80°
[ottoversand] Seagate ST2000VN000 NAS-Festplatte für 72,99€ - 21% Ersparnis

[ottoversand] Seagate ST2000VN000 NAS-Festplatte für 72,99€ - 21% Ersparnis

ElektronikOtto Versand Angebote

[ottoversand] Seagate ST2000VN000 NAS-Festplatte für 72,99€ - 21% Ersparnis

Redaktion

Preis:Preis:Preis:72,99€
Zum DealZum DealZum Deal

Ihr könnt derzeit mit einem Gutscheincode die 2TB NAS-Festplatte für nur 72,99€ inklusive Versandkosten erwerben. Somit erhaltet ihr die schon standardmäßig günstigste Festplatte dieser Art mit nochmals 21% Ersparnis.

 

Bei Amazon erhält die Platte 4,4 / 5 Sterne bei 92 Bewertungen. Dabei gibt es einen recht ausführlichen Bericht eines Users, der die Platte direkt mit einer WD Red verglichen hat:

  • Lautstärke: beim Anlaufen lauter, doch im Betrieb ca. das selbe Niveau
  • LCC ist bei der Seagate besser gelöst bzw. wird von keinen Problemen berichtet
  • Die Seagate hat beim sequentiellen Lesen und Schreiben deutliche Geschwindigkeitsvorteile. Das Initialisieren, Prüfen und Reparieren eines RAID Volumes ist auf den Seagate Festplatten deutlich schneller. Bei diversen Testdurchläufen machte das hier schnell 1-2 Stunden aus.
  • Ein großer Vorteil der Seagate 4TB NAS ist der Support von APM in der Firmware. Die WD Red müssen aktiv vom Controller der NAS/Hardware RAID bei Inaktivität in den Standby geschickt werden. Unter Linux funktioniert also z.B. hdparm mit -B oder -S bei der WD nicht. Wer also keinen entsprechenden Controller/NAS oder Software (z.B. hd-idle unter Linux) hat oder auch die Festplatte mal in einem externen Gehäuse einsetzen will, ist mit der Seagate deutlich besser bedient, da sich hier das Powermanagement fest einstellen lässt.

Der Kunde berichtet von der 4TB Version, doch ist lt. technischen Details die 2TB gleich gebaut. Falls euch ein unabhängiger Testbericht - auf Englisch - interessiert, habe ich hier einen guten gefunden, wo folgende Pros und Cons ermittelt wurden.

Vorteile

  • Höherer Durchsatz bei unterschiedlichen Auslastungen als die WD Red
  • Größte Kapazität im NAS HDD Segment
  • Bessere Latenzzeit bei unterschiedlicher Auslastung als die WD Red

Nachteile

  • Schlechtere 4k maximal Latenzzeit während des Schreibens

Technische Details

Formfaktor: 3.5" • Drehzahl: 5900rpm • Cache: 64MB • Leistungsaufnahme: 4.3W (Betrieb), 3W (Leerlauf) • Lautstärke: 21dB(A) (Betrieb), 19dB(A) (Leerlauf) • Besonderheiten: 4KB Sektoren mit Emulation (512e), geeignet für Dauerbetrieb • Herstellergarantie: drei Jahre

8 Kommentare
Avatar

Anonym25806

Ich wollte einen 3 Tb Festplatte kaufen... Seagate preis? Ah COOL! Dann habe ich gelesen dass sie auch schneller als z.B. Hitachi kaputt gehen... und ich habe eine Hitachi gekauft. Natürlich hier: theregister.co.uk/201…ty/ sagen Sie ganz anderes... z.B. dass die beste lösung, die billigste Festplatte kaufen, ist... Ich stimme dazu nicht. Wenn man eine RAID hat, vielleicht kann das auch richtig sein. Aber ich will nicht plötzlich alle meine dataien verloren (oder mit einem backup, ein teil) nur weil dann die Festplatte ist schnell und billig gewechselt. Geld ist nicht alles...

Redaktion

Hey Gris, ja wenn man sensible Daten hat, sollte man sich RAID zulegen - ich selbst habe mir die Platte 2x bestellt und einen NAS mit 2 Bays - somit sollte nichts passieren können bzw. die Wahrscheinlichkeit sehr gering sein. Billigste Festplatte ist halt so ein Thema ... Gibt schon Gründe, warum es extra NAS Platten gibt: für den 24h Betrieb ausgelegt, LCC eingestellt, tw. stromsparender, ... 3 Jahre Garantie ;-) LG Andreas

Avatar

Anonym25806

Ja, ein "mirror" oder Raid 5 sind OK aber ist es nicht einfacher (und billiger) eine gute Festplatte und eine 2. wie backup? (E-Sata oder USB) Auch mit einem Raid brauchst du in jedem Fall einen backup (z.B. gegen Stromprobleme, Virus, usw). In einer Firma ist anderes aber zu Hause finde ich besser HD + Backup HD offline... kein Raid.

Avatar

Anonym25806

Bei mir zu Hause ist so: PC SSD =Betrieb system PC HD = data USB Pendrive in dem PC eingesteckt = wichtigste dataien mirror (nicht mehr als 256 Mb. ;-) ) USB HD (offline) = Betrieb System Image + dataienbackup

Redaktion

Naja die Frage ist halt, ob die Qualität tatsächlich durch den Preis vorgegeben wird ... Wenn du zwei Platten parallel laufen lässt, kannst du dir relativ sicher sein, dass wenn eine ausfällt, die zweite weiter läuft. Und dass du nicht unabsichtlich vergisst, irgendwelche Daten zu speichern. Weiters ist ein NAS noch interessant, wenn Du z.B. von der Ferne darauf zugreifen willst: z.B. Fotos ausm Urlaub direkt auf den NAS laden oder auf Dateien zugreifen :-) Auch wenn du eine USB-Festplatte hast, kann diese ausfallen und was ist dann mit den Daten? Also egal für welche SIcherung man sich entscheidet, RAID sollte man immer laufen lassen, wenn es sich um wichtige Daten handelt :-) Muss ja nicht gleich ein NAS sein, aber RAID sollte schon sein :-)

Avatar

Anonym25806

Ja du hast recht, ich habe auch einen kleinen mirror mit dem Pendrive Ich wollte nur sagen das wenn etwas kaputt geht... ist es peinlich. RMA, Festplatte zurück schicken oder Geschäft / Post... ich muss auch sagen dass die NAS Festplatte von Hitachi 7200 rpm hat (die andere 5400 ich denke) una dann habe ich gerne 20 euro mehr für 7200 rpm, qualität (ich hoffe) und +1 Jahr Garantie bezahlt...

naja billig ist die nicht ich hab mir die western digital red mit 3 tb um 99 euro gekauft da war bei media markt Österreich vor 2 Monaten mal eine aktion ....

Avatar

Anonym26010

billig sind ninurtas deals nie

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text