Leider ist dieser Deal nicht mehr verfügbar
Mit super Schnäppchen nach KOS
581° Abgelaufen

Mit super Schnäppchen nach KOS

9€
23
eingestellt am 6. Mai
Vielleicht ist jemand noch spontaner als wie ich und schafft es demnächst nach mit Laudamotion per Direktflug nach KOS. Mit kleinem Gepäck und um nur 9 Euro ist man dabei.... Hier der Link: Kayak 205032-3vpsj.jpg205032-UgsUh.jpg
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
lupo85vor 4 h, 17 m

mag alles sein, finde aber



Unser ganzes Wirtschaftssystem funktioniert so. Es werden Wegwerfprodukte erzeugt die niemand braucht, geplante Obsoleszenz, Unmengen an Verpackungsmaterial etc. Beispiel: es werden Unmengen an Holz zu Zellstoff verarbeitet um daraus Werbematerial zu drucken, welches zuerst im Briefkasten und gleich danach, großteils ungelesen, im Altpapier landet. Wo es wieder von einem LKW abgeholt wird um es danach wieder zu einem ähnlich sinnlosen, kurzlebigen Produkt zu recyceln. Solche Beispiele gibt es zuhauf.

Wenn man 1 x im Jahr weg fliegt muss man imo kein schlechtes Gewissen haben, da gibt es wie gesagt jede Menge andere Baustellen.
lupo8506/05/2019 23:16

CO2-neutral fliegen? Nein? Dann kein Interesse.


Jo bist du den Teppich...
Ca 10 - 15 Containerschiffe stoßen mehr Schadstoffe aus als alle Autos der Welt gemeinsam!!! Die haben meist nicht einmal Katalysatoren verbaut, geschweige denn Partikelfilter. Nachdem sich die Politik gar nicht darum schert, kann man die ganze CO2 Debatte nicht ernst nehmen. Ich mein nur das Nachrüsten von Katalysatoren bei Containerschiffen und Kreuzfahrtschiffen würde ws mehr bringen als alle anderen Maßnahmen gemeinsam, die da in den Medien herumgeistern.
Das gilt natürlich auch für andere Bereiche: LKWs und Flugzeuge zB schert sich niemand um die Schadstoffe.
Also ist die CO2-Debatte im Moment ein schlechter Scherz. Es scheint so als wolle man weniger von Erdöl fördernden Ländern abhängig sein zu wollen oä - aber mit der Umwelt hat die ganze Debatte im Moment nichts zu tun.
Es kommt sogar zu obskuren Gebilden wie der Einführung von Papiertüten statt Plastik, obwohl die in der Produktion mehr als das doppelte an CO2 produzieren und meist nicht ein zweites Mal verwendet werden weil unpraktisch und leicht reißend. Plastiksäcke hingegen werden häufig mehrmals verwendet und in Mitteleuropa fast ausnahmslos recycelt. Dort wo das Plastik zB zu über 90% in für Meere gelangt - Asien und Afrika - schert sich sowieso keiner darum...
Ich könnte unendlich so weitermachen^^

Zum Schluss sei gesagt: Es kann schon sein dass der Mensch am Klimawandel zu kleinen Teil beteiligt ist, aber es hat immer schon einen Wandel des Klimas gegeben und den wird es auch immer geben.
PS: Je mehr CO2 in der Luft desto schneller wachsen Pflanzen und desto größer werden Sie.

PPS: was ist mit dem Ozonloch passiert?Als ich klein war gab es jahrelang Debatten, dass wir alle wegen des Ozons sterben werden und die Schäden irreparabel sind und die Sonne uns alle verbrennen wird. Und jetzt? Nichts.. Gibt's nicht mehr - alles gut - hat sich von selbst geschlossen...

PPPS^^: Laut Analyse Jahrtausende alter Eisschichten hat es früher, ohne menschliches Zutun, viel mehr CO2 in der Luft gegeben als heutzutage - ich glaube es war das 10 Fache wenn ich mich richtig entsinne..
Bearbeitet von: "derpeter" 7. Mai
lupo8506/05/2019 23:16

CO2-neutral fliegen? Nein? Dann kein Interesse.


Du kannst ja CO2 offsetting selber dazu buchen falls du magst, oder deine persönliche CO2-Bilanz ausbessern indem du zB kein Fleisch isst .. jedem wie er will!
BongoBob06/05/2019 23:51

Du kannst ja CO2 offsetting selber dazu buchen falls du magst, oder deine …Du kannst ja CO2 offsetting selber dazu buchen falls du magst, oder deine persönliche CO2-Bilanz ausbessern indem du zB kein Fleisch isst .. jedem wie er will!


mag alles sein, finde aber, gerade innerhalb Europas mit dem Flugzeug zu reisen nicht mehr zeitgemäß. Ich fliege schon seit ein paar Jahre nicht mehr. Es gibt auch bei uns wahnsinnig schöne Orte und ganz nebenbei kann ich somit die lokale Wirtschaft unterstützen. Aber ja, auch ich bin früher gedankenlos geflogen und hab die halbe Welt bereist... irgendwann überlegt man halt, ob sein eigenes Handeln ethisch, moralisch und nachhaltig für die Gesellschaft ist.
23 Kommentare
Danke fürs Teilen!
Juli / Auugust bitte danke
CO2-neutral fliegen? Nein? Dann kein Interesse.
lupo8506/05/2019 23:16

CO2-neutral fliegen? Nein? Dann kein Interesse.


Du kannst ja CO2 offsetting selber dazu buchen falls du magst, oder deine persönliche CO2-Bilanz ausbessern indem du zB kein Fleisch isst .. jedem wie er will!
GEIL!
BongoBob06/05/2019 23:51

Du kannst ja CO2 offsetting selber dazu buchen falls du magst, oder deine …Du kannst ja CO2 offsetting selber dazu buchen falls du magst, oder deine persönliche CO2-Bilanz ausbessern indem du zB kein Fleisch isst .. jedem wie er will!


mag alles sein, finde aber, gerade innerhalb Europas mit dem Flugzeug zu reisen nicht mehr zeitgemäß. Ich fliege schon seit ein paar Jahre nicht mehr. Es gibt auch bei uns wahnsinnig schöne Orte und ganz nebenbei kann ich somit die lokale Wirtschaft unterstützen. Aber ja, auch ich bin früher gedankenlos geflogen und hab die halbe Welt bereist... irgendwann überlegt man halt, ob sein eigenes Handeln ethisch, moralisch und nachhaltig für die Gesellschaft ist.
lupo85vor 4 h, 17 m

mag alles sein, finde aber, gerade innerhalb Europas mit dem Flugzeug zu …mag alles sein, finde aber, gerade innerhalb Europas mit dem Flugzeug zu reisen nicht mehr zeitgemäß. Ich fliege schon seit ein paar Jahre nicht mehr. Es gibt auch bei uns wahnsinnig schöne Orte und ganz nebenbei kann ich somit die lokale Wirtschaft unterstützen. Aber ja, auch ich bin früher gedankenlos geflogen und hab die halbe Welt bereist... irgendwann überlegt man halt, ob sein eigenes Handeln ethisch, moralisch und nachhaltig für die Gesellschaft ist.


Und dort fährst du wie hin? :/ Mit dem Auto? :/
lupo85vor 4 h, 17 m

mag alles sein, finde aber



Unser ganzes Wirtschaftssystem funktioniert so. Es werden Wegwerfprodukte erzeugt die niemand braucht, geplante Obsoleszenz, Unmengen an Verpackungsmaterial etc. Beispiel: es werden Unmengen an Holz zu Zellstoff verarbeitet um daraus Werbematerial zu drucken, welches zuerst im Briefkasten und gleich danach, großteils ungelesen, im Altpapier landet. Wo es wieder von einem LKW abgeholt wird um es danach wieder zu einem ähnlich sinnlosen, kurzlebigen Produkt zu recyceln. Solche Beispiele gibt es zuhauf.

Wenn man 1 x im Jahr weg fliegt muss man imo kein schlechtes Gewissen haben, da gibt es wie gesagt jede Menge andere Baustellen.
Da schreiens alle „böse Konzerne, die keine Steuern in Österreich zahlen“ und beruhigen ihr Gewissen mit laktosefreiem, veganen Bio Zwiebeln und dann fliegens mit den Drecksschleudern in Touristenhotspots.
Es gibt echt heutzutage noch Leute die an Feen und Märchen glauben,Ich glaube kaum das in China oder Amerika irgendeiner sich um solche Leute gedanken macht das er nicht Fliegt weil er damit sein CO2 Haushalt befriedigt. Du bist nicht mal ein tropfen auf dem heissen Stein für diese Wirtschaft in China oder Amerika oder sonst noch wo
9 € ... Hm Mittagessen oder nach Kos fliegen
Park757vor 7 h, 22 m

Juli / Auugust bitte danke


LOL... Geh mal LM fragen wegen paar Extra - Würschtl
BillieJeanvor 43 m

Es gibt echt heutzutage noch Leute die an Feen und Märchen glauben,Ich …Es gibt echt heutzutage noch Leute die an Feen und Märchen glauben,Ich glaube kaum das in China oder Amerika irgendeiner sich um solche Leute gedanken macht das er nicht Fliegt weil er damit sein CO2 Haushalt befriedigt. Du bist nicht mal ein tropfen auf dem heissen Stein für diese Wirtschaft in China oder Amerika oder sonst noch wo


In Österreich ja offensichtlich auch nicht.
lupo8506/05/2019 23:16

CO2-neutral fliegen? Nein? Dann kein Interesse.


Jo bist du den Teppich...
Ca 10 - 15 Containerschiffe stoßen mehr Schadstoffe aus als alle Autos der Welt gemeinsam!!! Die haben meist nicht einmal Katalysatoren verbaut, geschweige denn Partikelfilter. Nachdem sich die Politik gar nicht darum schert, kann man die ganze CO2 Debatte nicht ernst nehmen. Ich mein nur das Nachrüsten von Katalysatoren bei Containerschiffen und Kreuzfahrtschiffen würde ws mehr bringen als alle anderen Maßnahmen gemeinsam, die da in den Medien herumgeistern.
Das gilt natürlich auch für andere Bereiche: LKWs und Flugzeuge zB schert sich niemand um die Schadstoffe.
Also ist die CO2-Debatte im Moment ein schlechter Scherz. Es scheint so als wolle man weniger von Erdöl fördernden Ländern abhängig sein zu wollen oä - aber mit der Umwelt hat die ganze Debatte im Moment nichts zu tun.
Es kommt sogar zu obskuren Gebilden wie der Einführung von Papiertüten statt Plastik, obwohl die in der Produktion mehr als das doppelte an CO2 produzieren und meist nicht ein zweites Mal verwendet werden weil unpraktisch und leicht reißend. Plastiksäcke hingegen werden häufig mehrmals verwendet und in Mitteleuropa fast ausnahmslos recycelt. Dort wo das Plastik zB zu über 90% in für Meere gelangt - Asien und Afrika - schert sich sowieso keiner darum...
Ich könnte unendlich so weitermachen^^

Zum Schluss sei gesagt: Es kann schon sein dass der Mensch am Klimawandel zu kleinen Teil beteiligt ist, aber es hat immer schon einen Wandel des Klimas gegeben und den wird es auch immer geben.
PS: Je mehr CO2 in der Luft desto schneller wachsen Pflanzen und desto größer werden Sie.

PPS: was ist mit dem Ozonloch passiert?Als ich klein war gab es jahrelang Debatten, dass wir alle wegen des Ozons sterben werden und die Schäden irreparabel sind und die Sonne uns alle verbrennen wird. Und jetzt? Nichts.. Gibt's nicht mehr - alles gut - hat sich von selbst geschlossen...

PPPS^^: Laut Analyse Jahrtausende alter Eisschichten hat es früher, ohne menschliches Zutun, viel mehr CO2 in der Luft gegeben als heutzutage - ich glaube es war das 10 Fache wenn ich mich richtig entsinne..
Bearbeitet von: "derpeter" 7. Mai
lupo85vor 8 h, 29 m

CO2-neutral fliegen? Nein? Dann kein Interesse.


Mah ... So cool schade dass ich nicht kann 😫
Super danke für den Tipp
derpetervor 1 h, 30 m

Dort wo das Plastik zB zu über 90% in für Meere gelangt - Asien und Afrika …Dort wo das Plastik zB zu über 90% in für Meere gelangt - Asien und Afrika - schert sich sowieso keiner darum...


stimmt nicht ganz, auch wir haben ein Mikroplastik Problem. Einfach mal Donau und Mikroplastik googeln. Wenn ich sehe was oft so auf den Feldern herumliegt, verdreckt und kaum sichtbar wenn man nicht genau schaut. Und auch hier ist es so. Aus PET werden zwar u.a. Textilien hergestellt. Da es sich häufig um Wegwerfmode handelt, ist auch das ein kurzlebiges Produkt, welches das Problem nur auf die lange Bank schiebt
derpetervor 3 h, 39 m

PS: Je mehr CO2 in der Luft desto schneller wachsen Pflanzen und desto …PS: Je mehr CO2 in der Luft desto schneller wachsen Pflanzen und desto größer werden Sie.


Blöd nur, dass es zu wenige Pflanzen gibt durch Landwirtschaft und Regenwaldabholzung und Dürre. Um 1% CO2 Ausstoß der USA zu neutralisieren benötigt es ein Waldgebiet so groß wie Deutschland. Aber richtig Pflanzen binden das Co2, sterben ab, verrotten, nach langer zeit wird daraus Erdöl und der Mensch holt das CO2 durch die Erdölgewinnung wieder aus der Erde. Mit dem Problem, dass es heute viel weniger Pflanzen gibt um das wieder auszugleichen.

derpetervor 3 h, 39 m

PPS: was ist mit dem Ozonloch passiert?Als ich klein war gab es jahrelang …PPS: was ist mit dem Ozonloch passiert?Als ich klein war gab es jahrelang Debatten, dass wir alle wegen des Ozons sterben werden und die Schäden irreparabel sind und die Sonne uns alle verbrennen wird. Und jetzt? Nichts.. Gibt's nicht mehr - alles gut - hat sich von selbst geschlossen.


Es gibt noch ein Ozonloch es "heilt" aber zum Glück. Im Herbst 2016 gab es noch das zweit größte Ozonloch (vermutlich wegen Vulkanausbrüchen). Und warum heilt das Ozonloch? Richtig, man hat FCKW verboten.
derpetervor 3 h, 39 m

PPPS^^: Laut Analyse Jahrtausende alter Eisschichten hat es früher, ohne …PPPS^^: Laut Analyse Jahrtausende alter Eisschichten hat es früher, ohne menschliches Zutun, viel mehr CO2 in der Luft gegeben als heutzutage - ich glaube es war das 10 Fache wenn ich mich richtig entsinne..


Ich finde dazu nichts, in den letzten 600.000 Jahren gab es weniger CO2 als heute.Vielleicht haben Sie vergessen zu erwähnen, dass es vor zig Millionen Jahren mehr CO2 gegeben hat. Und ich möchte kein Klima wie damals haben.


PS: Ihr Vergleich mit den Schiffen und Autos ist auch falsch! Der Wahrheitscheck in der Wirtschaft: Verursachen die 15 größten Seeschiffe mehr Dreck als alle Autos der Welt?

PPS: Der Plastikmüll der in Asien in die Meere gelangt, stammt auch zu großenteil aus Europa. Weil nicht recyclebares Platik dort billig entsorgt wird.
Bearbeitet von: "seinfeld" 7. Mai
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text