10°
Online-Elektronikhändler GetGoods meldet Insolvenz an

Online-Elektronikhändler GetGoods meldet Insolvenz an

Dies & DasGetgoods Angebote

Online-Elektronikhändler GetGoods meldet Insolvenz an

2012 war ja leider schon das Jahr der großen Insolvenzen (Schlecker, IhrPlatz, Neckermann) und auch 2013 war mit der Pleite von HMV, Niedermeyer und Praktiker erschreckend. Für einige überraschend kommt nun sicherlich auch die Meldung von GetGoods, dass man zahlungsunfähig ist und aus diesem Grund Insolvenz anmelden muss.

Schon gestern hatte es nach einem Kurseinbruch der GetGoods-Aktie erste Gerüchte gegeben, dass der Online-Elektronikhändler zahlungsunfähig ist. Diese Befürchtung hat sich heute bestätigt, denn wie das Unternehmen in einer Presseaussendung mitteilt, sind "die Rettungsversuche zur Abwendung der Insolvenz gescheitert". Die Insolvenz betrifft zunächst sowohl die GetGoods.de AG als auch die GetGoods.de Vetriebs GmbH. Grund für die Insolvenz ist demnach, dass die geführten Investorengespräche zu keinem positiven Ergebniss gebracht werden konnten. Zwar werde man weiter versuchen Investoren zu finden, ob dies gelingt steht aber natürlich in den Sternen.

Wie es weiter heißt, sind die übrigen Gesellschaften des Konzerns - also beispielsweise Home of Hardware oder HandyShop.de zunächst nicht von der Insolvenz betroffen, die Insolvenzsituation werde derzeit aber geprüft. Aufgrund der aktuellen Situation dürfte es wohl ratsam sein, die Weihnachtsgeschenke in anderen Shops zu kaufen. Habt ihr noch Gutscheine, solltet ihr diese wohl noch recht bald einlösen.

1 Kommentar
Avatar

Anonym21727

Bleibt nur zu hoffen, dass das Unternehmen bald liquidiert wird, sodass wir uns alle noch vor Weihnachten über tolle Geschenke freuen dürfen :-) (außer natürlich die Angestellten ^^)

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text