29°
Sky schaltet mobilen Abrufdienst Sky Go ab März für alle Abonnenten frei

Sky schaltet mobilen Abrufdienst Sky Go ab März für alle Abonnenten frei

Entertainment

Sky schaltet mobilen Abrufdienst Sky Go ab März für alle Abonnenten frei

Mit Sky Go hat der Pay TV-Anbieter Sky vor einiger Zeit einen mobilen Abrufdienst gestartet. Dieser wurde zuletzt nur noch für Abonnenten freigeschaltet, die ein Vollzahlerabo haben. Nun hat das Unternehmen gegenüber dem Medienmagazin DWDL bestätigt, dass der Dienst im Laufe des März für alle Abonnenten freigeschaltet wird.

Wer sich ein rabattiertes Sky-Abo zugelegt hat und bislang auf Sky Go verzichten muss, kann sich jetzt freuen. Ab März wird der Pay TV-Anbieter den mobilen Abrufdienst für alle seine Abonnenten freigeben. Ein konktretes Datum gibt es aber noch nicht. Damit könnt ihr das Programm auch im Web, auf dem Smartphone, Tablet oder der Xbox 360 empfangen. Die verfügbaren Inhalte werden auch weiterhin vom jeweils gebuchten Paket abhängig sein - wenn ihr also nur Film und Sport abonniert habt, gibt es die Bundesliga auch weiterhin nicht für euch. Der Schritt mit Sky Go kommt nur einen Monat nach der Ankündigung, dass auch die HD-Optionskanäle für alle Abonnenten freigeschaltet werden.

Auf Nachfrage bei Sky Österreich wurde uns mitgeteilt, dass man dort bislang noch nichts von der Aktion weiß. Wenn sie aber für Deutschland gilt, so die Aussage, werde sie mit hoher Wahrscheinlichkeit auch für österreichische Abonnenten umgesetzt. Sobald es was neues dazu gibt, werden wir den Artikel natürlich aktualisieren.

3 Kommentare
Avatar

Anonym14930

Was ist mit sky los? :O zuerst schalten sie alle sporthd und bulihd kanäle frei und jetzt das?^^ dachte nicht das sky jemals was verschenkt

Avatar

Anonym19092

welche kanäle sind/waren wann frei???

Avatar

Anonym22168

Vielleicht ham sie endlich gemerkt was für einen Unmut das bei der Kundschaft auslöst, dass man jedes Jahr wiederaufs Neue 100 mal anrufen muss um alle Kanäle in HD und Sky Go mit ins 34€ Paket zu bekommen. Der eine bekommts, der andere nicht... Eine einheitliche Tarifstruktur schadet da doch nicht... Endlich!

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text