Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Samsung Q85R in 65 & 75 Zoll Saturn
88° Abgelaufen

Samsung Q85R in 65 & 75 Zoll Saturn

2.529€2.990€-15%Saturn Angebote
16
eingestellt am 30. Jän

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Dadurch das sich die Samsung QLED Aktion und Saturn's allgemeine preisgestaffete TV Aktion aufaddieren kommt es bei einigen Samsung TV Modellen zu guten Preisen.

75Q85R für 2529,- (2608,- inkl. Versand), VGP ~2990,-
65Q85R für 1599,- (1678,- inkl. Versand), VGP ~1950,-

Abzüge werden erst im Warenkorb angezeigt!

Hier spezifisch der Q85R. Liegt eine Klasse unter dem 4k Highend Model Q90R. Der Hauptunterschied liegt im local Dimming da die Anzahl der Dimmzonen deutlich geringer ausfällt, und in der Peak Brightness mit "nur" HDR 1500 statt HDR2000 beim Q90R.

Auch hat der Q85R die One Connect Box wie sein großer Bruder. D.h er kann sehr flach an die Wand angebracht werden und hat alle Anschlüsse in einer exttra Box die nur mit einem dünnen Kabel zum TV verbunden ist (inkl. Strom).
Der Q80R ist baugleich, nur hat er keine One Connect Box sondern alles im TV integriert. Liegt aber preislich immer noch über diesen Angebotspreisen. (wird aber zB nicht von Saturn verkauft)

Der 65" ist zwar imo auch ein guter Deal wenn man sowas sucht, allerdings ist man da relative nah an OLED Preisen. Ich selbst würde eher zu OLED tendieren.
Hat man aber eine helle Fernsehumgebung dann ist ein QLED wie dieser auf alle Fälle eine Überlegung wert!
Auch für Gamer interessant. Hat VRR und Freesync, und man muss sich keine Sorgen um Einbrennen machen.




Allgemeine Specs:
Gerätetyp: QLED TV
Herstellergarantie: 2 Jahr/e
Bildschirmform: Flat
Bildqualität: UHD 4K
SMART TV: ja
Bildverbesserungssystem: Quantum Prozessor 4K, Q HDR 1500, HDR 10+, Ultimate UHD Dimming, Contrast Enhancer, Film Modus, Natural Mode Support
Bildverhältnis: 16:9
High Dynamic Range (HDR): HDR 10+, Q HDR 1500, HLG (Hybrid Log Gamma)
USB-Recording: ja
Musikleistung: 40 Watt
Audiofunktionen: Dolby Digital Plus, Dialog Enhancement, Multiroom-Unterstützung, Bluetooth Audio-Unterstützung
Klangsystem: 2.2-Kanal
Zusätzliche Info
Saturn AngeboteSaturn Gutscheine

Gruppen

16 Kommentare
Testberichte zu Q85R Modellen auf Techradar (english) und Gameswelt.
Bzw. Q80R (die baugleich ist, nur eben ohne OneConnect Box) auf RTings.com.
Hot für die Beschreibung
Habe erst einen LG82UM7600 um 1700€ bestellt, aber der q85 würde mich schon reizen da die Bildqualität um Welten besser ist. Sind aber noch immer 800€ Unterschied
Bei 65 Zoll kann man schon OLED kaufen, das würde ich vorziehen (die 100 oder 150 Euro mehr sind es wert)

Bei 75 Zoll hat man wegen Preis sowieso keine Wahl.
jimmyx30/01/2020 21:03

Hot für die Beschreibung Habe erst einen LG82UM7600 um 1700€ bestellt, …Hot für die Beschreibung Habe erst einen LG82UM7600 um 1700€ bestellt, aber der q85 würde mich schon reizen da die Bildqualität um Welten besser ist. Sind aber noch immer 800€ Unterschied



Die kann man halt wirklich nicht ganz vergleichen. Die LGs haben IPS und Samsung VA Panele. Ausserdem ist die 7600er Reihe auch deutlich unter LGs 9000er Reihe die auch FALD hat.
Der LG 75SM9000PLA käme in die Gegend des Samsung. Aber ist mM (obwohl ich LG fast lieber habe) doch schwächer, vor allem wegen dem IPS Panel.
lulu30/01/2020 21:11

Bei 65 Zoll kann man schon OLED kaufen, das würde ich vorziehen (die 100 …Bei 65 Zoll kann man schon OLED kaufen, das würde ich vorziehen (die 100 oder 150 Euro mehr sind es wert)Bei 75 Zoll hat man wegen Preis sowieso keine Wahl.



Ja sehe ich auch so. Wie schon geschrieben denke ich aber das es für einen Gamer bzw. jemanden der viel in heller Umgebung schaut doch eine Überlegung wert sein kann.
phx30/01/2020 21:21

Die kann man halt wirklich nicht ganz vergleichen. Die LGs haben IPS und …Die kann man halt wirklich nicht ganz vergleichen. Die LGs haben IPS und Samsung VA Panele. Ausserdem ist die 7600er Reihe auch deutlich unter LGs 9000er Reihe die auch FALD hat.Der LG 75SM9000PLA käme in die Gegend des Samsung. Aber ist mM (obwohl ich LG fast lieber habe) doch schwächer, vor allem wegen dem IPS Panel.


Deswegen hab ich beim 82um7600 zugeschlagen, der (warum auch immer) ein VA Panel hat, jedoch ohne Local Dimming.. Der 86er ist kaum teurer, hat aber wiederum IPS
phx30/01/2020 21:23

Ja sehe ich auch so. Wie schon geschrieben denke ich aber das es für einen …Ja sehe ich auch so. Wie schon geschrieben denke ich aber das es für einen Gamer bzw. jemanden der viel in heller Umgebung schaut doch eine Überlegung wert sein kann.


Helle Umgebung ist wirklich kein Problem bei aktuellen OLEDs aber burn in könnte bei manchen Hardcore Gamern problematisch werden, ansonsten gibt es meiner Meinung nach keinen Grund einen QLED vorzuziehen überhaupt sobald OLED durch neue Technologien noch billiger wird.

Micro LED oder die Dual Cell LCD könnten aber eine gute Alternative sein wenn man noch etwas warten kann.
DWollo30/01/2020 21:49

Helle Umgebung ist wirklich kein Problem bei aktuellen OLEDs aber burn in …Helle Umgebung ist wirklich kein Problem bei aktuellen OLEDs aber burn in könnte bei manchen Hardcore Gamern problematisch werden, ansonsten gibt es meiner Meinung nach keinen Grund einen QLED vorzuziehen überhaupt sobald OLED durch neue Technologien noch billiger wird.Micro LED oder die Dual Cell LCD könnten aber eine gute Alternative sein wenn man noch etwas warten kann.


Helle Umgebung ist DAS Problem weiterhin bei OLEDs, BurnIn und Color Degradation sowieso bei intensiver einseitiger Nutzung.

Einsteiger OLEDs werden günstiger, aber die Top Modelle liegen ja nochmal weit über den veranschlagten Preisen der QLEDs von Samsung.
BlackJack31/01/2020 08:13

Helle Umgebung ist DAS Problem weiterhin bei OLEDs, BurnIn und Color …Helle Umgebung ist DAS Problem weiterhin bei OLEDs, BurnIn und Color Degradation sowieso bei intensiver einseitiger Nutzung.Einsteiger OLEDs werden günstiger, aber die Top Modelle liegen ja nochmal weit über den veranschlagten Preisen der QLEDs von Samsung.


Ein 65 Zoll LG C9 kostet während Angeboten zwischen 1800€ und 1900€ verglichen zu dem GQ65Q80 der hier 1600€ kostet. Der Preisunterschied ist nicht so riesig und es ist nicht Mal das Top Modell von Samsung. Der Q90 kostet sogar das gleiche wie der OLED.

Der Q80 schafft natürlich höhere Spitzen in der Helligkeit mit knapp 1100 nits und hält auch sehr helle Szenen besser bei ungefähr 700-900 nits in HDR was Top Werte sind während der OLED eine Spitze von ungefähr 850 nits und bei hellen Szenen sogar auf 300 fallen kann. Aber auch das reicht für helle Räume.

Und seien wir uns ganz ehrlich, wer hat das Licht an oder dunkelt nicht ab, wenn man einen Film genießen möchte? Im Kino wirst du auch schreckliche Bildqualität haben wenn das Licht an ist und das Ziel von einem High End Fernseher ist letztendlich das Kino Erlebnis nach Hause zu bringen.

Burn In ist normalerweise kein Problem außer man hat für abnormal lange Zeit ein statisches Symbol oder HUD und Color/Luminance Degradation ist nicht der Rede wert um welche Zeiträume es sich dabei handelt. Außerdem wird bei neuen Modellen getrickst um genau das zu verhindern.
rtings.com/tv/…est

Die QLED Fernseher von Samsung sind bei Gott keine schlechten Geräte und sie haben tolle Reflexionsfilter aber sie sind für den Preis der verlangt wird auch überbewertet. Andere Hersteller bringen ähnlich gutes Bild für weitaus weniger Geld. Im Endeffekt muss abet jeder selbst für sich entscheiden welche Technologie sympathischer ist und besser zum Aufstellort passt.

Bin trotzdem der Meinung dass die neu vorgestellten Technologien definitv ein großer Schritt in die richtige Richtung sind und OLED zukünftig entweder die Schwachstellen ausmerzen muss oder den selben Weg wie Plasma TVs einschlagen wird. Aber momentan bieten sie einfach das Höchstmaß an Bildqualität welches man als Privatperson kaufen kann
Du reduzierst halt deinen Eindruck von OLED nur aufs Bild und die billigsten Geräte von LG die abseits davon halt eben nur unterdurchschnittlich sind - ZBB und Stuttering (wobei ich hier mittlerweile darauf hingewiesen wurde, dass sich das mit einem FW Update gebessert haben soll - aber ganz ehrlich, ich kauf keinen TV der bei mir erst reift, vorallem nicht in dem Preisbereich)
Ein fairer Vergleich wäre eher ein Sony oder Panasonic OLED, aber die kosten um einiges mehr als die LGs.

Es geht nicht nur um die erreichbare Helligkeit um bei Umgebungslicht überhaupt schauen zu können, sondern auch für HDR allgemein - Filme werden mit 1000 oder 4000 nits gemastered, OLED packt in dem Punkt nichtmal auf 1k nits gemastered Filme unverfälscht wieder zugeben.

Wenn ich Film genießen will schalt ich natürlich das Licht aus, aber wenn ich dann im Sommer untertags jedes mal den "Gruft-Modus" aktivieren muss damit ich was erkennen kann ist das mit der "ach so tollen Bildqualität" ein bisschen am Ziel vorbeigeschossen - wer natürlich einen dedizierten Heimkino Raum sein eigen nennt wird das vielleicht egal sein, bei mir steht halt wie bei den meisten der TV im normalen Wohnzimmer mit einem Fenster seitlich.

Man kann die Schwachstellen nicht ausmerzen, Alterung der Zellen wird immer ein Problem sein und Voltage Overdrive als "Workaround" beschleunigt dass ganze halt dann - OLED ist eine gute Technologie die gute Bildqualität in den niedrigeren Preissektor gebracht hat, geb ich dir recht. OLED wird aber nur im Hochpreis Sektor bleiben bis microLED preiswert produziert werden kann.
Du versteifst dich halt auch hier wieder nur auf Bildqualität - imo ist das Gesamtpaket bei LG halt dem Preis entsprechen, Top-End gibts halt trotzdem nur bei Sony und Panasonic.
@Blackjack ich hab einen Pana Oled und ein sehr helles Wohnzimmer (das ich jedoch komplett abdunkeln kann) und ich hatte noch nie ein Problem beim Fernsehen. Egal ob es jetzt hell oder dunkel ist im WZ.

Beim Kauf hab ich auch einen Samsung QLED getestet und für MICH war die Bildqualität nicht vergleichbar. Das OLED Bild war deutlich besser - anders eben als ein OLED.

Wenn man - wie ich - 100% nur Filme/Serien schaut und zocken tut - dann würde ich nur einen OLED nehmen.

QLED hat mir vom Bild her absolut nicht gefallen.
cinemile31/01/2020 12:13

@Blackjack ich hab einen Pana Oled und ein sehr helles Wohnzimmer (das ich …@Blackjack ich hab einen Pana Oled und ein sehr helles Wohnzimmer (das ich jedoch komplett abdunkeln kann) und ich hatte noch nie ein Problem beim Fernsehen. Egal ob es jetzt hell oder dunkel ist im WZ.Beim Kauf hab ich auch einen Samsung QLED getestet und für MICH war die Bildqualität nicht vergleichbar. Das OLED Bild war deutlich besser - anders eben als ein OLED.Wenn man - wie ich - 100% nur Filme/Serien schaut und zocken tut - dann würde ich nur einen OLED nehmen.QLED hat mir vom Bild her absolut nicht gefallen.


Nur um sicher zu gehen - was heißt für dich getestet?
Ich hatte auf einem USB Stick verschiedene Filme in MKV Form, mit HDR und ohne. Full HD, 4K etc.
Dann hatte ich gesamt sicher gut 5h getestet (ja ich brauch etwas länger um mich zu entscheiden ^^) am Ende stand ich vor der Wahl einen LG C8 oder Pana 804 zu nehmen. Der C8 produzierte relativ viele Artefakte die deutlich zu sehen waren (gut vermutlich wusste ich dann schon worauf ich achten muss) und der Pana hatte den besseren Bildprozessor.
Die Panels der OLED's stammen alle von LG - ob ein Bild besser oder schlechter dargestellt wird hängt vom Bildprozessor ab.
Der ist vom Pana einfach besser - kostet mich aber auch ca 400€ mehr als der LG.

Ganz zu beginn habe ich einen Samsung Q9fn? (weiß die genaue Bez. nicht) und einen LG C8 und einen Sony AF9 getestet mit u.a. King Arthur 4k, Ready Player One 4K und noch 1-2 andere Filme und MIR hat das Bild von den OLEDs - deutlich - besser gefallen. Das musste ich keine Sekunde überlegen. Ein QLED wirkte für mich wie ein riesiger PC Monitor. Die Filme am OLED wirkten einfach viel besser. Ist schwer zu beschreiben, sollte jeder selbst testen. Sogar die MA beim Saturn/MM waren zu 95% mehr von den OLEDs überzeugt als von den QLEDs.

Am Ende des Tages kommt es auf den eigenen Geschmack an. Ich hab meinen Pana seit etwas mehr als 1 Jahr und würde ihn ohne Bedenken erneut kaufen. Schaue im hellen WZ genau so wie im dunklen. Zocke PS4 und Xbox und hatte bisher nie das Gefühl mich falsch entschieden zu haben. Ganz im Gegenteil. Oft denk ich mir wie geil das Bild ist .
Bearbeitet von: "cinemile" 31. Jänner
Die Erfahrungen mit dem C8 decken sich 1:1 wie ich getestet hab.
Das mit den 5 Stunden kann auch gut nachvollziehen, Ich hab damals nur schon allein ne Stunde verbracht meine Modelle in der engeren Auswahl zu konfigurieren - kalibrieren kann man schlecht sagen, weil ich von den rtings Werten ausgegangen bin und dann noch sehr minimal angepasst habe auf die persönliche Vorliebe und dass das Bild vergleichbar ist.

Nach der "Kalibrierung" musste man allerdings die Unterschiede schon sehr genau suchen, vorallem im überbeleuchteten Media Markt.
AF9 hat mir grundsätzlich auch sehr gut gefallen, ne Nuance besser als der Q9FN, aber in Relation zum Aufpreis hatte der Q9FN einfach das beste Gesamtpaket bis 2k Euro, damit war eben preislich nur noch der C8 der OLEDs im Rennen und der hat eben auf gesamter Linie bei Bewegungen versagt.

Grundsätzlich sind die TVs in den Märkten ohnehin übelst verstellt, das fällt bei den OLEDs nur nicht so sehr ins Gewicht - die haben zumindest ne gute Standard-Einstellung.
Hatte mir bspw. auch nen XF90 angesehen, vor der Kalibrierung großes Kofpschütteln, aber richtig konfiguriert bietet der XF90 eines der besten Bilder im LCD Umfeld - vorallem in Relation zum Preis.
Ich habe jeden einzelnen TV selbst eingestellt - die Settings habe ich mir aus diversen Foren. Die MA vom Saturn und MM kannten mich schon und haben mir einfach die Fernbedienung in die Hand gedrückt . Nachdem ich die Bildeinstellungen getätigt hatte, habe ich dann angefangen zu testen mit meinen Filmen.

Der AF9 wäre der beste Kanditat gewesen mit niedrigem Input lag (deshalb kam für mich ein Philips 803 nie in Frage) aber der hätte knapp 1.200€ mehr als ein C8 und ca 700€ mehr als ein Pana 804 gekostet - und das war es mir definitiv nicht wert.

Der C8 ist für die meisten eh ausreichend, absolut kein schlechter TV - aber die Artefakte waren schon deutlich zu sehen und das hätte mich sicherlich gestört und ob ich 2.200€ oder 2.500€ ausgeb für einen TV is mir egal. Es muss P/L passen.

Was mir noch beim Pana gut gefallen hat ist das Bild, es wirkt vom Werk schon kalibriert. Ich hatte mal ein Post in einem Forum von einem User gelesen, der prof. TV's kalibriert. Er war bei einem Kunden mit einem Pana 804 und hat ihn kalibriert. Er hat dem Kunden kein Geld (oder nur wenig) genommen weil er kaum bis keinen Unterschied gesehen hat vor und nach der Kalibrierung. Er sagt das es sein letzter Pana OLED war den er kalibriert hat, er kann nicht nicht mehr rausholen. Da hätte er das Gefühl den Kunden das Geld aus der Tasche zu ziehen.

Ich würde mich wieder für einen Pana entscheiden. Da ich eine 5 Jahres Garantie geschenkt bekommen hab quasi, hoff ich auf einen guten Preis wenn ich ihn verkaufen sollte. Wenn die neuen Konsolen rauskommen dann fehlt es meinem TV natürlich an Freesync, etc... mal schauen wie bemerkbar sich das macht.

Für MICH steht allerdings fest, dass ich mir nie wieder einen LCD ins Haus holen werde. Beim OLED gibt es kein Clouding, kein DSE, etc...
Bearbeitet von: "cinemile" 31. Jänner
Boah... Das ist ja wieder in einen kleinen OLED Glaubenskrieg ausgeartet ;D

Also ich hab zwar auch einen OLED. Nur ist allerdings mein Nutzungsverhalten auch fast maasgeschneidert dafür.

Ich finde Q80-Q90, bzw XG95* und sogar die 9000er Nanocells von LG haben schon auch eine daseinsberechtigung.

Kann mir durchaus vorstellen die jemandem zu empfehlen wo OLED nicht das optimum ist, bzw wenn ein 65+ günstiger gefragt ist.

Die Preise der Flagschiff 8k LCDs sind wieder eine andere Sache ...
Aber das ist finde ich bei den OLEDs noch schlimmer. Grösser als 65 ist sowieso sauteuer ...
Bzw. Auch bei 55 und 65 ist der Unterschied zwischen den Herstellern ausschliesslich im Feutureset und Software zu finden.
Da kann man ganz leicht einen LG B als "Einstieg" empfehlen... der hat das gleiche Panel wie alle anderen im selben Jahrgang.

Das die großen Pana / Sony mitunter softwaremässig mehr herauszaubern wie auch die LG C Serie (E und W sind ja intern ident) stimmt schon. Ab das war zumindest bei den 2018er Modellen die ich auch genau verglichen habe nicht annähernd auf dem Niveau das es die damaligen Preisunterschiede von hunderten Euros gerechtfertigt hätte. (Anfang 2019 knapp 1100 für den 55C8 bezahlt, Sony wär mind 1500 gewesen und der Pana noch mehr)
Soweit ich das gesehen habe hat sich das auch bei den 2019 Modellen kaum verändert, bzw isr sogar noch ausgeglichener geworden.
Natürlich ist das auch alles subjektiv. Aber teilweise sind das schon Dinge die mich an die Pixelpeeping Vergleiche bei Kameras erinnern ;P
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text