Stand Up-Board I-SUP 2000 im Lutz Online Shop um  € 253,90
285°Abgelaufen

Stand Up-Board I-SUP 2000 im Lutz Online Shop um € 253,90

253,90€499,99€-49%XXXLutz Angebote
5
eingestellt am 1. Feb
Hallo,

im Lutz Online Shop gibt es das neue Stand-Up Board I-Sup 2000 um nur € 253,90 (inklusive € 4,90 Versandkosten.)

Der nächste Vergleichspreis ist von Hervis (Geizhals oder Idealo finden nur das Angebot vom Lutz Online Shop)

hervis.at/sto…358

Vorteile & Zubehör:


✓ einfach zu transportieren
✓ wehr gute Stabilität durch Dropstitch-Technologie
✓ sicherer Auftrieb durch ca. 216 Liter Fassungsvermögen
stromlinienförmig für gute Gleitfähigkeit
✓ 2 kleine Finnen, eine große Finne (abnehmbar)
✓ aufgeblasen in ca. 9 Minuten
✓ Gewicht: ca. 10 kg
✓ maximale Traglast: ca. 110 kg

✓ Teleskop Paddle aus Aluminium (verstellbar von ca. 171 bis 212 cm)
✓ Sicherungsleine (Länge ca. 25 cm)
✓ Luftpumpe
✓ Reparaturset
✓ Rucksack

Für Outdoor Sport Freaks ist es sicher zu empfehlen
Zusätzliche Info

Gruppen

5 Kommentare
xxxlutz sollt vl nicht nur mal die Marketing Abteilung die für die tolle Werbung zuständig ist austauschen sondern auch das Produkrmanagment dass das Sortiment bestimmt.
Krass was man in einem "möbelhaus" nun alles bekommt
3143289-dEksu.jpgIm aktuellen Gutscheinheft von Lutz sogar um €199,-
Das kleinere (orange, bis 85kg) kostet scheinbar €200, das größere (grün, bis 110 kg) €250.
Verfasser
Martin_A.1. Februar

xxxlutz sollt vl nicht nur mal die Marketing Abteilung die für die tolle …xxxlutz sollt vl nicht nur mal die Marketing Abteilung die für die tolle Werbung zuständig ist austauschen sondern auch das Produkrmanagment dass das Sortiment bestimmt.Krass was man in einem "möbelhaus" nun alles bekommt


Ich verstehe nicht warum es ein Problem sein sollte, dass ein Möbelhaus auch Produkte verkauft die keine Möbel sind.
Tchibo hat mal PRIVATINSELN verkauft, Aldi will in Deutschland (Berlin) Wohnungen günstig vermieten. Hofer verkauft Swimming Pools was auch nicht unbedingt in das Schema eines Lebensmittelhandels passt.
Kun_Aguero2. Februar

Ich verstehe nicht warum es ein Problem sein sollte, dass ein Möbelhaus …Ich verstehe nicht warum es ein Problem sein sollte, dass ein Möbelhaus auch Produkte verkauft die keine Möbel sind.Tchibo hat mal PRIVATINSELN verkauft, Aldi will in Deutschland (Berlin) Wohnungen günstig vermieten. Hofer verkauft Swimming Pools was auch nicht unbedingt in das Schema eines Lebensmittelhandels passt.


naja weils ein Möbelhaus bzw lt eigener Bezeichnung ein Einrichtungshaus ist und ICH PERSÖNLICH finde dass wir keine Wall Mart Läden brauchen wo man auch u-boote kaufn kann...
wie gesagt das ist meine Meinung

und nein ich bin nicht selbstständig und muss zittern von den großen geschluckt zu werden weil die alles anbieten um den Mitbewerb auszumärzen. Klar freie Marktwirtschaft (ohne der würds preisjäger und Konsorten nicht geben und wir könnten unsere unnötigen Kommentare nicht von uns geben)

nicht persönlich nehmen der deal ist sicher berechtigt und gut
Bearbeitet von: "Martin_A." 2. Februar
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text