Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
(Top) "Arolla" - kostenloses E-Scooter Sharing - Linz + Wels + Wien (später auch Salzburg + Innsbruck + Graz)
807° Abgelaufen

(Top) "Arolla" - kostenloses E-Scooter Sharing - Linz + Wels + Wien (später auch Salzburg + Innsbruck + Graz)

44
aktualisiert 3. Mai (eingestellt 12. Feb)

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Update 1
Der Gratis Elektro-Roller steht bereits in Linz und Wels zur Verfügung - Wien folgt in Kürze, Salzburg, Innsbruck und Graz sind geplant
Geile Info: Nach Bird, Lime, Tier und Wind geht bald der 5.Anbieter von stationslosen E-Scootern in Österreich an den Start. Es handelt sich um die Firma Arolla, die zum oberösterreichischen Softwareunternehmen AMV Networks gehört. Sie will die Konkurrenz mit günstigeren Preisen ausstechen und stellt sogar kostenlose Rollerfahrten in Aussicht.

Die Wiener Scooter-Fahrer müssen sich allerdings noch eine Weile gedulden. Den Testbetrieb wird man in den kommenden Wochen in Linz und Wels aufnehmen.

Nach dem Probelauf soll der Vollbetrieb anlaufen, bei dem man insgesamt 600 Scooter auf die Straßen bringen möchte. Im April soll der Service schließlich in Wien erprobt werden und – so alles nach Plan läuft – im Mai schließlich in den Vollbetrieb gehen. In den folgenden Monaten will man zudem Innsbruck, Salzburg und dann auch Graz erschließen.

Während der Testphase sollen die Scooter jeweils kostenlos verwendbar sein. Danach sollen Gratisfahrten über Unternehmenskooperationen für Kunden von Partnerfirmen ermöglicht werden.

Alle anderen Nutzer werden dann einen Euro für die ersten fünf Minuten der Fahrt und anschließend zehn Cent je Minute zahlen. Zehn Minuten Fahrt würden so auf einen Gesamtpreis von 1,50 € im Vergleich zu 2,50 € nach dem etablierten Modell kommen.



Die Scooter bezieht man "bewusst" bei einem "alternativen Anbieter" und nicht von Xiaomi beziehungsweise Ninebot. Damit will man Lieferengpässe vermeiden auch mehr Kontrolle über die Entwicklung der Software haben.

Bis zu 24 km/h Geschwindigkeit erreichen die Arolla-Scooter maximal. Zum Einsatz kommt eine rückseitigen Scheibenbremse in Kombination mit einem elektronischen Bremssystem. Eine Akkuladung soll eine Reichweite von 30 bis 40 Kilometern erlauben.

Für die Expansion ist man auf der Suche nach Investoren. Ein Pre-Seed-Investor ist laut AMV bereits an Bord. Man befindet sich bereits in Gesprächen mit weiteren potenziellen Geldgebern.

Quelle
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
und die Autowirtschaft schreit weinend, dass die jungen Leute in den Städten ihre unpraktischen großen Stadtverrußer nicht kaufen.... warum wohl?
Der_Prophet12/02/2019 18:00

840.000 Arbeitsplätze direkt bei Herstellern und Zulieferern (=15% der …840.000 Arbeitsplätze direkt bei Herstellern und Zulieferern (=15% der Industrie, nächstgrößte Sparte: Maschinenbau mit 252.000 Arbeitsplätze), 1,8mio Jobs in der gesamten Sparte, 25% des Industrieumsatzes, 1/3 aller Investitionen in Forschung und Entwicklung. 25% aller Forscher und Entwickler.jetzt bin ich mal gespannt wie du da nüchtern eine unabhängigkeit argumentieren willst. lol.


Wohlstand entsteht jedenfalls nicht dadurch, dass Mio von Menschen an bzw.für Autos arbeiten die 97% ihrer Lebensdauer nur herumstehen und Platz verbrauchen. Das schafft natürlich viele gute Arbeitsplätze aber das bedeutet nicht, dass das auch sinnvoll für eine Gesellschaft ist.
44 Kommentare
Der scooter am bild ist aber dem anschein nach ein M365 Xiaomi
Heute wurde mir in facebook auch VOI scooters angezeigt mit der Info, dass die auch nach Wien kommen

Der Markt ist heiß anscheinend

3284084-Y1PIW.jpg
und die Autowirtschaft schreit weinend, dass die jungen Leute in den Städten ihre unpraktischen großen Stadtverrußer nicht kaufen.... warum wohl?
Endlich ein Preiskampf!
wobei ich bin nicht mehr mit dem Dingern gefahren seit es kalt ist, da bleib ich lieber auf der Sitzheizung, wie sehr nerven diese km/h-reduzierten Zonen?
Bearbeitet von: "Der_Prophet" 12. Februar
lupo8512/02/2019 15:59

und die Autowirtschaft schreit weinend, dass die jungen Leute in den …und die Autowirtschaft schreit weinend, dass die jungen Leute in den Städten ihre unpraktischen großen Stadtverrußer nicht kaufen.... warum wohl?



wenn die deutsche Autowirtschaft dann bei ihrem Absturz den Wohlstand des ganzen Kontinents gefährdet, werden auch die, die sich kein Auto leisten können weinend schreien.
Der_Prophet12/02/2019 16:22

wenn die deutsche Autowirtschaft dann bei ihrem Absturz den Wohlstand des …wenn die deutsche Autowirtschaft dann bei ihrem Absturz den Wohlstand des ganzen Kontinents gefährdet, werden auch die, die sich kein Auto leisten können weinend schreien.


Lol

Die deutsche Wirtschaft ist relativ wenig von der Autoindustrie abhängig. Also ganz nüchtern betrachtet, egal ob pro / kontra Auto
carazza12/02/2019 17:33

LolDie deutsche Wirtschaft ist relativ wenig von der Autoindustrie …LolDie deutsche Wirtschaft ist relativ wenig von der Autoindustrie abhängig. Also ganz nüchtern betrachtet, egal ob pro / kontra Auto


840.000 Arbeitsplätze direkt bei Herstellern und Zulieferern (=15% der Industrie, nächstgrößte Sparte: Maschinenbau mit 252.000 Arbeitsplätze), 1,8mio Jobs in der gesamten Sparte, 25% des Industrieumsatzes, 1/3 aller Investitionen in Forschung und Entwicklung. 25% aller Forscher und Entwickler.jetzt bin ich mal gespannt wie du da nüchtern eine unabhängigkeit argumentieren willst. lol.
Die Scooter bezieht man "bewusst" bei einem "alternativen Anbieter" und nicht von Xiaomi beziehungsweise Ninebot.


100% lol, auf dem Bild sieht man eindeutig einen Xiaomi m365 oder einen klon davon.

24km/h kling gut, nachdem Lime nur noch Abzocke ist und auf 17km/h limitiert.
Der_Prophet12/02/2019 18:00

840.000 Arbeitsplätze direkt bei Herstellern und Zulieferern (=15% der …840.000 Arbeitsplätze direkt bei Herstellern und Zulieferern (=15% der Industrie, nächstgrößte Sparte: Maschinenbau mit 252.000 Arbeitsplätze), 1,8mio Jobs in der gesamten Sparte, 25% des Industrieumsatzes, 1/3 aller Investitionen in Forschung und Entwicklung. 25% aller Forscher und Entwickler.jetzt bin ich mal gespannt wie du da nüchtern eine unabhängigkeit argumentieren willst. lol.


Wohlstand entsteht jedenfalls nicht dadurch, dass Mio von Menschen an bzw.für Autos arbeiten die 97% ihrer Lebensdauer nur herumstehen und Platz verbrauchen. Das schafft natürlich viele gute Arbeitsplätze aber das bedeutet nicht, dass das auch sinnvoll für eine Gesellschaft ist.
carazzavor 4 h, 2 m

LolDie deutsche Wirtschaft ist relativ wenig von der Autoindustrie …LolDie deutsche Wirtschaft ist relativ wenig von der Autoindustrie abhängig. Also ganz nüchtern betrachtet, egal ob pro / kontra Auto


Sorry, aber das ist kompletter Schwachsinn.
Der_Prophetvor 3 h, 39 m

840.000 Arbeitsplätze direkt bei Herstellern und Zulieferern (=15% der …840.000 Arbeitsplätze direkt bei Herstellern und Zulieferern (=15% der Industrie, nächstgrößte Sparte: Maschinenbau mit 252.000 Arbeitsplätze), 1,8mio Jobs in der gesamten Sparte, 25% des Industrieumsatzes, 1/3 aller Investitionen in Forschung und Entwicklung. 25% aller Forscher und Entwickler.jetzt bin ich mal gespannt wie du da nüchtern eine unabhängigkeit argumentieren willst. lol.


This (ohne die Zahlen genau nachgeprüft zu haben).
Der_Prophet12/02/2019 16:22

wenn die deutsche Autowirtschaft dann bei ihrem Absturz den Wohlstand des …wenn die deutsche Autowirtschaft dann bei ihrem Absturz den Wohlstand des ganzen Kontinents gefährdet, werden auch die, die sich kein Auto leisten können weinend schreien.


DIe sind selbst schuld... Haben ja betrogen und belogen über Jahre. Und andere Technologien wollen sie nicht oder nur nach viel Ach und Krach annehmen.
Der_Prophet12/02/2019 18:00

840.000 Arbeitsplätze direkt bei Herstellern und Zulieferern (=15% der …840.000 Arbeitsplätze direkt bei Herstellern und Zulieferern (=15% der Industrie, nächstgrößte Sparte: Maschinenbau mit 252.000 Arbeitsplätze), 1,8mio Jobs in der gesamten Sparte, 25% des Industrieumsatzes, 1/3 aller Investitionen in Forschung und Entwicklung. 25% aller Forscher und Entwickler.jetzt bin ich mal gespannt wie du da nüchtern eine unabhängigkeit argumentieren willst. lol.


vs 31,3 Millionen Angestellte im Mittelstand, vs. 35% Gesamtumsatz in DE durch Mittelstand


Hier: bmwi.de/Red…tml

Hier: kfw.de/KfW…tml


Und nein: Das sind nicht alles Automobilzulieferer. Ergo: Es ist eindeutig, mit großem Abstand, der Mittelstand der die Wirtschaft in DE antreibt
Bearbeitet von: "carazza" 12. Februar
MUSS ich testen - App lädt - thx
carazza12/02/2019 23:06

vs 31,3 Millionen Angestellte im Mittelstand, vs. 35% Gesamtumsatz in DE …vs 31,3 Millionen Angestellte im Mittelstand, vs. 35% Gesamtumsatz in DE durch MittelstandHier: https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Publikationen/Mittelstand/wirtschaftsmotor-mittelstand-zahlen-und-fakten-zu-den-deutschen-kmu.htmlHier: https://www.kfw.de/KfW-Konzern/KfW-Research/Mittelstand.htmlUnd nein: Das sind nicht alles Automobilzulieferer. Ergo: Es ist eindeutig, mit großem Abstand, der Mittelstand der die Wirtschaft in DE antreibt



google mal KMU du Experte...das hat mit der Branche nichts zu tun.
lupo85vor 3 h, 15 m

DIe sind selbst schuld... Haben ja betrogen und belogen über Jahre. Und …DIe sind selbst schuld... Haben ja betrogen und belogen über Jahre. Und andere Technologien wollen sie nicht oder nur nach viel Ach und Krach annehmen.


Und das sagst dem dann arbeitslosen Elternteil in Wolfsburg? Oder sind dir die Menschen egal? Wem das ganze wirklich schnuppe sein kann sind die verantwortlichen Manager, die kriegen ihre Abfertigung in Millionenhöhe.
Tolle Idee!!!
danigastbvor 4 h, 26 m

Wohlstand entsteht jedenfalls nicht dadurch, dass Mio von Menschen an …Wohlstand entsteht jedenfalls nicht dadurch, dass Mio von Menschen an bzw.für Autos arbeiten die 97% ihrer Lebensdauer nur herumstehen und Platz verbrauchen. Das schafft natürlich viele gute Arbeitsplätze aber das bedeutet nicht, dass das auch sinnvoll für eine Gesellschaft ist.


Na und? wenn ich auf meinem Teil von Österreich ein Auto draufstellen will, was gehts dich an? und sinnvoll ist das wenigste im Leben...
Genau denen sollte es am wenigsten egal sein. Natürlich sind mir die Menschen nicht egal, aber auch die hätten die Zeichen der Zeit erkennen müssen - arbeiten sie doch in der internationalen Automobilbranche.
Wer fährt heute noch mit Pferdekutschen herum? Kaum jemand. Es gab Leute die vom Auto so geredet haben, wie manche jetzt von der Emobilität. "Setzt sich nicht durch", "wer braucht das" und "unpraktisch"... Der Rest ist wohl Geschichte.
Bearbeitet von: "lupo85" 16. Februar
Der_Prophet13/02/2019 01:21

google mal KMU du Experte...das hat mit der Branche nichts zu tun.


Check ich nicht. Du scheinst aber auch nicht gerade unbeeinflusst zu sein...

Bist du auch pro Kohle-Energie? Gleiche Argumentation?

Wenn ich mein Leben lang bei VW am Fließband Autos zusammengesteckt habe, dann stecke ich halt danach an einem anderen Fließband in einer anderen Industrie was anderes zusammen. Ist ja nicht so als das die Leute nichts anderes könnten...Dann muss ich um Gottes Willen halt Mal was anderes in meinem Leben hackeln.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text