TECLAST X24 Pro All-in-One-PC
276°

TECLAST X24 Pro All-in-One-PC

453,84€580€-22%Banggood Angebote
18
Läuft bis 30/09/2020Lieferung aus Tschechieneingestellt am 4. Sep
Hola!
Beim freundlichen Chinesen von nebenan hab ich wiedermal etwas nettes gefunden: Den TECLAST X24 Pro All-in-One-PC mit 23,8" Full HD Display, Intel i5 8400 Prozessor, 8 GB Ram, 128 GB SSD + 1 TB Festplatte und Windows 10 Home für 453,84€
Versandkosten aus Tschechien sind inkludiert, Zollprobleme gibt es somit auch nicht.
Ihr müsst den Gutscheincode BGTeclast3 benützen um auf den Preis zu kommen.
Hier ein Screenshot:
237029.jpgPreisvergleich startet zirka bei 580€, etwas günstiger wirds wenn man sich das Teil aus China senden lässt.

1. X24 PRO verfügt über umfangreiche externe Schnittstellen: VGA-Schnittstelle x1, HDMI-Schnittstelle x1, USB 2.0 x1, USB3.0 x4, Gigabit-Netzwerkschnittstelle x1, Audio-Schnittstelle x1, Mikrofonschnittstelle x1.

2. X24 PRO verwendet 128G SSD und 8G Speicher, um die täglichen Basis-Office-Anwendungen zu erfüllen, schnell zu starten und die Office-Effizienz zu verbessern.

3. Der Intel i5 8400-Prozessor erledigt problemlos Multitasking, starke Desktop-Leistung, perfekten Betrieb von Büro, Design und Spielen.

4. X24 PRO verwendet einen 23,8-Zoll-Full-HD-Betrachtungswinkel von 1080P (1080P), einen großen Farbumfang, Videos ansehen, Spiele spielen und ein reibungsloses Erlebnis genießen.

5. X24 PRO verwendet ein individuelles Wärmeableitungsschema, stärkt das homogene Wärmerohr + Turbokühlgebläse und arbeitet mit dem T-förmigen Kühlkanaldesign zusammen, um das Problem der schlechten Wärmeableitung der herkömmlichen All-in-One-Maschine zu lösen.

237029.jpg237029.jpg237029.jpg237029.jpg
Zusätzliche Info
18 Kommentare
Nur ne onboard graka? Oder hab ich was überlesen?
Bearbeitet von: "mikeyyy" 4. September
mikeyyy04/09/2020 15:50

Uff. Dann leider eiskalt für mich


Du hättest dir hier doch nicht ernsthaft eine dedizierte GPU erwartet.
TeamJoker04/09/2020 15:58

Du hättest dir hier doch nicht ernsthaft eine dedizierte GPU erwartet.


Nein aber gehofft ^^ und preisjäger hat mich schon des öfteren überrascht.
Bytheway sind die Specs etwas eigenartig. Entweder ist es ein i5 8400H - also der Laptop-SoC - , da dieser DDR3 RAM unterstützt. Oder es ist eines dieser chinesischen Frankenstein-Mainboards verbaut. Denn die Kombination i5 8400 + DDR3 RAM gibt es offiziell mWn nicht, da Coffee Lake Desktop CPUs nur DDR4 unterstützen.

Edit: Die ganzen Shop-Beschreibungen scheinen fehlerhaft beim RAM zu sein. Auf der Teclast Homepage steht DDR4 und die CPU sitzt auch auf dem Sockel LGA1151, ist also die Desktop Variante.
Bearbeitet von: "TeamJoker" 4. September
Ich wurde die Hände von sowas lassen.


Um paar Euro mehr gibt's 24 Zoll AIO von HP mitwirklichem DDR4, Ryzen 5 und daher auch Vega 8 Grafik (= viel schneller als die Intel Onboardlösung). Und 512 GB SsD. Weiters ist die Treiber Situation bei HP Geräten sicherlich besser als beim Chinesen.
Bearbeitet von: "Firvin" 4. September
Firvin04/09/2020 16:42

Ich wurde die Hände von sowas lassen.Um paar Euro mehr gibt's 24 Zoll AIO …Ich wurde die Hände von sowas lassen.Um paar Euro mehr gibt's 24 Zoll AIO von HP mitwirklichem DDR4, Ryzen 5 und daher auch Vega 8 Grafik (= viel schneller als die Intel Onboardlösung). Und 512 GB SsD. Weiters ist die Treiber Situation bei HP Geräten sicherlich besser als beim Chinesen.


Nicht dass ich dir nicht teilweise zustimme oder den Teclast so super finde, aber der Aufpreis zum HP AiO mit dem 4600H (oder auch dem alten Modell mit dem 3500U) sind etwa 300€ - und das ist halt schon mehr als "ein paar Euro". Und der Teclast hat wie gesagt eh DDR4 RAM und die Treibersituation wird jetzt auch nicht groß problematisch sein. Ist ja eh nix da, was großartig was braucht.
Also 599,- sind jetzt keine 300 €.

cyberport.at/?DE…D=7
Und das Teil fährt leistungsmässig Schlitten mit dem Chinateil.
Bearbeitet von: "Firvin" 4. September
Firvin04/09/2020 19:26

Also 599,- sind jetzt keine 300 …Also 599,- sind jetzt keine 300 €.https://www.cyberport.at/?DEEP=1129-1YG&APID=294&STOREID=7Und das Teil fährt leistungsmässig Schlitten mit dem Chinateil.


Das ist aber der Ryzen 3, während du den Ryzen 5 erwähnt hast. Das zum einen.
Und zum anderen fährt eine 15 Watt ULV Quadcore CPU mit einem 65 Watt Sechskerner natürlich nicht Schlitten, sondern eher das Gegenteil ist der Fall.
Bearbeitet von: "TeamJoker" 4. September
TeamJoker04/09/2020 20:49

Das ist aber der Ryzen 3, während du den Ryzen 5 erwähnt hast. Das zum e …Das ist aber der Ryzen 3, während du den Ryzen 5 erwähnt hast. Das zum einen.Und zum anderen fährt eine 15 Watt ULV Quadcore CPU mit einem 65 Watt Sechskerner natürlich nicht Schlitten, sondern eher das Gegenteil ist der Fall.


Was GPU Leistung angeht, fährt der 15W aufjedenfall mit dem Sechskerner schlitten. Aber richtig. Dürfte dank der geringeren Hitzeentwicklung auch deutlich leiser laufen. Das ist eben 7nm vs 14nm.

Was die CPU-Leistung angeht, ist theoretisch der 8400 natürlich ein gutes Stück vorne. Praktisch gesehen jedoch nicht unbedingt, wenn er durch das AIO-Konzept schlecht gekühlt wird und deshalb throttelt. Die ganzen Tests des 8400 beziehen sich ja auf gut gekühlte Tower. Müsste man also im Einzelfall mit TECLAST prüfen. 65W in einem AIO ist allgemein schon recht eng, selbst Apple tut sich schwer.
Bearbeitet von: "qq9bdul575" 4. September
qq9bdul57504/09/2020 22:13

Was GPU Leistung angeht, fährt der 15W aufjedenfall mit dem Sechskerner …Was GPU Leistung angeht, fährt der 15W aufjedenfall mit dem Sechskerner schlitten. Aber richtig. Dürfte dank der geringeren Hitzeentwicklung auch deutlich leiser laufen. Das ist eben 7nm vs 14nm.Was die CPU-Leistung angeht, ist theoretisch der 8400 natürlich ein gutes Stück vorne. Praktisch gesehen jedoch nicht unbedingt, wenn er durch das AIO-Konzept schlecht gekühlt wird und deshalb throttelt. Die ganzen Tests des 8400 beziehen sich ja auf gut gekühlte Tower. Müsste man also im Einzelfall mit TECLAST prüfen. 65W in einem AIO ist allgemein schon recht eng, selbst Apple tut sich schwer.


Tja, über Kühldesigns und Thermal Throtteling kann man wohl nur mutmaßen. Dass die Vega grundsätzlich wesentlich potenter ist als die Intel UHD brauchen wir nicht diskutieren. Dass diese Teile aber tendenziell auch kaum ein Game sehen werden, dass herausfordernder ist als Solitaire und Minesweeper, stell ich jetzt mal ungeprüft in den Raum. Denn für mich ist sowas eine Surfstation oder ein OfficePC. Mehr nicht. Insofern würde ich persönlich die Grafikleistung nicht zu hoch bewerten.
TeamJoker04/09/2020 22:34

Tja, über Kühldesigns und Thermal Throtteling kann man wohl nur mutmaßen. D …Tja, über Kühldesigns und Thermal Throtteling kann man wohl nur mutmaßen. Dass die Vega grundsätzlich wesentlich potenter ist als die Intel UHD brauchen wir nicht diskutieren. Dass diese Teile aber tendenziell auch kaum ein Game sehen werden, dass herausfordernder ist als Solitaire und Minesweeper, stell ich jetzt mal ungeprüft in den Raum. Denn für mich ist sowas eine Surfstation oder ein OfficePC. Mehr nicht. Insofern würde ich persönlich die Grafikleistung nicht zu hoch bewerten.



Und als OfficePC oder Surfstation spielt es dann wiederrum auch keine Rolle, ob die CPU 4 oder 6 Kerne hat und im Cinebench 550 oder 800 Punkte erreicht Beides ist mehr als ausreichend. Was dann wiederrum eine Rolle spielt ist Geräuschentwicklung und Stromverbrauch und dort gewinnt die 15W CPU haushoch.

Mir fällt einfach kein Use-case ein, wo der Intel im Vorteil wäre. CPU intensive Tasks, wie stundenlanges encoden, werden meist nicht von AIOs durchgeführt. Ab und zu ein Spiel anwerfen ist hingegen häufiger, nicht ohne Grund hat z.B. mikeyyy oben nach einer dedizierten Grafik gefragt. Da die Vega mit einer GT1030 on par ist, kann sie ein casual Spieler durchaus nutzen um ab und zu was zu zocken, anders als mit der popeligen UHD 620. Das Gesamtpaket des HP AIO ist einfach überzeugender. Von Garantie ganz zu schweigen.
Bearbeitet von: "qq9bdul575" 5. September
qq9bdul57505/09/2020 11:13

Und als OfficePC oder Surfstation spielt es dann wiederrum auch keine …Und als OfficePC oder Surfstation spielt es dann wiederrum auch keine Rolle, ob die CPU 4 oder 6 Kerne hat und im Cinebench 550 oder 800 Punkte erreicht Beides ist mehr als ausreichend. Was dann wiederrum eine Rolle spielt ist Geräuschentwicklung und Stromverbrauch und dort gewinnt die 15W CPU haushoch.Mir fällt einfach kein Use-case ein, wo der Intel im Vorteil wäre. CPU intensive Tasks, wie stundenlanges encoden, werden meist nicht von AIOs durchgeführt. Ab und zu ein Spiel anwerfen ist hingegen häufiger, nicht ohne Grund hat z.B. mikeyyy oben nach einer dedizierten Grafik gefragt. Da die Vega mit einer GT1030 on par ist, kann sie ein casual Spieler durchaus nutzen um ab und zu was zu zocken, anders als mit der popeligen UHD 620. Das Gesamtpaket des HP AIO ist einfach überzeugender. Von Garantie ganz zu schweigen.


Kann deine Argumentation nachvollziehen. Wobei der mögliche UseCase für so ein Gerät unser beiderseits einfach nur höchst spekulativ ist. Und trotzdem sind's mindestens 150€ (auf den HP mit 4300U) Aufpreis, also 33% mehr, und nicht wie Firvin meinte "ein paar Euro".
Bearbeitet von: "TeamJoker" 5. September
TeamJoker05/09/2020 11:30

Kann deine Argumentation nachvollziehen. Und trotzdem sind's mindestens …Kann deine Argumentation nachvollziehen. Und trotzdem sind's mindestens 150€ (auf den HP mit 4300U) Aufpreis, also 33% mehr, und nicht wie Firvin meinte "ein paar Euro".



Ja stimme dir zu. Ist schon ein gutes Stück teurer.

Hätte noch diese beiden gefunden:

geizhals.eu/len…=at
einen weiteren 4GB Stick dazu kaufen (gebraucht vielleicht 10€). Deutlich bessere IO (Displayport & USB-C)

Oder 4300U unter 500€: geizhals.eu/len…=de
Bearbeitet von: "qq9bdul575" 5. September
qq9bdul57505/09/2020 11:32

https://geizhals.eu/lenovo-thinkcentre-m920z-10s7s09m00-a2229228.html?hloc=ateinen weiteren 4GB Stick dazu kaufen (gebraucht vielleicht 10€).


Weiß nicht, ob ein Gerät ohne Verfügbarkeit für irgendwen hilfreich ist. Zudem bringst hiermit auch wieder eine 65W Desktop CPU, deren Sinnhaftigkeit du ja in deinen Posts anzweifelst.
TeamJoker05/09/2020 12:11

Weiß nicht, ob ein Gerät ohne Verfügbarkeit für irgendwen hilfreich ist. Zu …Weiß nicht, ob ein Gerät ohne Verfügbarkeit für irgendwen hilfreich ist. Zudem bringst hiermit auch wieder eine 65W Desktop CPU, deren Sinnhaftigkeit du ja in deinen Posts anzweifelst.


Den zweiten Link hast du nicht gesehen oder nicht erwähnen wollen? Ist Lieferbar. Dieser ist tatsächlich nur "ein paar Euro" teurer. Hat zudem eine Windows Lizenz, Garantie, doppelt so große SSD und Maus/Tastatur. Damit wird der TECLAST vollkommen obsolet.

Das ThinkCentre war nur als Alternative zu sehen, für Leute die unbedingt einen 65W Intel haben wollen. Ich will ja niemanden meine Meinung aufzwingen. Lenovo kann ich zutrauen, ein brauchbares Kühlungssystem zu verbauen. Bei einem 0815 Chinahersteller seh ich das anders. EDIT:Das ThinkCentre war zum Zeitpunkt als ich den Link gepostet hat noch lieferbar bei 1 Händler. Scheint jetzt ausverkauft zu sein. Preis lag bei knapp 520€.

siehe: 3570785-pZlR3.jpg
Bearbeitet von: "qq9bdul575" 5. September
qq9bdul57505/09/2020 12:21

Den zweiten Link hast du nicht gesehen oder nicht erwähnen wollen? Den zweiten Link hast du nicht gesehen oder nicht erwähnen wollen? Ist Lieferbar. Dieser ist tatsächlich nur "ein paar Euro" teurer. Hat zudem eine Windows Lizenz, Garantie, doppelt so große SSD und Maus/Tastatur. Damit wird der TECLAST vollkommen obsolet


Doch hab ich. Ändert aber ja nichts an meinem Kommentar zum ersten Link.
Und ja, der Lenovo hat die größere SSD und Maus/Tastatur, allerdings die schwächere CPU und kostet 30€ mehr. Wie man das alles bewertet, bleibt dem interessierten, potentiellen Kunden letztlich überlassen. Über Qualität und Leistungsfähigkeit des Teclast können vermutlich die wenigsten was sagen. Insofern bleiben nur Spekulationen. Es können jetzt auch alle noch andere AiOs aus dem Hut zaubern, inwieweit es diesem Deal weiterhilft, sei dahingestellt.

Halte ich einen Ryzen U basierten AiO für die bessere Entscheidung: möglicherweise.
War diese ganze Diskussion offensichtlich der flappsigen, unreflektierten Behauptung eines Users zugrundeliegend, dass sein Vorschlag "um ein paar Euro mehr" mit diesem Deal "Schlitten fährt", nur weil er halt Ryzen gelesen hat: definitv.
Bearbeitet von: "TeamJoker" 5. September
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text