1093°
(TOP) Amazon Prime Music - kostenloses Musik Streaming für Prime Kunden

(TOP) Amazon Prime Music - kostenloses Musik Streaming für Prime Kunden

EntertainmentAmazon Angebote

(TOP) Amazon Prime Music - kostenloses Musik Streaming für Prime Kunden

Redaktion

Amazon bietet allen Prime Kunden ab sofort auch kostenloses Musik-Streaming, dazu gibt's kostenlose Radiosender und freilich auch Offline-Musik. Damit startet damit nun eine weitere Konkurrenz für Spotify, Tidal, Deezer sowie Groove, Apple und Google Music.

159435.jpg
Wer also die (maximal) 49 € Pro Jahr für die Prime Mitgliedschaft bezahlt, etwa aus der Motivation heraus auch Kleinbestellungen kostenlos geliefert zu bekommen, erhält ab sofort Zugang zu aktuell immerhin 1 Million Titel.

Damit bleibt Amazon aktuell zwar noch weit hinter der Konkurrenz zurück, aber was nicht ist, kann bekanntlich ja noch werden! Amazon selbst beschreibt seinen neuen Service selbst als “beste Musik von deutschsprachigen und internationalen Künstlern wie Andreas Bourani, Helene Fischer, Cro, Udo Jürgens, Andreas Gabalier sowie Meghan Trainor, U2, Beyoncé und Bruce Springsteen.”

Ähnlich wie bei Spotify und den anderen Services gibt es auch “Radiosender”. Diese werden nach Genres wie Hip-Hop, Jazz oder Rock mit Inhalten versorgt. Bei Prime könnt ihr eure Musik auch personalisieren, indem ihr die einzelnen Songs beim Hören bewertet. Den Algorithmus zur Auswahl passen die Sender dann laufend den Hörgewohnheiten an.

Wie üblich gibt es auch die Möglichkeit zum Downloads von Songs, so dass man Musik auch offline hören kann. Prime Music läuft aktuell auf iOS und Android, PC und Mac, natürlich aber auch auf den hauseigenen Fire Tablets sowie der Streaming-Box Fire TV inklusive auf Fire TV Sticks.

21 Kommentare

sehr geil und der Offline-Modus ist der Oberhammer

Prime-Kinde zahlt sich einfach aus

Redaktion

JO_5. November 2015

sehr geil und der Offline-Modus ist der OberhammerPrime-Kinde zahlt sich einfach aus


meine Meinung!!! Freu mich grad auch total

Redaktion

Auswahl leider nicht so gut wie bei der Konkurrenz, aber da ich eh Prime Mitglied bin, nehme ich das gerne mit Danke für die Info!

Redaktion

absolut @andy ! Denke ferner auch, wenns denn gut läuft, stockt Amazon bestimmt weiter auf

ja, schon geil. wieder 10 Euro gespart

Redaktion

phoelzl5. November 2015

ja, schon geil. wieder 10 Euro gespart


grins, das war auch mein erster Gedanke viel Freude damit!

Gleich mal das Angebot "checken"
Wenn es sich gut entwickelt kommt Spotify als nächstes Weg

Peter5. November 2015

Damit startet damit nun eine weitere Konkurrenz für Spotify...


Thx für die Info! Kurz beim drüberlesen gesehen:

kelmen185. November 2015

Gleich mal das Angebot "checken"Wenn es sich gut entwickelt kommt Spotify als nächstes Weg



Kurz mal reingeschnuppert, aber das Angebot ist aktuell noch sehr sehr mager.
Nicht einmal Astronaut von Sido zB ist zu finden.

Redaktion

kelmen185. November 2015

Kurz mal reingeschnuppert, aber das Angebot ist aktuell noch sehr sehr mager.Nicht einmal Astronaut von Sido zB ist zu finden.


Ja, das stimmt, 1 Mio klingt anfangs ja nicht schlecht, damit hinkt man aber der Konkurrenz noch spürbar stark hinterher... Aber wie sagt man so schön, dem geschenkten Gaul,... und was noch nicht ist, kann ja noch,... für Lau sicherlich nicht schlecht f den Anfang

fabiatpreisjaeger5. November 2015

Thx für die Info! Kurz beim drüberlesen gesehen:


Glaub Dir ist ein Textteil verloren gegangen, kann das sein?

Nö, hab mich nur blöd angestellt. Das Zitat sollte nach dem Doppelpunkt kommen.

Angebot ist echt noch mager. ABER ich seh es als zusatz zu instant video und dem gratis versand.

ist das auch mit den kostenlosen Studenten-Prime-Abos nutzbar?

Redaktion

hanspetermüller5. November 2015

ist das auch mit den kostenlosen Studenten-Prime-Abos nutzbar?


sehe adhoc kein Hindernis bei der (kostenpflichtigen!) Studentenmitgliedschaft, bei der kostenlosen(!) Probezeit der Studentenmitgliedschaft ist dieser Service allerdings nicht mit inkludiert

Also als Produkt ist das eigentlich vom Umfang her nicht mit Spotify zu vergleichen. Amazon Prime Music hat aktuell 1.481.974 Songs zum Streamen, alternativ dazu Spotify über 30 Millionen Songs. Das ist wie wenn ich einen Papierflieger mit einem Jumbojet vergleiche.

Vom Preis her toll (vor allem als Student noch zum 1/2 Preis), aber Amazon wird sicher nicht so blöd sein und sich seine Album-Verkäufe zerstören, indem sie den Umfang von Spotify & Co. anbieten. Eher dient es dazu, neue Kunden zu gewinnen und sie zum "Amazon-Universum" hinzuführen.

Also, bei mir klappt das in der App + Studenten Prime nicht!
umd wenn Mann in der App den Support anschreiben will klappt das auch nicht

Redaktion

events5. November 2015

Also, bei mir klappt das in der App + Studenten Prime nicht!umd wenn Mann in der App den Support anschreiben will klappt das auch nicht


Studenten-Prime geht auch nur, wenn Du (bereits oder bei Bedarf verfrüht) für den Service zahlst (49/2). Auf Dauer der kostenlosen Probezeit f Studenten ist der Prime Music Service leider nicht mit inkludiert.

Angebot ist natürlich schlechter als Spotify. Genauso wie Amazon Instant Video auch weniger Angebot als Netflix hat. Aber beide Service verlangen 120€ pro Jahr. Amazon nur 50€ pro Jahr und das für alles zusammen.

Ich denke mal für Leute die eh kein Spotify hatten ist das super. Ich habe mir die App gestern runtergeladen, werde aber dennoch noch bei Spotify bleiben. Es fehlen noch zuviele Lieder als das mir der Umtstieg schon wert ist. Aber da wird sich sicherlich schon was tun.

Ich befürchte aber, dass Amazon den Prime-Preis deutlich anheben wird. Es gibt Gerüchte, dass es demnächst 100€ pro Jahr kosten wird (In den USA ist ja schon längst so). Und das ist mir dann doch wiederum nicht wert, da ich a) nicht soo viel kleinkram bei Amazon einzeln bestelle, als dass ich mehr als 100€ für Versandkosten ausgebe, b) Amazon Instant Video viel zu viele Serien und Filme fehlen die es bei Netflix längst schon gibt (Friends, Modern Family, Family Guy, Suits, Der Hobbit etc.) und c) Amazon Music noch deutlich hinter Spotify ist.

Fazit: Für 49€ TOP, für 100€ wirds eher zu teuer für mich.

Redaktion

DerDa6. November 2015

Angebot ist natürlich schlechter als Spotify. Genauso wie Amazon Instant Video auch weniger Angebot als Netflix hat. Aber beide Service verlangen 120€ pro Jahr. Amazon nur 50€ pro Jahr und das für alles zusammen.Ich denke mal für Leute die eh kein Spotify hatten ist das super. Ich habe mir die App gestern runtergeladen, werde aber dennoch noch bei Spotify bleiben. Es fehlen noch zuviele Lieder als das mir der Umtstieg schon wert ist. Aber da wird sich sicherlich schon was tun.Ich befürchte aber, dass Amazon den Prime-Preis deutlich anheben wird. Es gibt Gerüchte, dass es demnächst 100€ pro Jahr kosten wird (In den USA ist ja schon längst so). Und das ist mir dann doch wiederum nicht wert, da ich a) nicht soo viel kleinkram bei Amazon einzeln bestelle, als dass ich mehr als 100€ für Versandkosten ausgebe, b) Amazon Instant Video viel zu viele Serien und Filme fehlen die es bei Netflix längst schon gibt (Friends, Modern Family, Family Guy, Suits, Der Hobbit etc.) und c) Amazon Music noch deutlich hinter Spotify ist.Fazit: Für 49€ TOP, für 100€ wirds eher zu teuer für mich.


Danke f d Infos!!! Letzterer Absatz ist va sehr interessant auch f mich, bin gespannt, was da noch kommt. Bin da voll u ganz bei Dir mit der Meinung!

HOT

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text