McFit: 2 Monate Training um 19,80 € - unverbindlich - 50% - bis 11.6.2017
280°Abgelaufen

McFit: 2 Monate Training um 19,80 € - unverbindlich - 50% - bis 11.6.2017

9,90€
Redaktion 10
Redaktion
eingestellt am 29. Mai
Bei McFit gibt's gerade eine ganz nette Aktion, bei der ihr de facto 50% spar:

  • 2 Monate Training um 19,80 €

McFit wirbt mit 2 Monate Training um 9,90 € pro Monat. Bei der Mindestvertragslaufzeit von 2 Monsten ergibt das entsprechend 19,80 € für 2 Monate unverbindliches Workout

Wichtig: Der Mitgliedsvertrag kann unter Einhaltung einer einmonatigen Kündigungsfrist erstmals zum Ablauf der Mindestvertragsbindung und danach zum jeweiligen Monatsende gekündigt werden. Das heißt ihr solltet am besten gleich nach eurer Anmeldung kündigen, so ihr noch nicht wisst, ob ihr danach verlängern wollt.

Wird der Vertrag über die Zeit der Mindestvertragsbindung hinaus fortgesetzt, beträgt der monatliche Mitgliedsbeitrag 19,90 €. Und Achtung, der Vertrag verlängert sich immer um ganze 6 Monate! Also bitte nicht auf die Kündigung vergessen, solltet ihr nicht an Einern Verlängerung des Vertrags interessiert sein! Die Aktion kann übrigens noch bis 11.6.2017 angemeldet werden.

  1. Sport
Kategorien
  1. Sport
10 Kommentare

da geh ich doch lieber zum Burger King

Mir wird nie einleuchten warum man für ein Fitness Studio einen Vertrag abschliessen muss

preisjaegerinvor 21 m

Mir wird nie einleuchten warum man für ein Fitness Studio einen Vertrag …Mir wird nie einleuchten warum man für ein Fitness Studio einen Vertrag abschliessen muss


Bei EVO Fitness gibt es keinen Vertrag, dadurch natürlich der Preis etwas höher mit 59€

preisjaegerinvor 3 h, 4 m

Mir wird nie einleuchten warum man für ein Fitness Studio einen Vertrag …Mir wird nie einleuchten warum man für ein Fitness Studio einen Vertrag abschliessen muss

​IQ?

Aus Gründen der Wirtschaftlichkeit? Wettbewerbsfähigkeit usw.?

Kundenbindung um Bestpreise bieten zu können, um mit langfristigen Einnahmen sicherer jonglieren zu können uvm. Vollkommen nachvollziehbar.

InternationalBargainsvor 9 h, 43 m

​IQ? Aus Gründen der Wirtschaftlichkeit? Wettbewerbsfähigkeit usw.? Ku …​IQ? Aus Gründen der Wirtschaftlichkeit? Wettbewerbsfähigkeit usw.? Kundenbindung um Bestpreise bieten zu können, um mit langfristigen Einnahmen sicherer jonglieren zu können uvm. Vollkommen nachvollziehbar.

Das ist ein aufgelegter Blödsinn mMn.
Dann müßte ja jeder Wirtschaftstreibende mit einem Vertrag kommen.Bin ich froh das ich beim Billa,beim Reiseveranstalter,Amazon,Donauinselfest etc keinen Jahresvertrag abschließen muß.

preisjaegerinvor 7 h, 51 m

Das ist ein aufgelegter Blödsinn mMn.Dann müßte ja jeder Wi …Das ist ein aufgelegter Blödsinn mMn.Dann müßte ja jeder Wirtschaftstreibende mit einem Vertrag kommen.Bin ich froh das ich beim Billa,beim Reiseveranstalter,Amazon,Donauinselfest etc keinen Jahresvertrag abschließen muß.


Äpfel und Birnen.

Tom232vor 3 h, 25 m

Äpfel und Birnen.

Dann erklärs mir bitte.Für was muss ich einen Vertrag (meistens) über ein Jahr abschliessen bei dem man dann lt div Berichten auch wieder schwer rauskommt.Ich versteh ja diverse Boni wie Sauna etc wo man mehr zahlt.Aber warum geht das kaum das man zB pro Monat von mir aus 10-20€ zahlt.Aber ohne Bindung.Ich vergleiche das immer mit Handyverträgen.Da schließ ich einen Vertrag ab.Bekomme aber dafür das Handy günstiger.Sprich da hab ich was davon.Für eine Kundenbindung wie oben versucht zu erklären brauche ich doch keinen Vertrag.Der Handel machts mit Kundenkarten.Geht auch ohne Vertrag und ist auch eine Kundenbindung.Aus Gründen der Wirtschaftlichs/Wettbewerbsfähigkeit?Was geht mich das als Kunde an?Jeder muss selber schauen wie sein Geschäft wirtschaftlich bzw gegenüber dem Wettbewerber bestehen kann.
Für die Abnützung der Geräte vielleicht?Sollen die auch selber drauf schauen.Den Preisjägern ist ja auch egal ob jemand in Konkurs geht.Hauptsache gespart.
Würde mich wirklich ernsthaft(!) interessieren.

preisjaegerinvor 15 h, 28 m

Dann erklärs mir bitte.Für was muss ich einen Vertrag (meistens) über ein J …Dann erklärs mir bitte.Für was muss ich einen Vertrag (meistens) über ein Jahr abschliessen bei dem man dann lt div Berichten auch wieder schwer rauskommt.Ich versteh ja diverse Boni wie Sauna etc wo man mehr zahlt.Aber warum geht das kaum das man zB pro Monat von mir aus 10-20€ zahlt.Aber ohne Bindung.Ich vergleiche das immer mit Handyverträgen.Da schließ ich einen Vertrag ab.Bekomme aber dafür das Handy günstiger.Sprich da hab ich was davon.Für eine Kundenbindung wie oben versucht zu erklären brauche ich doch keinen Vertrag.Der Handel machts mit Kundenkarten.Geht auch ohne Vertrag und ist auch eine Kundenbindung.Aus Gründen der Wirtschaftlichs/Wettbewerbsfähigkeit?Was geht mich das als Kunde an?Jeder muss selber schauen wie sein Geschäft wirtschaftlich bzw gegenüber dem Wettbewerber bestehen kann.Für die Abnützung der Geräte vielleicht?Sollen die auch selber drauf schauen.Den Preisjägern ist ja auch egal ob jemand in Konkurs geht.Hauptsache gespart.Würde mich wirklich ernsthaft(!) interessieren.


InternationalBargains hat es bereits angesprochen.
Du das ist keine internationale Verschwörung aller Fitnessstudios. Wenn eines um 10-20 im Monat ohne Bindung anbieten könnte, dann würde das auch ein Studio machen, immerhin leben wir in einem kapitalistischen Land und es spielen alle nach kapitalistischen Spielregeln und gerade in einer Branche wo es SOVIELl Konkurrenz gibt kannst du davon ausgehen daß die Anbieter so günstig wie es geht anbieten, weil sie sonst einfach keine Kunden bekommen. Du mußt auch keinen Vertrag abschließen, du kannst auch oft 10er Blocks oder einzelne Trainings zahlen, sind dann halt teurer, der Vertrag vergünstigt es für Leute die regelmäßig gehen einfach nur.

Dein Vergleich mit Handyverträgen hinkt genau wie dein Billa Vergleich. Ein Handy brauchst du immer, 12 Monate im Jahr, den Billa auch. Ein Fitnessstudio nicht. Da nimmt sich die Preisjägerin am 31.12 zu Neujahr vor wieder was für die Gesundheit zu tun, so wie x andere Leute und machen einen Monat Fitnessstudio dann im März interessiert das niemanden mehr und das Studio hat kein Einkommen mehr. Fakt ist nunmal, daß kein Studio überleben kann ohne nicht einen Haufen Verträge zu haben die nicht benutzt werden. Selbes beim Billa, eßen mußt du jeden Tag, trainieren nicht. Ohne dem einen stirbst du ohne dem anderen nicht -> Äpfel und Birnen.

Von dem mal abgesehen daß das Handy nicht billiger ist wenn du einen Vertrag mit Handy abschließt sondern meistens sogar noch draufzahlst wenn du die Handy kosten aus dem Vertrag rausrechnest und mit einem Vertrag ohne Handy vergleichst, aber das ist ein anders Thema.

Wenn das Studio weiß es hat nun so und soviel Geld im nächsten Jahr zur Verfügung dann kann der planen, Leute einstellen (die auch eine Mindestvertragsdauer haben), neue Geräte leasen (die auch eine Mindestlaufzeit haben), Putzfirmen beauftragen und und und. Das geht anders nicht oder nur mit horrenden Preisen.

Was den Preisjägern egal ist oder nicht und was dich als Kunde was angeht oder nicht is den Studios wiederum egal. Du schreibst selbst jeder muß selber schauen wie sein Geschäft geht und genau das machen die Betreiber auch, anders gehts halt nicht, sonst würde es ein Betreiber machen.



Tom232vor 3 h, 36 m

InternationalBargains hat es bereits angesprochen.Du das ist keine …InternationalBargains hat es bereits angesprochen.Du das ist keine internationale Verschwörung aller Fitnessstudios. Wenn eines um 10-20 im Monat ohne Bindung anbieten könnte, dann würde das auch ein Studio machen, immerhin leben wir in einem kapitalistischen Land und es spielen alle nach kapitalistischen Spielregeln und gerade in einer Branche wo es SOVIELl Konkurrenz gibt kannst du davon ausgehen daß die Anbieter so günstig wie es geht anbieten, weil sie sonst einfach keine Kunden bekommen. Du mußt auch keinen Vertrag abschließen, du kannst auch oft 10er Blocks oder einzelne Trainings zahlen, sind dann halt teurer, der Vertrag vergünstigt es für Leute die regelmäßig gehen einfach nur.Dein Vergleich mit Handyverträgen hinkt genau wie dein Billa Vergleich. Ein Handy brauchst du immer, 12 Monate im Jahr, den Billa auch. Ein Fitnessstudio nicht. Da nimmt sich die Preisjägerin am 31.12 zu Neujahr vor wieder was für die Gesundheit zu tun, so wie x andere Leute und machen einen Monat Fitnessstudio dann im März interessiert das niemanden mehr und das Studio hat kein Einkommen mehr. Fakt ist nunmal, daß kein Studio überleben kann ohne nicht einen Haufen Verträge zu haben die nicht benutzt werden. Selbes beim Billa, eßen mußt du jeden Tag, trainieren nicht. Ohne dem einen stirbst du ohne dem anderen nicht -> Äpfel und Birnen.Von dem mal abgesehen daß das Handy nicht billiger ist wenn du einen Vertrag mit Handy abschließt sondern meistens sogar noch draufzahlst wenn du die Handy kosten aus dem Vertrag rausrechnest und mit einem Vertrag ohne Handy vergleichst, aber das ist ein anders Thema.Wenn das Studio weiß es hat nun so und soviel Geld im nächsten Jahr zur Verfügung dann kann der planen, Leute einstellen (die auch eine Mindestvertragsdauer haben), neue Geräte leasen (die auch eine Mindestlaufzeit haben), Putzfirmen beauftragen und und und. Das geht anders nicht oder nur mit horrenden Preisen.Was den Preisjägern egal ist oder nicht und was dich als Kunde was angeht oder nicht is den Studios wiederum egal. Du schreibst selbst jeder muß selber schauen wie sein Geschäft geht und genau das machen die Betreiber auch, anders gehts halt nicht, sonst würde es ein Betreiber machen.

Ok danke.Habs halbwegs verstanden.Glaub ich zumindestens:)

Tom23230. Mai

Äpfel und Birnen.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text