Renkforce Rf100 3D Drucker
-23°

Renkforce Rf100 3D Drucker

199€228,98€-13%Conrad Angebote
14
eingestellt am 4. Nov
Hallo Leute,

ab heute ist der Renkforce Rf100 in Angebot. Der Drucker ist super für Leute die noch nie einen 3D Drucker hatten. Die Spezifikationen sind:

Technische Daten

  • Ausführung: Fertiggerät
  • Unterstütztes Druckmaterial: PLA, PLA Compounds, Elastic
  • Druck-Breite (X) max.: 120 mm
  • Druck-Tiefe (Y) max.: 120 mm
  • Druck-Höhe (Z) max.: 120 mm
  • Druckbett-Eigenschaften: wechselbar, magnetisch
  • Extruder-Typ: Single
  • Geeignet für Filament-Ø: 1.75 mm
  • Düsen-Ø: 0.4 mm
  • Druckschicht Dicke (min.): 0.1 mm
  • Druckschicht Dicke (max.) : 0.2 mm
  • Schnittstellen: SD, USB
  • Software: Cura (OpenSource)
  • Farbe: Schwarz
  • Gehäuse-Material: Metall
  • Breite: 295 mm
  • Höhe: 331 mm
  • Tiefe: 351 mm
  • Gewicht: 9 kg
  • Betriebsspannung (Details): 230 V
  • Leistungsaufnahme (max.): 120 W
  • Besonderheiten: inkl. Filament
  • Anwendungsbereich: Privat

Preisvergleich 228,98€
Zusätzliche Info
Conrad AngeboteConrad Gutscheine

Gruppen

14 Kommentare
15€ Gutschein von Peter sollte auch noch funktionieren
Wieder so ein unnötiger Drucker. Was soll man mit so einem kleinen Druckbett anfangen?
Kein part cooling, kein beheiztes Bett. Weder PLA noch ABS wird sich dadurch gut drucken lassen. Die Druckfläche ist auch sehr klein. Lieber einen Ender 3 oder Geeetech A10 für weniger Geld holen.
Ich sag nur Anycubic i3 Mega
Besser und mehr Community herum
Und praktisch ist so ein Teil auch
Direkt für den Echo Dot Deal eine Wandhalterung gedruckt
Fritz_Maier04/11/2019 10:17

Kein part cooling, kein beheiztes Bett. Weder PLA noch ABS wird sich …Kein part cooling, kein beheiztes Bett. Weder PLA noch ABS wird sich dadurch gut drucken lassen. Die Druckfläche ist auch sehr klein. Lieber einen Ender 3 oder Geeetech A10 für weniger Geld holen.


Natürlich ist beispielsweise der Ender 3 ein ungleich besserer Drucker. Allerdings muss man den erst einmal zusammenbauen. Für viele von uns eine Sache von maximal 2 Stunden - für andere eine Schwelle, über die sie nicht hinwegkommen.
Wer sich einen Drucker beschafft, um sich erstmals mit der Technologie zu beschäftigen und sich den Zusammenbau nicht zutraut, auch wenn er recht einfach ist, ist mit diesem Gerät vermutlich nicht so schlecht beraten.
Auf fortgeschrittene Anwender zielt dieser Renkforce sicher nicht ab.
Da gibt's so viel bessere Alternativen für einen ähnlichen Preis. Finger weg!
Auf der Messe Friedrichshafen habens den Drucker um 150€ versucht unter die Leute zu bringen.
gabor04/11/2019 11:11

Natürlich ist beispielsweise der Ender 3 ein ungleich besserer Drucker. …Natürlich ist beispielsweise der Ender 3 ein ungleich besserer Drucker. Allerdings muss man den erst einmal zusammenbauen. Für viele von uns eine Sache von maximal 2 Stunden - für andere eine Schwelle, über die sie nicht hinwegkommen.Wer sich einen Drucker beschafft, um sich erstmals mit der Technologie zu beschäftigen und sich den Zusammenbau nicht zutraut, auch wenn er recht einfach ist, ist mit diesem Gerät vermutlich nicht so schlecht beraten.Auf fortgeschrittene Anwender zielt dieser Renkforce sicher nicht ab.


Dann Anycubic i3 Mega
Sind glaub keine 10Schrauben gewesen
Das schafft echt jeder
Nur den roten Stecker zu finden....;)
gabor04/11/2019 11:11

Natürlich ist beispielsweise der Ender 3 ein ungleich besserer Drucker. …Natürlich ist beispielsweise der Ender 3 ein ungleich besserer Drucker. Allerdings muss man den erst einmal zusammenbauen. Für viele von uns eine Sache von maximal 2 Stunden - für andere eine Schwelle, über die sie nicht hinwegkommen.Wer sich einen Drucker beschafft, um sich erstmals mit der Technologie zu beschäftigen und sich den Zusammenbau nicht zutraut, auch wenn er recht einfach ist, ist mit diesem Gerät vermutlich nicht so schlecht beraten.Auf fortgeschrittene Anwender zielt dieser Renkforce sicher nicht ab.


Wer nicht mal die halbe Stunde zum Zusammenbauen Zeit hat, was ohnehin in zahlreichen Tutorials erklärt wird, der ist im 3D Druck Sektor völlig falsch. 3D Drucken erfordert, dass man sich mit der Materie beschäftigt und Sachen nachliest.
@Citypower

Nicht traurig sein, aber das hätte ich dir schon vorher sagen können.
Der Drucker muß bei Conrad ein echter Ladenhüter sein, oder es kaufen ihn nur wirklich völlig Uninformierte.

Übrigens Zusammenbau, den Ender kenn ich nicht, aber mein CR10 war in einer Viertelstunde zusammengebaut.
Bearbeitet von: "garfield10000" 4. November
garfield1000004/11/2019 13:19

@Citypower Nicht traurig sein, aber das hätte ich dir schon vorher sagen …@Citypower Nicht traurig sein, aber das hätte ich dir schon vorher sagen können.Der Drucker muß bei Conrad ein echter Ladenhüter sein, oder es kaufen ihn nur wirklich völlig Uninformierte.Übrigens Zusammenbau, den Ender kenn ich nicht, aber mein CR10 war in einer Viertelstunde zusammengebaut.


Ich weiß. Habe mir gedacht ich stelle ihn rein falls sich jemand für das Modell interessiert und ich wollte meinen ersten Deal reinstellen. Ich habe den Rf100 schon 2 Jahre, für mich reicht er. Für den Anfang reicht er aber wenn man mehr braucht dann gibt es andere.
also was ist eure empfehlung für einen guten einstiegsdrucker?
Hätte zwei Fragen zu dem Thema:
Was druckt ihr denn mit dem 3D-Drucker? Hab mich schon mal beschäftigt, habe aber nichts gefunden.
Wie lange braucht man denn, um Renderings hinzubekommen, wenn man bisher damit noch nichts gemacht hat?
Zanza04/11/2019 13:48

also was ist eure empfehlung für einen guten einstiegsdrucker?


Wenn du einen CR10 günstig erwischst.
Dein Kommentar

Neuer Deal-Poster! Das ist der erste Deal von Citypower. Helft, indem ihr Tipps postet oder euch einfach für den Deal bedankt.

Avatar
@
    Text