Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Wien-Lissabon Hin- und Rückflug für 58€ mit TAP Air Portugal
238° Abgelaufen

Wien-Lissabon Hin- und Rückflug für 58€ mit TAP Air Portugal

5
eingestellt am 24. Nov 2019

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Mit Handgepäck ab 58€ (1 Koffer 55x40x20 cm 8kg + persönlicher Gegenstand 40x30x15 cm 2kg)
mit Aufgabekoffer ab 125€
Januar - März 2020
Reisetermine findet ihr im Deallink.

217497.jpg
Zusätzliche Info
Wenn Du weiterklickst und anschließend z.B. etwas kaufst, erhält Preisjäger u.U. dafür Geld vom jeweiligen Anbieter. Dies hat allerdings keinen Einfluss darauf, was für Deals gepostet werden. Du kannst in unserer FAQ und bei Über Preisjäger mehr dazu erfahren.

Gruppen

5 Kommentare
Die kosten für die umweltschäden sollten auch eingerechnet werden
MarcusMod24/11/2019 18:41

Die kosten für die umweltschäden sollten auch eingerechnet werden


Bitte die richtigen Parteien wählen. Rahmenbedingungen sind Aufgabe der Politik. Alternativ bei atmosfair Ablasshandel.
Bearbeitet von: "schnorrer" 24. Nov 2019
MarcusMod24/11/2019 18:41

Die kosten für die umweltschäden sollten auch eingerechnet werden


Und du glaubst wirklich dadurch ändert sich was wenn den Staat das Geld in den Rachen wirfst.
BigC24/11/2019 18:54

Kommentar gelöscht


Bitte sachlich im Ton bleiben.

Wenn das Fliegen teuerer wird, sind Flüge weniger attraktiv. Nur müsste das eben eu weit geregelt werden, ansonst fliegt man eben ab München zürich Bratislava Budapest.
Bearbeitet von: "schnorrer" 24. Nov 2019
MarcusMod24/11/2019 18:41

Die kosten für die umweltschäden sollten auch eingerechnet werden


Nachdem der Flugverkehr weltweit je nach Quelle 1%- 2,5% der CO2-Ausstöße ausmacht ist das ziemlich wayne. Die Bauindustrie müsste man abstellen und die Containerschiffe, wenn man ernsthaft interessiert wäre etwas am CO2-Ausstoß zu ändern. Die 15 größten Containerschiffe stoßen mehr CO2 aus als ALLE Autos der Welt gemeinsam.

Die ganze Verkehrsdebatte hat vl den Sinn unabhängiger vom Öl im mittleren Osten zu werden und Arbeitsplätze in bestimmten Wirtschaftszweigen zu schaffen, mit CO2 Verringerung hat das aber in der Realität nichts zu tun.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text