

  • Zur Teilnahme sind alle Verbraucher berechtigt, die
    • ein Fahrzeug der Marken VW, Audi, SEAT und Skoda mit dem Dieselmotor vom Typ EA 189 erworben haben (Baujahre 2008 - 2015)
    • die das Fahrzeug in Österreich vor dem 18.9.2015 gekauft haben, unabhängig davon, ob sie das Fahrzeug noch besitzen oder nach dem 18.9.2015 verkauft haben
    • deren Fahrzeug in Österreich erstzugelassen und in Österreich übernommen wurde

Prozessfinanzierung über eine Versicherung, einmalige Anmeldungskosten 120€
Zusätzliche Info
Konsument.at Angebote

Gruppen

Beste Kommentare
Warum soll ich schlechtem Geld auch noch gutes nachwerfen? Und seien es "nur" 120,-.

Zur Befriedigung von Rachegelüsten? Schlechtes Öko-Gewissen? Baumpatenschaft übernehmen, bringt mehr für die Umwelt als Kohorten von Advokaten das Einkommen auf Jahre zu sichern und Gerichte zu blockieren.
Naschauvor 10 m

Warum soll ich schlechtem Geld auch noch gutes nachwerfen? Und seien es …Warum soll ich schlechtem Geld auch noch gutes nachwerfen? Und seien es "nur" 120,-.Zur Befriedigung von Rachegelüsten? Schlechtes Öko-Gewissen? Baumpatenschaft übernehmen, bringt mehr für die Umwelt als Kohorten von Advokaten das Einkommen auf Jahre zu sichern und Gerichte zu blockieren.


Genau! Und damit den Herstellern nur weiterhin bestätigen das sie alles richtig machen
In den USA sind die meistverkauften Autos irgendeine Pickup Dreckschleudern, gleichzeitig steigen sie aus dem Pariser Klimaabkommen aus und wir schlachten unsere heilige Autokuh, weil beim Auspuff erwiesenermaßen keine frische Bergluft rauskommt? Verkehrte Welt, Manipulation hin oder her.
34 Kommentare
was meint ihr, gut angelegte €120?
Warum soll ich schlechtem Geld auch noch gutes nachwerfen? Und seien es "nur" 120,-.

Zur Befriedigung von Rachegelüsten? Schlechtes Öko-Gewissen? Baumpatenschaft übernehmen, bringt mehr für die Umwelt als Kohorten von Advokaten das Einkommen auf Jahre zu sichern und Gerichte zu blockieren.
Naschauvor 10 m

Warum soll ich schlechtem Geld auch noch gutes nachwerfen? Und seien es …Warum soll ich schlechtem Geld auch noch gutes nachwerfen? Und seien es "nur" 120,-.Zur Befriedigung von Rachegelüsten? Schlechtes Öko-Gewissen? Baumpatenschaft übernehmen, bringt mehr für die Umwelt als Kohorten von Advokaten das Einkommen auf Jahre zu sichern und Gerichte zu blockieren.


Genau! Und damit den Herstellern nur weiterhin bestätigen das sie alles richtig machen
jonssonvor 13 m

was meint ihr, gut angelegte €120?

Ich fahre keinen Diesel, habe es meinen Eltern (die haben so einen VW) aber empfohlen die 120 zu riskieren. Inhaltlich ist so was von Laien kaum einzuschätzen, der Prozessfinanzierer (ROLAND ProzessFinanz AG) ist als europ. Marktführer aber sicher kein Nackerpatzl der Geld chancenlos zum Fenster rauswirft.
Bearbeitet von: "Der_Prophet" 15. Mai
Der_Prophetvor 3 m

Ich fahre keinen Diesel, habe es meinen Eltern (die haben so einen VW) …Ich fahre keinen Diesel, habe es meinen Eltern (die haben so einen VW) aber empfohlen die 120 zu riskieren. Inhaltlich ist so was von Laien kaum einzuschätzen, der Prozessfinanzierer (ROLAND ProzessFinanz AG) ist als europ. Marktführer aber sicher kein Nackerpatzl der Geld chancenlos zum Fenster rauswirft.


Is die Frage ob die Geld rauswerfen können oder ob sie damit rechnen zig-tausend mal 120€ zu bekommen. Wird schon gut kalkuliert sein.
Naschauvor 24 m

Warum soll ich schlechtem Geld auch noch gutes nachwerfen? Und seien es …Warum soll ich schlechtem Geld auch noch gutes nachwerfen? Und seien es "nur" 120,-.Zur Befriedigung von Rachegelüsten? Schlechtes Öko-Gewissen? Baumpatenschaft übernehmen, bringt mehr für die Umwelt als Kohorten von Advokaten das Einkommen auf Jahre zu sichern und Gerichte zu blockieren.



Vielleicht weil dein Auto seit Bekanntwerden der Manipulation plötzlich um durchschnittlich 20 Prozent an Wert verloren hat?
Da geht es nicht um Rache, sondern um einen Ausgleich für diesen Wertverlust. Entweder durch ein gerichtliches Urteil und der Verpflichtung von Schadenersatzzahlungen oder durch ein Vergleichsangebot seitens VW. Wer nicht mitmacht - mir soll es recht sein: Bleibt mir im Fall eines Vergleichs ein größeres Stück vom Kuchen ...
Ist es MEINE Aufgabe den - wahlweise, je nach jeweiligem Standpunkt - "Gerechtigkeitsbringer" oder "Rächer der Enterbten" zu mimen. Und dafur auch noch MEIN Geld zu aufzuwenden? Mich als Kanonenfutter in der medialen Kriegsführung zwischen Öko-NGOs und Industrie verheizen zu lassen?

Nein, ich muss den Kakao nicht auch noch trinken, durch den ich gezogen wurde. Nur um einigen "Star-Anwälten" und "Interessenvertretern" Rekorde in medialer Aufmerksamkeit und Spendenaufkommen zu sichern.

Zweifelsfrei, wenn die Vorwürfe stimmen, dann ist das ganz harter Toback. Doch ganzheitlich betrachtet: wieso kommt es zu so etwas? Welche Rolle spielen medial herbei-inszenierte "Regularien", die zwar eine tolle Jubel-Schlagzeile ergeben, jedoch in Realita nicht umsetzbar sind? Oder nur zu Kosten, die einen ins Out befördern.
Der_Prophetvor 31 m

Ich fahre keinen Diesel, habe es meinen Eltern (die haben so einen VW) …Ich fahre keinen Diesel, habe es meinen Eltern (die haben so einen VW) aber empfohlen die 120 zu riskieren. Inhaltlich ist so was von Laien kaum einzuschätzen, der Prozessfinanzierer (ROLAND ProzessFinanz AG) ist als europ. Marktführer aber sicher kein Nackerpatzl der Geld chancenlos zum Fenster rauswirft.


Naja, darum geht's: ist ja eben nicht SEIN Geld. Mit dem der Krieg finanziert wird...
Und wenn's "seines" wäre, dann wäre es auch nicht auf seinen Bäumen gewachsen, sondern stammte aus den "Erträgen" früherer Prozesse...

"Europäischer Marktführer", das klingt, als gäbe es mittlerweile eine ganze Klags-"Industrie".
Gilt das auch wenn man das Auto gebraucht gekauft hat?
In den USA sind die meistverkauften Autos irgendeine Pickup Dreckschleudern, gleichzeitig steigen sie aus dem Pariser Klimaabkommen aus und wir schlachten unsere heilige Autokuh, weil beim Auspuff erwiesenermaßen keine frische Bergluft rauskommt? Verkehrte Welt, Manipulation hin oder her.
Gibt es so etwas wie ‚Sammelklagen‘ in Österreich überhaupt?!
Ich finde es ehrlich gesagt moralisch verwerflich, sich hier zu beteiligen.
Welchen Nachteil hat man als Einzelner tatsächlich durch die Manipulation?
Mir würde maximal der etwas geringere Verkaufspreis im Falle eines Verkaufs einfallen - hier stellt sich aber die Frage, ob das wirklich "messbar" weniger ist oder nur emotional weniger.
dukestervor 31 m

In den USA sind die meistverkauften Autos irgendeine Pickup …In den USA sind die meistverkauften Autos irgendeine Pickup Dreckschleudern, gleichzeitig steigen sie aus dem Pariser Klimaabkommen aus und wir schlachten unsere heilige Autokuh, weil beim Auspuff erwiesenermaßen keine frische Bergluft rauskommt? Verkehrte Welt, Manipulation hin oder her.


Bergluft ist zu überspitzt und zerstört die gesamte Argumentation. Es geht darum, dass Produkte verkauft wurden, die nicht das geleistet haben was verkauft wurde. Und der Mangel ist eben nicht unwesentlich. Ich würde meine Waschmaschine auch umtauschen, wenn die 60 Grad wassertemp nicht erreicht werden würden, obwohl die Spezifikation sie angibt. Selbst wenn ich die Funktion selten benutzen
Ich weiß ja nicht.....
In den USA wurden Normen gebrochen weshalb es reihenweise Klagen gab, aber bei uns wurde trotz Software Manipulation die Abgasnorm eingehalten. Der damit einhergehende Wertfallust beträgt wesentlich weniger als 20%^^ und ich glaube (so meine ich) eher dem Tam Tam und Drama auf dem immer noch herumgeritten wird geschuldet als dem VAG Konzern (auch wenn die der Auslöser waren oder kann man der EPA welche den Abgasskandal aufgedeckt hat, die Schuld am Wertverlust zuschieben? )
Drama um nichts.... jeder nur halbwegs intelligente Mensch hat von Anfang an gewusst das das ganze mit den angegebenen werten nur bla bla ist..... genauso wie die Verbrauchswerte.
In Wahrheit ist es doch jedem egal was hinter rauskommt....
andvolvor 1 h, 45 m

Gibt es so etwas wie ‚Sammelklagen‘ in Österreich überhaupt?!


sie lesen, sie wissen: Der VKI hat daher gemeinsam mit den Anwaltskanzleien Brauneis Klauser Prändl Rechtsanwälte GmbH und Poduschka Anwaltsgesellschaft GmbH ein Konzept für Sammelklagen entwickelt. Dabei werden die einzelnen Ansprüche gebündelt und österreichweit bei Gerichten eingebracht. Eine einzige Sammelklage an einem Gericht ist rechtlich leider nicht möglich, da der Gegner – die VW AG – im Ausland sitzt und unser Rechtssystem dies nicht erlaubt.
Magedstervor 1 h, 25 m

Ich weiß ja nicht.....In den USA wurden Normen gebrochen weshalb es …Ich weiß ja nicht.....In den USA wurden Normen gebrochen weshalb es reihenweise Klagen gab, aber bei uns wurde trotz Software Manipulation die Abgasnorm eingehalten. Der damit einhergehende Wertfallust beträgt wesentlich weniger als 20%^^ und ich glaube (so meine ich) eher dem Tam Tam und Drama auf dem immer noch herumgeritten wird geschuldet als dem VAG Konzern (auch wenn die der Auslöser waren oder kann man der EPA welche den Abgasskandal aufgedeckt hat, die Schuld am Wertverlust zuschieben? )


warum muss man dann nachrüsten wenn eh alles tuttipaletti ist? außerdem, wenn ich ein auto kauf das 250 gehen soll und es auf der strasse aber nur 150 geht nehm ich das auch nicht hin nur weil das Tempolimit eh schon bei 130 ist...
reddinatorvor 1 h, 44 m

Ich finde es ehrlich gesagt moralisch verwerflich, sich hier zu …Ich finde es ehrlich gesagt moralisch verwerflich, sich hier zu beteiligen.Welchen Nachteil hat man als Einzelner tatsächlich durch die Manipulation?Mir würde maximal der etwas geringere Verkaufspreis im Falle eines Verkaufs einfallen - hier stellt sich aber die Frage, ob das wirklich "messbar" weniger ist oder nur emotional weniger.



ich seh es eher moralisch verwerflich den Kunden zu betrügen... so unterschiedlich sind die rechtsmeinungen. und die nachteile sind meines wissens noch garnicht absehbar weil keiner weiß wie sich die motor-updates langfristig auf laufleistung, abnutzung, fahrleistung, verschleißteile etc auswirken. bis das einer 100% weiß sind die Ansprüche aber verjährt
dukestervor 2 h, 4 m

In den USA sind die meistverkauften Autos irgendeine Pickup …In den USA sind die meistverkauften Autos irgendeine Pickup Dreckschleudern, gleichzeitig steigen sie aus dem Pariser Klimaabkommen aus und wir schlachten unsere heilige Autokuh, weil beim Auspuff erwiesenermaßen keine frische Bergluft rauskommt? Verkehrte Welt, Manipulation hin oder her.


2017 2,5 Millionen Trucks vs 17,2 Millionen Verkäufe insgesamt.

Was in den USA die Trucks sind, sind bei uns die SUVs, die sind in den USA nämlich regelrechte Ladenhüter.

Und aus unseren SUVs kommt auch nix besseres als aus den Ami-Trucks
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text