Warum einen unnötigen Aufpreis für den Markennamen Eneloop zahlen? Besser Ikea LADDA kaufen.
605°

Warum einen unnötigen Aufpreis für den Markennamen Eneloop zahlen? Besser Ikea LADDA kaufen.

32
eingestellt am 12. Dez 2016
Gerade auf MyDealz gesehen und mich echt gewundert das das keiner hier geteilt hat. Danke @Sumsang für den tollen Deal.

Eigentlich ist es kein Deal im klassischen Sinne. Aber wenn ich sehe, wie heiß hier in letzter Zeit die ganzen Eneloop-Deals werden, dann möchte ich an dieser Stelle doch mal eine bessere Alternative aus Preis-Leistungssicht aufzeigen. Das gilt für alle, die einen Ikea in der Nähe haben.

Die Ikea LADDA Akkus (Made in Japan) stehen den Eneloop Pro Akkus quasi in nichts nach. Ich habe sie selbst hier und getestet und bei mir waren die Entladekurven fast gleich. Auch der Akku-Experte HKJ (lygte-info.dk) hat sie getestet und vermutet, dass es einfach umgelabelte Eneloop Pro Akkus sind.

4 x AAA Eneloop Pro kosten laut Idealo 12€ + Versandkosten.
Ikea verkauft euch die LADDA AAA für 5,99€:
ikea.com/de/…80/

4 x AA Eneloop Pro kosten laut Idealo ebenfalls etwa 12€ + Versandkosten.
Ikea verkauft euch die LADDA AA für 6,49€:
ikea.com/de/…76/

Ihr spart also beim Kauf im Ikea ganze 50%.


167460.jpgHier ist der Test für die AAA:
candlepowerforums.com/vb/…te)
167460.jpgZum Vergleich die Eneloop:
167460.jpgHKJ:
"I would say the probability is very high that it is rewrapped eneloop."


167460.jpgHier ist der Test für die AA:
candlepowerforums.com/vb/…-76
167460.jpgZum Vergleich die Eneloop:
167460.jpgHKJ:
"They look to be the same as the black eneloops."


Wenn es für die Community kein Deal ist, dann verschiebt es bitte zu Diverses. Aus meiner Sicht zahlt man bei den Eneloop-Deals aber nur für den Namen und weil diese in letzter Zeit so extrem hot wurden, wollte ich hier einfach mal etwas Aufklärungsarbeit leisten.

Nachtrag: Die LADDA-Akkus mit geringer Kapazität (z.B. fürs Telefon, verkraften sehr viele Zyklen) sind vermutlich das Gegenstück zu den Eneloop-Lite:
AA-Variante für 3,49€:
ikea.com/de/…74/
AAA-Variante für 2,99€:
ikea.com/de/…83/
Diese habe ich aber nicht hier. Deshalb möchte ich mich da nicht zu weit aus dem Fenster lehnen.

Hier noch ein kleiner Test von Sumsang:

Da HKJ die aktuellen Eneloop Pro scheinbar nicht getestet hat, habe ich noch schnell selbst einen Vergleich gemacht. Zu sehen sind die AAA LADDA (orange) und die Eneloop Pro AAA, aktuelle Generation (blau) bei sehr hoher Entladung mit 2000 mA (in 25 Minuten leer gesaugt). Die Eneloop waren in diesem Fall zum Ende hin sogar etwas schwächer, was die Spannung angeht. Das soll jetzt aber nur ein Beispiel sein. Schwankungen gibt es bei allen Akkus.
167460.jpg
Und hier noch die Kurve der LADDA (wieder orange) vs. aktuelle Generation Eneloop Pro AA (wieder blau):
167460.jpg

Beste Kommentare

Verfasser

funumiavor 2 m

Kann ich für die Eneloop mein "altes" Ladegerät vom Lidl nehmen oder benötige ich dafür ein eigenes?

Zum Bleistift
32 Kommentare

Ich glaube ich hab mal gelesen, dass die AmazonBasics Akkus einfach Eneloop Akkus mit Amazon Etikett sind!

Hmm - zwei Punkte:

* Ich dachte, die Stärke der Eneloop war immer die geringe Selbstentladung, wie sieht es da bei IKEA aus? Vielleicht hab ich diese Info übersehen.

* Selbst wenn es umgelabelte Eneloop sind - du hast keine Garantie, dass es morgen nicht ganz andere Marken und Modelle sind, vielleicht will IKEA die Leute nur "anfixen"

Die Eneloop kostetn auch nicht die Welt und man weiß woran man ist Der Preis ist für die HOT am besten austesten ^^

Cool!!! Danke für die Info. Ich suche schon lang nach einer günstigeren Alternative zu Eneloop, die im übrigen super sind! ...leider nicht gerade billig... Zu meinem Pech hab ich vor 2 Wochen erst wieder 16 Eneloops gekauft. :-( ...die aber wenigstens in toolen bunten Farben. :-)

Hot für die super Beschreibung inkl. Entladekurve!

Verfasser

@hackenbush @Shinzon Habt ihr den Deal gelesen?

woodzlervor 10 m

Hot für die super Beschreibung inkl. Entladekurve!


Ja, auf jeden Fall. ...und die (soweit ich sehen kann) korrekte Verwendung der deutschen Rechtschreibung. Bei manchen Deals tut das schon etwas in den Augen weh!

35Pvor 9 m

@hackenbush @Shinzon Habt ihr den Deal gelesen?



Ja, aber wie gesagt bei Eigenmarken kann sich der Hersteller dahinter schlagartig ändern darauf hat man als Kunde ja keinen Einfluss ansonsten finde ich es eine super günstige alternative.

verwende nur Varta - reichen vollkommen und hatte noch kein einziges problem mit denen

JO_vor 1 m

verwende nur Varta - reichen vollkommen und hatte noch kein einziges problem mit denen


Der Vorteil von Eneloop ist ja der, dass die Selbstentladung deutlich geringer ist. Lässt man Eneloop-Akkus mal ein Jahr liegen, so haben die am Ende noch deutlich mehr Kapazität als andere - die sind meist leer.

lukesky333vor 4 m

Der Vorteil von Eneloop ist ja der, dass die Selbstentladung deutlich geringer ist. Lässt man Eneloop-Akkus mal ein Jahr liegen, so haben die am Ende noch deutlich mehr Kapazität als andere - die sind meist leer.



Das stimmt schon, nur habe ich keine Anwendungen, bei denen ich speziell diese geringe Selbstentladung brauchen würde - ich glaube beim Großteil der Eneloop-Käufer ist dies ebenso der Fall. Einfach nur haben wollen


Eneloops besitzen jetzt eh nicht mehr so einen guten Ruf - Panasonic stellt die jetzt in China her (vorher unter Sanyo war es bei FDK in Japan), und die Streuung soll jetzt, angeblich, höher sein...

Ich hab mir mal welche von Fujitsu bestellt - sind die Besitzer von FDK und sollten gleichwertig wie die Eneloops unter Sanyo sein!

JO_vor 3 m

Das stimmt schon, nur habe ich keine Anwendungen, bei denen ich speziell diese geringe Selbstentladung brauchen würde - ich glaube beim Großteil der Eneloop-Käufer ist dies ebenso der Fall. Einfach nur haben wollen


Leider ist das nicht so. Ich z.B. verwende Akkus auch in Geräten, die nur sehr selten benutzt werden. Dort ist das natürlich von Vorteil. Stell Dir vor, Du hast ne Notfall-Taschenlampe, die Du einmal alle 2-3 Jahre brauchst und dann ist sie leer.

In den Thermostaten für die Heizkörper hab ich die auch drin, da wird der Motor jeden Tag max. 4x kurz bewegt.

Also sinnvoll sind die schon, kommt aber immer auf den Anwendungsfall an - da hast Du natürlich recht.

Ich habe mehrere in Reserve liegen und da spielt die Selbstentladung dann schon eine Rolle. "Nur haben wollen" steht als Grund nicht dahinter, sondern der Wunsch, rasch auf geladene Alkus tauschen zu können, wenn die Aktiven leer sind.

Wow, das hab ich nicht gewusst. Ist echt ein super Tipp zum sparen. Müssen nicht immer die teuren Marken sein. Danke fürs teilen.

Kann ich für die Eneloop mein "altes" Ladegerät vom Lidl nehmen oder benötige ich dafür ein eigenes?

Verfasser

"Können" natürlich immer Ich würde dir aber ein gutes Ladegerät empfehlen, kostet auch nicht die Welt

Verfasser

funumiavor 2 m

Kann ich für die Eneloop mein "altes" Ladegerät vom Lidl nehmen oder benötige ich dafür ein eigenes?

Zum Bleistift

35Pvor 1 h, 17 m

@hackenbush @Shinzon Habt ihr den Deal gelesen?


Komische Frage, nachdem ich sogar geschrieben hatte, dass ich womöglich was überlesen habe. Wo steht was zur Selbstentladung? Die 0,1A-Entladung zähl ich da eher nicht dazu.

35Pvor 11 m

​ Zum Bleistift


Danke für die Info.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top-Händler