Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Samsung 860 QVO 1 TB SSD
627° Abgelaufen

Samsung 860 QVO 1 TB SSD

90,76€107,90€-16%Amazon Angebote
6
627° Abgelaufen
Samsung 860 QVO 1 TB SSD
eingestellt am 19. Jul

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Hallo Leute,

Bei Amazon bekommt ihr derzeit die Samsung 860 QVO 1 TB SSD um 90,76€.

Der Preisvergleich beginnt bei 107,90€
Der PVG mit 96,36€ ist nicht nach Österreich lieferbar.

Produktinfo:

  • Solid State Drive (SSD) mit hoher Speicherkapazität für Alltagsanwendungen am PC oder Laptop, gut geeignet als Alternative zur HDD (Festplatte)
  • Mehr Leistung, um schneller ans Ziel zu kommen: bis zu 3,6 Mal schneller als eine HDD (550 MB/s Lese-, 520 MB/s Schreibgeschwindigkeit)
  • Schnelleres Hoch- und Herunterfahren, verkürzte Ladezeiten sowie schnelle Übertragungen können das Gefühl eines PCs vermitteln
  • Dank der Stoßfestigkeit der SSD sind Ihre Daten guter geschützt als auf einer HDD
  • Einfache Übertragung der Daten von Ihrer alten Festplatte auf die SSD dank kostenloser Samsung Data Migration Software
Zusätzliche Info
Amazon AngeboteAmazon Gutscheine
Beste Kommentare
@frank.schwab Jup. Genau. Sind weniger lang haltbar (bez. der Zyklen). Aber auch wenn die SSD z.B. über längere Zeit keinen Strom erhält (also die Spannungswerte nicht "auffrischen" kann), gibt es schneller Fehler in den 4-bit Zuständen der Zelle. Sind ja 2 hoch 4 - Also 16 Spannungszustände die eine Zelle annehmen kann. Bei TLC - Also Triple Level Zellen sind es nur 2 hoch 3 - Also 8. Dadurch können die Spannungswerte auch stärker nach unten variieren (nach längerer Lagerung) ohne dass ein falscher Zustand ausgelesen wird.

Für den Alltags-Betrieb in nem Rechner vielleicht nicht DERART relevant. Aber wenn man eine SSD extern betreiben möchte (und die nur ab und zu mal angesteckt hat - Vielleicht sogar nur einmal alle paar Monate), ist das natürlich umso relevanter. Aber generell würde ich die QVO 1TB wohl erst ab 80€ oder darunter nehmen (und auch nur wenn es SEHR stark um den Preis geht).

Alternativ die MX500 von Crucial ansehen. Die gibt es mit 1TB und TLC Zellen (welche sogar gepuffert sind bei Stromausfall laut Crucial) ab und zu ab 100€ (siehe Deals hier). QLC vs TLC zahlt sich also eigentlich fast erst ab 2TB oder darüber aus (da dort die Preis-Differenzen deutlich größer sind dann). LG
Bearbeitet von: "ThatWeirdGuy123" 19. Juli
6 Kommentare
War letztens 5-6€ günstiger. Da geht noch was beim Preis
Muss definitiv noch günstiger werden ja (wenn sie schon mit Quad-Level Zellen gebaut wird).
Ansonsten ist sie viel zu nahe ander der MX500 zB (die gibt es ja zeitweise auch um die 100€). ^^
ThatWeirdGuy12319/07/2020 15:44

Muss definitiv noch günstiger werden ja (wenn sie schon mit Quad-Level …Muss definitiv noch günstiger werden ja (wenn sie schon mit Quad-Level Zellen gebaut wird).Ansonsten ist sie viel zu nahe ander der MX500 zB (die gibt es ja zeitweise auch um die 100€). ^^



Was bedeutet Quad-Level Zellen? Bist du so lieb und könntest es mir in ein paar Worten erklären, bevor ich Dr. Google durchforsten muss? Danke schon mal.
Google SLC, QLC, TLC Unterschiede
crush9r19/07/2020 16:28

Google SLC, QLC, TLC Unterschiede



Danke, habe ich gemacht. Bedeutet also einfach nur die Lebensdauer der einzelnen Zellen. "Die Abkürzung QLC steht für Quadruple Level Cell, also für Flash-Zellen, die vier Bit speichern können. ... Allerdings sind solche Zellen weniger haltbar: Eine einzelne QLC-Zelle verträgt etwa 1000 Löschzyklen, während TLC mit rund 3000 und MLC mit etwa10. 000 Löschzyklen wesentlich langlebiger sind."

Nun bin ich schlauer und spare mir lieber die 90 Euro
@frank.schwab Jup. Genau. Sind weniger lang haltbar (bez. der Zyklen). Aber auch wenn die SSD z.B. über längere Zeit keinen Strom erhält (also die Spannungswerte nicht "auffrischen" kann), gibt es schneller Fehler in den 4-bit Zuständen der Zelle. Sind ja 2 hoch 4 - Also 16 Spannungszustände die eine Zelle annehmen kann. Bei TLC - Also Triple Level Zellen sind es nur 2 hoch 3 - Also 8. Dadurch können die Spannungswerte auch stärker nach unten variieren (nach längerer Lagerung) ohne dass ein falscher Zustand ausgelesen wird.

Für den Alltags-Betrieb in nem Rechner vielleicht nicht DERART relevant. Aber wenn man eine SSD extern betreiben möchte (und die nur ab und zu mal angesteckt hat - Vielleicht sogar nur einmal alle paar Monate), ist das natürlich umso relevanter. Aber generell würde ich die QVO 1TB wohl erst ab 80€ oder darunter nehmen (und auch nur wenn es SEHR stark um den Preis geht).

Alternativ die MX500 von Crucial ansehen. Die gibt es mit 1TB und TLC Zellen (welche sogar gepuffert sind bei Stromausfall laut Crucial) ab und zu ab 100€ (siehe Deals hier). QLC vs TLC zahlt sich also eigentlich fast erst ab 2TB oder darüber aus (da dort die Preis-Differenzen deutlich größer sind dann). LG
Bearbeitet von: "ThatWeirdGuy123" 19. Juli
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text