TP-Link HS100 intelligente WLAN Steckdose ( Alexa und Google Home; App Steuerung)
180°Abgelaufen

TP-Link HS100 intelligente WLAN Steckdose ( Alexa und Google Home; App Steuerung)

19,99€26,99€-26%Amazon Angebote
17
eingestellt am 25. Mär
Bei Amazon mal wieder im Angebot: die TP-Link HS100 intelligente WLAN Steckdose für 19,99€. Die Steckdose lässt sich mit Alexa und Google Home, oder auch einfach per App (fern)steuern.

  • TP-Link HS100 intelligente WLAN Steckdose für 19,99€
  • PVG: 26,99€


Typ: Aktor • Standard: WLAN (802.11b/g/n) • Funktion: An/Aus • Topologie: Stern • Abmessungen: 100x77x66mm • Besonderheiten: per App steuerbar (iOS, Android, Amazon Echo)

Zusätzliche Info
Amazon AngeboteAmazon Gutscheine

Gruppen

17 Kommentare
Hab die TP-LINK Dosen seit 2016 im Einsatz sind echt Top!
Shinzonvor 37 m

Hab die TP-LINK Dosen seit 2016 im Einsatz sind echt Top!


Und was macht man mit der Dose.Inwiefern nützt mir die wenn ich Alexa habe.
preisjaegerinvor 16 m

Und was macht man mit der Dose.Inwiefern nützt mir die wenn ich Alexa habe.

Mittels Alexa kannst du die Steckdose ein- oder ausschalten & du darfst Sie mit einem Namen versehen z.B. "Sklave" :P
Shinzonvor 17 m

Mittels Alexa kannst du die Steckdose ein- oder ausschalten & du darfst …Mittels Alexa kannst du die Steckdose ein- oder ausschalten & du darfst Sie mit einem Namen versehen z.B. "Sklave" :P


Ah ok danke!Ich werde sie einfach Shinzon nennen.
preisjaegerinvor 22 m

Ah ok danke!Ich werde sie einfach Shinzon nennen.



Bist dir sicher? Shinzon hört aber nicht immer auf das was man Shinzon so sagt :P
Ich hab die 110er.
Funktioniert gut, für den ganz richtige Gebrauch muß man sie verkehrt rum (180Grad) in die Steckdose stecken da sonst der Neutralleiter statt der Phase geschalten wird,
Erkennbar wenn zB eine LED Lichterkette trotzdem noch ganz leicht leuchtet.
In USA/UK etc ist die Phase nämlich genau verkehrt ;-)
da hab ich mir lieber die um € 23,33 als blitzangebot in der Osterwoche geholt.. funktionieren auch anstandslos.
3157115-pQXs0.jpg
longtom99vor 8 h, 23 m

Ich hab die 110er.Funktioniert gut, für den ganz richtige Gebrauch muß man …Ich hab die 110er.Funktioniert gut, für den ganz richtige Gebrauch muß man sie verkehrt rum (180Grad) in die Steckdose stecken da sonst der Neutralleiter statt der Phase geschalten wird,Erkennbar wenn zB eine LED Lichterkette trotzdem noch ganz leicht leuchtet.In USA/UK etc ist die Phase nämlich genau verkehrt ;-)



Blödsinn

In kenn natürlich nicht alle weltweiten Regulatorien, aber es gibt keine Vorschrift auf welcher Seite der Aussenleiter und auf welcher der Neutralleiter bei Steckdosen angeschlossen werden muss, insbesondere deshalb und dort, wo angeschlossene Verbraucher aufgrund der Machart von Steckdosen und Steckern problemlos in beide Richtungen angeschlossen werden können, das würde ja auch keinen Sinn machen. Höchstens die ungeschriebene Vorschrift in einem "Gebäudeverbund" durchgehend einheitlich vorzugehen.

Im Übrigen wäre es wohl einfacher den Stecker von -in Deinem Fall- der Lichterkette zu drehen, anstatt die ganze W-LAN Steckdose "auf den Kopf zu stellen" um dieses Problem zu vermeiden
Bearbeitet von: "Price.yeah.ger" 25. März
Price.yeah.gervor 14 h, 56 m

Blödsinn In kenn natürlich nicht alle weltweiten Regulatorien, aber es …Blödsinn In kenn natürlich nicht alle weltweiten Regulatorien, aber es gibt keine Vorschrift auf welcher Seite der Aussenleiter und auf welcher der Neutralleiter bei Steckdosen angeschlossen werden muss, insbesondere deshalb und dort, wo angeschlossene Verbraucher aufgrund der Machart von Steckdosen und Steckern problemlos in beide Richtungen angeschlossen werden können, das würde ja auch keinen Sinn machen. Höchstens die ungeschriebene Vorschrift in einem "Gebäudeverbund" durchgehend einheitlich vorzugehen.Im Übrigen wäre es wohl einfacher den Stecker von -in Deinem Fall- der Lichterkette zu drehen, anstatt die ganze W-LAN Steckdose "auf den Kopf zu stellen" um dieses Problem zu vermeiden


Sorry, aber deine Antwort ist Blödsinn.
Es bringt natürlich nichts den Stecker der Lichterkette zu drehen.
Vielleicht kommst du mal drauf wieso.
longtom99vor 1 h, 12 m

Sorry, aber deine Antwort ist Blödsinn.Es bringt natürlich nichts den S …Sorry, aber deine Antwort ist Blödsinn.Es bringt natürlich nichts den Stecker der Lichterkette zu drehen.Vielleicht kommst du mal drauf wieso.


Stimmt, genauso wie es eben auch keinen Sinn machen würde wenn es bei einer (österreichischen) Steckdose eine Vorschrift gäbe wo der Aussenleiter zu sein hat, insbesondere wenn nicht verpolungssicher ausgeführt. Du hast halt "Pech", dass Deine Installation so ausgeführt worden ist wie sie ist, sie könnte genauso "andersrum" angeschlossen sein, das wäre genauso Regelkonform.
Price.yeah.gervor 20 h, 21 m

Stimmt, genauso wie es eben auch keinen Sinn machen würde wenn es bei …Stimmt, genauso wie es eben auch keinen Sinn machen würde wenn es bei einer (österreichischen) Steckdose eine Vorschrift gäbe wo der Aussenleiter zu sein hat, insbesondere wenn nicht verpolungssicher ausgeführt. Du hast halt "Pech", dass Deine Installation so ausgeführt worden ist wie sie ist, sie könnte genauso "andersrum" angeschlossen sein, das wäre genauso Regelkonform.


Wenn du etwas im Internet stöberst, dann stimmt meine Anschaltung!
Ist wie Rechts- und Linksverkehr ;-)
Aber klar, wenn es "falsch" angeschaltet ist, dann stimmts:

Here it seems ok that the "live" wire is on the "right" side for some countries (including US):

bradyinspects.com/hou…tml

But in Europe it is the opposite, "live" is right.

Also when 3 prong plug is used (e.g. France, Type-E) the "live" (phase) wire is left as the earth wire is on the upper side (not on the bottom).

iec.ch/wor…htm

So, WeMo and others are using the "American" standard, for correct use in Europe the WeMo switch should be inserted upside down ;-)
longtom99vor 7 h, 37 m

Wenn du etwas im Internet stöberst, dann stimmt meine Anschaltung!


Wenn Deine LED Lichterkette auch im "Ausgeschaltenen" (unter Umständen eben auch nur "teilgetrennten") Zustand nach- oder dauerhaft leicht weiterleucht, hast Du nicht viele Möglichkeiten, wenn Du die Steckdose nicht umklemmen willst/kannst/darfst, das habe ich nicht (ernsthaft) bestritten. ;-)

Mein "Blödsinn" bezog sich nur darauf, dass es keine Vorschrift in Österreich gibt (der Einfachheit halber und um weitere Verwirrungen zu vermeiden, beschränke ich mich nun national) die besagt, dass der Aussenleiter auf der Rechten Seite sein muss, er kann links wie rechts an der Steckdose angeschlossen sein und keines davon widerspricht einer Vorschrift. Eine Vorschrift würde auch nur bei Verpolungssicheren Stecksystemen Sinn machen.

Falls Du weiter auf dein "live is right" bestehst, bitte eine Quelle, ala TAEV oder ÖVE
Bearbeitet von: "Price.yeah.ger" 27. März
Price.yeah.gervor 2 h, 38 m

Wenn Deine LED Lichterkette auch im "Ausgeschaltenen" (unter Umständen …Wenn Deine LED Lichterkette auch im "Ausgeschaltenen" (unter Umständen eben auch nur "teilgetrennten") Zustand nach- oder dauerhaft leicht weiterleucht, hast Du nicht viele Möglichkeiten, wenn Du die Steckdose nicht umklemmen willst/kannst/darfst, das habe ich nicht (ernsthaft) bestritten. ;-)Mein "Blödsinn" bezog sich nur darauf, dass es keine Vorschrift in Österreich gibt (der Einfachheit halber und um weitere Verwirrungen zu vermeiden, beschränke ich mich nun national) die besagt, dass der Aussenleiter auf der Rechten Seite sein muss, er kann links wie rechts an der Steckdose angeschlossen sein und keines davon widerspricht einer Vorschrift. Eine Vorschrift würde auch nur bei Verpolungssicheren Stecksystemen Sinn machen.Falls Du weiter auf dein "live is right" bestehst, bitte eine Quelle, ala TAEV oder ÖVE


Passt schon ;-)
Habe mich an Frankreich etc orientiert-
Aber da wir keinen Verpolungsschutz haben ist es egal :-)
longtom99vor 11 m

Passt schon ;-)Habe mich an Frankreich etc orientiert-Aber da wir keinen …Passt schon ;-)Habe mich an Frankreich etc orientiert-Aber da wir keinen Verpolungsschutz haben ist es egal :-)



Passt Ich hab auch lauter französische Steckdosen bei mir in Wien zu Hause ;-)
Price.yeah.gervor 12 h, 24 m

Passt Ich hab auch lauter französische Steckdosen bei mir in Wien zu …Passt Ich hab auch lauter französische Steckdosen bei mir in Wien zu Hause ;-)


Noch was gefunden

Phase links
longtom99vor 1 h, 20 m

Noch was gefunden Phase links



Ob es sinnig oder unsinnig, bzw. in bestimmten Konstellationen sogar gefährlich ist oder ob es in einzelnen Foren jemand behauptet ist eigentlich egal, es ist fakt, dass es keine entsprechende Vorschrift oder Normierung bei uns gibt. Wäre auch unsinnig ohne entsprechende Vorschrift, dass die Zuleitung zu einem Schukostecker bspw. immer nach unten einzustecken ist, genauso müsste man dann Eurostecker verbieten, ebenso Mehrfachsteckdosen oder auch Schukostecker wo der Kabelauslass nach vorne abgehend ausgelegt ist. Mehrfachsteckdosen sind sicherheitstechnisch noch mit einem viel größeren Gefahrenpotetial ausgestattet, als technisch inkorrekt an einem Elektrogerät anliegende Aussenleiter, sie sind dennoch erlaubt.

Versteh mich nicht falsch, ich persönlich wäre insgesamt für ein verpolungssicheres Stecksystem (auch wenn dies nicht immer so komfortabel wäre), das ändert aber nichts an der Tatsache, dass die Aussenleiter links oder rechts an einer Steckdosen angeschlossen sein dürfen und beides (rechtlich und den Anschlussbedingungen entsprechend, aber eben nicht zwingend technisch) korrekt ausgeführt und erlaubt ist.
Bearbeitet von: "Price.yeah.ger" 28. März
Price.yeah.ger28. März

Ob es sinnig oder unsinnig, bzw. in bestimmten Konstellationen sogar …Ob es sinnig oder unsinnig, bzw. in bestimmten Konstellationen sogar gefährlich ist oder ob es in einzelnen Foren jemand behauptet ist eigentlich egal, es ist fakt, dass es keine entsprechende Vorschrift oder Normierung bei uns gibt. Wäre auch unsinnig ohne entsprechende Vorschrift, dass die Zuleitung zu einem Schukostecker bspw. immer nach unten einzustecken ist, genauso müsste man dann Eurostecker verbieten, ebenso Mehrfachsteckdosen oder auch Schukostecker wo der Kabelauslass nach vorne abgehend ausgelegt ist. Mehrfachsteckdosen sind sicherheitstechnisch noch mit einem viel größeren Gefahrenpotetial ausgestattet, als technisch inkorrekt an einem Elektrogerät anliegende Aussenleiter, sie sind dennoch erlaubt.Versteh mich nicht falsch, ich persönlich wäre insgesamt für ein verpolungssicheres Stecksystem (auch wenn dies nicht immer so komfortabel wäre), das ändert aber nichts an der Tatsache, dass die Aussenleiter links oder rechts an einer Steckdosen angeschlossen sein dürfen und beides (rechtlich und den Anschlussbedingungen entsprechend, aber eben nicht zwingend technisch) korrekt ausgeführt und erlaubt ist.


Also es ist doch rechts die Phase damit der Prüfer und das Bild unten mit der Abschaltung passen
Aber es ist eh wurscht.
Automatischer Stromkreis-Detektor Polaritätsprüfer für Leiter, Neutralleiter und Erde Tester
3162656-uSxVh.jpg
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text